weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzkarte?

3.208 Beiträge, Schlüsselwörter: Schatzkarte

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:29
so für alle die jetzt noch konkret mit disutieren:

liege ich richtig das der früheste zeitpunkt für die kartenerstellung in den befreiungskriegen liegt (wegen dem kreuz)
die bebauungsanordnung eher der des 2 welkriegs enspricht (gebäudeanordnung)

die schrift auch in etwa zeitlich begrenzt werden kann

das marmeladenglas in etwa den 50er jahren enspringt wegen dem beskit deckel
die streichhölzer auch so ca. ab 1950...

nun sollte man versuchen mögliche wege der karte zu spekulieren :-D

eventuell wurde sie ja als notizzettel beschriftet und war eigentlich einer anderen funktion zugedacht?


melden
Anzeige

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:30
@phenix
Eine neu erbaute Kirche wurde 1191 geweiht. Ist das die Kapelle
Wikipedia


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:30
Oke habs selber gefunden:
Während der Zeit des Abtes Maurus I. Bächl (1713–1743) entstanden die Frauenbergkirche
Die Kirche ist auf dem Plan nicht verzeichnet.


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:30
@phenix
Dann lag ich falsch :D Sry


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:31
Aber 1743 halte ich fast für ein bisschen zu früh....

passen die Streichhölzer nicht zu


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:33
@moritz7777

ja das bild habe ich mir auch runter geladen........hab ja jetzt dann alles zum 2ten mal durchgelesen ;-)

mein problem ist eher das räumliche sehen....denn bei den vorderen ausläufer stimmt ja der winkel nicht mit der karte überein....also dachte ich mir ich hab da was überlesen *rotwerd*


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:36
@Zamanda
Karte und Luftbild simmen nie 100% überein. Die Katastermenschen "entzerren" das Luftbild. Dann stimmt es wieder. Das können wir hier aber nicht.


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:39
@Lupo1954

ist mir klar das es nicht übereinstimmt schließlich ist es ja keine lotgerichtete aufnahme....
ich dachte mir nur das man eventuell mit dem umbau register auf der website des klosters eventuelle gebäudeveranderungen zeitlich eingrenzen könnte :-)


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:43
@phenix
Die Streichhölzer sind definitiv 20. Jahrhundert. Eher Ende als Anfang. Das Glas ist maschienengeblasen, also auch 20. Jahrhundert. Der Plan ist auch nicht sehr alt, aber da wage ich keine Aussage.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:45
@Zamanda
Ist das nicht einen Versuch wert? Es könnten aber auch Gebäude fehlen, weil sie für den unbekannten Zweck der Planerstellung unwichtig waren.


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:49
genau aus diesem grund fehlt die kapelle :-) sie liegt zuweit von dem relevanten bereich entfernt und wurde mal eben ausgelassen.
da sie ein markanter punkt in der landschaft und zur orientierung wichtig wäre, lässt das den schluß zu, dass der für den die karte gedacht war ortskundig ist/war und somit keine orientierung nötig hatte.
das resume daraus wäre das die karte nicht für irgendwelche soldaten gedacht war sondern für ortansässige, wie zum beispiel bauern die liefern oder mönche.


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:52
Falsch herum kann man die Karte aber nicht lesen oder? Also wenn der Pfeil nach unten Zeigt. Ich kann die Schrift leider absolut gar nicht lesen, aber vielleicht geht es ja....

Eventuell hat einer die Karte vom Berg gegenüber gezeichnet...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:53
@Zamanda
Zamanda schrieb:mein problem ist eher das räumliche sehen....denn bei den vorderen ausläufer stimmt ja der winkel nicht mit der karte überein....
Na dann hier mal das Original, das ich erstellt habe, bevor ich es
hier für's Forum runterscaliert habe.


http://static.allmystery.de/upics/177ec4_ueberlagerung.jpg



melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 21:55
@Zamanda
Sagen wir mal für jemanden, der sich grob auskannte (Sonst stände da "Donau" und "Kloster"), aber eine "Feineinweisung" auf dem Gelände brauchte. Oder es ist eine Gedächtnissstüze. Der Verfasser wollte sicherstellen, dass er sich nach langer Zeit noch an etwas erinnerte.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:00
@der-Ferengi
Das große, längliche Gebäude passt, danach läuft es dem Ruder. Das kann an der Verzerrung liegen.
Aber bei den kleinen Gebäuden im Vordergund gibt es wirklich üble Abweichungen in den Winkeln und es scheint da auch einiges zu fehlen.


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:00
@der-Ferengi

danke danke danke :-)
so klappt das dann schon besser für mich blindes huhn .........
werde mich morgen mal mit den bezeichnungen der gebäude auseinandersetzen und mal abgleichen...

jetzt muß ich mich aber trollen weils baby seine milch will............

@Lupo1954

zum beispiel jemand der ein denkmal planen sollte und den strategisch richtigen punkt dafür finden wollte ............jemand der einen brunwasserbrunnen oder einen abwasserabfluss planen möchte................ jemand der einen innenhof begrünung vornehmen will....usw...


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:03
@Lupo1954

denke schon das es passt.....die umrisse zeigen eventuell die grundmauer und was wir auf dem luftbild sehen sind die schrägen dächer aus einem nicht geraden winkel.
wenn man jetzt das grunriss- bild verkleinert und drüberlegt kommt man wahrscheinlich etwas näher dran...oder der vorbau wurde umgebaut............das versuche ich morgen mal herraus zu finden...


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:09
Ich weiß... das passt jetzt nicht so ganz in die bisherige Geschichte aber... :D
Ein äußerst ungewöhnlicher Anblick bot sich im Sommer 1942 dann und wann Spaziergängern am Regensburger Donauufer: Auf die Seite gekippt, eingefasst von riesigen Schwimmkörpern und gesichert von Schleppern wurde vorsichtig ein Gefährt unter dem flachen Bogen der Steinernen Brücke hindurchmanövriert, das in dieser Gegend in etwa so deplaziert wirkte wie ein Schlitten am Strand: ein echtes U-Boot.
Dort angekommen, wurden die stählerne Kolosse am westlichen Donauufer per Slipanlage ins Wasser zurückgesetzt - womit die Schwierigkeiten keineswegs beendet waren: Mit allergrößter Sorgfalt mussten die um 90 Grad auf die Seite gelegten U-Boote zahlreiche kritische Punkte wie die S-förmige Weltenburger Enge mit ihren Stromschnellen oder die Steinerne Brücke in Regensburg passieren, bevor sie in Wien oder Linz wieder aufgerüstet wurden und vorn dort, teils aus eigener Kraft, die Donau abwärts gen Schwarzes Meer tuckern konnten - in Überwasserfahrt natürlich.
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/1342/u_boot_auf_der_autobahn.html


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:10
@Zamanda
"Interner Umbauplan" ist ein ganz neuer Aspekt. Sollte man drüber nachdenken. Es ist tatsächlich klug, sich mal mit der Baugeschichte des Klosters zu befassen. Schade, dass wir an die Bauakten des Klosters nicht herankommen.


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:13
wäre die baugeschichte nicht im kloster selber zu bekommen.......z.B. gibt es vom diessner kloster/münster einen geschichtlichen bauplan den man im klosterladen kaufen konnte :-)

ich werde morgen mal meinen onkel fragen ob er dort nicht einen pfarrer oder bruder kennt ;-) schließlich ist er ja selbst pfaffe .....


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:19
@unsere Militärspezialisten

Wo kann man/Wer könnte denn mehr darüber herausfinden,

1. Welche Regimenter 1914 oder 1917(?) in der Westfront gen Frankreich zogen?
2. Gibt es Gefallenenlisten aus dieser Zeit?
3. Wie könnte ein Soldat sich eine Uniform (etc.) eines anderen/fremden Regiment beschaffen, ohne dass es auffällt?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:19
@Lupo1954
Naja, abgesehen, das die Winkel (im hinteren quadratischen) Gebäude
die Karte nicht so recht passen, aber wenn man die durchschimmern-
den Dächer betrachtet, so passen die dann doch in die Zeichnung.
Außer daß unten von dem kleinen Gebäude (Schuppen) ein kleiner Teil
fehlt und statt der Kapelle Fbg. beschrieben wurde, sind alle anderen
Gebäude vorhanden.


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:22
@andi81
Zu 1. Eines habe ich auf die schnelle gefunden Wikipedia: 3._Württembergisches_Feldartillerie-Regiment_Nr._49


melden

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:22
Ich kann noch was nachlegen :D
31.März 1945
Eine Gruppe des amerikanischen „Office of Strategic Studies“ OSS mit dem Codenamen „Chauffeur“, bestehend aus den Belgiern André Renaix und Michel Dehandtshutter, sprang am 31.März 1945 nahe Abensberg ab.
Sie sammelten Informationen über Verteidigungsstellungen, Truppenbewegungen und Ziele für die eigene Luftwaffe in einem Umkreis von ca. 20 Kilometern um Regensburg. Ein Teil der Nachrichten wurde aus einer Molkerei in Abendsberg per Funk zu einem über Regensburg kreisenden amerikanischen Flugzeug übermittelt. Der Funkkontakt endete am 24.April 1945. Die beiden Agenten waren unentdeckt geblieben, als US-Einheiten am 27./28.April 1945 Abensberg besetzten.
(Ettelt, S. 319 – 320, nach Anthony Cave Brown, The Secret War Report of the OSS, 1975, und Joseph E. Persico, Piercing the Reich. The Penetration of Nazi Germany by American Secret Agents during World War II, New York, Viking Press, 1979)
Ab dem 22. und 23.April wurde es stiller auf den Straßen von Kehlheim. Die Bevölkerung richtete sich auf den Ernstfall vor, denn es war nicht zu übersehen, dass die Wehrmacht entlang der Donau Widerstand leisten würde.
Südlich des Flusses marschierten Truppen auf, wurden leichte und schwere Waffen in Stellung gebracht.

Nördlich der Donau (Brückenkopf Kehlheim) gruben Volkssturmeinheiten und zivile Arbeitskräfte Stellungen aus, meist nur kurze Grabenstücke, vor allem aber Einmanndeckungslöcher, u.a. nahe dem Teufelsfelsen.
Im Wald über Weltenburg wurden Geschütze in Stellung gebracht. (Ettelt, S. 314)

Am Sonntag, den 22.April 1945 war der Rückstrom von Wehrmachtskolonnen und Stäben merklich abgeflaut. Im Norden war hier und da ein verhaltenes Grollen zu hören, offenbar Artilleriefeuer.
Auffallend war, dass den ganzen Tag über Gruppen und Grüppchen von deutschen Kampfeinheiten die Hemauer Straße in Richtung Kehlheim gingen bzw. sich schleppten. Offenbar handelte es sich um müde und abgekämpfte Soldaten, überwiegend Angehörige der Waffen-SS. (Ettelt, S. 353)

Am 22. oder 23.April 1945 erfuhr man in Kehlheim, dass in Regensburg Lebensmittel-Depots der Wehrmacht geplündert würden, was sich anscheinend bewahrheitete. (Ettelt, S. 323)

„Rechtzeitig“ vor Beginn der Kämpfe – ein genaues Datum wird nicht genannt – durfte sich die Bevölkerung aus dem Wehrmachtsdepot in Sandharlanden auch Kleidungsstücke (Uniformen) und Stiefel holen. Andere gelangten bis zum Lager Weltenburg und plünderten dort ballenweise Polizeistoff sowie Pelzwesten. (Ettelt, S. 356
Von: http://www.forum-der-wehrmacht.de/thread.php?postid=340604

liest sich super, wie ein Krimi :)


melden
Anzeige
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

01.10.2013 um 22:23
@der-Ferengi
gibst dir echt mühe danke aber nachdem @andy81 mit der wichtigen info kam ''nach 100 seiten''Streichholzschatel usw und @walkingdeath so runtergemacht worden ist . Und auch freundlichste anfragen ''diktatorisch beantwortet worden sind.

solltest du auch mal langsam merken das der typ hier ne Story schreibt und sich die İdeen von uns holt!

@Zamanda
@Lupo1954
@phenix
@moritz7777
@klausbaerbel
@Ravenja
@pajerro
@Wolfshaag
@peggy_m


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Tarot50 Beiträge
Anzeigen ausblenden