weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

278 Beiträge, Schlüsselwörter: Kind, Großeltern, Verpflichtung, Enkelkind

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:33
@TinaMare
im moment steht das aufgrund meiner ausbildung noch gar nicht zur debatte.
und wenn es dann nicht möglich ist, dass wir eigene kinder haben, werden wir uns deshalb nicht trennen.
ich denke er weiß auch nicht so richtig, ob er wirklich welche möchte. sonst hätte er sich schon eindeutiger dazu geäußert.
wankelmütig bin ich nicht. das steht schon seit jahren fest.


melden
Anzeige

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:33
@TinaMare
TinaMare schrieb:Warum geht er davon aus, dass sich deine Meinung ändern wird? :ask:
Ich kenne etliche Frauen, die sich irgendwann "umentschieden" haben und sich dann doch Kinder angeschafft haben ...


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:37
feallai schrieb:ich denke er weiß auch nicht so richtig, ob er wirklich welche möchte. sonst hätte er sich schon eindeutiger dazu geäußert.
Was verstehst du unter "eindeutiger geäußert"?
Wenn jemand sagt: jawohl, ich hätte gerne Kind/Kinder ist das doch eigentlich aussagekräftig genug.

@Thalassa
Und ich kenne etliche Männer, die sich "umentscheiden" mussten ... mittlerweile sind die Mütter alleinerziehend.

Natürlich kann man seine Meinung ändern, das steht für mich auch ausser Frage.
Ist ein schwieriges Thema und ich bin der Meinung, dass beide zu 100 Prozent hinter ihrer Aussage stehen sollten und das am allerbesten von Anfang an :)


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:40
@TinaMare

Ja natürlich, sehe ich doch auch so ...

Aber hier ging es ja darum, daß feallai sich ein schlechtes Gewissen eingeredet hat, weil sie mit ihrem nichtvorhandenen Kinderwunsch ihrer Mutter die eventuellen Enkel vorenthält :( .


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:41
@TinaMare
dsa ist alles für ihn noch zukunftsmusik. und was weit weg ist, interessiert ihn noch nicht wirklich.
allerdings ist er einige jahre älter als ich, wird bald 40. ich kann mir vorstellen, so wie ich ihn kenne, dass er bald eh zu festgefahren ist, um sich noch kinder zu wünschen. das ist schwer zu erklären. aber ich kenne ihn seit 10 jahren. er mag kinder, aber er ist auch bequem. und wenn es dann so weit ist... naja. vermutlich kommt einfach nie der richtige zeitpunkt.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:43
Thalassa schrieb:Aber hier ging es ja darum, daß feallai sich ein schlechtes Gewissen eingeredet hat, weil sie mit ihrem nichtvorhandenen Kinderwunsch ihrer Mutter die eventuellen Enkel vorenthält :( .
Habe ich doch gelesen ;)
Ist für mich irrelevant ... mir geht es viel mehr um den Ehemann und da ist die Entscheidung NICHT in Ordnung, sollte er sich Kinder wünschen :-)
feallai schrieb: und wenn es dann so weit ist... naja. vermutlich kommt einfach nie der richtige zeitpunkt.
Na gut, du wirst ihn besser einschätzen können und vll liegst du auch mit deiner Vermutung richtig, dass er eh "nur halbherzig" seinen Kinderwunsch geäussert hat :)


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:47
@TinaMare
sollte sich unser leben grundlegend ändern und ich meine ptbs in den griff bekomme, sieht die sache eh noch mal anders aus. das ist mir in den letzten tagen klar geworden....
vielleicht, wenn ich etwas mehr lebensfreude habe....
ich weiß auch nicht so recht


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:49
@feallai
who knows?
Dann wünsche ich dir für deine posttraumatischen Belastungs-Störungen auf diesem Wege eine baldige Besserung.


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

13.01.2013 um 20:50
@TinaMare
danke dir.


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

14.01.2013 um 22:50
@feallai
Nur weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast,heißt es nicht ,dass du eine schlechte Mutter wärst.
Ich denke eine gute Mutter machen nicht ihre Erfahrung aus,sondern aus dem ,was sie daraus macht und ihrem Kind beibringt und behandelt.

Du musst dich deshalb nicht schlecht fühlen, schließlich ist es dein leben und du solltest es so leben,wie es dir gefällt und womit du glücklich bist .

Zum Thema Kinder vorenthalten :
Das sollte man seinen Kindern niemals antun,schließlich sind sie die leidtragenden .
Sie werden irgendwann jede versäumte Stunde vermissen .
Hatte auch kaum mit Verwandten Kontakt ,da meine Mutter sich leider mit fast jedem verstritten hat.
Dadurch habe ich leider sehr viel verpasst und sehr darunter gelitten .

Zu den meisten habe ich mittlerweile wieder Kontakt :)


Man muss nicht jeden mögen ,man sollte sich aber der Kinder zuliebe zusammen reißen :)


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

14.01.2013 um 22:56
@feallai

Nichts bleibt ungestraft. Wenn deine Mutter meint, sich mit ihrer Schwiegertochter zerstreiten zu müssen, dann braucht sie sich nachher nicht zu beschweren.

Niemand schuldet es seinen Eltern, Kinder zu bekommen. Geht's noch?! Und "vorenthalten"?! Eltern haben kein Recht auf Enkelkinder, wenn ich mich nicht irre. Jemand könnte ja auch auf einem anderen Kontinent leben, dann wären seine Kinder auch in weiter Ferne.


melden
morgaine85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 00:06
@feallai
hey schnucki,

was dein bruder und seine frau da machen ist echt nicht schön. ich gehe davon aus, das du schon versucht hast zu vermitteln. wenn sie nicht wollen, dann ist es so.
es liegt nicht in deiner verantwortung.

mit dem kinder bekommen ist auch ne verzwickte sache.
es geht mir ähnlich, wie du ja weißt. selbst schlechte kindheit gehabt, selbst psychisch krank und mit vielem überfordert, obwohl ich hilfe bekomme. die ganze medis usw hindern mich auch daran, ein kind auf die welt zu setzten. es liegt auch nicht an der partnerschaft. wie du ja weißt, bin ich ja mit meinem männe auch fast 12jahre zusammen.
was ich damit sagen will, ist, dass ich dich zu 100% verstehe. ich wünsche mir wohl für dich, dass du klare stellung nimmst, dann sind die erwartungen von deinen ellis weg oder zumindest weniger.

dicken knutscha


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 09:53
@feallai
Huhu,
also "den richtigen Zeitpunkt" um Kinder zu bekommen gibt es nicht.
Irgendwas ist doch immer grade "nicht passend" .
Wenn man sich immer nur daran orientiert das einfach "alles" stimmen muss bevor man Kinder in die Welt setzt dann ist irgendwann die Zeit abgelaufen.
Gut, bei manchen Paaren scheint es so als wäre grade alles nahezu perfekt... aber das ist nur äußerlich. Innerlich hat man immer damit zu kämpfen das man beruflich gerne voran käme, einen die Weltwirtschaftslage verunsichert oder die herrschende Umweltsituation, der nächste möchte eigentlich ganz gerne ein Eigenheim und denkt das dies nicht so leicht realisierbar ist wenn erst der Nachwuchs da ist, wieder jemand anderes möchte noch sooooooo viel erleben und reisen.

Eines weiß ich mit absoluter Sicherheit:
Es ist nicht deine Aufgabe die Unzulänglichkeiten anderer auszugleichen und anderer Leute Sehnsüchte auf deine Kosten zu stillen.

DIE perfekte problemlose Familie ohne Zank oder Missgunst gibt es selten.
Eine einzelne Person die ständig versucht es allen recht zu machen und versucht zu vermitteln gerät schnell selbst "unter die Räder" . Verstehst du was ich meine?
Ähnliches habe ich über Jahre erlebt. Ich hab ständig versucht zu vermitteln, versuchte alle Seiten zu verstehen und wenn ich dann doch mal Partei ergriff wurde ich von der "Gegenseite" auch noch angegriffen. Das machte mich irgendwann nur noch fertig.
Mittlerweile halte ich mich halbwegs raus.
(Wenn Muttern wieder seltsam ist dann höre ich mir die Kommentare meiner Geschwister an, denke mir meinen Teil und versuche garnicht mehr meine Mutter davon zu überzeugen wo sie da jetzt schon wieder Mist gebaut hat.Das bringt eh nix. Ich weiß eh das wir Geschwister abwechselnd "dumm, böse und undankbar sind" und uns mit Kontaktsperren abwechseln)


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 10:06
meine eltern erzählen immer, was sie mit den enkeln machen wollen und und und.
Jaja, das sagen die Großeltern immer und wenn sie dann da sind, sehen sie wie schön es ist, keine kleinen Kinder mehr zu haben... :)
Zum Thema: Ich weiß nicht ob man die Enkelkinder vorenthalten darf, aber meine "tollen" Schwiegereltern sehen die Kinder auch nicht oft, ich enthalte sie nicht vor, aber sie kommen auch nicht auf die Idee, dass sie die Kinder mal sehen wollen...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 10:14
Oh und noch etwas zum allgemeinen Thema "Enkelkinder vorenthalten"...
also meine Meinung dazu... (Achtung, die Beispiele sind teils überspitzt, teils hab ich tatsächlich solche Situationen erlebt)

Man muss abwägen was in der entsprechenden Situation wichtiger ist.
Wenn der Kontakt dem Kind und seinen Eltern schadet (bzw es ihnen durch den Kontakt nicht gut geht) dann ist es meiner Meinung nach gerechtfertigt wenn man sich dazu entscheidet den Großeltern ihr Enkelkind vorzuenthalten.
(Beispiel: Oma mäkelt ständig an allen und allem herum, versucht alle emotional zu erpressen und fährt ansonsten munter die Egoschiene auf Kosten ihrer Enkel, beschimpft ihr Enkelkind als Arschloch, zeigt den Stinkefinger in irgendeiner eigentlich harmlosen Situation, zieht über ihr pubertierendes Enkelkind her "du bist viel zu dick, irgendwann rollst du noch durch die Gegend, so kriegst du nie ne Freundin").

Wenn Großeltern sich, trotz Gesprächen zu der Situation, massivst einmischen in das Familienleben und dadurch alles durcheinander gerät.... womöglich ein ruhiges entspanntes Familienleben dadurch gestört wird... dann kann ich es auch verstehen.
(Beispiel: Ohne Vorankündigungen stehen die Großeltern immer mal mitten im Hausflur oder laufen einem im Haus über den Weg, sie haben ja den Schlüssel und sehen es als ihr Recht an. Nebenbei bemängeln sie dann fast schon automatisch alles mögliche was ihnen grade ins Auge fällt, lassen aber auch kein "das wird nachher erledigt sobald Zeit ist" gelten, bemängeln das das Enkelkind schon wieder Mittagsschlaf macht oder grade einen Zeichentrick sieht oder grade Schoko isst oder das es Gemüse/kein Gemüse isst oder zu dick/zu dünn angezogen ist, das Schuhe im Flur herumstehen, die Zeitung im Flur liegt, der Rasen ist schon wieder 3 Zentimeter zu lang und warum man denn dem 6monatigen Enkel noch immer diesen blöden Brei gibt statt endlich mal richtiges Fleisch und Nudeln. Warum kann das Kind eigentlich noch nicht sprechen, sicherlich wird es null gefördert und übrigens man wird es demnächst in der Musikschule anmelden.)

Wenn Großeltern anfangen ihre Enkelkinder beeinflussen zu wollen durch ihre eigenen Ideologien und Weltanschauungen - dies mit der Wertevermittlung seitens der Eltern aber kollidiert - und klärende Gespräche bzw Kompromisse nichts taugen. Auch dann kann ich einen Kontaktabbruch nachvollziehen.
(Beispiel: So ziemlich alle Ausländer sind blaxyz, zumindest die die hier leben. "Die" Türken blablablabla (beliebiges Hetzthema hier einfügen), extreme religiöse Vorstellungen, Ernährungsgewohnheiten, "Du bist aber ein Mädchen und Mädchen spielen nicht mit Pistolen und Autos", "Duuuuu bist Schuld wenn dein Kind eines Tages schwul wird"....)


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 10:18
@slobber
Echt toll geschrieben! Hut ab! Einiges kommt mir bekannt vor, wird aber jeden so gehen... :)

Liebe Grüße
Luma30


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 10:21
Oma und Opa zu sein, ist ja normaler Weise auch einfacher, als Mutter und Vater zu sein ... man sieht nur die "Sonnenseite" der lieben Kleinen, kann sie nach Strich und Faden verwöhnen und verziehen, kann viel mehr durchgehen lassen und nachsichtiger sein, hat ansonsten keine große Verantwortung, was zum Beispiel Schule und Erziehung betrifft ..."ausbaden" müssen das dann - in den meisten Fällen - die Eltern wieder zuhause :D .


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 10:33
@Thalassa
...so treffend wie ihr das formuliert, denke ich, dass es anderen auch so geht wie mir mit den lieben kleinen Kindern...
;) :)

Liebe Grüße
Luma30


melden

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 10:53
Verwöhnt und verzogen werden Enkelkinder doch meist nur solange sie noch klein und niedlich sind. Sobald sie "rotzig" werden (also einen eigenen Kopf entwickeln) empfinden die einen oder anderen Großeltern Kinder nur noch als Balast.
Naja, es kommt eben auf die Grundeinstellung der Großeltern an.

Aber wehe wenn ein Kleinkind mal nicht so will die die Großeltern.... dann heißt es das das Kind verzogen ist, unartig ist.
Für mich wäre die allerschlimmste Situation wenn mein Kind dann durch einen Großelternteil eine Ohrfeige kassieren würde... weil es grad nicht spurt oder angeblich zuerst "geschlagen" hat.
DAS wäre für mich ein absoluter und unumstößlicher Grund den Kontakt abzubrechen.
(So utopisch ist dieser Gedankengang leider nicht, ein Kind in meiner Verwandschaft bekam als Kleinkind von der Oma mal eine Ohrfeige... weil es angeblich als erstes geschlagen hatte.... Da zählte dann auch nicht das Kleinstkinder noch keinen Ahnung haben von ihrer Kraft oder was schlagen ist und was grade nicht).

Ich persönlich finde Aussagen wie "Ich bin die Oma, ich darf mein Enkelkind so verziehen" sehr grenzwertig, fast schlimm.
Was ist denn später, wenn ein Kind lernt "bei den Großeltern darf ich mich so und so verhalten", wenn es älter wird heißt es von Seiten der Großeltern dann "das Kind ist verzogen, das ist die Schuld der Eltern"


melden
Anzeige

Kann ich meinen Eltern die Enkelkinder vorenthalten?

15.01.2013 um 11:36
@slobber

Das klingt aber ziemlich verbittert, was du über Großeltern schreibst ...

Ich habe, zumindest mit meinem Lieblingsopa - meine Oma hatte es nicht wirklich so mit Kindern - nur die besten Erfahrungen gemacht ...
Von ihm habe ich nur einmal ein paar Klapse auf den Po bekommen - die Geschichte von irgendwo da vorne, als ich, entgegen der Anweisungen, in Hausschuhen im knietiefen Schnee gespielt habe :D . Ich denke, das war im Sinne meiner Eltern :D . Meine anderen Großeltern habe ich kaum gekannt, meine Oma väterlicherseits ist vor meiner Geburt gestorben und dieser Opa, hat sich nicht für uns interessiert ... War auch kein Verlust für mich.
Ich konnte meine Großeltern leider jahrelang nicht sehen, weil es die Mauer verhindert hat - sie waren ja in Westberlin und wir wohnten nachher im Ostteil.
Aber ich habe regelmäßig mit meinem Opa wunderschöne Briefe geschrieben, die ich leider nicht aufgehoben habe.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden