Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Aliens, Dämonen, Dämon, Übernatürliches

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

14.06.2016 um 16:17
@Libertin
Ja natürlich geht es da in Grenzbereiche, was erfass- oder messbar ist - oder sogar auch über diese hinaus. Trotzdem geht es ja aber, was Schwarze Löcher angeht, doch letztendlich um Physik und nicht um das "Übernatürliche" - wenn auch allerdings definitiv um das Unbekannte...


melden
Anzeige

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

14.06.2016 um 17:18
Trotzdem geht es ja aber, was Schwarze Löcher angeht, doch letztendlich um Physik und nicht um das "Übernatürliche" - wenn auch allerdings definitiv um das Unbekannte...
Da bin ich auch ganz bei dir. Wollte dies auch nur als ergänzende Anmerkung einwerfen.


melden
_pusteblume_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

14.06.2016 um 19:41
Hallo zusammen :-)

Ich glaube nicht an Übersinnliche Phänomene.
Ich hab zwar auch schon hin und wieder mal "merkwürdige" Dinge erlebt, aber nichts was sich nicht hätte rational erklären lassen.

Ich denke auch, wie auch schon erwähnt, dass das nötige Wissen einfach manchmal fehlt - um irgendwelche Ereignisse zu erklären.
Manchmal bedarf es vielleicht auch nur etwas Zeit um zu verstehen.

Und viele Menschen wollen einfach auch keine logische Erklärung, was ich in manchen Situationen sehr gut verstehen und akzeptieren kann.
Wenn z.B. Jemand trauert und der "Geisterglaube" hilft um den Verlust zu verarbeiten.

Ich hab auch ansonsten keine Schwierigkeiten damit, wenn andere an Übersinnliches glauben - auch wenn es mir selbst absurd erscheint.
Das schlimme aber ist, dass das für die betreffenden Personen manchmal schwere Folgen haben kann.
In Form von Rückzug durch Angst oder unverstanden fühlen z.B.
Je nachdem wie ausgeprägt oder aus welcher Situation heraus.

Die Gefühle in Bezug auf solche Dinge sollten besser nicht zu mächtig werden.
Auch weil man möglicherweise ganz tolle reale Dinge verpasst.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

14.06.2016 um 20:00
Das Übernatürliche ist meiner Meinung nach entweder eine Bezeichnung für:

a) etwas Natürliches, das man nur noch nicht verstanden hat.
b) ein Fantasieprodukt.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

16.06.2016 um 15:43
X-RAY-2

Du bist offenbar allwissend und ich ziehe meinen Hut vor dir!
Du bist offenbar sogar sicher, daß bereits alle Naturgesetze bekannt sind!
Nur weil Du an Etwas nicht glaubst, existiert es auch nicht?
Leute wie Du sind daran schuld, daß ich mich hier nur noch sehr selten betätige.
Ich suche mir die Mitglieder aus, die ich an meinen übernatürlichen Erlebnissen teilhaben lasse, in dem ich ihnen privat einen Link zukommen lasse; Du gehörst leider nicht dazu.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

16.06.2016 um 16:05
@otiffany
otiffany schrieb:Du bist offenbar sogar sicher, daß bereits alle Naturgesetze bekannt sind!
Wo hab ich das behauptet oder impliziert?
otiffany schrieb:Leute wie Du sind daran schuld, daß ich mich hier nur noch sehr selten betätige.
Ich suche mir die Mitglieder aus, die ich an meinen übernatürlichen Erlebnissen teilhaben lasse, in dem ich ihnen privat einen Link zukommen lasse; Du gehörst leider nicht dazu.
Das bereitet mir keine schlaflosen Nächte.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

18.06.2016 um 10:41
Man müsste vorher wohl erstmal klären, was man unter "übernatürlich" versteht. Geister,
Gott, oder Dämonen? Wenn alles, dann fragt man: muss oder kann das zusammen auftreten? Ist eines fiktiv, eines wirklich? Bla bla ...

Ich denke man müsste die Fragestellung konkretisieren. Wenn man das Wort für sich nimmt, dann nein. Wenn der Mensch natürlich ist, dann wird er kaum im Stande sein etwas "über" natürliches überhaupt wahr zu nehmen. Dazu wären dann wohl nur andere über natürliche Wesen im Stande.
Das ist meine Meinung dazu :) lg


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

18.06.2016 um 10:57
Hallo, ich glaube an das Übernatürlich, da ich Erfahrungen mit dem Guten, aber auch mit dem Bösen gemacht habe. Vom Beschwören von Dämonen etc. rate ich dir dringend ab. Du könntest Geister beschwören, die du nicht mehr so schnell los bekommst. Ich habe das am eigenen Leib erfahren. Bye: Chumbsky


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

18.06.2016 um 12:29
Ich glaube schon an übernatürliches. Aber eher an Schutzengel. Ich hatte auch mal ein merkwürdiges Erlebnis, das kann ich mir allerdings erklären.


melden
Galgenfuchs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

19.06.2016 um 22:24
Was ein großer Teil von Euch in diesem Thread als "übernatürlich" bezeichnet, habe ich bereits als natürlich erkannt.
Man kann ja Vieles als unglaublich, fantastisch, Übersinnlich/menschlich bezeichnen, aber ein Teil der Natur ist Teil der Natur.
Auch wenn ein Mensch das auf die ersten Erfahrungen nicht so einordnen würde.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

19.06.2016 um 23:06
Letztendlich stellt der Begriff "übernatürlich" nur eine unzureichende und demnach leicht zu Missverständnissen führende Bezeichnung dar, da etwas "Übernatürliches" eben schon per Definition an sich nicht sein kann.

Selbstverständlich gibt es im Gegensatz zum "Natürlichen" auch das "Künstliche", bzw zum Echten, das Unechte, aber auch das bewegt sich innerhalb unserer Naturgesetze. "Un- oder übernatürlich" wäre eben gleichbedeutend mit nicht real.

Das Hauptproblem besteht darin, dass der Begriff "natürlich" nicht relativ ist. Entweder etwas ist in unserem Universum möglich oder nicht. Für "Übernatürliches" gibt es da keinen Raum, das liegt schon in der Definition des Begriffs.

Daher ist der Thread schon von vorhinein dazu verdammt, dass die User aneinander vorbeireden, was man gut an diesem Beispiel hier sehen kann:
otiffany schrieb:
Du bist offenbar allwissend und ich ziehe meinen Hut vor dir!
Du bist offenbar sogar sicher, daß bereits alle Naturgesetze bekannt sind!
Nur weil Du an Etwas nicht glaubst, existiert es auch nicht?

X-RAY-2 schrieb:
Wo hab ich das behauptet oder impliziert?
Btw kommt da eigentlich noch was?

Scheinbar nicht, daher werd ich das mal so interpretieren, dass entsprechender Post wohl eher emotional und entsprechend unbedacht verfasst wurde und meine Posts in diesem Thread nicht aufmerksam oder komplett gelesen wurden.

Ich versuche mich immer unmissverständlich auszudrücken, und benutze deswegen so schwammige Begriffe wie "übernatürlich" auch gar nicht erst.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

19.06.2016 um 23:15
Ich denke wenn es einem Menschen seelisch nicht gut geht sucht er Hilfe. Er denkt es gibt was übernatürliches einfach das nicht alles unentwegt aussichtslos erscheint. Sie suchen einen Sinn zu finden der alles erklärt, oder eben nicht. Vielleicht ein Schutzmechanismus der Seele um nicht kaputt zu gehen. Jeder der an etwas glaubt sollte sich das von anderen nicht nehmen lassen.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 08:51
Pink-Lady schrieb:Ich denke wenn es einem Menschen seelisch nicht gut geht sucht er Hilfe. Er denkt es gibt was übernatürliches einfach das nicht alles unentwegt aussichtslos erscheint. Sie suchen einen Sinn zu finden der alles erklärt, oder eben nicht. Vielleicht ein Schutzmechanismus der Seele um nicht kaputt zu gehen. Jeder der an etwas glaubt sollte sich das von anderen nicht nehmen lassen.
So ist es meier Meinug nach, suchen viele Menschen "übernatürliches" (also sie glauben an Geister Dämonen etc. meine ich mit dem Begriff). Auch weil sie ihren christlichen, oder auch anderen religiösen Glauben verloren haben. Was ihnen früher die Religion ganz einfach erklärt hätte reimen sie sich jetzt selbst zusammen. Der Mensch scheint sich nur sehr schwer damit abfinden zu können das es eben nur diese eine Realität hier bei uns auf der Erde gibt. Sonst währe nach dem Tot ja nichts mehr und alles irgendwie sinnlos.
Du hast recht keiner sollte sich seinen Glauben an was auch immer nehmen lassen, solange er den jenigen nicht zu sehr einschränkt bzw. beängstigt.
Ich glaube übrigens auch nicht dass nach dem Tot nix ist, damit lässt es sich auch viel besser leben, was dann wirklich ist werden wir noch früh genug erfahren.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 13:17
@Materianer
Ich hatte auch mal eine sehr schwere Zeit und habe an wirklich alles was mir einigermaßen plausibel vorkam geglaubt. Es hat mir Geholfen nicht alles ausweglos zu sehen. Nach der Zeit allerdings war alles wie weg geblasen der Glaube, an für mich damals 100% Dinge. Einen Sinn zu suchen und an Dinge zu glauben die die meisten mit einem Kopf schütteln abtun ist besser als aufzugeben.
Übrigens glaube ich auch an ein Leben nach dem tod.


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 17:58
@_pusteblume_
_pusteblume_ schrieb am 14.06.2016:Und viele Menschen wollen einfach auch keine logische Erklärung, was ich in manchen Situationen sehr gut verstehen und akzeptieren kann.
Wenn z.B. Jemand trauert und der "Geisterglaube" hilft um den Verlust zu verarbeiten.
Interessanter Punkt.

Verständnis hätte ich natürlich auch dafür, rein menschlich betrachtet, aber wäre das wirklich ein Verarbeiten, oder eher eine Art der Verdrängung?

Ich persönlich bin diesbezüglich bislang zu keinem definitivem Schluss gekommen.

Oder ist die Verdrängung ein Teil der Verarbeitung...?


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 18:08
*lach*
Ein Blick auf die Quantenphysik reicht.


melden
_pusteblume_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 18:26
@X-RAY-2

Hm.. so genau darüber nachgedacht hab ich ehrlich gesagt auch noch nicht..

Mag sein das es auch ein Stück weit Verdrängung ist.
Was ich aber dabei wesentlich finde ist, dass dieser Glaube Schmerzen nimmt. Die Situation erträglicher macht.

Wenn z.B. noch unausgesprochene Dinge im Raum standen.. oder Jemand im Streit auseinander gegangen ist.
Wenn diese Menschen dann mit dem "Geist" kommunizieren, um diese Angelegenheiten zu klären.

Oder sie nach dem Verlust einfach sehr einsam sind.. und ihren Partner noch ein wenig brauchen.

Damit meine ich aber auch nur bis zu einem Gewissen Punkt..
Dieser Glaube sollte dann helfen, nicht das gesamte Leben bestimmen. Wie ich ja auch schon geschrieben habe.

Ich habe beruflich viel damit zu tun. Arbeite im Krankenhaus und habe auch schon den Palliativdienst begleitet.
Neben den Gesprächen mit den Erkrankten, finden auch viele Gespräche mit deren Angehörigen statt.
Und von beiden Seiten habe ich oft vom Leben nach dem Tod, vom Dasein im Himmel und so weiter gehört.
Und eben auch das Gefühl die Verstorbenen seien noch da.

Auch wenn ich diese Ansichten nicht teile, habe ich Jemandem in der Situation nie widersprochen.
Auf Fragen diesbezüglich hab ich immer mit einem "Ich weiss es nicht" reagiert.
Und ich glaube für mich war das auch jeweils die richtige Reaktion.

Ich finde aber deinen Denkansatz dabei sehr interessant und werde da mal drüber nachdenken..


melden

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 18:50
@_pusteblume_
Ist (vielleicht) auch etwas offtopic gewesen meinerseits, wie ich zugeben muss.

Wahrscheinlich ist die Verdrängung sogar eine normale (mögliche) frühe Phase des gesamten Trauervorgangs, wohingegen die wirkliche Verarbeitung erst später stattfindet. Ob das dann in Richtung Geister geht oder auch nicht.

Reine Spekulation meinerseits natürlich.
_pusteblume_ schrieb:Ich habe beruflich viel damit zu tun. Arbeite im Krankenhaus und habe auch schon den Palliativdienst begleitet.
Neben den Gesprächen mit den Erkrankten, finden auch viele Gespräche mit deren Angehörigen statt.
Und von beiden Seiten habe ich oft vom Leben nach dem Tod, vom Dasein im Himmel und so weiter gehört.
Und eben auch das Gefühl die Verstorbenen seien noch da.

Auch wenn ich diese Ansichten nicht teile, habe ich Jemandem in der Situation nie widersprochen.
Auf Fragen diesbezüglich hab ich immer mit einem "Ich weiss es nicht" reagiert.
Und ich glaube für mich war das auch jeweils die richtige Reaktion.
Ich denke auch, dass die Antwort "ich weiss es nicht" in so einem Falle das Angemessenste ist und ja im Grunde auch die Wahrheit ist. Wer weiss das schon genau...

Dein Post hat mir ebenfalls etwas zum Nachdenken gegeben.


melden
_pusteblume_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 19:09
@X-RAY-2
[Wahrscheinlich ist die Verdrängung sogar eine normale (mögliche) frühe Phase des gesamten Trauervorgangs, wohingegen die wirkliche Verarbeitung erst später stattfindet./ZITAT]

Die Trauer läuft auch in verschiedenen Stadien ab. Die erste ist das Verdrängen/Leugnen.

Ich bin mir nur auch nicht sicher in wie weit der Geisterglaube dazu gehören könnte..oder auch nicht.

Generell ist die Trauerarbeit die ein Mensch durchmacht ja immer was individuelles und verläuft nie gleich.
Dein Post hat mir ebenfalls etwas zum Nachdenken gegeben
Ich glaub dieses Thema kann auch noch endlos weit vertieft werden...
Interssant wird es vorallem dann wenn unterschiedliche Aspekte einfliessen.
Ich kann jetzt aber schon mal sagen, dass ich mit Sicherheit nun noch genauer hinsehe.
Und vorallem mich nochmal intensiv damit auseinander setze.

Danke für deine Anregung hierzu!


melden
Anzeige

Glaubt ihr an das Übernatürliche?

20.06.2016 um 19:43
@_pusteblume_
_pusteblume_ schrieb:Was ich aber dabei wesentlich finde ist, dass dieser Glaube Schmerzen nimmt. Die Situation erträglicher macht.
Das tut aber das Akzeptieren der Wahrheiit, der Tatsachen, auch. Im Gegenteil: wenn ich mir erst eine Fantasie zurechtbastle, die zwar nett, aber falsch ist, dann habe ich gleich ein zweites Problem dazu. Denn irgendwann erkenne ich das ja als Flucht ins Irreale, und muss mich da erst wieder raus winden.
Und dann steh ich immer noch vor dem eigentlichen Problem, dass ich ja, im Grunde genommen, nur verdrängt, aber nicht bewältigt, geschweige denn gelöst habe.

Ich denke habe, es gibt einfach unterschiedlich veranlagte Personen. Die einen wollen lieber verdrängen, die anderen lieber klären, wissen und dann abhaken können.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden