Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dämon vertreiben

406 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist, Dämon, Alptraum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
amenophis3 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 11:52
@MissFortune

Um Gottes Willen, ich habe meinen Sohn nur erzählen lassen und ihn getröstet...! Ich will ihn doch nicht verstören.

Da Du ja Erfahrungen mit hypnagogen Träumen hast: Fühlten die sich denn alle gleich an? Ich lese das mehr als eine eher willkürliche Auswahl von Sinneswahrnehmungen, evtl. durch äußere Reize verursacht.

Und zum Thema selbsterfüllende Prophezeihung: Nach den ersten zwei Träumen habe ich mich darauf getrimmt, diese Gestalt zu vertreiben und mir keine Angst einjagen zu lassen. Das mit der Angst hat nicht geklappt, aber immerhin kann ich "im Schlaf" "Hau´ab!" oder ähnliches rufen. Allerdings dann wie im Traum, ich habe das Gefühl, nicht zu rufen, höre mich auch nicht, aber die Worte kommen trotzdem an. - Puh, schwierig zu beschreiben..


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 12:14
@amenophis3
Puh gut, es gibt leider auch Leute, die ihren Kindern dann was von Dämonen/Geistern sonst was erzählen...

Also, ich kann dir ja mal zwei meiner einschneidensten Erlebnisse erzählen:

Beim ersten war ich 16 Jahre alt. Ich hab mich nach der Schule mittags hingelegt und bin auch ziemlich tief eingeschlafen. Bis ich gehört habe, wie meine Mutter heimkommt. Ich habe den Schlüssel im Türschloss gehört, ihre Schuhe auf dem Fließenboden, wie sie den Schlüssel in die kleine Schüssel legt, die auf der Kommode stand. Wie sie in die Küche geht, ihren Mantel an die Garderobe hängt. Wie sie meinen Namen ruft, die Treppe hochkommt. Ich habe wirklich jeden einzelnen Schritt gehört. Ich lag mit dem Gesicht zur Wand und spürte, dass sie hinter mir stand, sich über mich beugt, ihre Hand auf meine Schulter legt und leise sagt "oh, du schläfst ja" und wieder aus dem Zimmer geht. Dann bin ich wieder (richtig) eingeschlafen. Als ich aufgewacht bin, war ich der festen Überzeugung, meine Mutter ist da. Ich also aufgestanden, runter in die Küche gelaufen und nach ihr gerufen. Keine Antwort. Ihr Schlüssel war nicht da, ihr Mantel auch nicht. Ich war so verwirrt, weil ich sie doch gehört hatte! Sie war in meinem Zimmer, ich wusste das ganz genau! Aber gut, hätte ja sein können, dass sie wieder zum einkaufen gefahren ist. Also ruf ich sie auf dem Handy an... Und das war dann relativ peinlich ;) Sie war nämlich noch in der Arbeit :D Sie war nie da! Ich hatte mir das alles eingebildet. Aber es war so realistisch, alle Eindrücke die ich hatte. Und ich war wach, dachte ich zumindest ;) Da habe ich zum ersten Mal gelernt, was während eines hypnagogen Zustandes tatsächlich passieren kann.

Das zweite Erlebnis hat mir tatsächlich Angst gemacht. Das war erst letztes Jahr: Ich bin mittags auf der Couch eingeschlafen (Schlafstarren habe ich komischerweise immer nur mittags, nie Nachts.) und merkte irgendwann, dass ich mich nicht bewegen kann. Als ich meine Augen aufgemacht hatte, saß da ein schwarzer Schatten bei meinen Füßen. Mein Freund saß neben mir auf der Couch und hat Fernsehen geschaut. Ich wollte ihm sagen, dass da was ist und er mir helfen soll. Ich konnte keinen Ton rausbringen. Nicht schreien, die Augen nicht von diesem Ding abwenden, gar nichts. Ich hatte wirklich Panik und versuchte mich mit aller Macht zu bewegen. Bis ich "richtig" wach wurde bzw. bis mir bewusst wurde, dass ich in einer Schlafstarre steckte. Ab da war ich eigentlich nur noch genervt :D Ich wusste dann, was los war und wusste auch, dass ich gerade träume. Ich habe mich entspannt, die Kontrolle über meinen Körper wieder gewonnen und bin aufgewacht. Als ich meinen Freund fragte, ob er nicht mitbekommen hätte, dass ich mich verzweifelt gegen diesen Schatten gewehrt hätte, meinte er nur "Du hast geschlafen wie ein Engel. Und etwas gesabbert." ;)

So, das war jetzt ne ganze Menge Text :D Ich kann mittlerweile gut zwischen Traum und Schlafstarre unterscheiden. Ich entspanne mich und versuche dann, irgendetwas zu bewegen. Den kleinen Zeh oder den Daumen. Das erfordert eine unglaubliche Menge an Kraft und Konzentration, aber es geht. Sobald ich bewusst etwas bewege, wache ich richtig auf und habe wieder die Kontrolle zurück :)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;)


melden
amenophis3 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 12:26
@MissFortune

Danke, ja, das ist sehr eindrucksvoll und ich kann mir das aufgrund Deiner Schilderung sehr gut vorstellen. Das bewußte Bewegen des Körpers nehme ich mal als Tipp mit. Vielleicht klappt es ja.

Nur dass mein Sohn ähnliche Erlebnisse hatte, erklärt es dann immer noch nicht...

Dir jedenfalls alles Gute! Danke.


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 12:33
@amenophis3
Mein erstes Erlebnis dieser Art hatte ich auch mit acht Jahren. Dass er von etwas geträumt hat, das ihn aus dem Bett zieht ist in deiner Situation natürlich erst einmal sehr beunruhigend, aber lässt sich auch erklären: Entweder, er hat heimlich mitgehört, wie du jemandem davon erzählt hast oder er hat so etwas im Fernsehen gesehen. Vielleicht abends aus dem Bett geschlichen und mitgeschaut, was du dir angeschaut hast ;) Hat glaube ich jeder als Kind mal gemacht :D Und dann schlecht geträumt...^^


melden
amenophis3 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 12:34
@MissFortune

Das ist ausgeschlossen. Ich habe das nie erzählt und auch nie solche Filme geschaut. Er hat keinen Zugang zu so etwas.


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 12:46
@amenophis3
Unterschätz die Kleinen nicht. Du willst nicht wissen, was die sich in der Schule erzählen und in Zeiten des Smartphones braucht ihm bloß einer auf dem Schulhof ein Video gezeigt zu haben.

Bin dann weg, alles Gute noch mal dir und deinem Sohn :)


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 13:03
Hallo @amenophis3, ich kenne Deine Schilderungen und habe ähnliches selbst schon einige male erlebt. Ich kann auch bestätigen das es meist in einem Zustand geschieht wo man nicht mehr ganz schläft aber auch nicht richtig wach ist, das sind dann keine Alpträume mehr sondern das ist realer als ein Traum, wobei dies aber auch von echten Alpträumen begleitet werden kann während der Tiefschlafphase. Besagte Stimmen kann man wirklich hören in dieser Halbschlafphase und auch diese anderen Erscheinungen, bei mir zB wurde ich im Oberkörperbereich angepackt, läßt sich ähnlich so beschreiben als wenn jemand einen zu fest massiert. Die Auswirkungen sind vielfältig, wie zB bei Dir das sich jemand ans Fußende setzte oder an der Decke gezogen wurde, aber so vielfältig das ist läßt sich dies alles unter einer Aussage einordnen:

Es sind reale aber unsichtbare Wesen gegenwärtig.

Man sagt dass der erste Eindruck von etwas meißt der richtige ist und das ist in Deinem Fall auch so, es sind Dämonen. Wenn ich das bis hierhin richtig verstanden habe dann ist der letzte Vorfall 2 Jahre her? Wenn das stimmt, warum suchst Du erst jetzt nach Antworten und wie oft ungefähr kam es in Deinem Leben schon vor soetwas?


3x zitiertmelden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 13:15
@BibleIsTruth
Zitat von BibleIsTruthBibleIsTruth schrieb:Es sind reale aber unsichtbare Wesen gegenwärtig.
Glaube oder Fakt?
Zitat von BibleIsTruthBibleIsTruth schrieb:Man sagt dass der erste Eindruck von etwas meißt der richtige ist und das ist in Deinem Fall auch so, es sind Dämonen.
Sagen tut man viel, nur muss es deswegen noch lange nicht der Wirklichkeit entsprechen.

Ich denke, man sollte doch ein bißchen auf dem Boden der Tatsachen bleiben und sich nicht in irgendwelchen Dämonenmärchen verlieren.


melden
amenophis3 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 13:40
@BibleIsTruth

Die ersten schlimmsten 3 Träume hatte ich vor ca. 2 Jahren, dann in den letzten 4 Wochen nochmal 3 bzw. 4 Träume, wobei der eine dann in einen anderen Albtraum überging. Und dann noch der von meinem Sohn, was auch der Auslöser gewesen ist, das ich jetzt endlich einen Weg finden möchte, den Spuk zu beenden. Hast Du da eigene Erfahrungen? Was will der von mir? Kann/darf ich ihm helfen oder soll ich ihn versuchen zu vertreiben?


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 13:57
@amenophis3
Du musst die Bude ausräuchern.
Oder laut rufen das er verschwinden soll, angeblich hilft das auch, so lauten die Aussagen von erfahrenen Leuten auf dem Gebiet :shot:


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 13:59
Zitat von amenophis3amenophis3 schrieb:Hypnagogie habe ich gegoogelt, faszinierend. Nur wieso ist das dann immer das gleiche Traum-Grundgerüst, wieso immer so stark negativ besetzt? Ich hatte so etwas noch nie vorher, und ich bin dann auch nicht "wach" in dem Zustand. Schlafstarre paßt da z.B. gar nicht bei mir.
Negativ besetzt wahrscheinlich, weil die Amygdala (das "Angstzentrum) in diesem Zustand sehr aktiv ist - wie auch in einem Alptraum.

Bei einer Schlafstarre ist man übrigens auch nicht wach, sondern in einem Zwischenstadium zwischen Schlaf und Wachsein.

Geister und Dämonen haben keinerlei Anteil daran. Alles eine rein "gehirn-technische" Sache.

@amenophis3


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 17:49
Habe da Erfahrungen gemacht @amenophis3, bei mir das erste mal vor ca 5 Jahren, das war als ich mich zu Jesus Christus bekehrte. Es erscheint mir so das sie mich von meiner Bekehrung abhalten wollten oder darüber tobten. Dann einige Zeit später als ich Mitglied einer charismatischen Gemeinde wurde, das sind augenscheinliche Christen die aber in der Praxis Zauberei betreiben, solche hier:

Youtube: Zungenrede, Charismatiker in Aktion 1 Kor 14,22a
Zungenrede, Charismatiker in Aktion 1 Kor 14,22a


In der Gemeinde wo ich hinging wirkten zwar die selben Geister aber es ging eine ganze Ecke gemäßigter zu als man es in diesem Video sieht. Während ich Mitglied dieser Gemeinde war, waren auch die nächtlichen Attacken der Dämonen wieder regelmäßig. Was sie wollen weiß ich nicht aber es ist auf jeden Fall nichts gutes, keinesfalls würd ich den Versuch unternehmen ihnen irgendwie zu helfen oder sich sonstwie auf sie einzulassen. Wenn Du Befreiung erfahren möchtest dann wende Dich an Jesus Christus, den Jesus Christus der sich den Menschen in der Bibel offenbart. Er selbst wird Dir und Deiner Familie effektiv und dauerhaft Ruhe vor ihnen schenken, wenn es denn Sein Wille ist, dabei brauchst Du weder ein Ritual oder irgendwelche Hilfsmittel. Sprich ganz einfache und direkte Gebete, Er ist so lebendig und gegenwärtig wie ein Freund der neben Dir sitzt. Ich habe die Erfahrung gemacht das schon allein die Erwähnung des Namens eine große Kraft hat, es vertreibt die Dämonen auf einen Schlag, als wenn man in einem dunklen Zimmer das Licht einschaltet. Es funktioniert wirklich sehr gut, Du wirst staunen.

Die Gnade sei mit Dir!


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 18:19
@BibleIsTruth
Sorry, aber was das Video angeht:


* Jesus facepalm

*facepalm


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 18:33
@skagerak
Mich schockt dieser Unsinn.
Wahnsinn....


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 18:42
@Amsivarier
Jo, geht mir auch so.
Und so langsam bin ich echt überfordert bei Allmystery.
Es gibt ja scheinbar alles was die Fantasie und der Glaube hergibt:

Es gibt Engel, Geister, Gott, Yeti, Ausserirdische mit Raumschiffen, die nächste Apokalypse, einfach alles, alles, alles, alles.

Zum Glück fliege ich morgen in den Urlaub ;)


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 18:46
@skagerak
Du Glücklicher.
Ich zische erst am 6. Juni weg...


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 18:53
@BibleIsTruth
Was verbreitest du denn hier für einen hirnrissigen Irrsinn ...?

Noch mal die Frage: Fakt oder Glaube?


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 18:56
Gemeinde ist glaube ich eine schöne Umschreibung für Sekte


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 19:38
Zitat von BibleIsTruthBibleIsTruth schrieb:Es sind reale aber unsichtbare Wesen gegenwärtig.
Geht es Dir noch gut, daß Du verängstigten Menschen noch mehr Blödsinn einredest, damit sie noch mehr Angst bekommen und ggf am Ende ein Fall für die Psychatrie werden?

Lieber Gott, verteile bitte Hirn etwas gleichmäßiger.


melden

Dämon vertreiben

12.05.2015 um 22:13
Ich weiß nicht so ganz wo das Missverständnis liegt @skagerak, habe mit dem Video keine Werbung für Charismatiker gemacht sondern ich beabsichtigte das Gegenteil. Ich schrieb das ich Schwierigkeiten mit Dämonen hatte als ich noch Mitglied einer charismatischen Gemeinde war, als ich sie verließ und mich im Gebet an der Teilnahme dieser Praktiken entsagte, verlor Satan auch den Zugriff den er an mir hatte. Diese Männer und Frauen auf diesem Video sind besessen, die haben nicht einfach nur nen Ding an der Waffel (auch wenn es so aussieht), sie stehen unter dem Einfluß höhere Kräfte und diese armen Menschen leben in der Überzeugung das es Gottes Macht wäre die in ihnen wirkt, deshalb geben sie sich dem auch so hin.

@X-RAY-2 und @klausbaerbel haben mich leider auch nicht so verstanden wie es beabsichtig ist von mir, ist aber meine Schuld das ich es so ungenau formulierte. Ich schrieb:
Zitat von BibleIsTruthBibleIsTruth schrieb:Die Auswirkungen sind vielfältig, wie zB bei Dir das sich jemand ans Fußende setzte oder an der Decke gezogen wurde, aber so vielfältig das ist läßt sich dies alles unter einer Aussage einordnen:

Es sind reale aber unsichtbare Wesen gegenwärtig.
Ich meinte damit, es gibt viele Manifestationen nach außen, manche hören Stimmen, andere spüren eine Gegenwart die oft auch Angst macht, einen Atem an der Haut, werden berührt, Gegenstände bewegen sich, Erscheinungen werden sichtbar... Aber dies alles läßt sich unter einer Aussage zusammenbringen: Man hat dabei immer das Gefühl das unsichtbare Wesen gegenwärtig sind. Mehr wollt ich damit erstmal nicht sagen, wollte die vielfältigen Manifestationen nur unter einer Aussage zusammenbringen, ich habe damit beabsichtigt @amenophis3 zu zeigen das ich weiß wovon er schreibt.

Die Liebe des Höchsten sei mit euch!


1x zitiertmelden