weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

202 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Zombies
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:23
@kleinundgrün
"Natürlich korreliert Bildungsferne mit Armut. Aber die Aussage war "Armut verhindert Bildung". Und das ist nicht haltbar."

100% Zustimmung.


melden
Anzeige

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:24
DieSache schrieb:nein, denn beides steht in unmittelbarer Kausalität!
Es gibt also keine armen Akademiker?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:25
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Es gibt also keine armen Akademiker?
Wenn Du 3000,-€ Bruttoeinkommen arm nennst,
dann JA.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:26
@kleinundgrün

doch aber aus welcher Schicht stammen die Ober und immer geringer bzw teils schon nimmer vorhandenen Mittelschicht!

Wenn du mir nur 10 aktuelle Forscher/Wissenschaftler nennen kannst die von garnichst nach oben kamen bin ich ruhig!


melden

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:27
@DieSache
Nach Deiner Logik hat ein Kind aus einer gebildeten aber armen Familie eklatant schlechtere Chancen auf eine höhere Schulbildung als ein Kind aus einer reichen Familie.
der-Ferengi schrieb:Wenn Du 3000,-€ Bruttoeinkommen arm nennst,
dann JA.
Irgendwie gleitet Deine Argumentation ein wenig ab. Meinst Du, es gibt keine Akademiker, die Hartz4 beziehen?


melden

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:27
@DieSache
Gibt ja auch noch das neue akademische Proletariat welches immer grösser wird und sich aus der obskuren "Generation Praktikum" rekrutiert.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:30
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Irgendwie gleitet Deine Argumentation ein wenig ab. Meinst Du, es gibt keine Akademiker, die Hartz4 beziehen?
Doch, die aus innerbetrieblichen Umständen arbeitslos
geworden sind. Nicht aber unter den verdienenden Aka-
demikern.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:32
@kleinundgrün

nein denn Intelligenz hat nicht nur mit angeeignetem Wissen zu tun, auch die soziale Kompetenz spielt eine Rolle und die ist in der Tat in der oberen Schicht Mangelware!

Es gehört vieles dazu dem bildungsdurstigen Kind ein gesundes Leben zu ermöglichen und ist für viele Normalverdiener mittlerweile schon eine harte Herausforderung, das mit den Angeboten, da bin ich selber durch und kann nur sagen wirklich um die Nöte wird sich doch nicht bemüht, dazu werden die Stellen regional schon zu überflutet. Den Menschen in unserem Land gehts alles andere als rosig, das schlimme wir sind dabei nicht alleine!


melden

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:34
DieSache schrieb:Wenn du mir nur 10 aktuelle Forscher/Wissenschaftler nennen kannst die von garnichst nach oben kamen bin ich ruhig!
Ich könnte Dir einige Namen nennen. Es sind Privatdozenten und ein ordentlicher Professor. Allerdings wirst Du weder die Namen kennen noch werden sie einverstanden sein, hier namentlich in Verbindung privater Informationen genannt zu werden.
der-Ferengi schrieb:Nicht aber unter den verdienenden Aka-
demikern.
Ein Trugschluss. Gerade wurde die "Generation Praktikum" angesprochen. Dann gibt es genügend Kunstgeschichtler und Archäologen, die sich mit Werkverträgen über Wasser halten.
Edit: Oh, und eine Menge Rechtsanwälte wurschteln sich mit < 1000 EUR/Monat durch.
DieSache schrieb:und die ist in der Tat in der oberen Schicht Mangelware
Warum denn das?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:36
@kleinundgrün

auf welcher Seite standst du früher?

Warst du anerkannt, oder Aussenseiter?


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:37
Ohogtt, die Außenseiter-/Mobbingschiene wieder....


melden

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:38
DieSache schrieb:auf welcher Seite standst du früher?

Warst du anerkannt, oder Aussenseiter?
Wie ich schon schrieb: Ich wurde nie wegen meiner Herkunft gehänselt, gemieden oder sonst ausgegrenzt und das obwohl ich ein Studienfach belegte, in dem damals mehr Kinder aus reicheren Familien waren.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:44
@xKrakex

klar weils verdeutlichen soll, was ich mit sozialer Kompetenz und Magelware in der besseren Schicht meine!

Also meinen Wasserkopp von Kleinkindhirn hat man schon sehr früh mit gesellschaftlichem Dünkel vergiftet, mir immer einzureden versucht, die aus den Sozialwohnungen sind kein Umgang für mich, ich habs nie geglaubt, dass es am Geldbeutel liegt, wie sehr man Menschen liebt!

Später hab ich dann am eigenen Leib erfahren, was es heißt ausgegrenzt und gemobbt zu werden, was es bedeutet wenn die Mutter jede Mark umdrehen muss um zu entscheiden wofür das Wenige was da ist reicht. Einen Zustand den meine Mutter nie kannte, weil sie in Abhängigkeit zu ihren Eltern (war ein sehr, sehr dominates Elternhaus!) lebte und man hr alle Probleme, die man ihr mal ansehen könnte fernhalten wollte...

Standesdünkel haben ne lange Tradition...leider!


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:45
@DieSache
"Also meinen Wasserkopp von Kleinkindhirn hat man schon sehr früh mit gesellschaftlichem Dünkel vergiftet, mir immer einzureden versucht, die aus den sozialwohnungen sind kein Umgang für mich, ich habs nie geglaubt, dass es am Geldbeutel liegt, wie sehr man Menschen liebt!"


Dann sind deine Eltern halt Idioten. Muss man nicht gleich ne private Soziologie drauf aufbauen....


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:48
Wisst ihr langsam ists mir egal, ob mich irgendwer noch verstehen will, was auf meine Meinung gibt, oder ob ich nur ein Troll in einem Forum bin, das sich it mysteriösen Dingen befasst...ich glaub ich mach mal Tippolaliepause!


melden

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:50
@DieSache
Ich bezweifle auch nicht, dass Armut eine Ausgrenzung zur Folge haben kann. Aber ich bestreite, dass es der Normalfall ist und ich bestreite, dass Armut für sich genommen heute in Deutschland ein signifikantes Hindernis für die Erlangung von Bildung ist.


melden

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:50
Ich will hier eure Diskussion nicht abwürgen, aber aus akt. Anlass einen neuen Punkt ansprechen, der thematisch ganz gut passt: Apple ist ja ein alter Hut und man kennt die Kritik daran.

Wie verhält es sich aber mit Abercrombie&Fitch, eine Marke, die es noch ein wenig doller treibt: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streit-um-abercrombie-fitch-laestiges-parfuem-1.1603520

A&F belästigt Münchner Anwohner mit Geruchswerbung.

Etwas zur Strategie von A&F: http://www.sueddeutsche.de/stil/marketing-strategie-von-abercrombie-fitch-sie-sollen-jung-sein-und-schoen-1.1503215

Was haltet ihr von A&F und generell von Unternehmen, die solch einen Kult um sich treiben, bei dem etliche Konsumenten dankbar mitmachen? Wäre auch mal schön, wenn wir die andere Seite der Diskussion beleuchten. Daher, Lifestyle oder Schwachsinn?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:54
@kleinundgrün

du wirst aber wohl nicht bestreiten, dass wir soziale Brennpunkte haben, die wir nur mit realitätsnaher Hilfe für betroffene Familien enntschärft bekommen, mit Programmen die auch greiffen, diese Schönung der Zahlen durch Vermittlungen und das Geschäft mit dem Handelsgut Mensch...*schüttel*...

Jeder Mensch der heute durchs eh schon viel zu löchrige Soziale Netz fällt ist ein Mensch zuviel, erstrecht wenn es Kinder trifft!


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:54
@univerzal

Gar Nichts!

Abzocke auf höchstem Niveau. Viel zu teuere Klamotten und Produkte, billigere Vergleichsprodukte sind oftmals sogar qualitativer....aber die Werbung machts eben....

Das meinte ich im EP.....

Da kann man ja noch solange behaupten, man sei in einem "sauberem" Umfeld wo jeder mit dem eigenen Kopf denkt....wären es aber so wenige, wie behauptet wird, die einer Gehirnwäsche unterliegen, würden die Konzerne nicht solche Einnahmen erzielen.


melden
Anzeige

Sind wir wirklich willenlose Konsumzombies?

19.02.2013 um 16:57
@CrvenaZvezda
Deine Einstellung zu A&F teile ich. Hier muss ich aber widersprechen:

wären es aber so wenige, wie behauptet wird, die einer Gehirnwäsche unterliegen, würden die Konzerne nicht solche Einnahmen erzielen.

Dazu ein Auszug aus dem zweiten Artikel:
allerdings sinkt die Nachfrage in den einzelnen Filialen. Lässt man die Neueröffnungen außen vor, sanken die Umsätze im zweiten Quartal 2012 um gut zehn Prozent. Zudem schraubte das Unternehmen zuletzt die Gewinnerwartungen nach unten. An den Börsen jedenfalls hatten die Anleger zuletzt wenig Lust auf Abercrombie & Fitch. In den vergangenen zwölf Monaten brach die Aktie ein, verlor mehr als die Hälfte ihres Werts. Bei gut 32 Dollar notierten die Papiere zuletzt - vor fünf Jahren, am Höhepunkt des Erfolges, wurden die Papiere für mehr als 84 Dollar das Stück gehandelt.

Michael Jeffries, den exzentrischen Chef, ficht das alles nicht an. Er findet, sein persönliches Schönheitsideal tauge durchaus auch als Leitlinie für die Strategie des Konzerns. "In Schwierigkeiten sind die Unternehmen, die alle erreichen wollen: jung, alt, fett, mager", sagte er einmal. Er dagegen wolle Geschäfte für junge, gut aussehende Menschen machen. "Und für niemand anders."
[/b]

Lies dir den Artikel bei Gelegenheit durch, es lohnt sich.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden