Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dexter-Moral vertretbar?

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Mord, Moral, Ethik, Morgan, Dexter, Showtime

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:13
@roadcaptain
Also fragst du, ob jemand, der als Zeuge bei den Ermittlungen helfen könnte es aber nicht tut, weil er sich selbst belasten würde, jemanden töten dürfte?

Nein, dass wäre nicht vertretbar. Das wäre ganz simpel Mord und Feigheit. Was für eine merkwürdige Frage, sorry. Aus Angst sich zu belasten nicht aussagen, aber jemanden töten??


melden
Anzeige
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:25
Branntweiner schrieb:Traditionsbewusste Sizilianer könnten anders darüber denken.
XD
Ich hab mir grad zum ersten Mal alle 3 "Der Pate"-Filme angesehen.
Atemberaubendes Kino...
Und nicht unbedingt ein Leben welches ich mir für mich vorstellen könnte.

Aber was den Threadtitel betrifft.

Absolutes Nein!
Ein Mord ist ein Mord.

Wenn man jemand aus Selbstverteidigung tötet gilt das als Notwehr und ist vertretbar.
Aber Dexter bringt diese Menschen kaltblütig um.
Selbst wenn sie schlecht sind, gehört ihnen ein fairer Prozess gemacht.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:25
roadcaptain schrieb:Wäre es dann moralisch vertretbar, wenn er selbst aktiv wird?
Nein, ist es nicht.

Erstens ist die Wahrscheinlichkeit, dass einer Einzelperson ein "Ermittlungsfehler" unterläuft, dramatisch höher, als bei einem System, an dem mehrere Personen beteiligt sind, die sich gegenseitig kontrollieren können.
Und zweitens soll plötzlich die Moralvorstellung einer einzelnen Person über Leben und Tod entscheiden dürfen. Wo willst Du die Grenze ziehen? Vorsätzlicher Mord? Fahrlässige Tötung von 100 Kindern?


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:33
@roadcaptain
Aber wie sähe es mit der Moral aus, wenn eine einzelne Person sicher weis, dass jemand Morde begeht, weil er es z.B. gesehen hat, sich jedoch nicht als Zeuge zur Verfügung stellen kann, weil er sich damit - nicht unbedingt vor dem Gesetz - selbst belastet?

Wäre es dann moralisch vertretbar, wenn er selbst aktiv wird?
Es wäre also für dich moralisch vertretbar, wenn derjenige das dann selber in die Hand nimmt, ist aber zu egoistisch und feige, als Zeuge auszusagen, weil dann könnte man ihn auch wegen was kriegen? Das ist ja wohl nicht dein ernst....meine Güte....

Und zum Topic: Natürlich ist es nicht vertretbar und jeder, der so etwas befürwortet, ist in meinen Augen unreif. Allein zu glauben, ein Einzelner könnte in der Richtung besser ermitteln und verfahren, als ein ausgebildetes Ermittlungsteam - solche Gedankengänge grenzen für mich schon an Größenwahnsinn.


melden
Primordium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:35
Legislative, Judikative und Exekutive sind nicht grundlos getrennt.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:46
@Daenerys
um es vorweg zu nehmen - ich hatte eine Frage gestellt - nicht meine Meinung kundgetan.
Daenerys schrieb:Allein zu glauben, ein Einzelner könnte in der Richtung besser ermitteln und verfahren, als ein ausgebildetes Ermittlungsteam - solche Gedankengänge grenzen für mich schon an Größenwahnsinn.
das stimmt ohne Zweifel.

Aber ein Augenzeuge braucht kein Ermittlerteam, dass ihm bestätigt, was er gesehen hat.

Ich möchte jetzt keine Gründe konstruieren, warum sich sich jemand nicht als Zeuge zur Verfügung stellt


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:50
@roadcaptain
Kannst du auch nicht, weil es total sinnfrei ist. Wenn ich selber am Mord beteiligt war, macht Lynchjustiz keinerlei Sinn. Wenn ich nicht beteiligt war, macht eine Zeugenaussage immer mehr Sinn, als selber Mörder zu werden.

Mord ist Mord. Und gerade Lynchjustiz ist ein ewiger Kreislauf.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:53
Moralisch gesehen ist das nicht vertretbar

Das in einigen Situationen wie z.B. im Affekt auf die Moral ein Häufschen gemacht wird ist ja bekannt u. gelegentlich auch vertretbar


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:54
@roadcaptain
nein, aber ein Augenzeuge, egal was er gesehen hat, hat dadurch keinen Freischuss, denjenigen dann umzubringen. Und wenn er aus irgendwelchen Gründen nicht aussagen kann oder will, auch nicht.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 12:59
@mkey
Die Serie selbst gibt eigentlich die Antwort: man muss schon ziemlich krank sein, um das als gerechte Lösung zu empfinden. Denn niemand ausser Dexter, der von seiner psychischen Störung weiss (uns sie auch als solche empfindet), kann ihm darin recht geben.
Zwar kommen immer mal Einzelfälle vor, die einem vorgaukeln wollen, dass es eine gerechtere Lösung wäre, aber dann kommt auch immer wieder der Punkt, wo eindeutig wird, dass es grundsätzlich die falsche Lösung ist ... auch Dexter hat sich schonmal geirrt, oder musste, um sich zu schützen, Unschuldige umbringen.
Und es gäbe immer die Möglichkeit, die Polizei hinzuzuziehen: indem man Beweise oder Tipps anonym abgibt, z.B.. Die Beweise sind ja nur deshalb nicht rechtsgültig, weil er sie sich als Polizist nicht illegal beschaffen darf.


melden
SuBkEEs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

06.02.2013 um 13:00
@mkey
hmm nunja schwierig eine fiktive person mit der realität zu vergleichen...

die person dexter macht seine sache als antihero ja ganz gut und MEIST eben auch durchdacht! ( er prüft seine opfer vor dem töten, ob diese es auch wirklich waren ect.--tut dies auf eine art und weiße die eig auch gegens gesetz ist z.b hausdurchsuchung ohne einen beweis und somit keinen notwendigen durchsuchungsbefehl vom richter ect.))
dies ist jedoch nur möglich, weil er in der tv serie nahezu perfekte rahmenbedingungen hat.
er ist forensiker, welcher in einer mord abteilung der polizei arbeitet und stark in deren leben integriert ist (schwester ist sein boss und so...... ;))

ABER auch er macht fehler!!!
er hat bereits mehrer personen fälschlicher weiße getötet, teil aus reiner wut oder um zeugen zu beseitigen ( welche nichts falsches getan haben außer zur falschen zeit am falschen ort waren)

und wenn dieser mensch, trotz seiner sehr guten ausgansbedingungen für dieses (ich nenne es mal so xD) hobby, immerwieder fehler macht, was glaubst du würde der normalo unter uns für fehler begehen??????? bin mir sicher diese wären noch gravierender!

außerdem haste das letzte staffelfinale gesehen?
so wie der autor bzw regisseur schon sagten sieht man dort sehr deutlich die züge eines psychopatischen serienmörders, welcher zuallem bereit is um sein "werk" fortzuführen.
Sie wollen nicht das menschen dieses verhalten gut heißen und werden in der letzten staffel auch immer mehr den "verrückten" dexter an die oberfläche lassen!

würde ich im zweifelsfall gutheißen? VERMUTLICH ja...
ist dies eine weise entscheidung? VERMUTLICH nein...

ergo würde ich persönlich sowas für gut heißen, wenn es sich um einen bewießene mord handeln würde und sonst dieser man frei wäre (durch unsere super gesetze welche manchmal absurd pinibel sind). weil man hier jedoch immerwieder was falsch deuten könnte (beweißs falsch interpretieren und somit einen falschen töten), wäre es wahrscheinlich besser sowas für abstoßend zu erklären!

OT
bin gespannt was die autoren sich für die letzte staffel einfallen lassen?!?!? dexter soll ja eben am ende auf die schnauze fallen... bin schon ganz hungrig nach dem ende hrhrhr xD


melden

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 12:30
Ist es richtig oder falsch ?
So einfach dürfte das nicht sein. Dexter hat seit seiner Kindheit das starke Verlangen zu töten. Aber anstatt wahllos zu morden, tötet er Leute die es "verdienen". Was im Anbetracht seines starken Dranges meiner Meinung nach ein guter Kompromiss ist. Viel zu viele Leute kommen aus irgendeinem Grund frei und töten erneut. Dexter vergewissert sich ja vorher, ob sein Opfer wirklich schuldig ist. Allerdings ist sein Drang so stark, dass er immer wieder Opfer in kurzen Zeitabständen braucht. Deshalb macht er Fehler.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 12:47
RedJohn1 schrieb:Was im Anbetracht seines starken Dranges meiner Meinung nach ein guter Kompromiss ist.
Ein weit besserer Kompromiss fuer jemanden wie Dexter waere m.E. eine geschlossene Anstalt!


melden

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 13:02
Ob ich nun eine Unterhaltungs-TV-Serie zum Mass meines Handelns machen sollte? Eher nicht.
Morde sind meiner Meinung, von ganz seltenen Formen des Tyrannen-Mords einmal abgesehen, für mich generell nicht vertretbar.


melden
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 14:51
mkey schrieb am 03.02.2013:Eine Person vergewaltigt und quält Frauen um sie später zu töten und in Fässern gefüllt mir Formalin zu lagern. Dexter tötet diesen jemand dann als er privat (z.B durch Einbruch) genug Beweise hat. Im Rechtssystem konnte dieser Typ nicht gefasst werden, da es an Beweisen mangelte.
Ist ja wohl eher eine Doppelmoral.


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 14:57
@sincerely

ich nenne das Gerechtigkeit.

Wenn der Staatapparat zu inkompetent ist und man, wie Dexter, wirklich zu 100 Prozent davon ausgehen kann dass er schuldig ist und nicht überführt wird muss Er das halt erledigen. Und in seinen keller sperren kann er die wohl kaum alle.
Ist ja nicht so dass Dexter die Leute auf verdacht oder nach Sympathie tötet. Außerdem stellt er sein Wissen ja auch so gut es geht den Polizisten zur Seite, selbst wenn diese ihn oft abfällig behandeln. Von daher kann man die Figur Dexter fast schon wieder für seine ausgeglichene Art bewundern angesichts dessen womit er seine Zeit so verbringt :D


melden
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 14:59
@DaXx

Das ist keine Gerechtigkeit, sondern Selbstjustiz.
Meine Meinung.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:01
Ja, so ein ausgeglichener Lynchjustizler erscheint manchem Allmysten geradezu als Vorbild. Der Staat ist inkompetent und man selbst weiss, wer zu 100% "schuldig" ist. Wenn ich jemanden nicht überführen kann, dann knall ich ihn einfach ab. Hurra, wie vorbildlich.

Fernsehen bekommt offenbar nicht jedem.


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:08
@sincerely
Auch gut. Reden wir vielleicht nochmal wenn dein Kind entführt wurde...Ich kann die Leute zumindest gut verstehen, die z.b. den Mörder ihres Kindes stellen und selbst "reinen Tisch machen". Ob ich denjenigen töten könnte weiss ich nicht aber ganz sicher würde ich ihm nicht einfach unserem Justizapparat übergeben der ihn mangels Beweisen laufen lässt oder bestenfalls in eine Zelle steckt die komfortabler als meine erste Wohnung ist.


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:11
@Doors
lies vielleicht erstmal den post richtig, bevor du ihn zerpflückst.
Ich hab davon geredet dass Dexter z.b. selbst Beweise sammelt die aber der polizei verwehrt geblieben wären, weil diese vielleicht keinen durchsuchungsbefehl oder sonstwas hat, oder, für dich vielleicht etwas nachvollziehbarer, wenn er denjenigen bei einem Mord beobachtet hat. Was für Beweise will man denn noch?


melden

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:15
DaXx schrieb:Ob ich denjenigen töten könnte weiss ich nicht aber ganz sicher würde ich ihm nicht einfach unserem Justizapparat übergeben der ihn mangels Beweisen laufen lässt oder bestenfalls in eine Zelle steckt die komfortabler als meine erste Wohnung ist.
Es sind Leute wie Du, die einem Facebookaufruf folgen und beinahe einen Unschuldigen töten.

Überlege mal:

Dein Kind wird getötet. Du bist Dir sicher, dass A der Täter ist. Du tötest ihn.

Darauf hin wird der echte Täter überführt. Es sah zwar zunächst alles danach aus, dass A der Täter war - er hatte sogar ein Geständnis abgegeben, weil er geistig verwirrt war. Doch er war es nicht.

Würdest Du jetzt zu der Mutter von A hingehen und Dir freiwillig mit dem Küchenmesser die Kehle aufschlitzen lassen? Denk mal darüber nach. Konsequent gemäß Deiner Denkweise wäre es. Du hast einen unschuldigen Menschen ermordet.


melden

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:17
Warum sind Lynchjustiz und Rachefeldzüge, gern auch Folter und Todesstrafe bei vielen Allmy-Usern eigentlich so beliebt?

Weil sie selbst gern töten würden, aber nur zu feige sind, dies ohne staatlichen Rückhalt auch zu tun? Auf solche Jungs wäre Heinrich Himmler stolz gewesen.

Vielleicht liegts aber auch daran, dass sie Tote und Töten nur vom Computerspiel kennen? Das wäre die einzige Entschuldigung.


melden
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:18
@DaXx


Und wo willste du die Grenze zwischen Rache und Gerechtigkeit ziehen ?


melden

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:19
Doors schrieb:Warum sind Lynchjustiz und Rachefeldzüge, gern auch Folter und Todesstrafe bei vielen Allmy-Usern eigentlich so beliebt?
Weil manche nur eine Seite betrachten. Sie können sich zwar in ein Opfer hineinversetzen, nicht aber in einen Täter.
Und außerdem macht es die Welt schön einfach, andere zu entmenschlichen. Da muss man sich keine Gedanken machen.


melden
Anzeige

Dexter-Moral vertretbar?

08.08.2013 um 15:20
@kleinundgrün

Ich unterstelle einfach mal: Sie würden selbst gern töten. Oder wenigstens zusehen dürfen.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Opfer wird zum Täter57 Beiträge