weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

622 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Frauen, Künstliche Befruchtung

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:34
@Kc
Du machst nur einen Fehler in Deiner Argumentation. Du gehst davon aus, dass dem Kind jegliche männliche Einflüsse bis zu seinem 18. Lebensjahr fehlen oder zumindest stark eingeschränk wären.

Aber das ist ja nicht der Fall. Der (zunächst) allein erziehende Elternteil kann ja in den 18 Jahren auch eine Beziehung eingehen. Das kind baut soziale Beziehungen zu anderen Erwachsenen auf (Eltern von Freunden, Vereinsmitglieder etc.). Ich denke weiterhin nicht, dass das Kind eines allein erziehenden Elternteiles keine nennenswerte soziale Benachteiligung hat.
Wie wäre es denn im Umkehrschluss mit Kindern in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften? Alles Teufelswerk?


melden
Anzeige

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:34
@Kältezeit
@rudi555

Es ist wohl doch so, wie es @rudi555 beschreibt, oder zum Teil halt.

Macht den Eindruck, dass genau diese Frauen die sich ABSICHTLICH gegen einen Vater fürs Kind entscheiden, dem Mann beweisen wollen, wie unwichtig dieser doch ist, denn SIE kann ja auch so Kinder bekommen.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:34
kleinundgrün schrieb:Aus biologischer sicht sollte auch ein Mann in der Lage sein, ein Kind großzuziehen, oder habe ich was verpasst? Muttermilchsurrogate sind zwar nicht ganz so gut wie Muttermilch aber wenn es keine Alternative gibt, doch sehr nah dran.
naja , damit meinte ich eher, dass, wenn die Rollen vertauscht wären (also Männer schwanger werden würden und später dann damit auch diejenigen, die in erster Linie für das Kind verantwortlich wären), es sehr viel mehr alleinerziehende Männer geben würde.


@rudi555

Das klingt alles so negativ :(
Ein Kind ist nunmal eine unglaublich tolle Bereicherung, und, es ist doch nicht so, dass alle Frauen, die sich eines wünschen, aber Probleme haben, den richtigen Mann zu finden, mit dem sie dies teilen können, frustriert wären.

Ein Kind ist auch nicht zwingend "Ersatz" für eine Beziehung, zumindest sollte es dies nicht sein, und, von dem, was ich erlebt habe, ist es auch nicht so.

Dagegen gibt es genug nach außen hin perfekt scheinende Beziehungen, bzw. Ehen, in denen die Kinder nur noch als "Beziehungskitt" dienen, und es definitiv besser für die Kleinen (oder Großen) wäre, wenn sich die Eltern trennen würden.

Aber, dass hier das Modell gescheitert ist, ist doch keine Argumentationsgrundlage dafür, zu sagen, genau dieses Modell müsse erstmal bemüht werden, sonst ist die Motivation dahinter egoistisch ;)
Denn dann kannst du gleich sagen, jeder, der sich Kinder wünscht, tue dies aus egoistischen Gründen (wobei dies ja auch mal ne grundsätzliche Überlegung wert wäre ;)).


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:34
@rudi555
rudi555 schrieb:Hier sind wieder die frustrierten Emanzen unterwegs.
wer so einen post beginnt und dann weiter ausführt mit Beschreibungen der hat genau das getan, ja


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:35
@Tussinelda

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? :)


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:35
@Alicet

Ich hab ja nicht geschrieben, dass wirklich ALLE Frauen so drauf sind, aber viele.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:35
@rudi555

Bisschen Schizo? ^^


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:36
@rudi555
weiß ich nicht, wie wäre es mit dem Geschwätz von gerade eben?


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:36
@nanusia
nanusia schrieb:Diese Kinder wurden "normal" gezeugt und haben leider Gottes den Vater verloren. Das ist wohl etwas anderes als sich mit Absicht gegen einen Vater zu entscheiden.

In beiden Fällen wachsen die Kinder ohne Vater auf, das ist unbestritten. Jedoch die Intention ist/war eine andere.

Ich kann für mich persönlich bestätigen, dass es für ein Kind wichtig ist, eine männliche Bezugsperson zu haben. Das sehe ich tagtäglich zuhause.
natürlich sind die kinder ungewollt vaterlos aufgewachsen. das ändert aber nichts am ergebniss.
trotz der ungewollten vaterlosigkeit ist die nachkriegsgeneration keine verkorkste generation geworden.
sogar das gegenteil!

ein kind wird sich auf dem weg zum erwachsenden menschen seine männlichen bzw weiblichen vorbilder suchen und auch finden.


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:37
@trance3008

Spar dir deine Beleidigungen. Das ist anscheinend das einzige zu was du hier imstande bist.
Weil Argumentieren kannst du ja augenscheinlich nicht.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:37
Gründe die dagegen sprechen

1. Eine Frau die anscheinend fruchtbar ist, aber auf zwischenmensschlicher Ebene nicht in der Lage ist eine stabile Beziehung zu führen oder auch nur jemanden zu finden der bereit ist auf natürlichem Weg ein Kind zu zeugen, halte ich für ungeeignet ein Kind alleine grosszuziehen.

2. Es ist bewiesen dass ein Kind eher eine stabile Persönlichkeit entwickelt, wenn männliche und weibliche enge Bezugspersonen für es da sind. Natürlich kann man das auch über Freunde erreichen.

3. Ein Recht auf Kinder sollte niemand haben, es ist ein Geschenk ein gesundes Kind zu bekommen, und nicht etwas das man einfach nur haben möchte und dies auch egoistisch durchsetzt.

4. Es gibt schon zu viele Menschen auf der Welt und wir müssten andere Probleme lösen, bevor wir uns Gedanken machen ob die frustrierte Fr. Maier auch noch unbedingt ihren biologischen Wunsch nach Kindern erfüllen sollte.

5. Es gibt Gründe warum z.B. eine Einnistung nicht möglich ist und vielleicht sollte man darüber nachdenken ob wir wirklich alles von der Natur gegebenen umgehen müssen.

6. Ist die ganze Sache doch auch nur ein weiteres kapitalistisches Armutszeugnis um mit dem Wunsch nach Kindern Geld zu machen.

Diese Liste ist beliebig fortsetzbar


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:38
@trance3008

Um bei dem Beispiel der Nachkriegskinder zu bleiben: die Intention war, dass beide Elternteile (Vater und Mutter), das Kind gemeinsam gezeugt haben um es dann GEMEINSAM aufzuziehen. In diesen besagten Fällen, kam es leider dazu, dass die Kinder ohne Väter aufwachsen mussten.

Im anderen Fall, ist es einfach nur egoistisch, sich im VORHINEIN für ein Kind aber gegen den Vater zu entscheiden.

Ich urteile nicht über alleinerziehende Mütter oder Väter, ich war selbst eine Zeit lang eine alleinerziehende Mama. Jetzt sehe ich den Unterschied, wie gut es meinem Sohn tut, eine männliche Bezugsperson, seinen Papa, zu haben.

Deswegen kann ich mich für dieses Modell so rein gar nicht erwärme.


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:39
@nanusia

+1 :)
Genau auf den Punkt gebracht.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:39
dasewige schrieb:ein kind wird sich auf dem weg zum erwachsenden menschen seine männlichen bzw weiblichen vorbilder suchen und auch finden.
Man beachte bitte, dass ich @dasewige selten zustimme. Aber in dem Fall komme ich nicht umhin. :D
cassiopeia88 schrieb:3. Ein Recht auf Kinder sollte niemand haben, es ist ein Geschenk ein gesundes Kind zu bekommen, und nicht etwas das man einfach nur haben möchte und dies auch egoistisch durchsetzt.
da bin ich voll bei Dir. Ein Kind ist kein Statussymbol und es als solches in die Welt zu setzen ist die falsche Einstellung.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:40
@rudi555
rudi555 schrieb:Gib es auf. Das streiten die alle ab hier, weil sie es sich nicht eingestehen können.
Das lustige ist nur, dass diejenigen das auch tun, die überhaupt keine Kinder haben
ich entschuldige mich dafür, das ich nicht deiner meinung bin und die aroganz besitze mein recht auf freie meinungsäußerung wahrnehme!

ab sofort werde ich dich vorher kontaktieren und nach fragen ob es deiner meinung entspricht!


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:40
@Tussinelda

Es geht nicht einfach nur um ,,irgendeine Bezugsperson".

Und auch nicht um ,,irgendeine männliche Bezugsperson". Da gibt`s, je nachdem, selbstverständlich mehr oder weniger andere. Den Onkel, den Opa, den Trainer im Sportverein - keine Frage.

Nichtsdestotrotz - ich persönlich finde, dass der eigene Vater noch einmal eine ganz andere Kategorie, eine ganz andere Qualität in Bezug auf emotionale Verbundenheit darstellt.
Genauso, wie man auch die eigene Mutter normalerweise nicht so einfach ersetzen kann durch irgendeine fremde Persönlichkeit als Ersatz.

Vater und Mutter stellen gewöhnlich für das Kind die allerersten und engsten Bezugspersonen dar, aus ihnen ist es geworden, sie kümmern sich am meisten um sie, ihnen kann es am meisten vertrauen, von anfang an.

Großeltern und Onkels und Trainer - ist ja alles schön und gut. Aber es ist immer eine gewisse Distanz da, finde ich.


Das ist, als ob dir jemand zwar erlaubt, immer sein Auto zu benutzen und du auch gerne damit rumfährst - aber es ist eben nicht DEIN Auto. Es ist ein anderes Gefühl.


@rudi555

Kommt mir das nur so vor oder trittst du in fast jedem Thread vor allem selbstgefällig und großspurig gegenüber anderen auf? :D


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:40
@cassiopeia88

Bin voll und ganz deiner Meinung! Sehr gut auf den - Punkt - gebracht!


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:42
@Kc

Kommt dir nur so vor.

@dasewige

Ja, tu das bitte das nächste Mal.


melden

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:42
@cassiopeia88

1. eine Frau die fruchtbar ist und einfach mal Bock hat schwanger zu werden und in der Lage ist dafür einen Partner zu finden wäre also besser geeignet?

2. Genau, es spielt nämlich keine Rolle, wer das ist.

3. jeglicher Kinderwunsch ist legitim und natürlich, daraus ein Recht zu erheben hat hier keiner getan

4. Es gibt zwar zu viele Menschen, deshalb kann man dem Menschen aber nicht verwehren, sich zu vermehren, außer in China und man sieht, wohin das führen kann

5. Na dann schaffen wir die Medizin eben ab, komplett

6. Das wiederum hat nichts mit den Müttern zu tun


melden
Anzeige

Haben Frauen ein Recht auf Kinder?

15.02.2013 um 10:44
@rudi555
Echt? Findeste?
Selbst erlebt?

Also, ich kenne zumindest eine Frau, die sich in meinen Augen perfekt als Mutter eignen würde.
Sie ist ein liebenswerter, gebildeter (weitere positive Attribute nach Belieben einsetzbar ;))Mensch, der auch materiell dem Kind eine ganze Menge bieten kann.

Nur, was das Thema Beziehungen angeht, einfach ein glückloses Händchen hat.

So, und jetzt ist es ja leider so, dass das mit dem Zeitpunkt, bis zu dem es möglich ist, problemlos Kinder zu bekommen, eine Deadline Sache ist ...
tja, was machen?

Soll so jemand sich sagen, nur, weil es mit der Partnerschaft nicht klappt, aufs Kind verzichten?

Bzw. die ganzen Vorwürfe, die du hier in den Raum gestellt hast, am Ende verinnerlichen (also, das mit dem Frust etc. ;)).

Wohlgemerkt, hätte es mit einer stabilen, glücklichen Beziehung funktioniert, hätte sie vielleicht schon mehrere Kinder :)

Frust ist übrigens ein gutes Stichwort - gefrustet ist doch nur jemand, der sich gewisse Bedürfnisse nicht eingestehen kann und deshalb nach "ERsatz" sucht.

Ist doch aber nicht so, in diesem Fall, denn die Bedürfnisse sind ja mehr als deutlich klar, für die Betroffenen.

Würde sogar sagen, diese Menschen reflektierter in ihrem Denken und Handeln als die, die Kinder aus "Gewohnheit" bekommen (weil man halt lange zusammen ist, die Schwiegermama sich freut, etc. ;)).


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden