Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

128 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Partnerschaft, Christen, Moslems ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 05:06
@Mystics
hym, ist eine sehr schwerige Frage, vorallem Marrokaner neingen sehr agressiv zu wirken
was ihren glauben angeht, pauschaliesieren möchte jedoch keinen weil ich ihn nicht kennne aber das sind schon zwei welten die von vorne rein Probleme mit sich bringen werden und es ist eingentlich auch egal was ich oder andere schreiben werden, eine Antwort kennnst du ja bereits, "du kennst ihn nicht, der ist nicht wie die anderen"

So muss du deinem Herzen folgen und nur der entscheidet was richtig ist und was nicht, wir
können hier dir nicht helfen weil die Antwort die du bereits kennnst, ist viel stärker sein wird als der Rat den wir dir geben kennen.

Ich selbst kenne eine Frau, und die Frau tut mir persöhnlich sehr, sehr leid.
Näheres kannst dir selbst denken und brauche nichts mehr dazu zu schreiben, Standart eben.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 06:30
Ich würde jederzeit eine Nichtchristin heiraten. Die Kinder werden jedoch nach christlich-orthodoxen Ritus getauft und bekommen auch christliche Vornamen. Wobei ich eine Marrokanerin bzw. Araberin ausschließen würde.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 06:40
Ein perfektes Beispiel, wie diese Religionen Menschen beeinflussen.
Du liebst einen Menschen, aber eure Religionen machen vermutlich einen Strich durch die Rechnung.

Man darf sich nicht mit andersgläubigen liieren? Frag deine Oma mal wieso nicht. Hat sie ne Erklärung dafür oder ist das nur eine undurchdachte Floskel bei Hardcore-Katholiken?

Wünsch euch trotzdem alle Gute und eine lange Beziehung :)


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 07:17
Man wenn ihr soviele Probleme habt,dann trennt euch doch einfach.
Ihr seid nicht Adam und Eva. Wenn eure Liebe zueinander stark genug wäre,würdest du nicht dieses Thread hier eröffnen.

Es gibt genug andere Menschen auf dieser Welt. Und es gibt nicht nur diesen einen bestimmten Person mit dem man bis zum Lebensende zusammen leben muss. Monogamie pur ist das. Ich kenne viele christen,die mit moslems verheiratet sind und auch glücklich sind.

Weisst du auch warum? Weil ihre Liebe stärker ist als alles andere Familie etc. etc.

Aber nur weil Liebe Berge versetzten kann,heisst das noch lange nicht,dass man zusammenlebt bis ans Lebensende wie schon oben geschrieben.

Hör auf zu jammern und stellt euch selber ein Ultimatum; Entweder ihr liebt euch und bleibt zusammen oder ihr trennt euch. Das ist kein Dilemma.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 07:39
@Mystics
was ist euch beiden wichtiger? Eure Liebe oder der Glaube? Wenn es die Liebe ist, dann solltet ihr in jeder Hinsicht den Glauben hinten an stellen....auch was zukünftige Kinder betrifft, und das sollte beiden dann ganz klar sein. Denn man kann sein Leben leben wie man will, aber die Erfahrung zeigt, dass spätestens, wenn Kinder da sind, erstens die jeweiligen Familien mehr Druck machen und man selbst ja auch das vermitteln will, woran man glaubt. Und dann wird es meistens scheisse.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 08:05
@Mystics
deine liebe kannst du dir aussuchen deine verwandten nicht.

deine dich so liebende verwandten und die du auch so lieb hast, haben deine partnerschaft aus reiner liebe zu dir zerstört.
denn wenn man jemanden lieb hat wie deine verwandten dich, dann zerstört man das was du gerne möchtes, wenn es deinen verwandten gefällt.

nur wenn deine verwandten dich nicht lieben würden und denen völlig egal wärs, könntes du ein eigenständiges und selbstbestimmtes leben führen, wo dann auch deine partnerschaft eine chance erhält.

also mal ehrlich, als ich dein EP gelesen habe und wie sich deine verwandten verhalten, habe ich schon wieder eine fast unbänndige wut gespürt.

was bilden sich eigentlich deine verwandten ein, wer sie sind!


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 08:31
@Mystics


Klar geht das. Da würd ich mir auch nicht reinreden lassen. Ich hab einen Freund der Atheist ist. hat immer tierisch was gegen die Kirche gehabt. Der lässt Sie jetzt jeden Sonntag in die Kirche gehn während er ungestört zocken kann. Letztes Jahr hat er dann in der Kirche geheiratet, weil er sich nunmal in eine sehr gläubige Frau verliebt hat. Der sagt immer das war die cleverste Entscheidung sienes Ganzen Lebens :D.

Wir leben Gott sei Dank nicht mehr in Zeiten wo einem die Eltern den Partner aufzwingen. Also liebe ihn so gut und so viel Du kannst, wenns dann schief ging lags bestimmt nicht daran, dass Ihr unterschiedlichen Glauben angehört.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 10:41
@Mystics
Folge deinem Herzen.
Abgesehen davon, wie steht es doch so schön in der Bibel:
Liebe deinen nächsten wie dich selber.
Gott lebt in jedem von uns.

Liebe kennt keine Grenzen. Schon gar nicht in religiösem Bezug. Macht das was euch glücklich macht und nicht das was eure Verwandten wollen. Es ist euer leben und nicht ihres.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 11:36
@Mystics

es wird sicher nur dann zu einem problem wenn man es zu einem werden lässt.. ich z.b bin konvesionslos, war katholisch bin aber aus der kirche ausgetreten. für mich käme es auch nicht in frage irgendwo beizutreten, mit der aussnahme des buddismus vielleicht. aber um ehrlich zu sein ich bin nicht gläubig.

wenn nicht einer der beiden partner anfängt dem anderen was aufzwingen zu wollen seh ich kein problem


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 12:46
Ich war mit einer Muslima verheiratet und bin mit einer Katholikin verheiratet. Ich bin weiterhin so ungläubig wie eh und je und hatte damit eigentlich nie Probleme.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 12:48
@Doors
bei wahrer Liebe ist die Religion auch nicht wichtig. :)


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 17:44
Wenn ihr euch liebt sehe daran kein Problem, was die Eltern sagen ist Nebensache.
Aber wenn ihr beide Gläubig seid und eure Religion auslebt kann es vielleicht zum Problem werden.
Du musst genauso wie er bereit dafür sein die andere Religion vollkommen zu akzeptieren.

Ich könnte das nicht ...


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 17:53
Bis vor allzulanger Zeit musste es ja nicht mal eine "unchristliche" Religion sein, die Probleme aufwarf. Da bekamen Kathole und Evangele ja schon Ärger mit ihren Aberglaubensvereinen:

Bis zur Mitte der 1960er Jahre wurden diese Ehen als Mischehen diffamiert, der römisch-katholische Partner wurde oft exkommuniziert, also von den Sakramenten ausgeschlossen. Auch der evangelische Partner wurde in seinen konfessionellen Rechten eingeschränkt und konnte - je nach Landeskirche - zum Beispiel nicht in den Kirchen-Gemeinderat (Ältestenkreis, Presbyterium) gewählt werden. Evangelische Pfarrer wurden je nach Landeskirche wegen konfessionsverschiedener Ehen vom Amt ausgeschlossen. Diese Praxis reichte (wo beispielsweise wegen einer kirchlichen Anstellung des römisch-katholischen Partners keine evangelische Kindstaufe zugesichert werden konnte) bis in die 1990er Jahre. (Wiki)


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 18:31
Sind Christen nicht laut ihrer heiligen Schrift dazu verpflichtet, zu missionieren, ihren Glauben unter die Leute zu bringen? Muß ja nicht gleich so ausarten, wie damals in der "Neuen Welt" - aber schon aus diesen Gründen hätte ich, als Ungläubige so meine Bedenken, mich mit einem Christen - egal welche Konfession - einzulassen ...


1x zitiertmelden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 18:57
@all

wer eine idiotische religion über alles stellt, der sollte sich mal von einem psychiater untersuchen lassen, ob er nicht an religiösen wahnsinn leidet!


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 18:57
@Thalassa

Ein anständiger Christenmensch würde Dich sowieso auf den Scheiterhaufen stellen. Natürlich erst, nachdem er Dich getauft hat. Schliesslich will er ja Deine Seele retten.


1x zitiertmelden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 19:01
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ein anständiger Christenmensch würde Dich sowieso auf den Scheiterhaufen stellen.
Ja, ich weiß - wegen meiner Kräuter und meinem rötlichen Naturschimmer im Haar ;) , ich hätte auch die Wasserprobe nicht überstanden - bin sogar ungefesselt und ohne Wackerstein um den Hals keine sonderlich gute Schwimmerin ;) .


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 19:03
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Sind Christen nicht laut ihrer heiligen Schrift dazu verpflichtet, zu missionieren, ihren Glauben unter die Leute zu bringen?
In der heiligen Schrift steht viel Unsinn drin, das wissen auch die meisten Christen. Zumindest hoffe ich doch dass die meisten die Bibel nicht woertlich auslegen. Meistens picken sich Christen ja immer nur die "schoensten" Stellen aus der Bibel raus und ignorieren den ganzen Voelkermords- und Massenvergewaltigungskram aus dem Alten Testament. ;)


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 19:08
@kulam

Wenn man's braucht, kann man ja immer wieder auf das menschenfreundliche AT zurück greifen.


melden

Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen

27.01.2013 um 19:10
@kulam

Naja - ich käme jedenfalls nicht mit jemandem als Partner klar, der irgendeiner Religion angehört, es sei denn, er behielte das gänzlich für sich und würde Diskussionen darüber aus dem Wege gehen :D .
Aber idiotisch ist das schon, da glauben sie alle letztendlich an den einen Gott - egal wie er genannt wird - und machen sich Probleme mit ihren Religionsgemeinschaften ... das begreife mal einer :( .


melden