weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Psychiater, Psychologen
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:12
@blue_
Es gibt insgesamt bei der Rechtssituation in Punkto Transsexualität so einige kontroverse Geschichten, aber auch wenn ich darüber noch das ein oder andere zu berichten wüsste, so scheint mir das hier nicht die richtige Diskussion dafür zu sein.


melden
Anzeige

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:13
AylinBlue schrieb:muss man dann Psychologen schildern, wie es genau abgelaufen ist?
Man muss nicht, wenn man nicht will, es wäre aber gut, so viel wie möglich zu erzählen, dass ist dann für die Polizei einfacher den Sachverhalt zu klären und auch für das Gericht ist es für eine Verurteilung massgebend.


melden
AylinBlue
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:13
BlackFlame schrieb:Es gibt insgesamt bei der Rechtssituation in Punkto Transsexualität so einige kontroverse Geschichten, aber auch wenn ich darüber noch das ein oder andere zu berichten wüsste, so scheint mir das hier nicht die richtige Diskussion dafür zu sein.
Ja, das würde ich auch mal sagen.. Das passt nicht wirklich zu meinen Thema


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:14
@BlackFlame

Hast Recht, sehe ich auch so.

Darüber kann hier weiterdiskutiert werden:

Diskussion: Geschlechtidentität und Transsexualität


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:15
@jayjaypg
Nicht direkt, ich habe als Mann einen erhöhten Östrogenspiegel. Und dieser hat natürlich auch Auswirkungen, sowohl innerlich als auch äusserlich. Und das führte bei mir zu einer Art Identitätskrise.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:16
@AylinBlue
Sofern du noch konkrete Fragen hast, dann immer her damit.
Ich werde dir zwar nicht alle Einzelheiten meiner Theraphie erzählen, aber ich habe mittlerweile mit mehr als einem Psychologen auch mehr als ein Gespräch geführt und beantworte dir gern deine Fragen, soweit es geht, weil ich eben bislang noch keine total schwarzen Schafe getroffen habe.

Es gibt natürlich auch richtig schwarze Schafe, aber das ist auch nicht der Regelfall und man sollte nicht glauben, dass man zu einem Psychologen geht und dann dort auf Lebzeiten bleiben muss.
Prinzipiell kann jederzeit auch wieder gehen, wenn es gar nicht funktionieren sollte.


melden

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:16
@AylinBlue
AylinBlue schrieb:Angenommen man ist vergewaltigt worden, muss man dann Psychologen schildern, wie es genau abgelaufen ist?
Du meinst, jedes einzelne Detail? Nein, und ein geübter Psychologe wird auch genau wissen, wann es dir unangenehm wird. Abgesehen davon gibt es auch noch andere Anlaufstellen, z.B. Lebensberatungen oder auch kirchliche Stellen. Nicht jeder Pastor wird dich gleich mit dem Ave Maria begrüßen.

@slider
slider schrieb:Ich bin eigentlich der Meinung, dass die Mehrzahl der Menschen ihren Job vielleicht nicht mit Freude aber dennoch korrekt ausführt.
Das ist wie bei einem guten Pferd: es springt nicht höher, als es muss.


melden

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:22
@KillingTime
Ja und? Wieso sollte der Psychologe höher springen als es für die Hilfe des Patienten nötig ist? Da hat doch niemand etwas davon. Das höher springen als nötig manifestiert sich in Forschungen und daraus folgend neuen Behandlungsmethoden und -techniken.


melden

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:24
naja, das sind auch nur menschen, die trotz ausbildung auch ihre vorurteile, verständnisprobleme und fehler haben. ich glaube dass es gerade in dieser hinsicht ziemlich schwer ist den passenden zu finden bzw. einen guten draht zu ihm zu bekommen. so ein psychologe ist ja auch vetrauensperson der man sich komplett öffnen muss. darum ist das wohl für manche menschen mit psych. problemen nicht so einfach, sich hilfe zu holen, gerade wenn man schwierigkeiten hat mit vertrauen.


melden

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:26
Also, ich mag meine Psychologen ;) Sehr nette, freundliche Menschen. :)
Habe bereits 9 oder 10 Therapeuten/ Psychologen/ Psychiater kennengelernt, aber erst jetzt habe ich 2 erwischt mit denen ich wirklich umgehen mag und mit denen ich gerne rede.

Psychologen können helfen, man muss aber selbst auch wirklich bereit dafür sein - ich war es lange Zeit nicht.
Übrigens lag ich noch nie auf einer Couch und wenn ich über etwas nicht reden wollte wurde es akzeptiert :D
Man muss den richtigen finden - was ziemlich schwer ist - und lernen sich darauf einzulassen.
Das kann sehr lange dauern, ja! Aber ein guter Therapeut/ Psychologe/ Psychiater gibt seinem Patienten diese Zeit.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:27
Ich finde das schlimmste an der ganzen Angelegenheit ist es das man so lange Wartezeiten hat um einen Termin zu bekommen. Das hat sich das Problem das man hat eventuell schon wieder erledigt oder man hat es verdrängt und glaubt nun keine Hilfe mehr nötig zu haben. Aber verdrängte Probleme sind nicht weg sondern haben die dumme Angewohnheit größer zu werden.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:34
@Anja-Andrea

Ich weiß, 1 Jahr Wartezeit hatte ich, als mein Problem akut war.

Es ist ein unglaublicher Zustand. Ich war nicht selbstmordgefährdet, aber wenn, hätte es wohl nichts geändert. Das interessiert niemanden.
Da gehört eingeschritten. Wie kann das sein?
Geht denn jeder wegen einer Winterdepression in Therapie, dass alle so überlastet sind?

Ich habe den Therapieplatz nach einjähriger Wartezeit (da war mein Problem nicht mehr akut) bekommen, und selbst dann nur durch Vitamin B, und bin dankbar drum.

Es hilft @AylinBlue


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:37
@Anja-Andrea
Ist auch richtig, aber lässt sich nur schwer lösen.
Einerseits bringt es nichts mit Gewalt die Zahl der Therapeuthen zu erhöhen, indem man das Psychologiestudium ausdünnt und jede Nase mal eben durchkommt.

Andererseits ist es auch immer eine Frage des eigentlichen Problems.
Eine tiefsitzende Personlichkeitsstörung beispielsweise, (die man, wenn man will im ICD-10 F60 nachlesen kann) wird nicht innerhalb von einem halben Jahr verschwinden. Zumal die Behandlung solcher Probleme in der Regel auch nicht innerhalb von ein paar Sitzungen vorbei ist.
So gesehen macht es das halbe Jahr mehr oder weniger am Ende auch nicht fett, auch wenn es natürlich nicht schön ist, das so ausformulieren zu müssen.

Das Problem angehen zu wollen, bedarf wohl eines anderen Ansatzpunktes. Möglicherweise eine kindgerechte Grundlagenerziehung in Sachen Psychologie während der Schulzeit. Ich weis es nicht...


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:37
@blue_
In dem Gynäkomastieforum in dem ich schreibe bin ich eigentlich der einzige der nicht zum Psychiater geht. Manchmal denke ich, wenn die solche Probleme damit haben sollen sie sich doch operieren lassen.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:40
@Anja-Andrea
Anja-Andrea schrieb:Manchmal denke ich, wenn die solche Probleme damit haben sollen sie sich doch operieren lassen.
Das soll ja gerade durch psychotherapeutische Hilfe vermieden werden, weil irreversibel.

Man kann ja mal auf dem Holzweg sein mit seiner 1000%en Überzeugung, dann wäre eine OP eine Katastrophe.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:41
@BlackFlame
Aber du müsstest eigentlich wissen das es bei bestimmten Diagnosen die Leute wirklich richtig leiden und wenn sie dann noch ein halbes oder ganzes Jahr darauf warten müssen um so mehr. Das mag ja noch angehen wenn man Teenager ist oder Anfang Zwanzig, aber ich kenne eben einige TS die schon im gesetzteren Alter sind.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:43
@blue_
Ich meinte jetzt Männer mit Gynäkomastie, die sich bisher aus den verschiedensten Gründen noch nicht operieren lassen haben, aber unter dem Umstand leiden das sie Brüste haben. Es nehmen nicht alles das so gelassen oder finden das sogar gut wie ich.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:45
@Anja-Andrea
Du findest es gut, dass Du als Mann Brüste hast?


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:46
@Anja-Andrea
Ich weis, aber wie sähe denn dein Lösungsvorschlag aus?
Die Zahl psychischer Krankheiten scheint ja in den letzten Jahren stetig zu steigen, ohne Aussicht auf Besserung. Wenn die Zahl der aktiven Psychologen aber nicht mitwächst kommt es eben früher oder später zu immer längeren Wartezeiten.
Und wohin das Weichspülen des erforderlichen Studiengangs führt, kann man sich ja anschauen, wenn man die Belegschaften von Schullehrern betrachtet.


melden
Anzeige

Was haltet ihr von einem Psychologen/Psychiater?

29.12.2012 um 18:46
Ich würde liebend gern zu einem Psychologen/Psychiater gehen. Ich stell mir die Vorstellung, jemand der dir zuhört, egal was du sagst, sehr angenehm vor. Auch wenn es nur sein Beruf ist, und es ihn höchstwahrscheinlich eh nicht interessiert. Darum geht es nicht .


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden