weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 10:33
Die Kindesmisshandlungen durch katholische Priester sind wahrscheinlich noch allen im Gedächtnis, auch wenn momentan gerade kein aktueller Fall durch die Presse geht.
Nachdem sich die entdeckten Fälle häuften und die Empörung über den Umgang der Kirche mit diesen Verbrechen zunahm, erklärte der Diözesenverband die Fälle dann doch aufarbeiten lassen zu wollen und beauftragte das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen mit der Arbeit.
War es letztendlich nur eine Aktion um die Öffentlichkeit ruhig zu stellen?
Jetzt, die Arbeit ist noch nicht einmal beendet und es gibt Anzeichen dafür, dass diverse Diözesen Missbrauchsakten verbrannt haben, beendet die Kirche die Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut und will alleine weiter "ermitteln". :D
Laut Herrn Professor Dr. Pfeiffer, dem Leiter des beauftraten Institutes, scheitert die Zusammenarbeit am nachträglich durch die Kirche vorgetragenen Wunsch die Veröffentlichung von Ergebnissen zu reglementieren und notfalls zu verbieten.
Der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) und das Forschungsinstitut hatten im Juli 2011 das Projekt vertraglich vereinbart. Laut KFN war es als weltweit umfassendste Untersuchung zu dem Thema angelegt. Akten aller Diözesen sollten teilweise seit Kriegsende auf Missbrauchsfälle untersucht und sämtliche Opfer schriftlich befragt werden. Zudem waren Interviews mit Opfern und Tätern geplant.

Der Zeitung zufolge forderte der VDD Änderungen an den Vereinbarungen, wonach die Kirche letztlich darüber hätte bestimmen können, ob die Ergebnisse veröffentlicht oder nie bekannt werden. Pfeiffer sagte am Mittwoch im ZDF-„Morgenmagazin“, dies sei für einen Doktoranden „inakzeptabel“. Er rief die mutmaßlichen Missbrauchsopfer zudem auf, sich nun freiwillig zu melden, um das Projekt fortführen zu können. Dazu sollten entsprechende Fragebögen verschickt werden.

Die Bischofskonferenz sprach von einem „zerrütteten“ Vertrauensverhältnis zwischen Pfeiffer und den deutschen Bischöfen. Dessen Kommunikationsverhalten gegenüber der Kirche habe eine „weitere konstruktive Zusammenarbeit“ verhindert.
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1357714357932&openMenu=1013083806405&c...

Was soll man davon halten?
Sind am Ende die entdeckten Verbrechen erheblich umfangreicher und waren die bekannt gewordenen nur die Spitze des Eisberg?
Fürchten die deutschen Bischöfe einen erneuten (und berechtigten) Shitstorm aufgrund weiterer Verbrechen?
Deckt da der eine Päderast den anderen?
Was haltet ihr diesem Vorgehen?
Mehr in diesem Artikel http://www.welt.de/politik/deutschland/article112635206/Bischoefe-sollen-Missbrauchsforschung-zensiert-haben.html

Bevor jetzt über mich ein Shitstorm hereinbricht, weil ich mich erdreistet habe "Päderast " in der Überschrift zu gebrauchen Wikipedia: Päderastie


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 10:36
Die eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 10:56
Wen wundert`s?

Wenn die Ergebnisse der Studie in die Richtung gegangen wären, dass es nur ganz, ganz wenige Einzelfälle in der kath. Kirche von Kindesmissbrauch gäbe und dieses genau verfolgt und geahndet würde, dann hätte die Kirche garantiert nicht die Zusammenarbeit beendet.

Die katholische Kirche hat sich noch nie in Sachen Selbstkritik mit Ruhm bekleckert, sondern meist in arroganter Weise behauptet, sie habe entweder gar keine oder wenn, dann nur ganz winzig kleine und unbedeutende Fehler, jeder, der etwas anderes sagt, sei gegen Gott und blablabla...

Blöderweise funktioniert das in der heutigen Zeit nicht mehr so gut, wie in vergangenen Jahrhunderten, wo schon quasi ein böser Blick des Bischofs reichte, um alle verstummen zu lassen.


Die katholische Kirche ist immer noch eine Organisation, die in der Vergangenheit verhaftet ist und sich nur höchst wider- und unwillig verändert.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 11:01
die rkk ist leider unfähig zu lernen!


melden
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 11:02
@Kc
Aber da gibts doch garantiert auch gut bezahlte PR-Berater.
Sinn würde so ein Vorgehen wohl nur machen, wenn da einiges nicht an die Öffentlichkeit kommen soll.
Ob das dafür sorgt, dass die Austrittswellen eingedämmt werden, darf wohl bezweifelt werden.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 11:12
@emanon

Meine persönliche Meinung ist, dass GERADE durch dieses Verhalten die Austritte aus der katholischen Kirche gefördert werden.

Dass es gerade in dieser Organisation Kindesmissbrauch und Verbrechen gibt, ist schlimm, denn eigentlich gehört es zu den grundlegendsten Aufgaben, Moral zu fördern, nicht durch solcherartige Verbrechen zu zerstören.

Aber der absolute Gipfel ist dieses scheinbar vollkommen fehlende Unrechtsbewusstsein, dieses beleidigte ,,wir haben doch gar nichts schlimmes gemacht, ihr seid doch alle nur so gegen uns...".
Diese Versuche, Missbrauch zu vertuschen, unter den Teppich zu kehren, zu verneinen und klein zu reden.

DAS ist es, was den Ruf der kath. Kirche immer mehr beschmutzt und zerstört.


Die ehrliche Verfolgung der Verbrechen dagegen würde den Ruf stärken, weil die Aussage wäre:,,Wir halten Kindesmissbrauch für Unrecht und dulden ihn auf keinen Fall! Die Täter müssen dafür bestraft werden!"

Stattdessen wurden Täter oft lediglich versetzt und konnten dann wieder unbeaufsichtigt Jugendgruppen leiten.


Gleichzeitig aber erzählt man den ,,normalen Menschen", sie sollten sich moralisch verhalten, nicht herumvögeln, Nächstenliebe und Demut zeigen usw.


Jene Doppelmoral ist es, welche die kath. Kirche in meinen Augen vollständig disqualifiziert, jemandem noch etwas über Moral und Anstand und Glauben zu erzählen.

Und davon haben immer mehr Leute die Schnauze voll, daher die Austritte.


Dass man sich nicht ,,taktisch klüger" verhält, also etwa mit PR-Beratern, liegt vermutlich daran, dass die ganzen, alten Männer noch immer in der Vergangeheit verhaftet und gewöhnt sind, es habe niemand etwas gegen sie und die Kirche zu sagen.
Sondern alle mögen die Klappe halten, weil sie ,,gegen Papst und Gott seien".


Aber wie gesagt: Blöderweise funktioniert das nicht mehr, wie noch vor einigen Jahrhunderten.

Heute erzeugt man nur noch bei wenigen Menschen in Deutschland ein Zittern, wenn man ihnen mit dieser Drohung kommt und meint, sie würden dann in der Hölle landen.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 11:12
Ein Schlag ins Gesicht für die Opfer und Wasser auf den Mühlen sämtlicher Kirchengegner. Sowas ist aber auch nur möglich, da die römisch-katholische Kirche weiterhin in D. eine gewisse Narrenfreiheit pflegt. Würde man endlich staatliche und adäquate Restriktionen durchsetzen können, wäre dem Spuk schnell ein Ende gesetzt.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 13:48
Wie mich dieses Thema aufregt. Statistisch gesehen hat man in jeder Schulklasse ein missbrauchtes Kind. Die meisten Fälle von Missbrauch geschehen immernoch in Familie und Freizeit.
Klar ist die katholische Kirche, wie ALLE ANDEREN BERUFE IN DENEN MAN(N) LEICHT MIT KINDERN IN KONTAKT KOMMT ein Anziehungspunkt für Pädophile!

Klar ist das Vertuschen scheiße, aber das passiert in jeder Schule, jeder Gemeinde, jeder Familie genauso.

Ich muss sagen, was würde ICH tun, wenn ich rausfinden würde, dass z.B. mein Bruder ein Kind missbraucht hat? Wie würde ich mich verhalten?
Es ist kein einfaches Thema und ich denke, dass viele Kirchenamtsinhaber auch mit der Situation überfordert sind. Man muss bedenken, die leben teilweise nicht in der Realität sondern haben ein völlig anderes Weltbild.

Anstatt immer nur an zu klagen, sollte man vielleicht mal daran arbeiten, aber es ist echt schwierig, vernünftigen Nachwuchs für die Kirche zu gewinnen, also werden sehr viele Weirdos Priester.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 13:52
@emanon

Soweit ich weiss, waren es vor allem die Diözesen München-Freising und Regensburg, die sich sehr gegen eine genaue Untersuchung wehrten und sowohl über eine Zensur wie über die Auswahl der Mitarbeiter bestimmen wollten. Nicht alle Gliederungen also. Vermutlich nur die, die etwas zu verbergen hatten/haben.


melden
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 13:57
@Doors
Danke, eine genauere Aufschlüsselung wer genau jetzt die Zensur etablieren wollte, hatte ich noch nicht gefunden.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:08
@emanon
@Doors
Wenn man vielleicht weniger anklagend und mehr aufklärend an die Sache ran gehen würde, wäre die Kirche evtl. auch kooperativer.
Aber natürlich ist es in der Presse ein riesen Thema und damit, wie @univerzal es so schön formuliert hat, "Wasser auf den Mühlen sämtlicher Kirchengegner".

Wen interessiert denn da das Wohl der Opfer? Geht doch nur um Hetze. Und solange sich das nicht ändert, wird sich wohl auch die Einstellung der Kirche nicht ändern.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:13
eben, lasst uns alle netter zur kirche sein, damit sie endlich geneigt ist, die perversen innerhalb der eigenen reihen auszumisten.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:24
Weniger anklagend? Ist Kinderschändung/-missbrauch schon gesellschaftsfähig?


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:26
@Kotzi

Wenn sie von Geistlichen begangen wird, die anschließend für's Opferwohl plädieren . . . :X

Ne im Ernst. Natürlich muss nicht alles, was bei derartigen Untersuchungen herauskommt in die Presse. Aber deshalb muss man doch dennoch unbeirrt und mit Nachdruck weiterhin versuchen, diese Dinge aufzuklären.

@Ahiru

Also wegen Kindesmissbrauch wurde "die Kirche" noch nicht angeklagt. Wer sich aber als Vertreter eben jener auch als Ganzes sieht, der zieht sie halt tiefer mit hinein, als sie es unter Umständen tatsächlich ist.

Die Anklage geht aber eher aus dem Verhalten "der Kirche" hervor.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:27
@univerzal
Ich hab das ernst gemeint... Es geht ja nicht ums ausmisten, wenn die Medien sich über sowas hermachen. Da gehts nur um Stimmungsmache.
Und wie ist den Opfern damit geholfen? Gar nicht, weil sich die Verantwortlichen dann quer stellen. Aber Hauptsache die Medien haben was zu berichten.

@Kotzi
Ja, aber weil ein paar Typen in der katholischen Kirche Perverse sind (die man, ich betone es nochmal, ÜBERALL findet wo Kinder anwesend sind) kann man nicht die ganze Kirche anklagen!
Aber so wird es in den Medien gemacht. Wenn man sich das anhört, denkt ma da würden jeden Sonntag nach der Messe erstmal die Ministranten durchgenommen und dann gehts zum gemeinsamen post-Missbrauch-Mittagessen.

Aber so ist es nunmal nicht, und wenn man gleich mit Kamera und Presse an die Tür klopft, bekommt die Kirche natürlich Angst um ihr Image.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:30
@Ahiru
Genau dafür ist doch diese Untersuchung die jetzt vonseiten der Geitslichen torpediert wird.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:33
@Ahiru
du glaubst ernsthaft, dass die kirche sich eher um die opfer kümmern würde, wenn es keinen öffentlichen druck gäbe? schöne neue welt.


melden
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:34
@Ahiru
Da die Kirche kinderschnder in ihren Reihen berherbergt ist Fakt. Nun hätte sie die Chance das aufzuklären und mauert.
Dümmer kann man gar nicht agieren wenn es einem um die Reputation in der Öffentlichkeit geht.
Es sei denn, die Vorfälle, die nun verborgen werden sollen, würden einen noch grösseren Schaden verursachen.
Wie würdest du über die Vorgehensweise denken, wenn es sich um eine, für dich nicht wählbare, politische Partei handeln würde?


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:44
@emanon
Wieso in ihren Reihen beherbergt...das ist dort Tradition,ein Initationsritual...so,jetzt bist du einer von uns und wirst es immer bleiben...hähähä


melden
Anzeige

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 14:46
@xionlloyd
xionlloyd schrieb:Die Anklage geht aber eher aus dem Verhalten "der Kirche" hervor.
Und das finde ich wird immer etwas einseitig gesehen... Es ist nunmal ein schwieriges Thema, und es ist nicht so, als würde die Kirche nicht versuchen, dass zu reformieren.

@Kotzi
Kotzi schrieb:Genau dafür ist doch diese Untersuchung die jetzt vonseiten der Geitslichen torpediert wird.
Falsch, vielleicht von einigen oder vielleicht nur einem oder zwei, die eben das Sagen haben. Und was wird daran torpediert? Ich finde es total verständlich. Du würdest auch nicht an einer "Untersuchung" teilnehmen, die dich am Ende als Kinderschänder darstellen soll. Du würdest auch dein Recht nutzen, aus zu steigen, wenn dir die Erhebung gegen den Strich geht.

@univerzal
univerzal schrieb:du glaubst ernsthaft, dass die kirche sich eher um die opfer kümmern würde, wenn es keinen öffentlichen druck gäbe? schöne neue welt.
Du hast ja wohl überhaupt keine Ahnung.
Was glaubst du wie viele KIRCHLICHE Verbände es gibt, die sich um Opfer von sexueller und allgemeiner Gewalt kümmern? Wie viele kirchliche Seelsorger es gibt?
Was meinst du mit "kümmern"? Geld zahlen? Wie soll das "kümmern" bei dir konkret aussehen?

@emanon
emanon schrieb:Da die Kirche kinderschnder in ihren Reihen berherbergt ist Fakt. Nun hätte sie die Chance das aufzuklären und mauert.
Es handelt sich dabei um ein Forschungsprojekt für eine Doktorarbeit. Davon hat nunmal nur der betreffende Doktorant was. Und wenn da im Abstract oder im Untersuchungsplan irgendwas steht, was die katholische Kirche nicht akzeptabel findet, hat sie das gute Recht, da NICHT mit zu machen.
Und "Kinderschänder beherbergen" ist Blödsinn. Es gibt bestimmt Pädophile in den Reihen der katolischen Kirche, es mag auch mal den einen oder anderen "Kinderschänder" geben, aber ganz ehrlich, das sind Ausnahmen. Und was meinst du mit "beherbergt"? Die Geistlichen unter sich aben praktisch keine Familie, die sind untereinander sehr loyal und evtl auch bereit, "ein Auge zu zu drücken". Das mag falsch sein, aber ich glaube nicht, dass diese Entscheidung leichtfertig und aus Gleichgültigkeit getroffen wird.
emanon schrieb:Dümmer kann man gar nicht agieren wenn es einem um die Reputation in der Öffentlichkeit geht.
Wenn ich dich jetzt fragen würde, ob du dich an meiner Doktorarbeit beteiligst, in der ich Pädosexualität auf allmystery untersuchen will, würdest du evtl noch "ja" sagen. Wenn ich dir dann aber einen Fragebogen vorlege, auf dem steht:
"Warum finden Sie Kinderschänder gut?" "Warum vertuschen Sie Kinderschänderei auf allmystery?""Wann haben Sie zuletzt ein Kind geschändet?" wirst du dir vielleicht verarscht vorkommen.
Wir wissen nicht, was der gute Mann da so erforschen wollte und vor allem WIE. Und da die Kirche erst zugesagt hatte und dann ausgestiegen ist, denke ich, sie waren einfach nicht mit der Methodik einverstanden.
emanon schrieb:Es sei denn, die Vorfälle, die nun verborgen werden sollen, würden einen noch grösseren Schaden verursachen.
Kann grade nicht folgen.
emanon schrieb:Wie würdest du über die Vorgehensweise denken, wenn es sich um eine, für dich nicht wählbare, politische Partei handeln würde?
Dasselbe. Wäre ich aber ein Mensch, der einen Grund sucht, diese Partei zu hassen, wäre es auch für mich Wasser auf meinen Mühlen :P Und darum gehts.

@Warhead
Ich würde dich ja fragen, was du machen würdest, wenn man deinen Vater/Bruder/Sohn des Kindesmissbrauchs anklagen würde. Aber ich glaube, du hast nicht die Fähigkeiten diese Frage zu reflektieren und Wahrheitsgemäß zu antworten, oder?


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden