Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

128 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Partnerschaft, Christen, Moslems ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:30
@Mystics


Lass dich nicht von deinen Eltern / Verwandtschaft oder sonst jemanden beeinflussen oder Manipulieren, denn das ist dein Leben und dein Glaube.

z.b.
Zitat von MysticsMystics schrieb:Meine Oma sagt immer,...Es sei nicht erlaubt sich mit einem andersgläubigen zu liieren,...hmmm ich
Auf sowas solltest du nicht hören, das ist gelaber von vergangener Zeit !
Ich weiss nicht was für ein Jahrgang deine Oma ist aber frag sie mal Warum sie das so sieht ?
Denn früher hat man noch ganz ander sachen gesagt oder geglaubt. (Nicht böse gemeint !)

Also meine meinung ist nur weil jemandn eine andern glauben hat , ist er noch langen nicht schlecht für dich , es kommt aber auch daruf an wie der ander zu andern glaubensrichtungen seht und ob er sie respektiert, dass ist auch sehr Wichtig !

Und wie schon oben gesagt ( kinder )
Es sollte den Kinder überlassen werden was sie für eine glauben haben !
Das ist meine meinung !

Also ich bin auch "katholisch" erzogen (mehr oder weniger ) worden.
Und was ich jetzt sage ist kein schertz meine Oma wollte eine Pfarre zu mir schicken der meine Demoman autreibt. Weil ich mit 13 / 14 jahren über die verbrechen der katholisch kirche gesprichen hab und das die Bibel für mich ein Märchenbuch ist.

Sie sagte dann nur zu mir oh Kind Gott hat dich verlassen !

Und noch was wenn man sich die Geschichte der Menschheit anschaut dann gab es mehr Kriegen wegen des Glauben als um ander dinnge.
Wenn es wirklich so ein Gott gib wie in den Buchern beschrieben , glaubst du das er sowas will??


1x zitiertmelden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:42
@O.G.

Also ich kann mit Sicherheit sagen, meiner Familie geht es einzig und allein um den Glauben nicht um die Herkunft und Hautfarbe etc,...(Ach ja und Oma ist Jahrgang 24)
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Und noch was wenn man sich die Geschichte der Menschheit anschaut dann gab es mehr Kriegen wegen des Glauben als um ander dinnge.
Wenn es wirklich so ein Gott gib wie in den Buchern beschrieben , glaubst du das er sowas will??
Damit kam ich auch schon mal, da hab ich nur ein paar Bibelsprüche von ihr bekommen,...
Sie ist der festen Überzeugund das der Islam das komplette Gegenteil des Christentums ist.
Wobe sie dann immer Jesus Christus betont.
Und das Gott nicht der Herrscher der Welt ist blablabla,...Natürlich will er das nicht.

Mein Freund ist schon sehr gläubig und ehrlich gesgat mache ich mir um die Erziehung unserer Kinder schon so meine Gedanken auch wenn das eigentlich noch nie wirklich Thema war.


1x zitiertmelden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:43
@Mystics


dann wird es schwierig , wenn ich ehrlich bin,also wenn er gläubig ist.

würdest du den Islam annehmen?


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:44
Nein auf keinen Fall, aber das will er auch gar nicht


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:45
@Mystics


aber er will mit Sicherheit dass die kinder mulime werden


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:46
Zitat von MysticsMystics schrieb:Damit kam ich auch schon mal, da hab ich nur ein paar Bibelsprüche von ihr bekommen,...
Daran kannst du erkennen, dass der Glaube deiner Oma wichtiger ist als ihre Enkelin.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:46
@Mystics
alles eine frage der kommunikation bzw. perspektive.
gewissermaßen ist dein freund genauso "christ" wie du, denn er hat sich ehrbaren vorsätzen verschrieben genau wie du.
ich sehe zu viele "christen", die alles andere als christlich sind und zu viele "muslims" die ebenso ambivalent pro-forma mitschwimmen.
leider hat das die krux zur folge, dass man sich viele eingeständnisse als religiöser machen muss und glaubenssysteme ansich etwas realistischer und umfassender statt differenzierter betrachen lernen muss. viele religiöse sind da meiner meinung nach viel zu verbohrt und pochen darauf, dass nur ihre vorsätze wirklich ehrbar, klug und allumfassend sind. sind sie aber nicht. keine der religionen ist das.
denn es ist immer das, was man daraus macht.
also ich würde mich @masterpain seiner einschätzung der situation anschließen und sagen, dass so engstirnig und beharrend eure situation nicht sein kann. streit wird es vielleicht geben, falls ihr mal kinder kriegt und die großeltern eklatieren ob taufe oder beschneidung.
ich würd dir prinzipiell davon abraten zum islam zu konvertieren, weil der meiner meinung nach frauenfeindlicher als in anderen religionen ausgelebt wird (ich denk da an den film "nicht ohne meine tochter").
solange ihr das alles nicht zu bierernst nehmt mit der religiösen authenzität, kann alles gut werden. lasst euch eure liebe nicht nehmen, verklassifizieren, verurteilen. die macht der religiösen seilschaften ist weitgehend gebrochen und ihr feuer glimmt vor sich hin, genauso wie es sein sollte. lasst euren eifer diesbezüglich einfach nicht anstacheln: auf die inneren werte kommt es an und nicht auf die auferlegten - auf eure wahrheit und nicht die der anderen, auf das sein, nicht den schein. wenn eure liebe ehrlich ist, dann dürfte kein mensch etwas daran auszusetzen haben.
und sorge, die sorgen eurer angehörigen über das ansehen zum beispiel, sorgen gehören einfach zum leben. wer keinen kummer kennt, den kümmert nichts, und wer sich nicht kümmert, weiß nicht was liebe ist.
alles gute!


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:47
@laura86
so wie ich das gegenteil möchte.
Eigentlich haben wir dieses Thema nur mal kurz angeschnitten und sind zu dem Entschluss gekommen das beides vermittelt werden kann. Also ich sehe das ganz klar so, wenn meine Kinder nicht getauft werden und christlich erzogen werden dann auch nicht anders. Dann von beidem etwas und sie sollen selber entscheiden was sie möchten.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:48
@matraze106
du hast dich glaube ich verklickt


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:48
@laura86
schon korrigiert ^^


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:53
@Mystics


glaubst du ihm das,dass er es euren kinder überlassen will


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:55
@laura86
also die gespräche die wir führen sind schon sehr ehrlich,...
ich werde mir auf jeden fall so lange zeit lassen, bis ich mir absolut sicher bin.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:56
@Mystics


würde ich auch machen,vertraue ihm nicht sofort


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:56
@Mystics

Hast du deine Oma mal dazu gefragt was sie von der Hexenverbrennung hält.
Ich mein es waren meisten nur Meschen die sich sehr gut in Naturheilkunde ausgehakt haben oder auf Droge waren.

Wie lange seid ihr zusammen, denn das thema Kinder sollte man ja nich gleich am anfang einer Beziehung erwähne !

Müsste das Kind wenn es eine Junge ist beschnitten werden oder muss es wenn es ein Mädchen ist ein Kopftuch tragen?

Denn vor allem das mit der beschneidung ist für mich schwere körperverletzung !

Wie ist die Familie deines Freundes eingestellt ?
Hardcor muslime?


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:56
Natürlich denke ich auch das er seinen Glauben schon durchsetzen möchte wie ich ja auch, aber er ist da wie ich nicht ganz so verbissen.
Sind wie gesagt eher die Familien.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:58
@Mystics
was die familienkontroverse angeht kann ich dir den film "alles koscher" nahelegen.
mein fazit: humor löst alle probleme! ;D


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 01:59
@O.G.
Eigentlich sind unser beider Familien sehr offen und freundlich. Ich kenne seine Eltern und er auch meine. Naja aber mit der Verbindung scheinen sie so ihre Probleme zu haben.
Feste zusammen sind wir jetzt seit Sommer letzten Jahres aber wir kennen uns schon lange.


1x zitiertmelden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 02:06
zum glück hatte ich bisher nur türkische/kurdische freundinnen aus dem orient, die hams nicht so mit der religion.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 02:13
Zitat von MysticsMystics schrieb:Naja aber mit der Verbindung scheinen sie so ihre Probleme zu haben.
Das haben zum grössten Teil ja viele Eltern, nicht nur wegen der Religion, auch passt ihnen der Schwiegersohn/tocher in Spe nicht.
Probiere es mal aus, musst ihn ja nicht gleich Heiraten und du musst ja mit ihm Leben und er mit dir, und nicht deine oder seine Eltern.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 04:18
Zitat von MysticsMystics schrieb:Was denkt ihr, kann so eine Partnerschaft überhaupt funktionieren?
nein, das kann und wird nicht funktionieren auf dauer denn nicht die religion direkt ist das problem sondern die unterschiedlichen mentalitäten.


melden