weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Kindergarten, Erzieher, Kiga

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 16:01
Die gleichen Erzieherinnen, genau so wie das Spielzeug oder die Möbel


melden
Anzeige

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 16:17
huuuuch ...da hast du ja einen Kindergarten erwischt

Über unseren damals kann ich mich nicht beschweren , die kids spielten Tischspiele und dann gings rauß in den großen Hof da gabs dann Bobby Cars , Dreiräder, ne riesen Burg, SAnd und und und ....

Ab und zu gingen sie wenn es Zeit war Erdbeeren pflücken
Im Wald waren sie auch öfters mal oder auf dem Spielplatz
Dort wurde jedesmal ein Aushang an die Türe gehängt das man bescheid weiß , das die Erzieherinnen einen Ausflug mit den Kids machen.
Find ich auch richtig so , man will ja schließlich wissen wo die mit dem Kind hingehen.

Mein Sohn sah oft aus wie ein kleines schweinchen hihi was mich nicht störte
eben weil sie jeden Tag draußen waren


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 16:21
@.lucy.
Passiert ... mancher ist eben extrem festgefahren.
Aber irgendwann kommt auch mal wieder frischer Wind rein, spätestens wenn ein Personalwechsel unausweichlich ist weil der eine oder andere Erzieher in Rente geht.
Und beim Spielzeug, spätestens wenn es kaputt gespielt ist muss neues her. Aber da könnte ja auch die Elternvertretung etwas organisieren.

Aber so richtig in der Gewohnheit festgefahrene Erzieher habe auch ich schon erlebt.


@.lucy.
Weißt was ich richtig heftig finde?
Man kann noch so lange selbst Erzieher sein, egal ob man selbst grade den Beruf ausübt oder ob man schon einige Jahre aus dem Berufsleben raus ist....
Sobald man als Mutter im Kindergarten auftritt (also wenn der Nachwuchs im Kindergarten ist) wird manches irgendwie komisch, man sieht plötzlich vieles aus beiden Perspektiven


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 16:33
@slobber
als ich die Vertretung gemacht habe, hab ich wieder so richtig gemerkt, wie anstrengend das ist, der Lärmpegel, immer auf dem Sprung, immer die Augen offen.
Zu hause hörte es nicht auf.
Vorbereitungen für den nächsten Tag, Märchen nochmal auffrischen, Turnübungen ausdenken,
basteln für das nächste Fest, neues Lied einüben....


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 19:28
@Camoran
Ich habe mir mal die erste Seite inklusive deines Eingangspostes durchgelesen. Ich denke schon, dass du vermutlich mit deiner Ansicht richtig liegst, doch muss ich auch sagen, dass sich in den letzten 10-15 Jahren wohl viel getan haben muss, was pädagogische Aufsicht von Kindern angeht.

Ich habe mich früher im Kindergarten immer unterfordert und gelangweilt gefühlt, obwohl wir jeden Tag ca. 2 Stunden draußen auf dem Kindergarten-eigenen Spielplatz verbracht hatten.
Jeden Tag der selbe Schmarrn. Habe immer nur mit Knete gespielt und gebastelt bzw. gemalt. Dann gab es einen Sitzkreis, indem Spiele gespielt wurden mit der Gemeinschaft und Lieder gesungen werden mussten. Das hatte ich gehasst...
Ausflüge gab es einmal im Monat einen. Zu dürftig, finde ich. Man sollte als kleines Kind möglichst viel von der Umwelt mitbekommen und lernen!
In meinem Kindergarten hatte man nichts gelernt, keine Wörter, Zahlen, Begriffe... das fing erst in der Grundschule an. Alles in allem waren die 2 Jahre im Kindergarten vergeudete Zeit für mich.

Doch - da gabs auch zwei richtig gute Sachen: Ich habe dort meine bisher beste Freundin kennenlernen dürfen. Und zweimal im Jahr ging es ins Theater. Dort durften wir uns Vostellungen von u.A. der Schneekönigin oder Kalif Storch ansehen.
Das war das einzig pädagogisch Sinnvolle -.-


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 19:47
@crusi
Normalerweise lebt man noch irgendwo und hat Eltern, welche Ausflüge und so machen können, ich find das dreist, wenn man alles dem Kindergarten in die Schuhe schiebt.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 20:02
@darkylein
Das ist das große Problem heutzutage: Man schiebt jegliche Arbeit und Pflichten an den Staat ab.

Eigentlich hast du recht und die Eltern sind in der Pflicht, die Kinder angemessen und konstruktiv zu erziehen. Nur sind heutzutage kaum noch Menschen dazu in der Lage, Nachwuchs angemessen und intelligent aufzuziehen und zu erziehen...
Sonst hätten wir nicht so eine Tendenz zur Verfettung der Kinder. Und so eine Tendenz zur Grundlosen Gewalt.

Eigentlich müsste man in der Schule schon lernen, wie man Kinder richtig erzieht, was angemessenes Verhalten ist. Sozialkompetenz fehlt doch hinten und vorne. Die wenigen Ausnahmen können die Defizite leider nicht ausgleichen.

Und was ist mit Eltern, die finanziell nicht dazu in der Lage sind, regelmäßig Ausflüge mit den Kindern zu unternehmen? Ausgrenzung fängt ja schon im Kindergarten an, wenn Max nicht mit in den Zoo kann, weil Papa zwar eine Arbeit hat, davon die Familie aber gerade mal ernähren kann.
Und ich fände es auch unfair, wenn Menschen nur Nachwuchs bekommen dürften, wenn sie auch genügend Geld zur Verfügung haben. Die Konsequenzen aus so einer Regelung wäre ein Kasten-System wie in Indien...


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 20:14
Also wir hatten auch nicht viel Geld, als ich klein war und konnten uns keine großartigen Unternehmungen leisten. Wir haben aber viele Spaziergänge durch den Wald, Fahrradausflüge etc. gemacht, dafür braucht man nicht viel Geld, nur Zeit und Initiative der Eltern.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

30.12.2012 um 20:53
@Camoran was ist den mit den echten problemen eines kindergartens? das man ungeimpfte kinder in kindertagesstätten lässt ist hirnrissig und gefährdet das wohl der kinder enorm.


melden
Camoran
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

31.12.2012 um 14:47
Ich weiss gar nicht wie manche darauf kommen das ich die Arbeit der Erzieher runtermache.
Ich hab die Situation oberflächlich mit meiner und vieler anderen Meinung geschildert.

Es zieht sich meiner Meinung nach eine Entwicklung ab, die es nicht darauf absieht den Kindern das Entdecken und ausbrobieren aus eigener Kraft zu ermöglichen.

Eher eine Entwicklung richtung Vor-Vor-Schule.
Und die Kindergärten die sich dieses Konzept abnehmen dürfen sich dann mit Qualifizierungen schmücken und werden ... ich sage mal subeventioniert.

Aber da hier manche schon die Erzieher angesprochen haben, die machen mal eben 100 Fortbildungsstunden und dürfen dannach so ziemlich jedes Konzept in ihrem Kindergarten "testen".
Meiner Meinung nach Geschmacklos, da sich die Konzepte ähneln(siehe Entwicklung oben) und man kann in einer Position eines Chefs im KiGa deutlich mehr auf die Beine stellen als vor-schulische Förderung(erlebt am Waldorfkindergarten)

Ob es daran liegt, dass viele Menschen in die Städte ziehen, oder an den Subventionen und Gehaltserhöhungen, ich weiss es nicht und werde es auch nicht weiter ergründen.

Vlt. bin ich ein bisshen pessimistisch, doch so habe ich es erlebt.

@slobber
Ich habe mein halbes Leben in Heimeinrichtungen und co. verbracht, ich glaube da dürfte mich keiner belehren, es gab schreckliche Einrichtungen und sehr schöne.Durfte von jedem was kosten.
Aber es geht um Kindergärten und die negative Entwicklung die sich da abzieht meiner Meinung nach.

@25h.nox auch deine Frage hat nicht wirklich was mit dem Thema zu tuen, aber ich versuch mal was dazu zu sagen.
Ich denke jedes Kind wird gegen die schlimmsten Kinderkrankheiten geimpft sein.

Ist doch schon fast Routine, seinem Kind bis zum 12 Lebensjahr gegen alle Krankheiten von A-Z geimpft zu haben.

Manche Impfungen sind nötig, manche nicht.Ich denke das ist aber ein andere Thema.

Btw. ich war bis zu meinem 6 oder 7 Lebensjahr gegen nichts geimpft, musste es wegen dem KiGa nachholen, doch die sind schon längst wieder abgelaufen, mir geht es gut und ich bin noch nicht an Wundstarrkrampf gestorben trotzt tiefer stark verschmutzen Schnittwunden.Ach irgendeine Grippe hatte ich in den letzen 10 Jahren auch nicht.

Amen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

31.12.2012 um 16:44
Camoran schrieb:Ich denke jedes Kind wird gegen die schlimmsten Kinderkrankheiten geimpft sein.
das wäre schön, aber ist leider nicht der fall, gibt genug gestörte die denken impfungen wären schlect und zuckerkügelchen könnten krankheiten heilen.
Camoran schrieb:Ist doch schon fast Routine, seinem Kind bis zum 12 Lebensjahr gegen alle Krankheiten von A-Z geimpft zu haben.
bei normalen menschen vlt, aber gibt dort draußen genug idioten


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

31.12.2012 um 17:51
@Camoran
1. "extreme Förderung" ... sozusagen Vor-Vor-Schule:
Heute wird mehr durch die Grundschule und auch durch die Eltern erwartet als noch vor 30 Jahren.
Früher genügte es wenn ein Kind wusste wie es heißt, wo es wohnt, den Vornamen halbwegs schreiben konnte und dei Farben kannte bevor es in die Grundschule kam. Damals war die Schule dazu da das den Kindern Zahlen, Buchstaben und die üblichen Grundrechenarten beigebracht wurden.
Heutzutage erwarten die Eltern sehr sehr viel von Kindergärten (mehr als die übliche Betreuung), am besten sollte im Kindergarten alles aufgeholt werden was daheim versäumt wurde und und und.... und die Grundschule erwartet mittlerweile (hat sich wahrscheinlich einfach so entwickelt über die Jahre) das die ABC-Schützen schon ihren Namen schreiben können, einfachste Grundrechenarten kennen, Buchstaben erkennen, etc.... also das was man früher alles in der 1. Klasse gelernt hat.

Die Erzieher in Kinderbetreuungseinrichtungen fördern doch nicht um sich nicht zu langweilen sondern weil es 1. wichtig ist für die Kindesentwicklung und 2. sowieso und überhaupt erwartet wird durch die Eltern.


2. Impfung:
Tut mir leid dir das sagen zu müssen, der Trend geht mittlerweile wieder Richtung "Ich belaste mein Kind doch nicht durch "gefährliche" Impfstoffe".
**Mich persönlich betrifft es nicht da ich weiß das ich meinem Kind mehr schaden würde durch die Verweigerung einer Impfung**
Ich rate dir folgendes, wenn du fachliche Informationen zum Thema "Sinn und Zweck von Impfungen" brauchst dann bitte mal einen Kinderarzt um Rat. Dieser kann dir sehr gut erläutern wozu Impfungen gut sind, was alles geschehen kann durch Impfungen, was geschehen kann wenn nicht geimpft wird, etc.
Es ist jedenfalls informativ und definitiv aussagekräftiger als tausend (auf persönliche Meinungen) basierende Floskeln von Nichtmedizinern.


Impfungen schützen auch nicht vor den üblichen normalen Erkältungen.
Schnupfennasen und Husten gehören zum allgegenwärtigen Alltag eines Kindergartens (ganzjährig). Das ist ganz normal und unumgänglich.


melden
Camoran
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

01.01.2013 um 14:52
@25h.nox dann wäre ich ja einer dieser Idioten.
Hmm ein Idiot der nie mit einer Krankheit geplagt wird/wurde.Kann ich mit leben.

@slobber ja das ist mir schon klar worauf das System aus ist.
Aber Kinder können auch lernen wenn sie in der Schule sind, das ohne große Probleme.
Da brauch man keine Vor-Vor-Förderung um die Schule zu meistern.

Ich selbst musste die deutsche Sprache 2 mal lernen, hatte sie 2 mal verlernt.
Ich konnte nicht mal das ABC in der 4 Klasse.
Aber dafür lag mir rechnen sehr ;)
Für mein Fachabitur hat es gerreicht, trotz den etwas gehobenen Anforderungen in den letzen Jahren.

Um ein weitere Beispiel zu nennen, die Kinder im Waldorfkindergarten lernen auch nicht mit Zahlen und Buchstaben umzugehen, also sie werden nicht aktiv unterrichtet.

In meinem Praktikum hieß es von wegen, das Kind sei bis zum 7 Lebensjahr nicht eins mit Körper und Seele oder sowas .... und da sollte man sich mehr um die Seele kümmern und das Wohlbefinden der Kinder und nicht um die Gehirnleistung.
Hat man auch deutlich gespürt in der Einrichtung, die Kinder konnten sich selbst beschäftigen und haben es auch auch eigenem Willen gemacht, sprich von alleine gezeichnet und versucht zu schreiben etc.

Im meinen anderen KiGa´s war es genau umgekehrt, die Kinder haben es vorgeschrieben bekommen und haben sich eher ein Spaß daraus gemacht als daran Spaß zu haben.

Aber es scheint beim "Volk" schon an der Tagesordnung zu sein, sich gegen Alles zu schützen und die höchste Leistung herausquetschen.

In solch einer Richtung geht die Entwicklung nun mal, naja wie gesagt, ich hab es erlebt und darf es noch einige mal erleben.

Dieses mal wird es das Altersheim sein, ohje, mal schauen was da auf mich zu kommt.
Ich hoffe es entspricht nicht meinen schlimmsten Erwartungen, doch leider habe ich das Gefühl das es Schlimmer sein wird.

Amen.


melden
Camoran
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

01.01.2013 um 15:00
Ach ja, ich kann glaube ich mein Beitrag nicht mehr bearbeiten,deswegen mal eine Frage nebenbei.
Kann man die Farbe hier im Forum ändern, bei dem Schwarz bekommt man ja Augebkrebs, dagegen hab ich micht nämlich nicht geimpft.


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

01.01.2013 um 15:01
@Camoran
Ich habe großen Respekt vor Menschen, die freiwillig und mit Hingabe in sozialen Berufen arbeiten.


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

01.01.2013 um 17:16
@Camoran
Du müsstest eigentlich im Laufe der Ausbildung gelernt haben welche verschiedenen Konzeptionen es gibt und das man Montessori oder Waldorf nicht mit einem durchschnittlichen städtischen Kindergarten vergleichen kann.
Es liegen Welten dazwischen.

Kinder die in den Waldorfkindergarten gehen kommen in den allermeisten Fällen anschließend in die Waldorfschule, dort wird das selbe Konzept wie im Waldorfkiga verfolgt, also gibts dort keinerlei Probleme sondern baut aufeinander auf.
Gut und schön, aber die Waldorfschule unterscheidet sich ja nun auch von einer typischen "normalen" Schule.

Wenn es dir so sehr im Waldorfkiga gefällt dann arbeite doch einfach dort wenn du die Ausbildung abgeschlossen hast :)



Zum Altersheim:
Kennst du Leute die in dem Bereich arbeiten? Dann sprich mal mit ihnen und lass dir alles erklären (was alltäglich an Arbeit anfällt, wie alte Leute im Altersheim so drauf sind, was schon lustiges passiert ist, was schon mal negatives oder belastendes passiert ist...) .
Dann rasselst du nicht zu unbedarft oder unbeholfen in das Praktikum rein.
Ich hätte übrigens einen netten Link zum Weblog eines Altenpflegers. Er schreibt in seinem Blog über lustige, schräge, kuriose Erlebnisse bei der Arbeit, aber eben auch über Praktikanten, über den Kontakt mit Familienangehörigen und auch über ernstere Themen im Bereich Altenpflege.
Den einen oder anderen Gedankenanstoß kann man da finden und es kann auch helfen wenn man durch die kleinen Geschichten erkennt das alte Menschen auch nur Menschen sind.
http://altenheimblogger.wordpress.com/


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

25.01.2013 um 11:36
http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/kindergarten-wertheim-tesa-100.html


Skandal im Kindergarten Kinder mit Tesa zum Schweigen gebracht

Mehr als fragwürdige Erziehungsmethoden sind am Mittwoch (23.01.13) aus einem Kindergarten in Bettingen bekannt geworden, einem Stadtteil von Wertheim direkt an der Grenze zu Unterfranken: Eine Kindergärtnerin soll Kindern den Mund mit Tesa zugeklebt haben.

Wo sind da die anderen Erzieherinnen ?
Warum schweigen sie ?


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

25.01.2013 um 11:45
@.lucy.
Wäre es in Ordnung gewesen, wenn das die eigenen Mütter getan hätten? Was ist deiner Meinung nach die angemessene Reaktion des Erziehungsverpflichteten?


melden

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

25.01.2013 um 11:51
Da kann man doch als Erzieherin nicht zuschauen, wenn die Kolleginnen so was tun.
Was haben die denn gelernt ?
Dass man so mit Kindern umgeht ?
Kindergartenleitung verständigen, Eltern verständigen

Als Mutter vertraut man doch darauf, dass es dem Kind gut geht im Kindergarten

Es geht garnicht, dass Eltern den Kindern den mund zukleben.
Das fällt meiner Meinung nach unter Mißhandlung

@KillingTime


melden
Anzeige
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Kindertageseinrichtungen sind ein WITZ

25.01.2013 um 11:54
Hat die Erzieherin zig Streifen genommen oder einen kleinen Streifen, um symbolisch darzustellen, dass man Fäkaliensprache nicht benutzt?

So streng klebt das Ding jetzt auch nicht. Das bekommt man auch ohne Schmerzen wieder runter. Duct tape würd mir schon mehr Sorgen bereiten :D


melden
219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Auszeit66 Beiträge
Anzeigen ausblenden