Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Liebt ihr euren Körper?

504 Beiträge, Schlüsselwörter: Körper, Selbstbewusstsein, Akzeptanz, Wohlfühlen

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 13:28
Eigentlich schon witzig, was Menschen für Ansprüche an ihren Körper stellen: er soll praktisch sein, perfekt funktionieren, gesund sein und auch noch dem jeweiligen Schönheitsideal entsprechen.

An den eigenen Charakter stellen die meisten Menschen viel weniger Anforderungen. ^^


melden
Anzeige

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 13:35
@violetluna
Da ist bei mir eh Hopfen und Malz verloren.

Mir geht aber auch dieser Selbstliebe-Wahn gediegen auf den Senkel. Warum muss man sich denn unbedingt selber lieben? Das nimmt doch jeglichen Anreiz auf Entwicklung.


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 13:44
violetluna schrieb:An den eigenen Charakter stellen die meisten Menschen viel weniger Anforderungen. ^^
Das stimmt. Vielleicht liegt es daran, dass ein Körper generell die Oberfläche repräsentiert, während der Charakter als tiefere Ebene viel schwieriger zu ändern ist?
Pan_narrans schrieb:Mir geht aber auch dieser Selbstliebe-Wahn gediegen auf den Senkel. Warum muss man sich denn unbedingt selber lieben? Das nimmt doch jeglichen Anreiz auf Entwicklung.
Wieso sollte das jeglichen Anreiz für Entwicklung nehmen? Ich kann mich auch mit meinen Fehlern und falschen Entscheidungen mögen. Diese erkennen, annehmen und trotzdem - oder vielleicht sogar genau deswegen - an mir wachsen. Voraussetzung dafür ist halt, dass ich das auch will und bereit bin an mir selbst zu arbeiten.


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 13:47
Pan_narrans schrieb:Warum muss man sich denn unbedingt selber lieben? Das nimmt doch jeglichen Anreiz auf Entwicklung.
Sich selber zu lieben und an seinem eigenen Körper zu arbeiten ist doch kein Wiederspruch. Ich finde das sogar sehr bedenklich, wenn man seine selbstliebe davon abhängig macht, wie sehr man in ein dummes ideal passt.


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 14:06
Pan_narrans schrieb:Mir geht aber auch dieser Selbstliebe-Wahn gediegen auf den Senkel. Warum muss man sich denn unbedingt selber lieben? Das nimmt doch jeglichen Anreiz auf Entwicklung.
Weil es das Leben sehr viel angenehmer und einfacher macht. ;)
cherry.blossom schrieb:Das stimmt. Vielleicht liegt es daran, dass ein Körper generell die Oberfläche repräsentiert, während der Charakter als tiefere Ebene viel schwieriger zu ändern ist?
Ich finde gerade den Körper schwieriger zu verändern als den Charakter. Man kann abnehmen, zunehmen, trainieren, sich schminken und sich die Haare färben, aber das war es auch schon mit den Veränderungen, die man selbst machen kann. Für alles Andere muss schon eine Operation her, aber auch die ändert grundlegende Dinge wie z.B. den Knochenbau nicht.

An meinem Charakter kann ich ganz alleine arbeiten, da brauche ich nur mich selbst dafür
cherry.blossom schrieb:Wieso sollte das jeglichen Anreiz für Entwicklung nehmen? Ich kann mich auch mit meinen Fehlern und falschen Entscheidungen mögen. Diese erkennen, annehmen und trotzdem - oder vielleicht sogar genau deswegen - an mir wachsen. Voraussetzung dafür ist halt, dass ich das auch will und bereit bin an mir selbst zu arbeiten.
So sehe ich das auch!


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 14:16
violetluna schrieb:Ich finde gerade den Körper schwieriger zu verändern als den Charakter. Man kann abnehmen, zunehmen, trainieren, sich schminken und sich die Haare färben, aber das war es auch schon mit den Veränderungen, die man selbst machen kann. Für alles Andere muss schon eine Operation her, aber auch die ändert grundlegende Dinge wie z.B. den Knochenbau nicht.

An meinem Charakter kann ich ganz alleine arbeiten, da brauche ich nur mich selbst dafür
Ehrlich? Ok, für mich ist es umgekehrt. Muss aber dazu sagen, dass ich nie in der Situation war, etwas an meinem Körper drastisch ändern zu wollen. Von dem her kann ich es eventuell nicht richtig beurteilen. Dass es Einschränkungen gibt, ist natürlich klar. Ich dachte da mehr an Dinge wie zB stark abnehmen oder allgemein sportlicher werden etc.

Den Charakter bzw. auch seine innere Haltung oder Einstellung zu ändern finde ich schwere Arbeit. Wie du sagst, es braucht zwar nur einen selbst dazu, aber man selbst kann auch sein größter Widersacher sein. Vor allem wenn man jahrelang in seiner Komfortzone war und diese eigentlich nicht verlassen möchte.

Aber das ist jetzt wohl OT ;)


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 16:01
cherry.blossom schrieb:Vor allem wenn man jahrelang in seiner Komfortzone war und diese eigentlich nicht verlassen möchte.
Wenn man sich in seiner Komfortzone befindet, wozu sollte man seinen Charakter denn dann überhaupt ändern wollen? Wenn ich mich mit mir selbst wohlfühle, dann mache ich mir die Mühe nicht.


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 16:20
@violetluna
Wenn man ständig kritik bekommt, dass man ein egoist oder ein arschloch ist, wenn man für arrogant oder selbstverliebt gehalten wird, kann das ein ansporn sein, mal an sich zu abeiten.
Mir wurden paar von den dingen gesagt, und ich hab lang überlegt, ob und wie weit das auf mich stimmen kann. Ich glaube nicht, dass das stimmte, doch wenn man dann nachfragt und das mehrmals wiederholt wird, dann mach ich mir schon gedanken.
Im nachhinein war es zwar ein fehler, auf diese meinung zu viel zu hören, da ich danach stärker voller zweifel war.

Mittlerweile wäre ich gern nach außen hin wieder so wie damals, denn ich denke dass ich stark und selbstbewusst wirkte. Für manche ist das schon arroganz, aber ich finde nicht dass man arrogant ist wenn man zum beispiel sagt, das jeder eine Veränderung zum positiven schaffen kann wenn man darauf angesprochen wird, warum man so offen sein kann.

Auf den Körper bezogen ist dass doch genau das selbe. Eine Frau mit einer von der Gesellschaft als attraktiv empfundenen Figur und mit einem etwas extrovertierten Kleidungsstil kann sehr schnell von manchen leuten als oberflächlich oder schlampig und so empfunden werden. Ein Muskulöser oder ein kräftig gebauter Mann mit dazu passendem Kleidungsstil kann als aufgeblasen, hart, macho oder sonstiges empfunden werden.

Dass ist das, was ich der neidkultur zuschreiben würde. Oh, sie hat eine perfektere Figur, sie war bestimmt beim Doktor oder Ordenet ihr ganzes Leben dem Schönheitswahn unter. Oh der Mann hat einen wirklich atemberaubend großen Bizeps, der spritzt bestimmt Steroide oder hat sonst keine Lebensinhalte.


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 16:22
violetluna schrieb:Wenn man sich in seiner Komfortzone befindet, wozu sollte man seinen Charakter denn dann überhaupt ändern wollen? Wenn ich mich mit mir selbst wohlfühle, dann mache ich mir die Mühe nicht.
Meiner Meinung nach gibt es hier zwei Möglichkeiten, das ist aber ein sehr großes Thema, das den Rahmen sprengen würde, daher nur kurz und oberflächlich:

1. man ist in seiner Komfortzone, weil man sich wirklich mit sich und seinem Leben wohlfühlt und zufrieden ist. Optimalfall.

2. man bleibt in seiner Komfortzone, obwohl man unzufrieden ist, diese aber mit Gewohnheit und Stabilität verbindet. Veränderungen brauchen aber immer Mut, Disziplin und gehen mit Ungewissheit einher. Viele Menschen verlassen ihre sichere Komfortzone trotz Unglücklichsein nicht, weil sie nicht wissen, was sie darüber hinaus erwartet.

Das bedeutet das jedenfalls für mich. Ich bin ein Mensch, der seine Komfortzone sehr oft verlässt, weil ich weiß, dass es hier was für mich zu verändern/lernen/tun gibt.


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 17:12
violetluna schrieb:Wenn man sich in seiner Komfortzone befindet, wozu sollte man seinen Charakter denn dann überhaupt ändern wollen? Wenn ich mich mit mir selbst wohlfühle, dann mache ich mir die Mühe nicht.
richtig!

Ich weiß von mir, dass ich schon etwas eingebildet bin.
Ich versuche das auch gar nicht zu verheimlichen.

Ich liebe meinen Körper. Heute bin ich wieder stolz auf ihn, weil er diesen extrem stressigen und anstrengenden Tag mühelos überstanden hat.


melden

Liebt ihr euren Körper?

07.11.2019 um 17:47
Das ist nen sehr interessantes Thema.

Ich würde nicht sagen, dass ich meinen Körper liebe aber ich gewöhne mich nach und nach an ihn. Ich versuche ihn anzunehmen wie er eben ist, mit all seinen Makeln und Wehwehchen, etwas anders bleibt einem im Grunde auch nicht übrig.
Natürlich kann man hier und da etwas nachhelfen (mit und ohne Operationen) aber für mich kommen OP´s nicht infrage und ansonsten kann ich nur so gesund und umsichtig leben wie es mir eben möglich ist und ich möchte.
Ich habe z.B. Übergewicht und hadere manchmal damit aber ich kann mich auch langsam so annehmen (wobei ich schon recht stolz bin, dass es schon etwas weniger geworden ist). Was meine Gebrechen angeht, so muss ich halt aufpassen wie ich mich bewege und auch mal mehr Bewegung in meinen Alltag integrieren, was zwar nicht leicht ist aber doch machbar.


melden

Liebt ihr euren Körper?

09.11.2019 um 13:39
violetluna schrieb: Man kann abnehmen, zunehmen, trainieren, sich schminken und sich die Haare färben, aber das war es auch schon mit den Veränderungen, die man selbst machen kann.
Und auch das begrenzt ... ich hatte eine Oma, die klein und praktisch quadratisch war. Ich habe dummerweise die Statur dieser Oma und das Gesicht der anderen geerbt. Bei meiner Schwester ist es genau anders herum, die schwebt seit ihrer frühsten Kindheit elfengleich mit zarten Knochen durch die Gegend :-) und wiegt sogar in Schwangerschaften 6xkg.

Ich habe das Problem, dass ich vermutlich problemlos jede Hungersnot überstehen würde, ich nehme verdammt schnell zu. Mein "normales" Kalorienlimit liegt bei 1500 - darüber bin ich in der Zunahme. Ich habe seit dem Teenageralter die Wahl, praktisch nie satt zu sein oder zuzunehmen - was beides doof ist. Dazu bin ich noch total unsportlich.

Ich hatte jahrelang psychisch Schwierigkeiten mit meiner Statur und bin mehrfach in eine Eßstörung reingerutscht ... Da bin ich heute drüber hinweg. Es ist nun so, dass ich nun in einem Alter bin, wo Übergewicht ein echtes Gesundheitsrisiko darstellt. Daher tracke ich Kalorien, bewege mich viel mehr, als ich Lust habe und hoffe, dass es was bringt. Ich hadere auch nicht mehr, dass meine Schwester abends nach der Spätschicht noch ne Pizza für sich holt und die gemütlich vor dem Fernseher futtert und trotzdem in Kleidergröße 36 passt. Ich wünschte aber wirklich, ich könnte dieses Problem irgendwie besser lösen ....

Ne Freundin von mir (gleiches Problem) hat sich einen Magenbypass legen lassen ... heute fehlen ihr 2m Darm und sie ist wieder so fett wie eh und je. Keine Ahnung, was sie macht, ist bei ihr ein heikles Thema. Dazu kann sie kein Obst und kein Vollkorn mehr verdauen ...


melden

Liebt ihr euren Körper?

09.11.2019 um 15:29
missmary schrieb:Ich habe seit dem Teenageralter die Wahl, praktisch nie satt zu sein oder zuzunehmen - was beides doof ist.
Ja, das kenne ich nur zu gut!

Ich kann mich auch so gut wie nie satt essen, weil mir meine Figur heilig ist.
Die seltenen Male im Jahr, wo ich mich vollfressen darf, genieße ich ganz besonders.
missmary schrieb:Ich hadere auch nicht mehr, dass meine Schwester abends nach der Spätschicht noch ne Pizza für sich holt und die gemütlich vor dem Fernseher futtert und trotzdem in Kleidergröße 36 passt.
diese Menschen beneide ich auch. Ich habe mich aber ebenfalls damit abgefunden, dass ich das eben nicht darf.


melden

Liebt ihr euren Körper?

09.11.2019 um 15:55
@missmary
Reich mir die Hand, ich kenne das! ;)

Ich habe Hashimoto und nehme auch extrem schnell zu. Ich darf auch nicht mehr als 1500 kcal zu mir nehmen und hasse Sport wir die Pest. Deshalb gehe ich halt viel zu Fuß und fahre mit dem Rad.


melden

Liebt ihr euren Körper?

09.11.2019 um 15:57
missmary schrieb:Ne Freundin von mir (gleiches Problem) hat sich einen Magenbypass legen lassen ... heute fehlen ihr 2m Darm und sie ist wieder so fett wie eh und je. Keine Ahnung, was sie macht, ist bei ihr ein heikles Thema. Dazu kann sie kein Obst und kein Vollkorn mehr verdauen ...
Den hat meine Cousine auch, die ist seitdem schlank. Sie kann auch kaum mehr was essen. Ich finde diese Maßnahme sehr extrem, das würde ich nicht wollen. So in den Körper einzugreifen ist schon heftig. Da würde ich mir noch eher Fett absaugen lassen. ;)


melden

Liebt ihr euren Körper?

09.11.2019 um 17:51
FerneZukunft schrieb:diese Menschen beneide ich auch. Ich habe mich aber ebenfalls damit abgefunden, dass ich das eben nicht darf.
Ja, es ist einfach nicht fair. Als Kind hatte ich da echt damit zu knapsen, meine Schwester ist einmal sogar von irgendwelchen Modelscouts rausgezogen worden ... und immer der Spruch "das ist deine Schwester?". Ich habe lange gebraucht, bis ich auf meine eigenen Qualitäten vertraut habe ...
violetluna schrieb:Reich mir die Hand, ich kenne das! ;)
Ich habe Hashimoto und nehme auch extrem schnell zu. Ich darf auch nicht mehr als 1500 kcal zu mir nehmen und hasse Sport wir die Pest. Deshalb gehe ich halt viel zu Fuß und fahre mit dem Rad.
So mache ich das auch. Ich habe noch keinen Sport gefunden, den ich erträglich finde ... ich radle jeden Tag in die Arbeit (ca. 8km insgesamt). Aber auch das ist mehr Pflicht als Spaß. Laufen tue ich ganz gerne. Aber dazu fehlt mir oft die Zeit.
violetluna schrieb:Den hat meine Cousine auch, die ist seitdem schlank. Sie kann auch kaum mehr was essen. Ich finde diese Maßnahme sehr extrem, das würde ich nicht wollen. So in den Körper einzugreifen ist schon heftig. Da würde ich mir noch eher Fett absaugen lassen. ;)
Meine Freundin war auch erst extrem schlank - hat aber total Probleme mit dem Kreislauf bekommen. Da sie selbstständig war, musste eine Lösung her. Sie hat mal erzählt, dass sie, wenn es kreislaufmäßig gar nicht ging, Schokolade schmolz und ich denke, dass das die neue Ersatzsucht ist, will sie aber nicht fragen.


melden

Liebt ihr euren Körper?

09.11.2019 um 18:05
missmary schrieb:Laufen tue ich ganz gerne. Aber dazu fehlt mir oft die Zeit.
Oh Gott, ich hasse Sport, bei dem die Brüste hüpfen. Das tut immer furchtbar weh. Ich habe noch keinen Sport-BH gefunden, der das Hüpfen verhindert.
missmary schrieb:So mache ich das auch. Ich habe noch keinen Sport gefunden, den ich erträglich finde ... ich radle jeden Tag in die Arbeit (ca. 8km insgesamt).
Bei mir sind es nur 5 km und zusätzlich etwa 6000 Schritte. Hab mir extra ein Pedometer runtergeladen.


melden

Liebt ihr euren Körper?

09.11.2019 um 22:29
Hmmm...also ich liebe meinen Körper, aber ich bin nicht zufrieden. Es gibt einiges was mir nicht gefällt aber ich lerne damit zu leben.

Ich habe dieses Jahr bisher 27kg abgenommen. Zu Beginn war ich eher voller Selbsthass, das hat sich mittlerweile gelegt, ich bin allerdings noch nicht an meinem Ziel, liebe mich aber mittlerweile weile schon.
Manche fragen manchmal hämisch warum ich denn weiter abnehme wenn ich mich doch angeblich selbst liebe. Denen sage ich immer das gerade weil ich mich und meinen Körper so liebe, will ich weiter abnehmen, um ihm was gutes zu tun, gesund zu sein.


melden

Liebt ihr euren Körper?

10.11.2019 um 10:10
Alltagsheldin schrieb:Ich habe dieses Jahr bisher 27kg abgenommen
Herzlichen Glückwunsch!
Das ist eine enorme Leistung!
Alltagsheldin schrieb:Denen sage ich immer das gerade weil ich mich und meinen Körper so liebe, will ich weiter abnehmen, um ihm was gutes zu tun, gesund zu sein.
schöner Satz!


melden
Anzeige

Liebt ihr euren Körper?

10.11.2019 um 10:28
Es gibt für mich keinen Grund, mit meinem Ferkelleib zu hadern und ich habe ein gutes Körpergefühl.

Von Körperliebe würde ich jetzt trotzdem nicht sprechen, weil ich diesen Begriff für mich nicht recht einordnen kann.
Eine gewisse Eitelkeit kann ich mir allerdings nicht absprechen.
Meine Körpermaße sind ideal und ich bin mit 178 cm relativ hoch gewachsen.

Nachdem ich leidenschaftlich esse und auch koche, muss ich mich manchmal einbremsen.
Ideal für mich ist es deshalb, morgens nur Kaffee schwarz und ohne Zucker zu trinken
und erst mittags mit fester Nahrung zu beginnen.

@Avantega
Man sollte sich schon ab und zu in Frage stellen,
auch was die eigene Meinungsbildung und das eigene Verhalten betrifft.
Aber mit Vorurteilen, die irgendwer hat, muss nur der klarkommen, der sie hat.
Bleibe einfach so wie Du bist.


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt