Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PC-Spiele und Beziehung

768 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sucht, Pc Spiele ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:07
und wie lang geht das jetzt schon so?


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:08
Trennumgen sind meiner meinumg nach kein geeignetes druckmittel. Ich habe es nur getan weil es der einzige weg war mich zu schützen. Und ich meinte es ernst. Also nicht: ich drohe nur dit sich was ändert. Sowas finde ich nicht in ordnung.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:10
find ich schon, ich denk genau durch vor Augen führen was man verlieren kann wird man wach, ich an deiner Stelle würd ihm nen Ultimatum setzen, dann ausziehen mit Sack und Pack ... und dann schauen was von ihm kommt ...

is zwar nicht schön aber so leben doch auch nicht ..


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:11
@LumiNous
Für mich selbst wäre es unvorstellbar so zu leben und ich weiss nicht so wirklich wie ich damit umgehen würde wenn mein Partner so wäre. Auf Dauer könnte ich das sicher nicht. Mir schon klar, dass es ne blöde Sucht ist, ist schwierig wenn er von sich aus nichts dagegen tun will.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:12
was zockt er denn überhaupt?


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:18
Irgendwie will er schon. Sagt er. Was er tut spricht für sich.

Es kommen immer neue sachen raus. Er spielt immer etwas anderes. Aber ich finde es ist nicht wichtig WAS er spielt sondern WIESO. Dann kann ich dort ansetzten und helfen.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:22
Mh schweres Thema.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung schreiben. Ich selbst wahr Jahrelang abhängig von einer virtuellen Welt und alles andere um mich herum war mir unwichtig.
Das WIESO war meine Familie. Unerträgliches gemeckere und vorwürfe jeden Tag aufs neue für nichts und wieder nichts.
Selbst meine heutige Frau hab ich vernachlässigt. Es braucht schon einen gewaltigen "Eyeopener" um da wieder raus zu kommen. Erst ein extremer Streit innerhalb der Familie hat mich aus diesem Dornröschenschlaf geweckt. Es gab keinen Platz mehr an den ich mich flüchten konnte außer die Arme meiner Frau.
Jetzt weiß ich das mir nichts besseres passieren konnte.

Zwar bin ich immer noch in der virtuellen Umgebung unterwegs, kann aber den meisten sagen "Lass es wenn du nicht stabil genug bist!"
Es kann einen in einen unendlichen Abgrund reißen.

Heute ist mir nichts wichtiger als meine Frau. Auch wenn ich anerkannt Internetsüchtig bin. (kein Scherz)

@LumiNous
Es gibt kein Rezept um jemanden da wieder raus zu holen. Aber es ist wichtig das du stark bist und ihm wirklich zeigst das dir was an ihm liegt. Lässt du ihn fallen kann das ein Fall ins Nichts werden. Oder du stellst ihn vor die entgültige Wahl. Du musst natürlich für dich selbst entscheiden was das beste ist. Irgendwann sind deine Kräfte auch aufgebraucht.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:22
@LumiNous
Wie alt ist er den wenn man fragen darf :) ?


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:32
@jorandax

Danke!
Von jemanden zu hören der selbst betroffen ist, bestärkt mich in der meinung, dass man da auch wieder rauskommt.

Er hat aber leider rückenstärkung aus der familie. Es wird für ihn geputzt und gewaschen und noch mehr als nötig verzogen. So hat er keine weiteren sorgen als arbeiten zu gehen und zu spielen. Wir leben nicht zusammen sonst würde da ein anderer wind wehen. Ich würde das sowieso erst in Betracht ziehen wenn er das spielen sein lässt.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:41
Ich sage hier mal ganz offen was passiert ist.

Habe auch eben mit meiner Frau darüber gesprochen. Damals hätte ich wohl das Onlinegame ihr vorgezogen. Bis ich in die Spaltaxt meines cholerischen Vaters geschaut habe. Zu dem Zeitpunkt hatten meine Eltern bereits meinen Schatz mit gewaltigem Getöse rausgeworfen.

Es hat gut ein Jahr gedauert bis ich mich getraut habe aus dem Käfig aus zu brechen Bn dann (samt PC) mit meinen Klamotten ins Auto gestiegen und habe meine Eltern da sitzen lassen.
Heute ist es mir ein wenig peinlich das meine Eltern mich bis zum 27. Lebensjahr unter Kontrolle hatten. Ich wurde immer zum Gehorsam getrimmt und habe es nicht gewagt zu wiedersprechen.

Es hat dann noch einige Mühe- und Liebevolle Monate gedauert bis meine Frau mich da raus hatte.

Wofür ich ihr sehr dankbar bin. Wirklich raus bin ich erst seit wir geheiratet haben.
Von heute auf morgen spontan.

Erst da hat auch meine Familie verstanden das es vorbei ist.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:53
@jorandax


Danke für deine offenheit! Das klingt ja romantisch, deine frau hat dich quasi befreit.

Die einzige parallele die ich sehe, ist, dass sich mein freund auch im zwiefel eher der meinung seiner eltern anschließt, als meiner.
Aber sie tun alles für ihn, er hat auch eine eigene wohnung. Ich denke auch, dass es mal einen großen knall geben muss, aber wie du auch sagtest, dir war sie auch nicht so wichtig wie dss spiel solange du ein dach über den kopf und das spiel hattest.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 02:57
@LumiNous
Richtig!

Ohne den Knall passiert wahrscheinlich nicht viel.

Wir wünschen dir sehr viel Kraft und Liebe das durch zu stehen. Und falls es nicht klappt so wünschen wir dir Kraft selbst wieder hoch zu kommen.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 03:01
Danke! Morgen werde ich weitersehen :) erstmal drüber schlafen... Gute nacht allen ich verabschiede mich mal für heute.
Danke an alle hilfreichen tipps und berichte!


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 03:01
Schlaf gut!


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 03:39
Das ist nicht normal und die Person sollte sich umgehend helfen lassen .
Der Verzockt sein ganzes leben , die reinste Verschwendung .
3 Stunden reichen vollkommen aus


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 07:12
@LumiNous

Ach da gibts soviele Dinge die dazufürn, ich selbst bin seit meinen 8 Lebensjahrn Zocker, alles aber immer mit mass und nicht unkontrolliert, es ist schwer das zu erklärn aber ich versuchs mal.

Wen in deinen Leben vieles schiefgeht, und du hast dan ein Game indem du die Welt rettest, ist klar das du dich für die Virtuelle Welt entscheidest da du dort die Dinge so wenden kannst wie du willst auf eine einfache Art, dass Problem ist das du damit deine Eigene mitzerstörst und das merkt man einfach nicht.

Ich selbst hab nur paar Gründe wiso ich Games zocke und das ist zum 1. Spaß und zum 2. Story, ich liebe die Geschichten wen sie gut erzählt sind und das man selbst etwas tun muss um sie weiterzubringen, auch könnten sie eine art Lehrmeister sein die einem was beibringen, und trozdem darf man sie nicht zu ernstnehmen da man sonst das Auge für das wirklich Wichtige verliert.

Selbst ich hab es schonmal verlorn das Auge für das Wichtige, hab mal 2 Jahre WoW gezockt, aufgestanden 8 uhr schlafengegangen 2 uhr manchmal auch durchgemacht, aus dem ganzen rauszukomen war recht schwer vorallem erfordert das viel Kraft, ich habs nur geschaft weil mich meine Freundin verlassen hat.

Man könnte jetzt sagen "typischer suchti" von mir aus okey, nur hoffe ich das andere drauß lernen bevor sie in so eine Situation kommen und alles in Mass genießen und sich nicht drin verliern, ich schreibe das hier nicht zum Spaß immerhin wissen jetzt alle in Forum das ich 2 Jahre WoW süchtig war :D


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 08:30
also ich bin ganz anderer ansicht wie die meisten hier ....

ich denke man sollte immer das tun wonach man lust hat und wenn es das spielen ist .... warum nicht ? ich lebe seit 13 jahren in einer sehr glücklichen beziehung und mein partner und ich spielen auch. wir sind beide schon immer nicht wirklich personen gewesen die gerne fortgehen oder sich in gesellschaft sonderlich wohl fühlen sondern sind eher die häuslichen typen. was nicht heisst das wir nichts unternehmen, wir tun es nur nicht so oft und auch nur dann wenn wir gerade lust drauf haben.

nach einen anstrengenden arbeitstag abends zu spielen oder das wochenende für spiele zu nutzen ist für mich und meinen partner entspannung. ich kann gar nicht sagen wie froh ich bin das ich einen partner an meiner seite habe der genauso darüber denkt wie ich und wie man sieht funktioniert eine beziehung auch wenn man viel spielt.

ich sehe auch nichts negatives dabei wenn die beziehung nicht darunter leidet und man trozdem sich nicht aus den leben abkapselt ab und zu auch etwas mit den freunden unternimmt, ins kino geht ectr. wenn man eben lust hat dann ist das doch vollkommen okay.

ich denke es müssen nur die richtigen personen/partner aufeinander treffen ..... denn was habe ich davon wenn ich meinen partner zuliebe das spielen aufgebe weil er es nicht möchte wenn ich dadurch unglücklich bin und es einfach nicht mein wille, einstellung oder meiner persönlichekeit entspricht fortzugehen, diskotheken zu besuchen ectr.

ich denke jeder mensch sollte selbst wissen was für ihn gut ist, wie er sein leben gestalten möchte und wie er seine freizeit verbringen will und ich halte es auch nicht für richtig eine person nach den eignenen wünschen, ansichten und vorstellungen formen zu wollen. wenn man einen menschen liebt sollte man ihn so lieben wie er ist und ihm die freiheit geben die er braucht, das machen lassen was er möchte, ihn einfach so akzeptieren wie er ist.

wenn man einen partner erst ändern muss damit er zu einem passt würde ich behaupten das es nicht der richtig partner ist.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 08:56
es gibt leute die das packen
kollegen von mir zocken die ganze nacht durch, vorallem am we aber gehen noch zur arbeit, sind weder kugelrund noch extrem dürr, gehen auch raus anderes zeug machen(konzerte festivals)
ich hab auch schon öfter 24-30 stunden gezockt (3 flaschen cola, mehrere dosen monster und 2-3 fertig gebackene pizzen als vorrat) nur unterbrochen durch den notwendigen klogang

Spiele:
Plus seite:
man kann alles sein
man kann nicht entgültig sterben
man kann machen was man will
keine nasenhaare, körpergeruch oder pickel

Minus seite:
schlechte grafik
steuerungs abhängig
benötigt strom

Leben:
Beste grafik
man kann alles physikalisch mögliche machen
stromlos

minus seite:
schmerzen
hunger
durst
man ist begrenz
man sieht so aus wie man aussieht
wenn man stirbt ist man tot


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 09:13
Das Wieso ist doch immer das selbe. Beschissenes Reallife!!!

Ob man nun mit dem Arbeitsplatz unzufrieden ist, die Familie nervt, man eine Krankheit hat, extreme Langeweile durch Arbeitslosigkeit, zu schüchtern ist für den Kontakt mit anderen Leuten etc. Immer der selbe Grund.

Und dann geht das suchten los am meisten mit MMOs oder anderen Games. Und warum? Durch die Erfolge die man da ständig bekommt. Beim Zocken wird nur die eine Hirnhälfte angeregt die für die Emotionen zuständig ist. Du bekommst das was du außerhalb der virtuellen Welt nicht bekommst nämlich Erfolge. EIn anderer Grund ist auch die leichte Kontaktaufnahme mit anderen Menschen.

Solange sich bei den Wünschen im Reallife des Betroffenen nichts tut ist es völlig sinnlos da reinzureden. Dort muss man anpacken und ihn zeigen das es auch ohne das Game geht.


melden

PC-Spiele und Beziehung

28.09.2012 um 17:10
@LumiNous
Jeder muss selber wissen, wie er sein Leben lebt. Ich selbst könnte mir nicht vorstellen, nur zu zocken. Aber das hat alles damit zu tun, dass man von der Alltags-Realität flüchtet in eine virtuelle Traumwelt. Eigentlich ja alles eine Traumwelt, aber man kann sich halt seine eigene schaffen, jenseits des Kontroll -und Machtstaates, der auf Angst basiert.


melden