weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzkarte?

3.208 Beiträge, Schlüsselwörter: Schatzkarte
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 20:56
Das würde dann perfekt mit der Streichholzschachtel übereinstimmen.


melden
Anzeige

Schatzkarte?

27.09.2013 um 20:58
@Netsmurf
Es ist nicht sicher das die Zündhölzer aus dieser Zeit stammen. War ne Vermutung weil wir in Deutschland seit den 30ern ein Streichholzmonopol hatten. WeltHölzer


melden
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 21:04
@Pajerro
Das wusste ich noch nicht.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:08
Apsis im Osten ist interessant. Klosterkirche mit Kreuzgang (der quadratische Hof) im Norden?


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:18
@Pajerro
War aber so. Die Schachteln waren einheitlich, der Preis auch (5 Pfennig). Stand "Zündwaren-Monopolgesellschaft" drauf. Streichholzschachteln vor 1980 kenne ich nur in dieser Form. Es gab aber auch Lizenzen, meist für Werbezwecke, dann aber meist in Form von sog. Briefchen, nicht als Schachtel. Wundere mich, dass ich von den Atlas-Streichhölzern noch nie etwas gehört habe, obwohl ich in der Gegend (Bielefeld) aufgewachsen bin.
@andi81
Es wäre hilfreich, wenn Du die Karte noch einmal genauer ablichten würdest, damit man die Schrift endgültig entziffern kann. Ich beherrsche die alte Schrift, aber auf dem Foto laufen die Buchstaben zu sehr ineinander. Rein optisch sieht das nach einer altdeutschen Handschrift aus, die bei den "älteren Semestern" noch bis in die 50er und 60er Jahre gebräuchlich war. Die Unterschiede zu älteren Schriften (Sütterlin ist erst Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt worden) sind aber gering.
Bei der Karte ist auffällig, dass der "Gebäudegrundriss" (oder was immer das ist) sehr exakt gezeichnet ist. Die Anmerkungen kommen offensichtlich von späterer Hand. Die Absis konnte zumindest bei diesem Gebäudeteil auf eine Kirche hinweisen. Ist irgendwie typisch.
Wie ist das Papier? Glatt und hart wie heutiges Papier oder eher weich und dick? Wenn es letzteres ist, kann ein höheres Alter zunächst einmal nicht ausgeschlossen werden. Aus dem Baus heraus würde ich aber eher an 20. Jahrhundert denken.


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:19
Also Leute hier bin ich wieder.
Ich habe all Eure Hinweise durchgelesen. Sehr gute Ideen dabei. Danke.

Hier mal nochmal Lopshorn. Kenne den Platz, wo das Schloß stand. Man kann nur schwer erkennen, wie die Gebäude angeordnet waren. Aber auf jeden Fall anders, als auf dem Plan.

Ich hatte vorhin ein verdammt interessantes Gespräch mit einem Heimatforscher, Herr F. Auch er erzählte von laienhaft gezeichneten Plänen, mit denen früher sogar Bauern (ohne Genehmigung und Statiker usw) etwas gebaut hatten. Dafür hatten sie aber sicher keine komischen Abkürzungen zur Beschriftung verwendet. Außerdem waren diese Skizzen etwas gröber gezeichnet und das Format des Papiers (Maße: 29x34 cm) ist auch sehr ungewöhnlich - also ungewöhnlich für einen Zeichenblock oder Heft etc.
Er meinte, dass die Auswölbung am rechten unteren Rand der Vierung mit großer Wahrscheinlichkeit eine Apsis ist. Denn, so meinte er, das würde z.B. erklären, warum der südliche Gebäudeteil des Vierecks dicker als alle anderen Gebäude ist. Also würde ihn das sehr an einen Turm oder viel mehr an eine Apsis einer KLOSTER-Kirche erinnern.
Das würde widerum die Abkürzung "Kl." erklären. Zudem sei die Abkürzung, durch die der Riss geht wohl "Gt." für GARTEN. Für "Br." kann er sich BRAUEREI vorstellen. Den anderen Abkürzungungen bliebe er die nächsten Tage auf der Spur.

Das sind doch mal tolle Hinweise, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Vielleicht kennt von Euch jemand so eine Klosteranlage/Schloss (vielleicht mit Schlosskapelle o. Ä.)....

Zu der Streichholzschachtel meinte Herr F., dass die auf gar keinen Fall älter als 30 Jahre ist. hmmm...

Das Burgenforum hat noch nicht geantwortet - ebenso wenig die Herstellerfirma.


melden
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:20
@andi81
Wie sieht es nun mit dem Papier selbst aus?


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:23
Das Papier übrigens ist ziemlich dünn. Ich denke mal etwas leichter/dünner, wie das heute gebräuchliche 80-g-Druckerpapier.
Herr F. stellte fest, dass es VOR der Faltung geknüllt war. Die Faltungsweise entspricht der, mit welcher früher Briefe ohne Kuvert verschickt wurden. Jedoch kann man keine Spuren von einem Wachs-/Lacksiegel erkennen. Außerdem gibt es keine Adresse oder Absender auf der Rückseite.

Herr F. vermutet, dass es von einem hier stationierten Soldaten verschickt werden wollte, es aber aus irgendeinem Grund nicht dazu kam.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:26
@andi81
Dann vielleicht doch ein "früher" VTler, der in seinem Wahn seine "Geheim-Infos" versteckt hat?
Ich meine, Idioten gab es ja zu allen Zeiten und mangels Inet nahm er halt die Flaschenpost. :)


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:28
@andi81
Nach Klostern hab ich auch schon gesucht, allerdings nix brauchbares gefunden. Ist auch sehr mühsam, zumal es von vielen Gebäuden früherer Zeit keine Grundrisse gibt.


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:28
@Lupo1954
Entschuldige bitte die etwas geringe Fotoqualität. Ich habe leider keinen Scanner. Aber ich werde morgen vielleicht mal in einen Copyshop gehen und es als hochwertige Datei einscannen lassen.

Der Bekannte meines Onkels, Herr F. konnte es aber sehr eindeutig entziffern. Das hat mir schon sehr geholfen (siehe Nachricht von vorhin!)


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:30
@Wolfshaag

Der Gedanke lässt mich auch nicht los, dass es von einem Spinner stammt, oder wie mein Onkel auch erst meinte, von Jugendlichen, denen langweilig war. Aber der Fund alleine regt mich schon ziemlich auf. Meine Frau ist schon total genervt davon ;-)


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:34
Achso, mir fällt noch ein, dass Herr F. eine solche Anlage im näheren Umkreis ausschließen kann. Also im ganzen Kreis Lippe gab es keine solche Anlage, weder Bunker, noch Burg oder Schloß, geschweige denn Klosteranlage.

Ich setze sehr auf den Vorschlag, im Burgenforum nachzufragen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:34
@andi81
Ich kann sowohl Dich, als auch Deine Frau verstehen. :D Aber ich schätze, da muss man durch, wenn man dem Geheimnis auf den Grund gehen will.
Bis jetzt hast Du ja selbst schon klasse Infos geliefert und aus der Community kamen auch eine Menge Ideen und Sichtweisen. Ich finde es spannend. Zumindest besser, als das, was hier sonst so geboten wird. :D Egal, was raus kommt und uns wahrscheinlich alle als Deppen erscheinen lässt. :D


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:37
@Wolfshaag

hihi... ja wahrscheinlich werde ich (respektive Ihr alle) ziemlich überrascht sein... egal in welche Richtung. Wobei das "als Deppen erscheinen" lassen, wird wohl das allerwahrscheinlichste sein :-)

Ich hoffe nur, dass es nicht so etwas wie einen Fluch oder eine Medienflut oder sowas hinterher zieht.

Warum, was wird denn "hier sonst so geboten" ??


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:38
andi81 schrieb:Warum, was wird denn "hier sonst so geboten" ??
das willste nich wirklich wissen :D


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:38
@andi81
Bitte schau dir noch einmal das "Marmeladenglas" genau an. Hat es unten (da, wo man es hinstellt) eine vorstehende Kante in Form eines Ringes? Gibt es evtl andere Merkmale, z.b. Rillen oder Pickel? Aus was ist der Deckel? Plastik oder Metall? Ist das Glas klar oder schlierig?


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:39
@Pajerro
ich hab nur mal ein paar Titel der der Threads gelesen... ich denke auch, dass ich es lieber nicht wissen will.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:41
@andi81
Der "normale" Mystery-Trööt beginnt mit "Hallo Leute, vor 30 Jahren, als ich 2 Jahre alt war, kann ich mich genau erinnern, dass die Oma vom Freund meiner Tante Ihrer Schwester..."
Wie @Pajerro schon sagt:
Pajerro schrieb: das willste nich wirklich wissen :D


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:45
@Lupo1954
Das Glas ist ein wenig trüb, was sicher auch an den ganz feinen Kratzern liegt. Es war ziemlich trüb und algig. Ich hab es mit einer Spülbürste und Pfannenreiniger ziemlich geschruppt.
Der Boden ist etwas nach innen gewölbt und am Stand hat es ein feines Rillenmuster (das zur Außenseite hin in Rundungen verbunden, nach innen spitzer werdend ist)
Es hat im Boden die Ziffern 27/17 und ein Zeichen, wie ein "T" (das aber nicht mehr so genau zu definieren ist)


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:47
@Wolfshaag
*schmunzel :-)
Ich begann doch auch mit "Ich habe vorgestern..." :-)


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:47
@andi81
Burg möchte ich ausschließen. Die hätte oben auf der Anhöhe gelegen und wäre geschossener gewesen. Sieht aber irgenwie nach einer offentlichen Anlage aus. Wirtschaftshof oder so etwas. Und der Teil mit der Apsis sieht älter aus.
Das Problem ist, dass es in der Gegend um Augustdorf nur sehr wenige Gebäude gibt, die älter sind als 150 Jahre. Vorher war die Gegend bis auf ein paar Bauenhöfe unbesiedelt. Deshalb auch der Truppenübungsplatz an dieser Stelle. Wie ein militärisches Objekt sieht es aber auch nicht aus, Kasernen sehen anders aus.


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:50
@Lupo1954
wie vorhin geschrieben: Der Heimatforscher kennt sich sehr gut aus und kann definitiv etwas Derartiges im ganzen Lippischen Kreis auschließen. :-(
Und er tippt auch sehr auf Klosteranlage (siehe meine Nachricht vorhin mit den Abkürzungs-Übersetzungen des Herrn F. dazu)


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:50
@andi81
Alles klar, zumindest das Glas ist moderne Maschienenware. 20. Jahrhundert. Nicht handgeblasen wie vorher.


melden
Anzeige
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 22:51
Denken wir auch. Drei verschiedene Dinge - drei verschiedene Alter.


melden
82 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden