Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzkarte?

3.208 Beiträge, Schlüsselwörter: Schatzkarte

Schatzkarte?

27.09.2013 um 17:59
Das Schloss Lopshorn bzw. dessen Reste hat doch eine vergleichbare Anordnung. Großes Schlossgebäude (im Fall der Karte um einen quadratischen Innenhof) und seitlich U-förmig (in der Karte eher v-förmig, im Südwesten) die Stallungen.
Meiner Ansicht nach handelt es sich schon um Gebäudeumrisse.


melden
Anzeige

Schatzkarte?

27.09.2013 um 18:01
@kuehlwaldo
Das Schloss hab ich mir auf alten Bildern angesehn, keine Ähnlichkeit. Hast du nen Grundriss gefunden?


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 18:07
@pajerro
phenix schrieb:Ca 2.7km von Augustdorf war mal ein altes Jagdschloss.
Wenn man sich das im Googlemaps heranzoomt, kann man an den Resten die Gebäudeanordnung zumindest der Stallungen schon noch erkennen. Es ist nicht das Ding auf der Karte, aber eine vergleichbare Hofanlage kann ich mir schon vorstellen.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 18:13
@kuehlwaldo
wo siehst du da was?

bsz7cs2b


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 18:46
Windlicht schrieb:Vorallem da die schrift altdeutsch zu sein scheint und ausserdem die Streichholzschachtel aus den 30igern ist. Villeicht wollte einer einen Bunker bauen,und der Plan ist nicht ganz fertig geworden, weil für einen Bauplan sieht dieses Papier etwas zu unfertig aus,daher schätz ich mal das derjenige der das geschrieben hat vorher gestorben ist bevor er das zu ende führen konnte.
Als der liebe Gott die Phantasie verteilte hast Du mit Sicherheit zwei Mal "Hier" geschrien.

@andi81

Die Linien, die möglicherweise Höhenlinien darstellen, müssen nicht zwangsläufig einen Hügel darstellen. Sie können auch eine Grube darstellen.

Die Karte sieht für mich nach einer groben Lageskizze aus, wie man sie beispielsweise bei einem Spähtrupp anfertigt, um Aufgeklärtes anschaulicher darzustellen.

Mich würde dazu mal die Meinung von @StUffz interessieren.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 18:50
@klausbaerbel

Joa du hast dafür gar keine.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 18:57
@klausbaerbel
Ja, ähnliches haben wir auch beim Bund angefertigt, natürlich nicht in Sütterlin beschriftet und streng nach dem Reibert.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:01
@NONsmoker

Ich weiß nur, daß wir in der Grundi mal einen Wehrmachtslehrfilm über Patroullien und Spährtupps, sowie taktische Handzeichen gesehen haben.

Da wurden auch solche Karten angefertigt und die Vorgehensweise hat sich seitdem nicht groß verändert.

Da ein Truppenübungplatz nicht weit entfernt ist, könnte ich mir vorstellen, daß diese Karte von einer damaligen Übung stammt.

Zumindest soweit reicht meine bodenständige Phantasie noch.
@Windlicht

Aber schön daß Du doch noch mal auf Ansprache reagierst, wenn Du auch keine Fragen beantwortest, bzw sie ignorierst. ;)


melden
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:03
@andi81
Kann man schon näheres zu dem Papier an sich sagen?


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:04
@Netsmurf
Das würde mich auch interessieren.

Bin wieder dabei und hab viel nachzuholen, was das Lesen hier betrifft ^^


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:15
Wenn das ganze echt ist, und uns @andi81 nicht auf den Arm nimmt (wenn ja, dann Respekt :D), dann könnte es tatsächlich sowas wie eine Lageskizze aus der damaligen Zeit sein, die angefertigt wurde, wie wir das auch getan haben (wurde dann vom Chef kontrolliert)


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:24
Ok, betrachten wir mal das militärische etwas näher.
Geübt wurde in der Senne schon lange vorm 2.WK, ab Mitte/Ende der 30er würde der Übungsplatz ausgebaut u.a. auch mit Hütten/Baracken, ebenso wurde mit dem Bau der Kaserne begonnen (heutige GFM Rommel Kaserne). Die meisten Hütten wurden aber wieder abgerissen, mussten festeren Gebäuden weichen.

Die Schrift deutet ebenfalls auf diese Zeit hin, ggf etwas später.
Skizzen wurden auch schon damals zu Übungszwecken angefertigt.
Die Abkürzungen könnten ebenfalls militärischen Ursprungs sein, unterscheiden sich jedoch von den heute gängigen.
Das "Aug" legt nahe, dass es sich um Augustdorf handelt, könnte aber ebenfalls ein Namenszeichen sein. Wird heute noch beim Militär genutzt, die ersten 3 Buchstaben des Nachnamens als Unterschrift.
Auch das Tazenkreuz,/schwarze Kreuz/eiserne Kreuz deutet darauf hin.
Den Nordpfeil benutzt man überall, auch zivil.

Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein Soldat Skizzen/Karten/Zündmaterial wasserdicht verpackt, bekommt man auch heute noch in der AGA beigebracht.

Widersprüchlich wird es aber wohl bezogen auf die Produktionsjahre des Glases und der Zündhölzer.

Während meiner 12 Jahre bei der BW haben wir auch so manchen Orientierungsmarsch ausgerichtet. Dabei haben wir auch oft Skizzen oder Kartenausschnitte an den Seiten angesengt, damit sie alt wirkten oder "in die Lage" passten. Von daher könnte ich mir so etwas in der Art vorstellen.
Allerdings kommt da das Alter der Karte und die Benutzung der Schrift hinzu, welche ja älter scheint.
@andi81
Was meinst du, ist es selbst angefertigt oder evtl. vor Jahrzehnten (50er bis 70er JAhre) kopiert worden und ggf auf alt getrimmt worden?

Ich glaube jedenfalls, dass es sich nicht um hochbrisante geheime Dokumente handelt, sondern eher Ausbildungszwecken diente.
Macht aber nichts, mein Interesse hier am Thread und der Lösung ist weiterhin in vollem Maße vorhanden, vor allem als Lipper ;)

Könnte sich auch um eine gut gemachte Schnitzeljagd handeln, oder jemand hat sich sehr viel Mühe für einen Cache beim Geocaching gemacht. Fehlt aber das Logbuch.

Von der Anordnung der Gebäude würde ich eher auf ein Gehöft tippen.
Dabei fällt mir eine Sache bei der Anordnung auf. Die rot markierten kleinen Gebäude stehen vom Winkel und der Anordnung recht schlecht, da man auch früher schon versuchte die Gebäude so anzuordnen, um solche Winkel und nicht nutzbare Nischen zu vermeiden.

Karte - Kopie


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:24
NONsmoker schrieb:Wenn das ganze echt ist, und uns @andi81 nicht auf den Arm nimmt (wenn ja, dann Respekt :D)
So schwer wäre das nun auch wieder nicht ;):
http://de.123rf.com/photo_12176339_hintergrundbild-von-sehr-alten-vergilbten-und-gefarbt-grunge-pergament-mit-grenze-des...

Aber irgendwie glaube ich @andi81 und das macht das Rätselraten umso spannender ^^


melden
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:30
Ist das links oben ein Pfeil oder täusche ich mich da? Komisch, das da oben noch viel Platz frei ist.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:36
Das hier würde mich auch interessieren, Apsis oder Turm?


melden
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:37
@NONsmoker
Was ist ein Apsis? So eine Art Kerker?


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:38
@Netsmurf
Eine Apsis ist ein halbkreisförmiges Bauteil, zum Beispiel an Kirchen.


melden
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:39
Ah! Danke,man lernt nie aus. :-)


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:41
@MadameVastra
Nein, ich meine nicht, daß es schwer wäre, aber gut gemacht. Allerdings glaube ich dem TE.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:42
@Netsmurf
Der Pfeil scheint ein Nordpfeil zu sein, allerdings würde man den heute und bestimmt auch damals mit einem großen N kennzeichnen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:51
@klausbaerbel
@OddThomas
Also, wenn mich meine Erinnerung da nicht trügt, war es zumindest bei O-Märschen so, dass wir via Projektor für 5 Minuten eine Karte gezeigt bekamen, die wir auf ein Stück Papier abzeichnen mussten, bzw. die relevanten Punkte. Für solch eine saubere Zeichnung wäre damals nie Zeit gewesen.
Bis auf den Projektor wird sich da aber am Sinn von O-Märschen nicht viel geändert haben, seit Wehrmachts-Zeiten, denke ich. Das Kartenmaterial von den Ausbildern an Punkt X versteckt wurde, habe ich nie erlebt, zumindest nicht auf eine solche Weise, wenn war an Punkt X eine markantere Lage, wo sich weitere Infos beschaffen ließen.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:56
@Wolfshaag

Dann warst du wohl in der falschen Einheit :D

Ich hab es selbst beigebracht bekommen und auch selbst als Ausbilder meist so gehandhabt, dass man nicht nur abzeichnen lässt (klar, das auch, muss ja gemacht werden), aber auch Kartenmaterial an bestimmten Punkten als nächsten Auftrag hinterlegt (u.a. wie beschrieben mit angesengten Rändern, so dass nur ein Ausschnitt zusehen war )

Statt stumpf irgendwelche X-e zu suchen fand ich sowas immer besser.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 19:57
@Wolfshaag

Guter Einwand.

Mich stört dabei auch, daß die Karte sehr sorgfältig gezeichnet ist, um im Feld gemacht worden zu sein.
Oder aber der Auszubildene war ein Pedant. :D


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 20:01
@klausbaerbel
Aber wozu sollte ein Pendant dann eine Karte mit einer leeren Streicholzschachtel in ein Glas stecken? :D
Macht für mich keinen Sinn.


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 20:03
@Wolfshaag

Um sie vor Zerstörung und Feuchtigkeit zu schützen, vielleicht.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden