Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dexter-Moral vertretbar?

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Mord, Moral, Ethik, Morgan, Dexter, Showtime

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:31
Hallo,
findet ihr die Morde aus der Serie "Dexter", bei der der Protagonist aufgrund von Mordlust Menschen tötet welche zuvor mehrere Menschen getötet haben, vertretbar?

Als Beispiel:
Eine Person vergewaltigt und quält Frauen um sie später zu töten und in Fässern gefüllt mir Formalin zu lagern. Dexter tötet diesen jemand dann als er privat (z.B durch Einbruch) genug Beweise hat. Im Rechtssystem konnte dieser Typ nicht gefasst werden, da es an Beweisen mangelte.

Sind solche Morde okay oder würdet ihr es als falsch bezeichnen?


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:32
mkey schrieb:findet ihr die Morde aus der Serie "Dexter", bei der der Protagonist aufgrund von Mordlust Menschen tötet welche zuvor mehrere Menschen getötet haben, vertretbar?
Nein.

Traditionsbewusste Sizilianer könnten anders darüber denken.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:33
@mkey

Das ist Film und Fernsehen, das kann man doch garnicht mit der Realität vergleichen.
Mord bleibt Mord egal wer ihn verübt, auch wenn er ihn aus Gerechtigkeit verübt.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:40
Ist ja egal ob es nun Fernsehen ist oder nicht, die Theorie bleibt ja dieselbe..
Ich persönlich finde es vertretbar! Ich meine wenn ihr damals die Möglichkeit gehabt hättet, Hitler zu erschießen, hättet ihr es nicht getan?


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:45
@mkey

In der Fernsehwelt oder in der Fantasie kann man vielleicht sagen:,,Ja, toll, er macht das richtig, er ist ein Rächer, er gibt den Typen, was die verdienen!"

Auch beliebte Kinderhelden, zum Beispiel Batman, sind ja ,,Rächer", welche sich die Bösen schnappen, an die die normale Polizei und Justiz nicht rankommt.


Aber das ist Film und Fantasie.


In der Realität nennt man sowas Selbstjustiz bzw. Lynchjustiz, je nachdem.

Und das ist schlecht. Es hat schon genügend Fälle gegeben, wo SCHEINBAR der Täter klar war und sich bei der Verhandlung oder später die Unschuld herausstellte.


Zudem: Wir bilden uns viel auf Zivilisation und Menschenrechte ein. Dazu gehört auch, dass man Mörder oder Kinderschänder nicht einfach ermordet oder foltert. Auch, wenn einen die Wut und der Hass packt.
Wie sehr man zu Menschenrechten und dergleichen steht, zeigt sich nicht, wenn es keinen Stress gibt oder wenn es nur um kleine Vergehen geht, sondern es zeigt sich bei Extremsituationen, wenn es etwa um Mord geht.

Was ist außerdem, wenn die Person psychisch krank ist und nicht verantwortlich gemacht werden kann für ihre Taten?


,,Dexter" nimmt für sich in Anspruch, Richter und Henker in einer Person zu sein, ohne Verhandlung.

Das mag im Film okay sein. Aber nicht in der Realität.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:45
Nein, das ist nicht in Ordnung.

Wenn doch das Rechtssystem nicht in der Lage war, ihn zu finden, er aber schon, warum teilt er das nicht der Polizei mit? Klar, sonst würd die Serie ihre Daseinsberechtigung verlieren, aber das wäre für mich der moralisch vertretbarere Schritt. So geht alles seiner Wege und derjenige bekommt seine gerechte Strafe.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:45
@mkey
Geht ja bei Dexter nicht um Hitler...sondern relativ "normale" Menschen vom Status her...


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:49
Ja man kommt ja nicht immer an die Beweise so legal ran...
Wenn man keinen Durchsuchungsbeschluss bekommt etc.
Wäre halt Selbstjustiz aber wenn man 100% sagen könnte dass Person XY ein mehrfachtäter wäre würde ich es okay finden wenn den einer tötet.
Was würdet ihr denn mit Hitler machen? Den einfach so lassen was er macht, da man ihm rein rechtlich ja nicht viel anhaben kann...


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:57
mkey schrieb:von Mordlust Menschen tötet welche zuvor mehrere Menschen getötet haben, vertretbar?
Nein ich finde dass nicht vertretbar.

@mkey
mkey schrieb:Was würdet ihr denn mit Hitler machen? Den einfach so lassen was er macht, da man ihm rein rechtlich ja nicht viel anhaben kann...
Du willst Hitler jetzt nicht ernsthaft mit einem "einfachen Mörder" (der vielleicht aus Affekt gehandelt hat) vergleichen, oder?
Das kannst du nicht.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 17:59
Ausserdem würde hitler wohl verurteilt werden. Kann mir nicht vorstellen, dass der in der gleichen grauzone wie einige der leute wie bei dexter wäre...@mkey


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 18:04
mkey schrieb:Ja man kommt ja nicht immer an die Beweise so legal ran...
Ähm du guckst eindeutig zuviel fern :D
mkey schrieb:Wenn man keinen Durchsuchungsbeschluss bekommt etc.
Warum sollte man keinen Durchsuchungsbeschluss bekommen? Wenn Gefahr im Verzug ist bekommt man sofort einen und an Beweise kommt man doch auch immer dran wenn man will.
Es ist im wahren Leben nicht so wie in amerikanischen Filmen wo die bösen Cops auf eigene Faust ermitteln und hinterher selber im Knast landen weil sie trotz suspendierung dem Fall nachgegangen sind und den Schurken gekillt haben ;)

Im wirklichen Leben läuft das alles etwas anderes ab. Du wärst ganz schön entäuscht wenn Du wüsstest wie nüchtern die Polizei an solche Fälle rangeht.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 18:09
@mkey
Starke Serie aber die Moral ist nicht vertretbar.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 18:13
Auge um Auge, und die Welt wird erblinden ~ Ghandi

Nur weil jemand es fertig bringt, jemanden zu töten, muss man sich nicht auf die gleiche Stufe hinablassen. Dadurch kommen die Opfer der Tragödie auch nicht mehr zurück.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

03.02.2013 um 20:15
mord ist niemals vertretbar.
kein mensch hat das recht einem anderen das leben zu nehmen es sei denn er muss aus notwehr handeln


melden

Dexter-Moral vertretbar?

04.02.2013 um 13:20
@mkey

die dexter-moral: ja finde ich absolut okay. es gibt genug menschen die das verdienen.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

05.02.2013 um 14:39
ich persönlich glaube nicht dass die polizei an alle Sachen einfach so dran kommt und es gibt auch die nahezu perfekten Morde. und ich persönlich fände es okay


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 09:54
@mkey
Einfach nur kindisch, so ein Thread. Warum nehmen sich so viele Menschen die Glotze zum Vorbild? Weil sie mit der Realität nicht zurechtkommen und darin verloren sind?
"Ich persönlich fände es okay" - das schlägt jawohl dem Fass den Boden aus.
Werd erwachsen, Junge.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 10:53
mkey schrieb:aber wenn man 100% sagen könnte dass Person XY ein mehrfachtäter wäre
Du bist Gott, dass Du über irgend etwas absolute Gewissheit erlangen kannst.
violine7 schrieb:die dexter-moral: ja finde ich absolut okay. es gibt genug menschen die das verdienen.
Blöd nur, wenn das mal einer bei Dir denkt.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 11:29
@mkey
mkey schrieb:Eine Person vergewaltigt und quält Frauen um sie später zu töten und in Fässern gefüllt mir Formalin zu lagern. Dexter tötet diesen jemand dann als er privat (z.B durch Einbruch) genug Beweise hat. Im Rechtssystem konnte dieser Typ nicht gefasst werden, da es an Beweisen mangelte.
DAS ist wirklich die totale Fantasy...

Ich meine, ein ganzer Polizeiapperat mit seinen Ermittlern, Profilern, Staatsanwälten, Gerichtsmedizin... alles Profis... manche besser, manche schlechter, zugegeben... aber ein Riesenberg an kriminalistischem Wissen und Know-How... mit Laboren, High-Tech etc. etc.

Und all der Kram schafft es nicht, einem mutmaßlichem Mörder das Handwerk zu legen... okay... kann passieren.

ABER... dann kommt EINE Person daher, die das dann schafft? Darauf würdest du vertrauen, dass dieses kriminalistische Genie alles schafft, was vorher ein ganzer Polizeiapparat nicht hinkriegte?

Also... da muss man aber schon einen unerschütterlichen Optimismus haben, um Mr. Holmes hier zuzugestehen, völlig richtig und korrekt seine "Mörderdiagnose" erstellt zu haben.

(Selbst S. Holmes hat mit der Polizei zusammengearbeitet).

Das fehlt uns noch... das hier selbsternannte Rächer a la Robin Hood rumlaufen, um sich in eine Personalunion von Exekutive, Legislative und auch Judikative zu verwandeln.

Ich meine... okay... sagen wir mal, EIN Mensch ist tatsächlich so ein kriminalistisches Genie und schafft es IMMER zu 100% den richtigen Täter zu "erlegen" (anders kann man es ja nicht nennen)... was wäre dann aber mit sogenannten Trittbrettfahrern?

Also Typen, die sich denken: "Hey, das kann ich aber auch, und bestimmt sogar besser!"

Dann hätten wir schon zwei solcher Spinner, der eine kann es gut, der andere nicht so gut.

Und dann sind es vielleicht einen Monat später drei davon.... und so weiter und so fort.

Nachher haben wir hier n dutzend Rächer rumspringen, am besten noch mit grünen und gelben Masken.

Au weia, au weia... bye bye Germany!

Zudem... wenn der Heini den Täter zu 100% überführt hat, warum übergibt er seine hieb- und stichfesten Beweise dann nicht der Polizei... sagen wir anonym?

Einfach Beweise eintüten, eine kleine schriftliche Abhandlung dabei, wie es zum Mord kam und wie der Tathergang war... und voila..!

Natürlich weiß ich auch, dass Beweise, die man sich außerhalb des Gesetzes "besorgt" hat, vor Gericht nicht gelten... aber... meine Herren, da kann man doch was drehen auf dem Revier... das kann mir keiner erzählen, dass es da nicht ein paar kleine Tricks gibt...

Na ja... selbst in der Theorie fällt das Kartenhaus schon nach einigen Minuten Nachdenkzeit völlig in sich zusammen... sowas gehört einfach ins Reich der Fantasy (oder eben ins Fernsehen).


melden
Anzeige

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:04
dieses Thema an solch einer Fernsehserie festzumachen war vielleicht nicht sehr geschickt.

natürlich ist es - wie in recht vielen Filmen - weit hergeholt, dass ein einzelner mehr weis als mehrere Profis und ein Verbrecher nicht bestraft werden kann, nur weil Beweise gegen ihn "nicht legal zu beschaffen sind oder gar beschafft wurden"

Aber wie sähe es mit der Moral aus, wenn eine einzelne Person sicher weis, dass jemand Morde begeht, weil er es z.B. gesehen hat, sich jedoch nicht als Zeuge zur Verfügung stellen kann, weil er sich damit - nicht unbedingt vor dem Gesetz - selbst belastet?

Wäre es dann moralisch vertretbar, wenn er selbst aktiv wird?


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt