Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Poltergeist-Phänomen

3.378 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist, Spuk, Physik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 21:59
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Wenn man dabei noch bedenkt, dass auch eine kausale Verkettung von bekannten Naturphänomenen ein bestimmtes zuvor noch unbekanntes Ereignis hervorrufen kann (was ja schon ein ums andere mal vorgekommen ist) lässt sich eine natürliche Ursache(n) im Grunde nie mit absoluter Gewissheit ausschließen.
Und wenn man bedenkt, dass paranormale Vorfälle höchstwahrscheinlich durch bisher unbekannte Naturkräfte hervorgerufen werden, dann könnte man vielleicht erkennen, dass so geführte Diskussionen ohnehin nicht zielführend sind.

Ich bin im übrigen der Meinung, wenn bisher unerklärliche Vorfälle genau untersucht werden (können), dann stellt sich meistens auch heraus, welche bekannten natürlichen Ursachen dafür verantwortlich sind oder zumindest in Frage kommen.


1x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 22:13
Zitat von TajnaTajna schrieb:Und wenn man bedenkt, dass paranormale Vorfälle höchstwahrscheinlich durch bisher unbekannte Naturkräfte hervorgerufen werden, dann könnte man vielleicht erkennen, dass so geführte Diskussionen ohnehin nicht zielführend sind.
Nicht nur höchstwahrscheinlich. Wenn ein Vorfall wirklich "paranormalen" Ursprungs ist dann muss sogar per se eine noch unbekannte Naturkraft dahinter stecken. Solange dies nicht festgestellt werden kann ist auch nicht klar ob das beobachtete Phänomen wirklich "paranormal" ist.


melden

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 22:18
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Was soll Dein Beispiel zeigen? Dein Beispiel zeigt doch, dass ein wissenschaftlicher Nachweis öffentlich akzeptiert und honoriert wird. Selbst wenn in der Zeit vor dem Nachweis Skepsis vorherrschte. Dafür gab es sogar einen Nobelpreis.
Es dauerte noch über 10 Jahre, bis dieser wissenschaftliche Nachweis akzeptiert wurde.

Die Bakterien waren bereits im vorigen Jahrhundert im Magen von Menschen und Tieren gefunden worden, diese Forschungsergebnisse wurden aber nicht weiter beachtet.

Dieser Artikel verdeutlicht besser, welche Schwierigkeiten überwunden werden mussten, bis die Erkenntnis akzeptiert wurde, dass Magengeschwüre mit Antibiotika geheilt werden können:

http://folio.nzz.ch/2001/dezember/der-arzt-als-versuchskaninchen


melden

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 22:58
@Tajna

Würde der Nachweis letzendlich akzeptiert oder nicht?

Letztenendes wurden  Barry Marshalls Forschungen akzeptiert und honoriert, trotz des starken Widerstandes. Es wird nun an Schulen und Universitäten gelehrt, es steht in Fachbüchern und Lexika und es wird in den Medien, Dokumentationen, Zeitungen etc. einstimmig darüber berichtet. So wie es zu erwarten ist, wenn ein echter Nachweis erfolgt. Es gab sogar den Nobelpreis dafür. Dein Beispiel demonstriert wunderbar, dass sich ein Nachweis letztenendes doch durchsetzt, egal wie groß der anfängliche Widerstand auch ist. Letztenendes sind es die Forschungsergebnisse, die zählen. Daher kann man mit Recht erwarten, dass sich echte Nachweise für paranormale Fähigkeiten ebenfalls durchsetzen würden. Wenn es Marshall schon gelungen ist einen Nobelpreis zu erhalten, dann müsste dies den Parawissenschaften auch genau so gelingen. Ist das so? Gibt es da einen Umbruch wie nach Marshalls Forschungsergebissen? Oder bleibt dieser  aus, weil es doch keinen echten Nachweis gibt?

Ps: Dein Link ist nur für Abbonenten zugänglich.


1x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 23:20
@Labor-Ratte
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Ps: Dein Link ist nur für Abbonenten zugänglich
Gehe zu Wikipedia:
Wikipedia: Barry Marshall

Unten bei Web-Links findest du einen Link zum dem Artikel "Der Arzt als Versuchskaninchen".
Mir diesem Link kommst du zum Artikel.

In dem Artikel steht auch noch, wenn Barry Marshall nicht selbst das Versuchskaninchen gespielt hätte, hätte es einige Jahre länger gedauert, bis er Anerkennung gefunden hätte.

Du darfst auch nicht vergessen, dass die Heilung von einer bisher chronischen Krankheit, unter der viele Menschen leiden, auf ein anderes größeres Interesse stösst, als diese Untersuchungen der Parapsychologie, für die sich auch die Presse nur wenig interessiert, während über Marshalls Selbstversuch in der Klatschpresse berichtet wurde.


melden

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 23:39
@Tajna

Meiner Einschätzung nach ist das Interesse am Paranormalen gewaltig. Man schaue sich nur an wie viele Bücher, Filme etc. zu diesem Thema veröffentlicht und vekauft werden. Auch ohne Nachweis ist das Paranomale ein gewaltiger Markt. Jemand wie Uri Geller  verdient sich mit so etwas eine goldene Nase. Und du willst behaupten, dass sich so wenige dafür interessieren würden? Ich denke das genaue Gegenteil ist der Fall. Es gäbe wohl nicht viel, dass auf größeres öffentliches Interesse stossen würde, ausser vielleicht der Nachweis außerirdischen Lebens.


2x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 23:46
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Meiner Einschätzung nach ist das Interesse am Paranormalen gewaltig. Man schaue sich nur an wie viele Bücher, Filme etc. zu diesem Thema veröffentlicht und vekauft werden. Auch ohne Nachweis ist das Paranomale ein gewaltiger Markt.
Ganz genau, der Spaß am Gruseln ist gewaltig.
Die Faszination lässt nicht nach.
Und ich bin Horrorfilmfan, auch wenn die meisten Filme eher enttäuschend sind.

Aber wie auch schon gesagt, bedeutet das nicht, dass man hier die Faktenlage außer Acht lassen sollte.
Einach zu sagen, es gibt Geister, weil ich will, dass es sie gibt, ist nicht gerade wertvoll und förderlich für eine Diskussion, um weiterzukommen.


melden

Das Poltergeist-Phänomen

19.05.2017 um 23:56
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Meiner Einschätzung nach ist das Interesse am Paranormalen gewaltig.
Vor einigen Jahren gabs vielleicht mehr Interesse.
Aber jetzt findest du höchstens Leute, die Telekinese lernen wollen.
Da siehts aber mir der Erlernbarkeit nicht so gut aus.

Leute die Vorahnungen haben, wollen das oft wieder loswerden.

Und Telepathie funktioniert manchmal spontan bei Liebespaaren.
Das ist aber auch nicht unbedingt so angenehm, wenn dein Partner deine Gedanken aufschnappen kann.
Mich hat jedenfalls noch nie jemand gefragt, ob man Telepathie lernen könnte.

@sunshinelight

Die Parapsychologie beschäftigt sich normalerweise gar nicht mit Geistern, für sie existieren Geister nicht.


melden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 02:32
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wie kann man an Geräuschen erkennen dass sie paranormal sind?
Eben leider gar nicht!

Man erlebt sowas und versucht es zu verstehen! Manche meinen bei solchen Dingen paranormales zu sehen, Andere sehen was normales darin. Wieder Andere versuchen eine Lösung zu finden.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Teils unerforscht? Also was kann man denn erforschen was nie, niemals belegt wurde?
Erfoscht man nicht eigentlich etwas, was unerforscht ist? Was somit noch nicht belegt wurde? Sonst müsste man es ja nicht nochmal erforschen?
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Klar, ich halte mich an dem, was existiert, nicht was irgendwie existieren könnte. Wenn man ein Stein nicht essen kann, suche ich doch nicht nach Überlegungen, wie man ihn essen könnte...
Aber geht es nicht genau darum in diesem Thema? Über etwas zu reden, was in anderen Augen vielleicht nicht exestieren könnte?
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Man sollte vielleicht mal akzeptieren, dass es bei Themen wie solchen trotz Studien einfach zu viele Ungereimtheiten gibt die unterschiedlich interpretiert werden, sodass dadurch natürlich auch verschriedene Fronten entstehen die dann aufeinander treffen. Dennoch sollte man sich auch hierbei schon an den aktuellen Stand der Forschung halten und auch wenn sich da manche auf den Kopf stellen wollen aber eindeutig belegt und geklärt ist hier gar nichts.
Genau deswegen sind diese ständigen Diskussionen total unnötig!

zu dem rest schribe ich morgen was...bin müde und gehe jetzt ins bettchen :) Bis morgen :)


3x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 03:25
Zitat von xKiwixKiwi schrieb:Erfoscht man nicht eigentlich etwas, was unerforscht ist? Was somit noch nicht belegt wurde? Sonst müsste man es ja nicht nochmal erforschen?
Hm, du erforschst also Haie, Wale, Tiger, Kalmare, Rochen usw. ohne zu wissen, dass es sie gibt?
Nein, du erforschst sie in dem Wissen, dass es sie gibt und willst mehr über sie erfahren.
Zitat von xKiwixKiwi schrieb:Aber geht es nicht genau darum in diesem Thema? Über etwas zu reden, was in anderen Augen vielleicht nicht exestieren könnte?
Nein, in diesem Thema geht es darum, was dahintersteckt und nicht darum, was man will, was dahintersteckt.


1x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 07:15
@xKiwi
Zitat von xKiwixKiwi schrieb:Aber geht es nicht genau darum in diesem Thema? Über etwas zu reden, was in anderen Augen vielleicht nicht exestieren könnte?
In dem Thema geht es um eine These, die vor Jahrhunderten aufgestellt wurde, und die dazugehörigen Indizien. 


@sunshinelight
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Hm, du erforschst also Haie, Wale, Tiger, Kalmare, Rochen usw. ohne zu wissen, dass es sie gibt?
Dinge wie z.B. die "Dunkle Materie" wären dabei ein besserer Vergleich als Haie, Wale, etc. 


melden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 07:22
@doree
Das war kein Vergleich.
Wollte ihr nur aufzeigen, dass man nur was erforschen kann, wenn man weiß, dass es das gibt.
Und das Meer ist auch nicht besonders gut erforscht, existiert aber. ;)


1x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 07:35
@sunshinelight

Du hast Beispiele aus der Tierwelt genommen (die bestimmten, bereits bekannten Gesetzmäßigkeiten unterliegen) und deren Erforschung indirekt mit der Erforschung von dem Unerforschten verglichen. Dabei hast du natürlich Recht wenn du behauptest, dass man einen Hai nicht wirklich erforschen kann wenn man nicht genau weiß ob es ihn überhaupt gibt. (Aufgestellte Thesen aufgrund von möglichen Beobachtungen, welche in Frage gestellt werden können, lassen wir mal außen vor.. wobei man es durchaus mit der reinen "Geisterjagt" vergleichen könnte.)
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Wollte ihr nur aufzeigen, dass man nur was erforschen kann, wenn man weiß, dass es das gibt.
Ein genaus Wissen ist keine Voraussetzung für die Forschung. Die "Dunkle Materie" ist ein gutes Beispiel dafür. Bewiesen ist sie nämlich nicht. ;) 


melden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 07:38
@doree
Doree, die sprechen davon, dass Paranormales weitgehend unerforscht ist.
Meine Beispiele waren goldrichtig, der Kontext ist wichtig. ;)


melden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 07:41
@sunshinelight

Deine Beispiele wären richtig, wenn man hier z.B. die Existenz von Einhörnern oder Bigfoot usw. diskutieren würde. 


melden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 07:43
@doree
Einhörner sind genau dasselbe wie Geister...


1x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 07:46
@sunshinelight

Eben nicht und da du nicht den Unterschied nachvollzirhen kannst kommst du auch mit unpassenden Beispielen. Poltergeistphänomene sind eher sowas wie Kugelblitze, weil sie auf realen Erlebnissen basieren. 


1x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 09:29
Zitat von doreedoree schrieb:Poltergeistphänomene sind eher sowas wie Kugelblitze, weil sie auf realen Erlebnissen basieren. 
Der Kernpunkt ist doch welche Schlüsse man aus diesen realen Ereignissen zieht.
Kann man sie nicht erklären, in der Regel liegen sie ja schon Jahrzehnte zurück, dann berechtigt das zur Aussage "ist momentan nicht erklärbar" aber nicht zur Aussage "hier treibt ein Poltergeist sein Unwesen".
Gerade so wird hier aber leider, von den üblichen Verdächtigen, nur zu gerne vorgegangen.

Noch immer ist nicht geklärt wieso ein Ton ein Geräusch paranormal sein soll, trotzdem wird es hier ständig behauptet.
Das ist genau so sinnvoll wie das mantraartige Vortragen von Vorhersehen ect. sei wissenschaftlich belegt.

Ich habe allerdings auch wenig Hoffnung, dass sich das ändert, denn einige Diskutanten scheinen hier völlig schambefreit bzw. intellektuell ausserstande zu sein, diese einfachen Fakten zu realisieren.


melden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 09:34
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Einhörner sind genau dasselbe wie Geister...
Einhörner sollen Fabelwesen sein, wie Trolle, Alben, Gnome, Feen usw.


1x zitiertmelden

Das Poltergeist-Phänomen

20.05.2017 um 09:40
@doree
Sie schrieb:
Zitat von xKiwixKiwi schrieb:Erfoscht man nicht eigentlich etwas, was unerforscht ist? Was somit noch nicht belegt wurde?
Haie können als existent gelten, da man sie kennt, aber man kann auch nicht viel von ihnen wissen.
Daher sind meine Beispiele goldrichtig, um ihr aufzuzeigen, dass eine Existenz auch belegt sein kann, wenn man etwas erforscht.
Du sagst, Dunkle Marterie wäre nicht belegt, wäre also genau das verkehrte Beispiel.
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Einhörner sollen Fabelwesen sein, wie Trolle, Alben, Gnome, Feen usw.
Geister sind theoretisch auch Fabelwesen, da sie von Menschen erfunden worden sind. 


1x zitiertmelden