weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Versuchter Mord fuer den Slenderman

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Glaube, Slenderman

Versuchter Mord fuer den Slenderman

14.03.2015 um 19:36
65 Jahre sind sehr übertrieben.
Jugendstrafe bis 25 finde ich okay.


melden
Anzeige

Versuchter Mord fuer den Slenderman

14.03.2015 um 19:56
@Merlinde

Diese beiden Mädchen haben über Monate geplant eine Freundin in den Wald zu locken und sie dann mit 19 Messerstichen niedergestochen.

Dazu gehört gehöriges Planungsvermögen und Kaltblütigkeit.
Von einer absolut gestörten Psyche garnicht zu reden.

Ein paar Jahre Gefängnis und dann in eine Psychatrie unter Therapie wäre angebracht.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

14.03.2015 um 20:08
@Nerok
Nerok schrieb:Ein paar Jahre Gefängnis und dann in eine Psychatrie unter Therapie wäre angebracht.
Einverstanden!
Sie sollen und müssen ja auch bestraft werden.


melden
Mr.Niceguy.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versuchter Mord fuer den Slenderman

14.03.2015 um 21:43
Also therapie ja, aber gefängniss nicht.

Heute kann man sich jeden abstrusen blödsinn im inet angucken und so kleine 12 jährige kids denken ganz anders als wir. Das inet is ned gut für die jugend.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 00:19
Find es ja erstaunlich, dass Leute wie @amsivarier den Thread nutzen um wieder gegen Believer zu hetzen und sie als notorische Spinner hinzustellen.

Lasst den Menschen ihren Glauben, egal ob es Einhörner, Feen oder Kobolde sind. Meine Güte immer diese Klugscheißerei von wegen "weiß alles besser, gibt es nicht".
Hier geht es um einen versuchten Mord und nicht um Eure Probleme mit dem Mysterybereich!

Es gibt immer Fälle, wo der Glaube ausarten mag. Das ist bei manchen so, die psychisch einen Knacks haben und Fiktion nicht von Realität unterscheiden können.

Das aber jetzt so auszuweiten, dass jeder der glaubt ja psychisch einen weg hat ist lächerlich.

@Topic: Eine Unterbringung wäre hier angebracht. Eine zu hohe Strafe halte ich aber für übertrieben! Da sie erst 12 Jahre alt sind.


melden
Mrs.Floppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 01:36
Auch wenn sie erst 12 Jahre alt sind muss ich in dem Alter schon wissen was Unrecht ist und was nicht.

Wäre ja noch schöner wenn sich demnächst die ganze Schulklasse in der Freizeit gegenseitig absticht weil sie ja noch alle minderjährig sind und noch "nicht so weit denken können".

12 Jahre bedeutet bei uns 6. Klasse. Da sind in einigen Bundesländern einige schon auf weiterführenden Schulen, wie Gymnasien. Da erwartet man doch ein wenig mehr Grips.

Die Frage ist warum man sich in dem Alter zu so einer Figur hingezogen fühlt.

Mich hätte in dem Alter niemand in den Wald bekommen um irgendeine Art Mörder zu suchen um deren Gefolge zu sein. Da stimmt doch etwas gewaltig nicht im Oberstübchen oder der Familie selbst.


melden
Mrs.Floppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 01:51
Und ich finde es vollkommen richtig wenn sie ins Gefängnis müssen.

Was das Opfer mitmachen musste ist weitaus schlimmer. Wieviele schlaflose Nächte wird das Mädchen wohl haben und wieviel Zeit wird sie deshalb in Therapien verbringen.

Da sehe ich es gar nicht ein die Zwei nur in Therapie zu stecken.

Das Mädel sitzt in Therapie weil sie fast abgeschlachtet wurde.

Und die Zwei sitzen ebenfalls in Therapie - a la Du, Du, Du, mach das nie wieder - weil sie geplant jemanden töten wollten.

Das wäre ja wie ein Schlag ins Gesicht für das Opfer.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 07:01
Krasse Geschichte..

Mich würde interessieren wie es sein kann,
das sich 2 12Mädchen derart verrennen können ohne das es irgendwen auffällt.

Die beiden Kids haben anscheinend ein Ventil gesucht und auch gefunden.
Das es nun nur an Creepypasta und Co. liegen könnte ist mir einfach zu einfach.
Creepypasta war anscheinend der Sprengstoff,ja.Aber ohne Auslöser und Zündschnur geht keine Bombe hoch.

Am besten wäre es,
wenn wir neben der Creepypasta auch gegen Horrorfilme vorgehen,Killerspielen sowieso,
jedem Western,jeden Actionfilm ohne Verstand und natürlich HuiiBuuuh....Das ist besonders wichtig!

Mich erinnert der Threadtitel sowie die beiden verlinkten Internetschnipsel ohnehin an die Killerspieldebatte.
Gleiches Schema,anderes Thema.

Das der erste Amoklauf an einer deutschen Grund(!)Schule schon gute 100 Jahre zurückliegt ist komischerweise niemanden bekannt.

Auch in den 60ern gab es einen schlimmen Vorfall.
Ein mit Lanze und Flammenwerfer bewaffneter Frührentner lief in einer Volkshovener Volksschule Amok.Damals wurde es unter Attentat abgeheftet und tief im Aktenschrank vergraben.

Killerspiele waren damals noch nicht erfunden,
Horrorfilme hatten eine andere Qualität und es wurde tatsächlich öffentlich und gut nachgedacht,woran es gehapert haben könnte.

In beiden Fällen gab es gesellschaftliche sowie persönliche Schlüsselerlebnisse,
die es den Tätern erst ermöglichten solch folgestarken Entscheidungen treffen zu können.

Ich kann mir gut vorstellen,das es in diesem Falle genauso ist.
Gäbe es den Slenderman nicht,hätte sicher ein anderer,ebenso sinnloser Grund im Vordergrund gestanden um die tieferen und komplexeren Gedankengüter überhaupt erst legitimieren,favorisieren und auch ausleben zu können.

Dem Pulverfass ist es vollkommen egal in welcher Weise der Funke überspringt..
.. wenn die Gesellschaft die trockene Lunte offen rumliegen lässt.


In Menschen und Gesellschaft wäre dieser Thread echt besser aufgehoben.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 11:55
@Sanyon

Mit diesem Ballerspielmumpitz geh ich mit dir konform.
Heutzutage wird man wohl bei jedem Jugendlichen der Amok lief, einen Shooter finden.
Das ist doch normal.
Ebenso wird man auch Horror-DVDs finden.

Das hat aber nichts mit dem Amoklauf zu tun, zumindest nicht direkt.
Kein Jugendlicher wird rein wegen dem Shooter Amok laufen.
Da ist mit Sicherheit im Vorfeld einiges passiert das die Psyche desjenigen extrem verletzt hat.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 13:07
@amsivarier
amsivarier schrieb:Kein Jugendlicher wird rein wegen dem Shooter Amok laufen.
amsivarier schrieb:Das hat aber nichts mit dem Amoklauf zu tun, zumindest nicht direkt.
??
Das dürfte eigentlich klar sein.

Aber bei der Creepypasta liegt es an der Creepypasta,
wenn irgendwer abtickt?

Holligans hauen sich die Köpfe ein,
wenn sie sich in ihre Ideologie verrennen und nicht wegen dem Sport an sich.

Nehm diesen Leuten mal ihre Sportart weg und du wirst sehen,
das es nur ein Ventil darstellte und sich die Gewalt anders und anderswo neu entladen wird.

Ist Fussball nun gefährlicher als ein Marmeladenerdbeerbrötchen und ist jeder der sich ein bisschen mehr für Fussball interessiert ein potenzieller Holligan?

Immerhin gab es schon Tote und was denkst du,
was in den Tatbegründungen steht?


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 13:36
@Sanyon

Ich glaub du hast mich falsch verstanden, denn ich werde gerade aus deiner Antwort nicht schlau.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 14:42
Ich muss zugeben,dass ich mich mit dem Fall nicht näher beschäftigt habe,aber ist es eigentlich völlig auszuschließen dass jemand den zwein einfach eingeredet hat er wäre Slenderman? Ihnen also quasi den Auftrag gegeben hat?


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

15.03.2015 um 15:36
Der Fall erinnert mich irgendwie ein wenig an den Fall 'Nevada-tan', in dem ein damals elfjähriges Mädchen aus Japan seine Klassenkameradin mit einem Taschenmesser getötet hat.

Also ich finde die Tat absolut grausam und als ich das erste Mal davon gehört hatte, war ich unglaublich geschockt. Allerdings finde ich 60 Jahre schon ziemlich krass.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

17.03.2015 um 17:55
amsivarier schrieb:Mit diesem Ballerspielmumpitz geh ich mit dir konform.
Heutzutage wird man wohl bei jedem Jugendlichen der Amok lief, einen Shooter finden.
Das ist doch normal.
Ebenso wird man auch Horror-DVDs finden.
Das sehe ich auch so. Irgendwelche Medien verantwortlich machen, seien es Spiele, Filme oder wie in diesem Fall Creepypastas ist wohl zu einfach. Irgendwas muss da schon in diesen Menschen und seien sie noch so jung vorhanden sein, die sie zu solchen Taten treiben.

Ich schau grad leidenschaftlich die alten Bonanza Folgen auf Sat1 Gold. Als diese damals liefen war ich noch ein Kind und niemand hat sich was dabei gedacht dass ich mir sowas anschaue. Meine Güte was saßen da die Colts locker. Kaum eine Folge in der nicht jemand totgeschossen oder verletzt wird. Wird mir jetzt erst so richtig bewusst, wie locker man in den 70ern und 80ern mit sowas umging. Da gabs noch keine FSK und so nen Kram.

Und nein, mein imaginärer Colt sitzt nicht locker. Bin ganz friedlich. :) Obwohl ich gestehen muss, dass ich als Kind zur Faschingszeit sehr gerne Cowgirl war. Am liebsten mochte ich diese Pistolen mit den roten aufgerollten Papierstreifen (weiß nicht mehr genau wie diese Art von Munition hieß). Das roch immer so gut nachdem es geknallt hat. Ach was hab ich gerne rumgeballert.

Zum Fall, 60 Jahre Gefängnis finde ich auch nicht angebracht. Ich denke dass eine Therapie und eine Wiedereingliederung wohl sinnvoller wäre.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

17.03.2015 um 19:02
Ich wüsste ja mal gerne, wie die beiden wirklich zu ihrem Opfer standen und stehen. In den Artikeln wird oft von "friend/s" gesprochen. Dass das Opfer an der Übernachtung und Wanderung teilgenommen hat, zeugt von einem gewissen Maß an Vertrauen. Haben die Täterinnen sich dieses Vertrauen von Beginn an erschlichen und konnten das Mädel in Wirklichkeit nie leiden bzw. hatten sie schon immer als Opfer im Visier? Gab es tatsächlich mal eine Freundschaft, die aus Sicht der Täterinnen eben leider hinter dem Wunsch, Slendermans Kumpelinen zu werden, zurückstecken musste? Oder wurde die Freundschaft aus Sicht der Täterinnen zur Feindschaft, bevor sie zu planen begannen? Das konnte ich mir bisher nicht ganz aus den Berichterstattungen erschließen.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

17.03.2015 um 19:34
@amsivarier
amsivarier schrieb:Ich glaub du hast mich falsch verstanden, denn ich werde gerade aus deiner Antwort nicht schlau.
Natürlich wirst du aus meiner Antwort nicht schlau...
...Wie denn auch?

Du hast ja nicht mal den Beitrag verstanden,
auf dem unserer kurzer Dialog aufbaut.


Sag mal,ja?
Ist echt prima,wenn du es bei den Ballergames so siehst,
aber wie schaut´s bei der Creepypasta aus?


melden
Mrs.Floppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versuchter Mord fuer den Slenderman

17.03.2015 um 23:25
@Strigoaica
Die Doku dazu kann man sich hier ansehen:


19 Mal haben sie auf das Mädchen eingestochen.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

18.03.2015 um 10:19
@Sanyon

Moin.
Sanyon schrieb:Natürlich wirst du aus meiner Antwort nicht schlau...
...Wie denn auch?

Du hast ja nicht mal den Beitrag verstanden,
auf dem unserer kurzer Dialog aufbaut.
Nichts für ungut, aber reden wir über das gleiche Thema?
Irgendwie raunzt du mich hier an, obwohl ich deinen Beitrag bestätigt habe.


melden

Versuchter Mord fuer den Slenderman

26.04.2015 um 20:28
Das ist auf jeden Fall eine krasse Story.

Ich bin auch der Ansicht,dass die genau gewusst haben,was sie da machen.Mit zwölf Jahren weiß man ,dass man einen Menschen umbringt,wenn man auf ihn einsticht,vor allem neunzehn mal.Und das wollten sie ja erreichen,ich bin schockiert,dass eine bzw zwei Zwölfjährige so eine kriminelle Energie besitzen. 65 Jahre Gefängnis finde ich aber trotzdem ein Bisschen übertrieben.Ich wäre für Therapie,denn ganz normal sind die Beiden definitiv nicht und anschließend ein paar Jahre Haft,denn immerhin handelt es sich um einen geplanten,(versuchten) Mord,das sollte nicht ungestraft bleiben,egal ob zwölf oder zwanzig Jahre alt.


melden
Anzeige

Versuchter Mord fuer den Slenderman

17.05.2017 um 09:02
Ich kenne die Geschichte.

Ich frage mich, warum viele denken, die wären geisteskrank. :ask:
Kinder glauben alles, was man sagt, besonders Gruselgeschichten.
Das ist doch bekannt und nichts neues.

Dass sie wirklich davon überzeugt waren, glaube ich.

65 Jahre in den Knast? Mit 12?
Die wachsen in Gefangenschaft auf und was machen sie, wenn sie wieder draußen sind?

Würde gerne mal wissen, wie es denen jetzt geht.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Lachende Clown44 Beiträge
Anzeigen ausblenden