Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Sohn sieht Monster

153 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreaturen

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:31
@ode

Ja und? Wenn die gute Frau das Kind nicht ernst nimmt, dann wechselt man!
Ich mach bei sowas nicht lange rum! Zahlt zwar die Krankenkasse, aber wenn die ihre Arbeit nicht anständig macht, sollen die jemand anderen das Geld zustecken!
Ganz einfach! Hallo??? es geht hier um DEIN Kind und die Zukunft deines Kindes!
Er konnte seine Kindheit nicht ausleben, hat mit Ängsten gelebt!
Schwingungen, so ein Schmarrn! Als nächstes sagt dir noch irgend ein Vogel, du sollst den Exorzisten rufen, glaubst du den Schei...benkleister dann auch?

Echt da krieg ich zu viel, also bitte! Wartest du, wenn dein Sohn Husten hat auch, bis er ne Lungenentzündung hat???
Verantwortungslos...!!! Ich hoffe du bist ein Fake, weil reif für ein Kind bist DU NICHT


melden
Anzeige

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:33
Hier passt es hervorragend!!

Ihr macht euer Kind krank:


Der für das Leben in einer menschlichen Gemeinschaft und für eine ungestörte Kontaktfähigkeit unabdingbare gemeinsame Realitätsbezug wird von jedem Kind im Laufe seiner ersten Lebensjahre aus den kognitiven und emotionalen Erfahrungen, die es von der Umwelt erfährt, aufnimmt und verarbeitet, aufgebaut. Daneben behält es eine Nebenrealität, eine ganz individuelle Beziehung zu seiner Umwelt, die es mit niemandem anderen teilen kann, die es aber entsprechend den eigenen Wünschen und Bedürfnissen unabhängig von der das Kind umgebenden Wirklichkeit verändern kann. Allmählich gewinnt die gemeinsame Realität eine Dominanz. Nur sie wird von den anderen Menschen anerkannt.
Der Aufbau dieser gemeinsamen Realität kann im wesentlichen durch zwei Faktoren gestört oder behindert werden: Durch eine Störung, Behinderung oder Schwäche in der kognitiven Erfassung der Umwelt, d. h. durch sogenannte Teilleistungsstörungen oder Teilleistungsschwächen. Diese kann erblich sein, sie kann aber auch durch frühkindliche hirnorganische Schäden leichterer Art entstehen. Es kommt dadurch zu einer geringfügigen, aber konsequenten Veränderung der subjektiven Erlebnisweise der Umwelt. Jede kognitive Erfahrung verbindet sich aber auch mit einer emotionalen, wodurch auch kognitive Schwächen zu einer emotionalen Beziehungsstörung beitragen können, vor allem, weil hier ein dynamisches Wechselspiel zwischen Individuum und Umwelt stattfindet.
Der Aufbau des gemeinsamen Realitätsbezugs kann aber auch dadurch beeinträchtigt sein, da die Informationen, die das Kind von der Umwelt erfährt, in sich widersprüchlich und inkompatibel sind. Dies gilt insbesondere für Werthaltungen. Überschreiten diese Inkompatibilitäten einen gewissen Grad, dann kann vom Kind kein stabiler Umweltbezug aufgebaut werden.
Eine Verbindung von Teilleistungsstörungen mit widersprechenden Erfahrungsinformationen verstärken die Störung im Aufbau der gemeinsamen Realität.
Kinder, die auf diese Weise in ihrer Gemeinschaftsfähigkeit und in ihrem Kontaktvermögen beeinträchtigt sind, sind in der Fähigkeit, souverän von der gemeinsamen Realität zur Nebenrealität und wieder zurück überzusteigen, behindert und verunsichert. Es ist anzunehmen, da solche Kinder in ihren ersten Lebensjahren den Überstieg nicht in der Weise einüben und einüben können, da sie jederzeit und in jeder Situation darüber verfügen können.
Menschen, die im Laufe ihres Lebens, meist beginnend mit der Reifeentwicklung und der Aufgabe, sexuell und sozial erwachsen zu werden, Schwierigkeiten und Problemen ausgesetzt sind, neigen dazu, sich vor diesen Problemen zurückzuziehen und in ihre Nebenrealität, d. h. auf eine kindliche Stufe zu regredieren. Solange sie in die gemeinsame Realität, der sie im Kreise ihrer Umgebung und entsprechend ihrem Entwicklungsalter verpflichtet sind, gelingt, solange sie den Realitätsbezug nicht verlieren, entspricht diese Regression einer neurotischen Haltung.
Kinder, die aus Gründen eines gestörten Aufbaus des gemeinsamen Realitätsbezugs den Überstieg nicht sicher gelernt haben, können dieser Fähigkeit beim Versuch der Problembewältigung durch Regression verlustig gehen und sie bleiben dann in ihrer Nebenrealität gefangen. Der gemeinsame Realitätsbezug ist verlorengegangen, die Reaktionen, Äußerungen, Verhaltensweisen und Denkformen werden für die übrige Welt unverständlich, das heißt schizophren.
Dieser Vorgang des Überstiegsverlustes kann akut unter starker Belastung entstehen, er kann aber auch gewissermaßen auf dem Wege der Gewohnheit allmählich verlorengehen."


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:33
FSE: erst hieß es er hat das brown syndrom. da klickt das auge in einer bestimmten position fest. in dieser position würde er auch doppelt sehen. da kann man nichts weiter machen... mittlerweile ist es aber so schlimm das er selbst wenn er den kopf in der schiefhaltung hält er doppelt sieht. er kann sie also gar nicht mehr ausgleichen. bei der aufenuntersuchung haben sie beim letzten mal auch auffälligkeiten gesehen und darauf hin sollten wor ja nach rücksprache mit der klinik in der schweiz zum mrt.


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:34
@littledarky

Danke!
Danke für deine wahren Worte.

Mir läuft gerade die Galle über.


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:35
Übrigens fällt mir gerade ein - DER SEHFEHLER HÄTTE SCHON BEIM 1.-2.LEBENSJAHR auffallen müssen! Dort werden bei den U-Untersuchungen (die Übrigens bis zu einem Gewissen alter JÄHRLICH gemacht werden) auch Sehtests gemacht! Mein Sohn hat erst einen gemacht, bei dem der Arzt auf die Tafel deudete und Auf dem Blatt das Symbol aufzeigen sollte!!!


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:35
@ode
und was willst du von uns jetzt wissen?


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:35
Dann ist das Problem deines Sohnes wohl eher die "Krankheit" & nicht die Monster. Ein Mystery Forum ist definitiv der falsche Platz dafür.

Ansonsten kann ich @littledarky nur zustimmen.


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:40
@littledarky

Nach kurzer Recherche hab ich gesehen das das Brownsyndrom gut behandelbar ist.

Es hätte, genau wie du sagst, im Alter von 1-2 Jahren festgestellt werden müssen.

Das die Ärzte ein Kind über 10 Jahre mit einem behandelbaren Sehfehler herumhängen lassen, ist unglaublich.


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:41
amsivarier schrieb:Das die Ärzte ein Kind über 10 Jahre mit einem behandelbaren Sehfehler herumhängen lassen, ist unglaublich.
Nicht, wenn die Eltern der Meinung sind, sie müssten den Ärzten gewisse wichtige Details vorenthalten


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:43
@OddThomas

Aber es werden doch tests gemacht! Man kann vielleicht dem KiA vorenthalten "Mein Kind sieht monster!", aber doch nicht, wenn es etwas greifen soll evtl. durch das doppeltsehen daneben greift usw.


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:43
@OddThomas

Ja ok, wenn Mutti meint das es Schwingungen sind, ist der Doc natürlich kompletter Unsinn.... :shot:


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:44
OddThomas schrieb:Nicht, wenn die Eltern der Meinung sind, sie müssten den Ärzten gewisse wichtige Details vorenthalten
Also da könnte ich mich wirklich aufregen. Die Eltern merken, dass der Sohn leidet und alles woran sie denken sind irgendwelche komischen Schwingungen :shot:

Warum in Gottes Namen informiert man sich nicht richtig? Geht nicht zu den entsprechenden Ärzten? Warum lässt man erst zehn Jahre verstreichen, bevor mal aktiv wird?

Lieber Nägel in die Tür hämmern, als mal nen Arzt aufzusuchen.

Da könnte ich echt kotzen!!

Ich glaub ich halt mich lieber aus dem Thread raus ab jetzt.


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:45
@ahri

So gehts mir auch, bin auch kurz vorm explodieren..
Sowas wollen Eltern sein..


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:46
ahri schrieb:Da könnte ich echt kotzen!!

Ich glaub ich halt mich lieber aus dem Thread raus ab jetzt.
Darum hab ich mich auch rausgehalten.Ist die Geschichte echt,kann man sich nur noch ärgern!


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:48
Und der TE wart nie mehr gesehen


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:48
@ode

Na, wieso hat der arzt nichts gemerkt?
Warst nie beim arzt oder hat er es auch als quatsch abgestempelt?
Bei der U-Untersuchung nie nen sehtest gemacht?


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:48
ahri schrieb:Da könnte ich echt kotzen!!
Jo, so etwa: 791

und das:
ahri schrieb:Ich glaub ich halt mich lieber aus dem Thread raus ab jetzt.
mach ich ab nun auch so hier..^^


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:49
@littledarky
@ahri

Das schlimmste ist ja, das indirekt im Raum steht das sämtliche Vorsorgeuntersuchungen wohl nicht gemacht wurden.
Irgendein Arzt hätte die Fehlstellung bemerken müssen.

Und wer klöppelt Nadeln in den Türrahmen des Kinderzimmers?
Hallo?
Verletzungsgefahr??


melden

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:49
Ich glaube auch nicht, dass die Geschichte so stimmt.
Normalerweise tun Mütter alles, damit es dem Kind gut geht.
Außer man ist in einer Sekte oder glaubt natürlich an Hexerei und Schwingungen^^


melden
Anzeige

Mein Sohn sieht Monster

03.12.2013 um 16:57
@amsivarier

Das problem ist, soweit ich weiß sind diese Untersuchungen keine Pflicht, aber es wird sehr ungerne gesehen, wenn man diese nicht macht!
Der Kindergarten verlangt oft das Heft, in Kliniken wird nach dem U-Heft gefragt (zumindest wenn die Kinder kleiner sind), usw.

Ich kann mir das nicht vorstellen...
Und das mit den Nadeln *kopfschüttel* manchmal bin ich echt für nen Elternführerschein!
Da sollten die so Babypuppen die schreien mit Sensor usw. für 1 Jahr bekommen und erst danach Kinder kriegen dürfen.. -.-

@OddThomas
Eben! Ich bin mit meinem Sohn auch zu unzähligen Ärzten gerannt, 50km für ne spezielle Klinik gefahren, hab 3-4 das Krankenhaus für 1 1/2 Wochen besucht, bin zwischendrin zu Ärzten gerannt, weil ich wissen wollte was er hat, ob das weg muss, ob es gefährlich ist usw.
Und jetzt ist er 4!
Ich weiß seit 1em Jahr (er wurde als schonb als Baby zu 100en Ärzten geschleift!) was er hat und das alles okay ist. Ich hätte das nicht so lassen können...


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden