weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Hass, Wunden, Kroaten, Versöhnung, Bosnier, Serben, Albaner, Balkankrieg

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

28.11.2012 um 01:56
Wie gesagt so ein Thread hätte nicht annähernd den Charakter dieses Threads .


melden
Anzeige

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

28.11.2012 um 02:33
@Puschelhasi

Unabhängig davon, dass Serbien nahezu jeden vermeintlichen Kriegsverbrecher ausgeliefert bzw. selbst vor Gericht gestellt hat und sich sehr wohl mit der jüngeren Vergangenheit auseinandersetzt, überrascht es mich nicht, dass du die Intention meines Beitrages Mal wieder nicht verstanden hast. Die monatelangen Demonstrationen der Studenten gegen das Milosevicregime sind dir wohl komplett entgangen. Fahr mal nach Belgrad und unterhalte dich mal mit den Menschen dort. Das würde dir die Augen öffnen und du müsstest nicht ewig in das gleiche Horn blasen.


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 11:02
Was ich heute schon wieder lesen musste! Mir ist ehrlich schlecht geworden!
Sowas passiert und alle Albaner glauben das gutgläubig! Wach auf Mensch!

Frankfurter Allgemeine Zeitung 29.11.2012

Früherer UÇK-Führer Haradinaj freigesprochen

Das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hat den ehemaligen Premier des Kosovos, Ramush Haradinaj, in allen Anklagepunkten freigesprochen. Die Anklage habe den Vorwurf von Mord und Folter an Serben während des Unabhängigkeitskrieges im Kosovo 1998 nicht bewiesen, erklärten die Richter am Donnerstag in Den Haag.

Auch die beiden mitangeklagten ehemaligen Kommandeure der Kosovo-Befreiungsarmee wurden freigesprochen. Alle drei wurden sofort freigelassen. Der 44 Jahre alte Haradinaj war Kommandant der Kosovo-Befreiungsarmee. Er war bereits 2008 in einem ersten Verfahren freigesprochen worden. Der Prozess musste jedoch nach einer Entscheidung der Berufungskammer des UN-Tribunals teilweise wiederholt werden.

Jubel im Kosovo
Knapp zwei Wochen nach dem Freispruch des ehemaligen kroatischen Generals Ante Gotovina wird dieses Urteil wieder einmal hohe Wellen schlagen auf dem Balkan. Die Folge des Freispruchs für den früheren kosovarische Freischärlerführer Haradinaj wird Jubel im Kosovo und Empörung in Serbien die Folge sein.

Die Anklage hatte Haradinaj und zwei Mitangeklagte beschuldigt, zwischen März und September 1998 - also im Jahr vor dem Eingreifen der Nato in den Kosovo-Konflikt - Kriegsverbrechen im Kosovo begangen zu haben. Haradinaj war damals ein gefürchteter regionaler Befehlshaber der kosovo-albanischen „Befreiungsarmee Kosovo“ (UÇK). Seine Machtbasis lag im Westen des Kosovos. Im März 2005 erhob das Haager Tribunal Anklage gegen ihn. Er war zu diesem Zeitpunkt Regierungschef des Kosovos, das seinerzeit noch unter UN-Verwaltung stand, aber mit westlicher Unterstützung schon die endgültige Loslösung von Serbien vorbereitete.

Nach Veröffentlichung der Anklageschrift trat Haradinaj zurück und stellte sich dem Gericht. Drei Jahre später, im April 2008, wurden er und ein Mitangeklagter freigesprochen. Die Richter sahen es zwar als erwiesen an, dass viele der in der Anklageschrift geschilderten Verbrechen sich ereignet hatten. Doch zeigten sie sich nicht davon überzeugt, dass die Anklage die Verwicklung der insgesamt drei Angeklagten in systematische Vertreibungen überzeugend belegt habe.

Der dritte Angeklagte wurde allerdings für schuldig befunden, zwei kosovo-albanische Gefangene der UÇK gefoltert zu haben, die er der Kollaboration mit den Serben verdächtigte. Die Gefangenen hatten ihren Peiniger auf Fotos wiedererkannt, und auch sonst sahen die Richter die Beweislage als eindeutig an. Der Mann erhielt eine Haftstrafe von sechs Jahren.

Einschüchterung von Zeugen
Haradinaj hingegen kehrte im Triumph nach Prishtina zurück. Der Freispruch wurde allerdings 2010 von der Berufungskammer des Tribunals zugunsten einer partiellen Wiederaufnahme des Verfahrens aufgehoben. Die Richter der Berufungskammer vertraten die Ansicht, dass während des ursprünglichen Prozesses zu wenig getan worden sei, um der „erheblichen“ Einschüchterung von Zeugen der Anklage zu begegnen. So seien die Aussagen von zwei als besonders wichtig geltenden Zeugen nicht mehr gehört worden, obwohl sie für den Prozess womöglich von entscheidender Bedeutung hätten sein können. Dies komme einem „Justizirrtum“ gleich, so die Richter der Berufungskammer.

Das Wiederaufnahmeverfahren läuft seit August 2011. Laut Anklageschrift haben „Haradinaj et al“ systematisch Serben und Roma, aber auch der Kollaboration mit dem serbischen Staat bezichtigte Albaner gefoltert oder foltern lassen. Zur Last gelegt werden ihnen zudem systematische Vertreibungen von Serben und Roma. Zu besonders schweren Verbrechen kam es in einem improvisierten Gefangenenlager der UÇK, in dem mehrere Insassen an den Folgen der Folterungen starben, denen sie dort ausgesetzt waren. Andere Häftlinge wurden ermordet. Als serbische Truppen das ihrer Kontrolle entglittene Gebiet im September 1998 zwischenzeitlich zurückeroberten, entdeckten Belgrader Gerichtsmediziner 32 Leichen von Opfern solcher Verbrechen in der Nähe eines Kanals. Die Anklage hielt diese offiziellen serbischen Befunde aus der Herrschaftszeit des Belgrader Kriegstreibers Slobodan Milošević für ausreichend belastbar, um sie in ihre Anklage aufzunehmen.

Charakteristisch für den Haradinaj-Prozess waren jedoch nicht die einzelnen in der Anklageschrift aufgezählten Verbrechen, sondern die offenkundig systematische Einschüchterung von Zeugen der Anklage.


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 16:24
Das Urteil wundert mich nicht und löst bei mir nur müdes Kopfschütteln aus. Wäre Haradinaj Serbe, dann hätte er unter Garantie die absolute Höchststrafe erhalten.


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 16:29
@Jessicana
Ich glaub ich verstehe deine Mitteilung. Schon alleine die Überschrift sagt viel aus.
Aber das wollen viele. Es wäre alles viel einfacher wenn die Mehrheit der Menschen so denken würde. Nur weil man in eine bestimmte Volksgruppe geboren wird, heißt es nicht, dass man für die Taten von Früher was kann.
Schade, dass viele von klein auf so erzogen oder getrimmt werden. Es ist so sinnlos :(


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 16:35
Ich habe die deutsche Staatsangehörigkeit, aber muss ich deshalb Nachbarstaaten überfallen und ausplündern oder Völkermorde begehen? Kolonialgreuel, Weltkriege... wäre mir alles viel zu anstrengend.

Es ist einfach und billig, ganzen Völker, Glaubensclubs oder sonstigen Vereinen (die bekanntlich aus einzelnen Personen bestehen) eine oder mehrere bestimmte Verhaltensweisen anzuhängen.


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 17:20
@mynameisearl

Naja bei mir hat sich das müde Kopfschütteln über die Jahre in Entsetzen verwandelt.

@Doors

Den Zusammenhang verstehe ich nicht ganz? Was hat die deutsche Staatsangehörigkeit mit den von dir genannten Gräueltaten zu tun?


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 17:21
@molmed

bezog sich auf diese Aussage:
liaewen schrieb:Nur weil man in eine bestimmte Volksgruppe geboren wird, heißt es nicht, dass man für die Taten von Früher was kann.


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 17:22
@Doors

Danke ! =)


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 19:47
das volk hat meist andere ziele, als die politik. das volk ist auch meist viel friedlicher, als die politik(er/innen). klar gibt es klischees und vorurteile, die aber nicht stimmen. zu wissen reicht aber nicht...


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 23:17
mynameisearl schrieb:Fahr mal nach Belgrad und unterhalte dich mal mit den Menschen dort. Das würde dir die Augen öffnen und du müsstest nicht ewig in das gleiche Horn blasen.
Hat nicht neulich erst ein Nationalist die Präsidentschaftswahl gewonnen?


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

29.11.2012 um 23:40
Und das wundert dich??? O.o


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 05:36
@donovcalli

Tadic war Demokrat und hat Serbien keinen Millimeter weiter gebracht. Eher im Gegenteil. Die Wirtschaft liegt am Boden. Korruption und Kriminalität ist ein großes Problem. Nikolic ist die daher die logische Konsequenz und die politische Agenda dieses Mannes ist mitnichten nationalistisch. Eher konservativ und die außenpolitischen Ziele haben sich nicht geändert. Die Vorkriegsrhetorik interessiert in Serbien keinen Menschen. Die wollen eine Änderung. Ob Nikolic dafür der Richtige ist, wird sich zeigen. Ich bin skeptisch und ehrlich gesagt, wüsste ich auch nicht welche Partei ich wählen würde. Übrigens ist die Volkspartei der Bosnjaken in der Wahlkoalition beteiligt.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 05:52
Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!
Guter Vorschlag!


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 05:53
In den letzten Jahren fällt mir -schon- ein starker Rechtsruck bei den Serben auf.
Hatte mal viele serbische Kumpels hier in Ö, aber nun spielen viele von ihnen Nationalisten.


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 06:02
Viele von ihnen kennen Serbien fast gar nicht, 3 Wochen Urlaub im Jahr das wars.
Hängen sich aber serbische Flaggen auf und glauben das hat irgend eine Bedeutung.
lächerlich..und Wählen Hier in Ö die Nationalisten. facepalm. Ludaci.


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 12:41
Der Rechtsruck ist doch die logische Konsequenz dieser einseitige Schuldsprechung!
Wenn von allen Seiten mit dem Finger auf dich gezeigt wird hätte ich auch keine Lust auf alle anderen. In solchen Momenten besinn man sich auf die eigenen Leute!


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 13:35
@molmed
man muss sich auch überlegen, wieso mit dem Finger auf einen gezeigt wird.


melden

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 16:23
@liaewen


danke würden nur alle so denken aber siehst ja hier streiten die sich wer die schuld hat.


melden
Anzeige

Nicht alle Serben sind wie Milosevic, hört auf euch zu hassen!

30.11.2012 um 16:53
Dabei ist die Antwort so einfach: Im Zweifelsfalle ist immer der jeweils andere schuld.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden