Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Höllenhund

100 Beiträge, Schlüsselwörter: Wald, Hund, Seltsam, Komisch, Schweiz, Geräusch, Creepy, Hütte, Bizarr, Scary, Türe + 11 weitere
DvOnSiNnEn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 13:49
Hier das Ergebnis meiner Recherche. Solche Tiere scheint es im geschätzten Nachbarland tatsächlich zu geben. Verständlich, dass darüber nur in Geheimen (X-)Kreisen geredet wird, denn die Bevölkerung soll wahrscheinlich nicht unnötig beunruhigt werden.

Hier ein Bericht von einem 1,98 m großen Hund, dessen Augen im Dunkel rot leuteten.
Er konnte nicht schlafen und war gerade auf dem Heimweg Richtung Dorf (3 Ortsaus/eingänge von 4 sind von Wald eingeschlossen, zur Dämmerungszeit kann man sogar von seinem Fenster aus die Rehe am erhöhten Waldrand sehen) als nicht sehr weit (wie weit weiss ich nicht aber es dürften nicht mehr als 20 m gewesen sein mein Freund ist Brillenträger) von ihm ein Tier(?) etwa so groß wie er (1,98 m) vor ihm stand. Der Oberkörper mitsamt der sehr langen Arme mit schweren Pranken schleiften auf dem Boden, die Haltung war nach vorne gebeugt. Die Augen leuchteten rot. Das Fell schwarz und zottelig. Das ganze Wesen erinnerte ihn an etwas Wolfs oder Hundeähnliches.
Was ich an den Ösis liebe ist, dass sie (weder 1,97 noch 1,99, sondern genau 1,98) immer einen Zollstock dabei haben ;)

Quelle:
http://www.wahrexakten.at/kryptozoologie-fakes/5884-merkwuerdiges-tier-sucht-waldgebiet-um-dorf-heim.html

________________________________________________________________

Hier ein zweiter Bericht von einem "nur" 1,50 m großen Hund ohne Augen.
als ich heute von der Disko heim bin ist mir was komisches/ merkwürdiges passiert.
Wie ich also heim bin war auf einmal ein sehr Dichter Nebel der sehr komisch war denn er war um ein Haus aber nach einem Brand oder ähnlichem roch es nicht. Auf einmal wurde es sehr kalt und dan stand dieser Hund vor mir. Er hatte keine roten Augen und auch keine normalen er hatte garkeine Augen. Und an den Vorderbeinen wahr er sehr muskulös. Größe Schulter Boden: ca. 1,50m . Länge Schwanz zu Kopf: ca. 1,90m . Er tat nichts er schaute mich an und sprang dann davon. Und als ich in Windeseile weitergehastet bin vor Angst und nochmal nach hinten schaute war der Nebel weg. Und der Hund auch. Ich war nüchtern und bin nicht ängstlich aber wenn so ein Vieh 2 m vor mir steht dann gutnacht
Quelle:
http://www.wahrexakten.at/kryptozoologie-fakes/18062-hundegestalt-und-dichter-nebel.html


melden
Anzeige

Der Höllenhund

17.04.2014 um 14:13
@DvOnSiNnEn
DvOnSiNnEn schrieb:Nachher kommt noch der 8 m große Hund aus Österreich und beißt mich..
Die Psychiater sind bei uns eh voll ausgelastet.
Trotzdem schlüpfen da immer wieder welche durch, wenn du verstehst...

Einen schönen Gruß aus Österreich :D


melden
DvOnSiNnEn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 14:17
@Casa_blanca
Casa_blanca schrieb:Die Psychiater sind bei uns eh voll ausgelastet.
Das kann ich mir denken!
Solche großen Tiere machen den Menschen bestimmt große Angst.
LG


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 14:20
@DvOnSiNnEn

Servus

Es gibt bei uns einen Haufen Sagen wie ZB von der "Wilden Jagd", wo riesige, gefährliche Hunde vorkommen und so.

Aber dass da heutzutage wirklich noch wer an so was glaubt, naja.

Der Seitenbetreiber ist ein "er", so viel ich herausgefunden habe.
Das heißt aber nicht, dass derjenige aktiv im Forum schreibt, oder doch?


melden
DvOnSiNnEn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 14:40
@Casa_blanca
Ich habe auch nichts dagegen, darüber zu sprechen. Dafür sind solche Foren schließlich da.

Doch je weiter wir uns von der -vermeintlichen- Realität entfernen, desto mehr sollte man das Wort "ist" (=Behauptung) durch das Wort "könnte" (=Mutmaßung) ersetzen. Ansonsten leitet die Unterhaltung durch eine Leiche im Keller, die sich "Spinnerei" nennt.

Niemand von uns weiß, was es gibt und was nicht.

In meiner Kindheit gehörten Riesenkraken ins Reich des Jules Verne. Also reine Fantasieprodukte, die den Leuten Angst machen. Heute weiß man, dass es REALITÄT ist.

Man muß nichts mit Gewalt behaupten wollen.

Man muß auch nichts mit Gewalt dementieren wollen.

Man muß seine eigene Meinung nicht gewaltsam über die meinung von anderen heben wollen.

Was man aber gar nicht tun sollte, denn das ist einfach nur peinlich, jemanden mitr der Peitsche aus einem Forum zu jagen, nur weil er über 8 m große Hunde lächelt. Das ist nicht peinlich für den "gebannten", sondern peinlich für eine Forenleitung, die durch diesen "Bann" dokumentiert, dass sie selbst an 8 m große Hunde glaubt. Mittlerweile wurde das ohnehin gesperrte Thema in das "Trollhaus" verschoben, der Zugang zum Trollhaus überdies - Fort Knox ist ein Dreck dagegen - an einen bestehende Account im Forum gebunden und über jede Neuanmeldung manuell entschieden.

Das scheint mir schon fast zu viel des guten. Man könnte fast vermuten, dass 8 m große Hunde sowas wie eine Geheimwaffe im geschätzten Nachbarland sind. Ich habe mal von sogenannten "Schluchtenhundis" gelesen, aber den Link leider verloren. Diese können unten saufen, und kriegen gleichzeitig oben Sonne.

Welcher Vorteil? Keine Ahnung. Panzer sind im Gebirge ja ohnehin nicht einsetzbar, Pferde sind besser. Solche Hundis hätten gegenüber Pferdis allerdings das Vorteili, dass sie die -etwaigen- Feindlis auch noch verbellern könnten. Ein unschloagbares Plusli fürs Bundesheerli...upps, ich fürchte, ich bin gerad irgendwo "durchgeschlüpft"^^


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 15:19
@DvOnSiNnEn
DvOnSiNnEn schrieb:Panzer sind im Gebirge ja ohnehin nicht einsetzbar, Pferde sind besser. Solche Hundis hätten gegenüber Pferdis allerdings das Vorteili, dass sie die -etwaigen- Feindlis auch noch verbellern könnten.
Wir brauchen weder Panzer noch Pferde, um unsere Berge zu verteidigen.
Die Touristen, die da hinaufkraxeln, fallen entweder selber runter oder lassen sich von der Bergrettung herunterholen, wenn sie den Abstieg nicht mehr schaffen (oder schaffen wollen, ist auch schon vorgekommen).
Deswegen brauchen wir auch keine Schluchtenhundis.
DvOnSiNnEn schrieb: an einen bestehende Account im Forum gebunden und über jede Neuanmeldung manuell entschieden.
Das wird inzwischen in vielen Foren so gehandhabt, um die Spamflut einzudämmen.
DvOnSiNnEn schrieb:Man könnte fast vermuten, dass 8 m große Hunde sowas wie eine Geheimwaffe im geschätzten Nachbarland sind.
Brauchen wir nicht, wir haben unsere Abfangjäger.
DvOnSiNnEn schrieb:Doch je weiter wir uns von der -vermeintlichen- Realität entfernen, desto mehr sollte man das Wort "ist" (=Behauptung) durch das Wort "könnte" (=Mutmaßung) ersetzen. Ansonsten leitet die Unterhaltung durch eine Leiche im Keller, die sich "Spinnerei" nennt.
Wie du schon sagst, auf der Erde ist längst nicht alles erforscht.
Aber ehrlich, wer solche Sachen wie von den Hunden schreibt und auch noch als real darstellt - der ist in meinen Augen echt ein Fall für die Geschlossene.
Ich selber hatte das Glück, in einer ländlichen Gegend direkt neben einem sehr großen Waldgebiet in Österreich aufzuwachsen und da mehr als dreißig Jahre zu leben.
Gerade in meiner Gegend gab und gibt es sehr viele gruselige Sagen. Als Kind hat man den Wahrheitsgehalt dieser Sagen ja nicht hinterfragt und sich vor vielen Plätzen gefürchtet. Weil man es nicht besser oder anders wußte.

Aber nie ist mir ein riesengroßer Hund oder ähnliches untergekommen, schon gar nicht im Wald, wo ich den größten Teil meiner Kindheit und Jugend zugebracht habe.
Wie oft hab ich mir als Kind gewunschen, einem Wicht oder Waldgeist zu begegnen.
All das blieb mir verwehrt :( (Alles was mir im Wald einmal begegnet ist, war ein scheiß Nachbar, der uns beim Rauchen im Wald erwischt und bei den Eltern verpetzt hat)

Wenn aber erwachsene Menschen so einen Schwachfug als real hinstellen, frag ich mich schon: Ist einer von denen unter meinem Bekanntenkreis und ich weiß es bloß nicht?


melden
Arisu_Yuki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 15:39
Vermutlich irgendein Tier. Das Geräusch der Tür kann auch Einbildung, aus der Panik heraus gewesen sein.


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 15:43
8 Meter große Hunde? Ja nee,is klaaar!

Die größten Tiere, die jemals durch die Alpen zogen waren Hannibals Elefanten, das waren sicher keine "Hundis".

(Obwohl..."Georg der aus dem Dschungel kam, nannte seinen Elefanten ja irgendwie auch "Hundilein") :D

Aber: Ein afrikanischer Elefantenbulle kann maximal eine Körpergröße von 4 Meter erreichen. Ein indischer erreicht "nur" eine Schulterhöhe von 2–3,50 m .


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 15:51
Ich tippe ja weiterhin auf ein Reh. Allerdings können auch Füchse und Dachse sehr sehr seltsame Geräusche von sich geben.


melden
DvOnSiNnEn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 16:13
Hallo @GruenesKabel
GruenesKabel schrieb:Ich tippe ja weiterhin auf ein Reh
Wollen wir nicht mal aufhören mit dem Unfug?
An 8 m große Rehe glaube ich schon mal gar nicht :ask:

Hallo @Casa_blanca,
du hast verstanden, dass mein Schreibstil einer "bestimmten Person" galt, die mich gestern angriff und übelst beschimpfte. Mittlerweile ist der Beitrag gelöscht, was korrekt ist, aber von mir aus hätte er auch gerne stehen bleiben können.

Ich selbst habe schon in Österreich gearbeitet und die Österreicher als liebendwertes, lustiges Volk kennen gelernt. Ich sprach dann auch österreichisch, d.h. ich habe überall ein "i" oder "li" angehängt. Manchmal kicherten die Leute (z.B. beim Bäcker "Tütli" für Tragetasche) aber meist funktionierte es. Ich war einer von ihnen.
Casa_blanca schrieb:Aber ehrlich, wer solche Sachen wie von den Hunden schreibt und auch noch als real darstellt - der ist in meinen Augen echt ein Fall für die Geschlossene.
gilt m.E. schon bei 1,98m Stockmaß (Schulterhöhe)
Casa_blanca schrieb:Wie oft hab ich mir als Kind gewunschen, einem Wicht oder Waldgeist zu begegnen.
All das blieb mir verwehrt :(
Mir auch. Nur mein Cousin hat sie immer gesehen - Trolle, 60cm groß!
Casa_blanca schrieb:(Alles was mir im Wald einmal begegnet ist, war ein scheiß Nachbar, der uns beim Rauchen im Wald erwischt und bei den Eltern verpetzt hat)
2. Gemeinsamkeit: Ich wurde 3x erwischt, wodurch ich Nichtraucher geblieben bin :)
Casa_blanca schrieb:Ich selber hatte das Glück, in einer ländlichen Gegend direkt neben einem sehr großen Waldgebiet in Österreich aufzuwachsen und da mehr als dreißig Jahre zu leben.
Wahrscheinlich ein Prädikat, dass dich vor allgegenwärtiger "Verblödung" bewahrt hat. Dem "Stadmenschen" entgeht viel. Wenn dann noch ein Smartphone hinzu kommt, was den (nahen) Horrizont auch noch in 5x10 cm einrahmt, ist alles aus.
Casa_blanca schrieb:Gerade in meiner Gegend gab und gibt es sehr viele gruselige Sagen. Als Kind hat man den Wahrheitsgehalt dieser Sagen ja nicht hinterfragt und sich vor vielen Plätzen gefürchtet. Weil man es nicht besser oder anders wußte.
Immerhin warst du im Wald zuhause. Heutzutage ersetzt das vermutlich eine "Wald-App" (gibt's sowas?)
Casa_blanca schrieb:Wenn aber erwachsene Menschen so einen Schwachfug als real hinstellen, frag ich mich schon: Ist einer von denen unter meinem Bekanntenkreis und ich weiß es bloß nicht?
Garantiert. Mindestens einer ;)

LG


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 16:18
@DvOnSiNnEn
Hab ich irgendwas von einem 8m Reh geschrieben? Es ging mir alleine um das Geräusch, und dazu muss es kein 8m Vieh gewesen sein. Selbst ein kleiner Fuchs kann richtig laut werden.


melden
DvOnSiNnEn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 16:23
GruenesKabel schrieb:Hab ich irgendwas von einem 8m Reh geschrieben?
Entschuldigung, freudsche Fehlinterpretation meinerseits ;)


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 16:36
@DvOnSiNnEn
DvOnSiNnEn schrieb:Hallo @Casa_blanca,
du hast verstanden,
Ja, weil ich nicht zu blöd zum Lesen bin.

@quatzo
Es gibt eben viele Tiere im Wald, die sehr nachtaktiv sind. Rehe, Füchse, Käuze, Eulen etc., auch Holz macht Geräusche.
Dass man sich im Dunkeln vor unbekannten Geräuschen fürchtet, wenn man sie nicht zuordnen kann, daran ist nichts Unbedenkliches.
Rehe sind nicht unbedingt besonders scheu, ich hab regelmässig diese Mistviecher im Garten und die stehen sozusagen vor der offenen Terassentür, um die Rosenknospen abzufressen.

Des Nachts im Wald hören sich auch ferne Geräusche oft bedrohlich nah an.

Lass dich beruhigen, es gibt keine Höllenhunde.


melden
DvOnSiNnEn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 16:40
Casa_blanca schrieb:Ja, weil ich nicht zu blöd zum Lesen bin.
Hat auch niemand behauptet. Na gut.


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 16:56
Hm, ich hatte vor etlichen Jahren mal in einen kryptozoologischen Buch auch was über Riesenhunde gelesen. Allerdings kann ich mich nicht an einen 8 Meter großen Hund erinnern. Selbst 8 Meter Länge wäre schon ungewöhnlich, wäre aber wohl vergleichsweise realistischer als 8 Meter Höhe.
Der Roc ist wohl noch einer bekannteren Riesentiere (Wikipedia: Roc_%28mythology%29) aus dieser Richtung.

Die Geräusche, die da gehört wurden lassen sich ja wie aufgezeigt ganz natürlich erklären. Allerdings ist die Überschrift des Threads dann schon etwas reißerisch gewählt, da sie den Leser ja schon in eine (Diskussions-)Richtung drängen soll, ohne das eigentliche Ereignis zu beachten.


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 17:01
@Nevrion
Wieso sind 8m Länge realistischer?


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 17:53
Wenn man bedenkt das Dänische Doggen schon massive Probleme mit den Gelenken haben, dann erübrigt sich die Idee von einem Hund von über 2m Schulterhöhe.
Wahrscheinlich haben diese Storyteller nachts ne Kuh gesehen....


melden
DvOnSiNnEn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Höllenhund

17.04.2014 um 17:54
amsivarier schrieb:Wahrscheinlich haben diese Storyteller nachts ne Kuh gesehen
Wien ist voll von total zugekifften. Lustig + friedlich, aber eben zugekifft.
Leider.


melden

Der Höllenhund

17.04.2014 um 21:11
@DvOnSiNnEn
DvOnSiNnEn schrieb:Hat auch niemand behauptet. Na gut.
So leicht kommen Missverständnisse zustande.
Wollte damit sagen, dass ich alles gelesen hatte und daher auch weiß, wie das mit dem Riesenhund zustande gekommen ist bzw. woher es stammt.
Wenn man nur deine Beiträge liest bzw. überfliegt, könnte man ja annehmen, es stammt von dir.

Den gelöschten Beitrag selber kenne ich nicht, aber den Rest mit dem anderen User.


melden
Anzeige

Der Höllenhund

18.04.2014 um 04:42
Wie gesagt grade rege


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Merkwürdige Gestalt103 Beiträge