weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

622 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Frauen, Künstliche Befruchtung
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:08
@Tussinelda

eben denn auch in Punkto künstlicher Befruchtung, Zeugung durch Samen bzw Eizellenspende kommt es darauf an, dass sich alle Beteiligten über die Konsequenzen bewusst sind. Wenn rechtliches geregelt ist, dann sollte es kein Hindernis sein so entstandene Kinder gesellschaftlich zu akzeptieren!


melden
Anzeige

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:08
DieSache schrieb:nun es hat das Recht zu wissen wo seine Wurzeln sind, das hab ich ja nicht behauptet, aber man kann gerade in der Erziehung dem Kind auch vermitteln wie es entstand.
Und das soll gesund sein? Kinder werden Menschen und je älter sie werden, desto mehr Gedanken machen sie sich, besonders wenn über 90% (?) der Mitmenschen auf gewohnte Art entstanden sind.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:11
@martialis

Kinder werden keine Menschen sie sind es!

Und wenn du danach frägst, ob es gesund sein soll, was verstehst du dabei bitte unter gesund?


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:12
Tussinelda schrieb:naja, wenn man schon ohne Mann kein Kind haben sollte, so als Frau, dann sollte der Mann aber auch nicht einfach so sein Sperma unters Volk bringen, oder nicht?
Nee, sollte er nicht. Würde er auch sicher nicht, wenn es dafür nicht ne Menge Kohle geben würde.

Egal, ich hoffe nur für jedes Kind, dass es damit sein Leben lang kein Problem hat.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:14
Nur weil Fraun Kinderbekommen können haben sie noch lange kein Recht darauf, vorallem wer sagt den ob sie Recht drauf haben?

Die Natur, Gott oder der Mensch, meiner Meinung nach ist ein Kind kein Recht das man bessitzen darf sondern ein Geschenk, es kommt auf die 2 Erzeuger an was sie mit diesem Geschenk machen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:16
@martialis
martialis schrieb:Egal, ich hoffe nur für jedes Kind, dass es damit sein Leben lang kein Problem hat.
Und das wird nur erfolgen wenn solche Gedanken wie deine nicht mehr dominieren, denn das was du vorbringst ist im Grunde Fundament dafür, dass man Kinder mit solchem Entstehungshintergrund nicht anerkennen will, sprich man diesen mit Vorurteilen begegnet...falls du die Kausalität deiner Einstellung verstehst!


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:17
Ich geh mal auf eine Aussage der ersten Seite ein:

"Die Natur bestimmt das Kinder mit beiden Elternteilen aufwachsen".
Nein, das stimmt nicht.
Bei einigen Tierarten treffen sich Männchen und Weibchen nur zur Befruchtung und anschließend verschwindet das Männchen (beim Stichling verschwindet nach der Eiablage sogar das Weibchen während das Männchen die Brutpflege übernimmt).

So nun zum Hauptthema:
Ja, das Recht ist da.
Ob eine Beziehung die Brüche geht während Frau noch schwanger ist oder ob
Frau sich den Samen via ONS oder Samenbank holt und dadurch geschwängert wird...
WO ist da der Unterschied?
Gut.
Im ersten Fall kann man dem Kind später erzählen "dein Papa und deine Mama haben sich mal sehr geliebt... bis der Papa gemein wurde und als du in Mamas Bauch warst wollte Papa dich nicht und verließ uns deshalb"
(tolle Vorstellung :( ... )


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:17
DieSache schrieb:Kinder werden keine Menschen sie sind es!

Und wenn du danach frägst, ob es gesund sein soll, was verstehst du dabei bitte unter gesund?
Man sagt, aus Kindern werden Leute oder Menschen. Das bedeutet , dass ein Kind erwachsen wird und ist nicht abwertend gemeint.

Alles andere habe ich bereits geschrieben. Ob ein Kind glücklich wird hängt nicht davon ab, ob es bei seinen leiblichen Eltern aufwächstm aus der Samenbank kommt oder sonstwas. Ich hoffe nur, das unkonventionell entstandene Kinder , die nicht son glückliches Leben führen können, mit ihrer Entshtehungsgeschichte klarkommen.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:19
DieSache schrieb:Und das wird nur erfolgen wenn solche Gedanken wie deine nicht mehr dominieren, denn das was du vorbringst ist im Grunde Fundament dafür, dass man Kinder mit solchem Entstehungshintergrund nicht anerkennen will, sprich man diesen mit Vorurteilen begegnet...falls du die Kausalität deiner Einstellung verstehst!
Lies mal richtig. Ich schreibe nicht, was ich über solche Kinder denke, sondern was die Kinder über sich selbst denken könnten.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:23
@martialis

und du glaubst wirklich dass ein Kind leiden muss, nur weil es nicht zu 100% auf natürlichem Wege entstand, wie gesagt die Sozialisation machts und wer sich für Kinder entscheidet, der sollte sich dieser Verantwortung auch bewusst sein, dass es dabei auf Wertevermittlung ankommt!

Ich zweifle nämlich daran, dass alle Frauen die sagen Kind ja Mann nein sich das Kind zulegen wie ein paar neue Schuhe!


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:24
Hätte wenn und aber, könnte, würde, aber und vielleicht...

So stark verallgemeinern kann man es eh nicht.

Es kommt doch immer darauf an wie man ein Kind erzieht, was man dem Kind vermittelt und mit auf den Weg gibt.
Je nachdem kann ein Kind durchaus ganz normal damit umgehen (lernen) das die Eltern getrennt / geschieden sind, der Papa oder die Mama abgehauen ist kurz nach der Geburt, die Mama sich bewusst entschieden hat das sie das Kind alleine aufzieht, ein Elternteil gestorben ist, jemand (oder es selbst) anders aussieht, eine andere Hautfarbe hat oder Besonderheiten wie beispielsweise eine Behinderung.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:29
gut find ichs nich aber nur weil eine nen Blage will ohne nen Stecher an ihrer Seite heißt das nicht direkt das es schädlich für das Kind ist .. gibt auch glückliche Blagen aus denn was wird/wurde obwohl nur Mami allein erzieht/erzogen hat ..


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:33
GrandOldParty schrieb:Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

Nehmen wir z.B. alleinstehende Frauen, die in eine Samenbank gehen oder Frauen, die sich absichtlich von Fremden schwängern lassen. Ich meine, dass es alleinstehende Frauen (und Männer) gibt, die Kinder aufziehen, ist ja gesellschaftliche Realität. Aber die haben sich ja in der Regel nicht dafür entschieden, es ist halt so passiert: z.B. durch Trennung, Verlust des Partners usw.

Doch wie krank, mal ganz im Ernst, ist es, sich dieses Leben nicht nur für sich auszusuchen. Nein, diese Entscheidung dann auch für die eigenen Kinder zu treffen? Sich bewusst dazu zu entscheiden, ein Kind ohne Vater zu bekommen, ist doch an sich pervers. Wie gesagt, es geht nicht um die Millionen Mütter, die aus verschiedenen Lebensumständen her nun alleine ihre Kinder großziehen.

Nein, es geht um die Frauen, die sich bewusst dazu entscheiden, ein Kind ohne Vater zu bekommen. Ist dies, aus der Sicht des Kindes, nicht absolut schädlich und egoistisch?

Ich meine, stellen wir uns doch mal den umgekehrten Fall vor. Nehmen wir also mal an, in 10 oder 20 Jahren gibt es künstliche Mutterleibe. In diesen kann eine befruchtete Eizelle bis zur Geburt herangezogen werden. Dann kommen alleinstehende Männer daher, haben Eizellen aus einer Eizellenbank und ihren eigenen Samen. In diesen künstlichen Mutterleiben lassen sie die befruchtete Eizelle solange reifen, bis es zur Geburt kommt. Nach der Geburt nehmen sie ihr neues Kind dann mit nach Hause und kümmern sich darum.

Ist das normal? Ein Kind, so völlig ohne Mutter? Nein, oder?

Und warum ist es dann normal, wenn Frauen sich aus einer Samenbank befruchten lassen und ein Kind so völlig ohne Vater bekommen?
Nein haben sie nicht. Ein Kind hat ein Recht auf einen Vater und eine Mutter um normal aufwachsen zu können.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:34
@DieSache
Naja die Werte die jemand vermittelt der lieber auf künstlichem Weg Kinder zeugt, statt eins zu adoptieren, halte ich für fragwürdig.
Leider ist es ja so, dass es heutzutage einfacher ist und auch noch bezuschusst wird sich künstlich befruchten zu lassen. Der Weg zur Adoption ist immer noch lang und steinig und natürlich muss man damit leben eben nicht seine eigenen Gene weitergegeben zu haben. Dafür haben diiese Menschen aber eindeutig das grössere Herz.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:36
@brummdilda
Naja, es gibt so viele schlimme Verhältnisse mit denen Kinder aufwachsen könnten. Gewalt zum Beispiel. Da kann man wirklich froh sein, dass es nicht der Regelfall ist und wenn das Kind mit Liebe aufwächst und in Geborgenheit, dann ist es nicht so wichtig ob mit Vater und Mutter oder zwei Müttern oder einem Vater. Also natürlich wäre es schöner wenn beide Elternteile vorhanden sind, empfinde ich jedenfalls so, aber solange es ohne Gewalt und mit Liebe zugeht, sollte man finde ich keine Art kritisieren., sondern einfach froh sein, dass ein liebevolles Zuhause vorhanden ist :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:38
Ihr mit eurer ständig eingeforderten Normalität, jetzt mal ehrlich es findet ein Wandel statt und wenn ihr stehts an alten Rollen und Familienmustern festhaltet, dann werden viele Kinder die noch geboren werden mit gesellschaftlichen Vorurteilen zu kämpfen haben.

Denn wer schon gegenüber den potenziellen Elternteilen solch eine antiquierte Einstellung hat, was denkt ihr, wie man dann erst den Kindern begegnen wird. Wenn andere schon im Kopp haben, dass es falsch sei, ihr gebt euren Kindern ja dann auch eine gewisse Haltung mit auf den Weg...versteht einer überhaupt was ich sagen will?


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:39
@Cassiopeia88
Ich würde nicht sagen, dass die die sich künstlich befruchten lassen ein weniger großes Herz haben. Aber der Kinderwunsch soll ja bekanntlich sehr belastend sein und manche sind eben total eingenommen von diesem Wunsch. Natürlich sollte man bereit für ein Kind sein und sich nicht nur von dem intensiven Wunsch nach einem Kind leiten lassen, aber diesen Menschen dann gleich zu unterstellen, sie hätten kein großes Herz und infrage zu stellen, dass diese Leute vernünftige Werte vermitteln können finde ich nicht nett.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:44
In dieser Haltung es sei nicht normal, oder gesund für das Kind liegt nämlich auch jede Menge Potenzial für gesellschaftliche Diskriminierung solcher Kinder/Familien!


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:47
@DieSache
Sehe ich genauso, wie soll sich die Menschheit im denken weiterentwicklen wen man an altem festhält, natürlich gibts es Ausnahmen.


melden
Anzeige

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

14.02.2013 um 20:47
..war da nicht erst ein "großes" Thema diesbzgl. das Personen unbedingt wissen wollen wer ihr Vater ist...und wurde da nicht auch mit der "Persönlichkeitsentwicklung" oder so ähnlich "argumentiert"?


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Euch selbst135 Beiträge
Anzeigen ausblenden