Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es geschah im Wald...

277 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Natur, Wald, Unheimlich, Ereignis, Geschehnis

Es geschah im Wald...

23.09.2017 um 13:12
Mir ist sowas zum Glück noch nicht passiert, obwohl ich im Erzgebirge aufm Dorf aufgewachsen bin und wir ständig im Wald unterwegs waren...
Aber meinem Freund mit seiner damaligen Freundin.
Die sind mit den Fahrrad auf einem Waldweg gefahren, es wurde auch langsam dämmrig und er fuhr grade ein paar Meter vorne weg als aus dem Waldrand auch plötzlich eine Wildschweinfamilie durch geschossen kam, Keiler hinter her.
Mein Freund fällt bremsend auf die Fresse, versucht das Fahrrad irgendwie vor sich zu bringen und bewaffnet sich mit einem großen Stein und schreit seiner Freundin zu stehen zu bleiben und ggf abzuhauen, denn der Keiler ist kurz stehen geblieben und hat ihn angeguckt wie er da auf dem Boden saß.
Zum Glück hatte er wohl kein Interesse denn das wäre nich gut ausgegangen!


melden
Anzeige

Es geschah im Wald...

23.09.2017 um 14:17
Bei uns sind die immer voll nett die schweine.


melden

Es geschah im Wald...

23.09.2017 um 17:34
Es ging. Ich denke mal es waren noch mind. 20m bzw. 12 Wildsausprünge bis zur Kollision, ehe sie abbog. Sie kam hangabwärts recht gut in Fahrt und hätte sich womöglich selbst überholen können.
Aber Du weisst ja: In der Erinnerung wird der geangelte Fisch auch immer spektakulärer...Mir ging auf jeden Fall die Pumpe.


melden

Es geschah im Wald...

27.09.2017 um 00:42
Lustig, dass hier gerade ein paar Wildschweingeschichten aufkommen, denn so eine Erfahrung hab ich jetzt auch mal gemacht. Nichts Spektakuläres, aber die Dinger können einem wirklich Respekt einjagen.

Die Nacht, wo das passiert ist, ist jedoch ziemlich spannend und passt (wie ich gerade merke) perfekt hier rein. Müsste das Dokument, in dem ich das damals alles aufgeschrieben habe jedoch nochmal ein wenig bearbeiten, sodass Dorfname, Namen, private Details vielleicht etwas abgeändert werden.
Die Story ist ziemlich lang, aber hui, das war auch eine lange Nacht, in der ich teilweise nicht sicher war, ob ich sie überhaupt heil überstehe.


melden

Es geschah im Wald...

27.09.2017 um 08:06
Na dann raus damit @HPCthulhu


melden

Es geschah im Wald...

27.09.2017 um 09:31
Mir ist letztes Jahr Weihnachten etwas unheimliches passiert, ich bin selber Besitzer eines großen Waldes und war am 23.12.2016 beschäftigt Tote Kiefern zu fällen. Unter der Arbeit, hörte ich (ich hatte natürlich Gehörschutz auf) eine männliche Stimme schreien, mir schoß gleich in den Kopf daß das die Stimme meines Opas war, was diese Stimme gesagt hat hab ich durch die Geräusche der Motorsäge nicht verstanden. Ich nahm gleich den Helm samt Gehörschutz ab, sah aber keinen und hörte auch nichts mehr. Ich bemerkte aber über meinen Arbeitsplatz einen Baumwipfel in einen anderen Baum hängen. Diese werden auch oft Witwenmacher genannt ... Ab diesem Zeitpunkt, passte ich extrem auf diesen Baum auf, und der Wipfel ist jetzt auch bereits runtergefallen. Was das unheimliche ist, mein Opa starb 1986. Und er war auch der der diese Bäume pflanzte.


melden

Es geschah im Wald...

27.09.2017 um 14:14
Ich habe vor vielen Jahren, als Jugendlicher (15J), ca. eine Woche lang im Wald geschlafen. In einer sogenannten "Bude", die sich Kinder im Wald gebaut hatten. Pubertätsstress zuhause!
In dieser "Bude" befand sich eine Bank, und ein Tisch, alles ganz solide gezimmert. Ich schlief im Schlafsack auf der Bank. Die kleine Hütte hatte Aussenwände aus Zweigen, und sogar eine schliessbare Tür.
Mein Abendbrot, im wahrsten Sinne des Wortes, lag, im Butterbrotpapier verpackt, auf dem Tisch. Ich hatte noch keinen Appetit, und liess es erstmal liegen, für später. Zigaretten waren auch da, und ich fror nicht, also alles gut.
Eines hatte ich nicht bedacht. Es war so finster, dort im Wald, dass man die Hand vor Augen nicht sehen konnte. Rabenschwarz.
Ich rauchte mir noch eine, und das Feuerzeug verschaffte einen kurzen Lichtblick. Alles im grünen Bereich, in der räumlich sehr kleinen Hütte.
Ich beschloss einzuschlafen.

Circa 2 Uhr Nachts wurde ich wach. Geräusche!
Wäre zunächst mal nicht so schlimm gewesen, aber diese Geräusche kamen nicht von draussen!
Sie waren IN der Hütte!
Jemand, oder Etwas, packte mein Butterbrot aus, und untersuchte anscheinend den Inhalt.
Etwa einen halben Meter vor meinem Gesicht.
Umschaltung von Schlafmodus in Kampfmodus, innerhalb von einer Sekunde!
Anspannung pur.
Leise Schlafsack öffnen. Seeehr leise. Arme freilegen.
Feuerzeug gegriffen, abgeschirmt, um Blendung zu vermeiden, und AN!

Eine Spitzmaus, auf dem Tisch, sah mich erschreckt an!
Wahrscheinlich ebenso geschockt, wie ich. Sie muss über mich geklettert sein, um auf den Tisch zu gelangen.
Gut, dass ich das nicht bemerkt hatte!


melden

Es geschah im Wald...

27.09.2017 um 15:15
@edgen
Klingt doch niedlich :D damit muss man im Wald eben rechnen wenn man was essbares dabei hat.


melden

Es geschah im Wald...

27.09.2017 um 22:54
Richtig, aber da hatte ich grad nicht dran gedacht. War auf einer Traumreise. Im ersten Moment hab ich ja auch gedacht, es wäre ein Mensch, welcher von meiner Anwesenheit noch gar nichts ahnte.
Als ich die Maus sah, fiel mir ein riesen Stein vom Herzen. Hab ihr das Brot geschenkt.


melden

Es geschah im Wald...

28.09.2017 um 00:01
edgen schrieb: Hab ihr das Brot geschenkt.
hihi, süß. Hät ich auch gemacht.
edgen schrieb:Im ersten Moment hab ich ja auch gedacht, es wäre ein Mensch, welcher von meiner Anwesenheit noch gar nichts ahnte.
Ja wär mir aber auch so ergangen, sofern ich alleine Nachts in ner Hütte schlafen würde. Was ich niemals tun würde... :D

nie nie niiiemals.
Ich würde mir in die Hose machen.


melden

Es geschah im Wald...

28.09.2017 um 21:21
Ja wär mir aber auch so ergangen, sofern ich alleine Nachts in ner Hütte schlafen würde. Was ich niemals tun würde... :D

nie nie niiemals.
Na ja, die Hütte war so gut getarnt, da hätte man sogar tagsüber drüber stolpern können, und ich hielt diesen Ort für einen der sichersten überhaupt.
Sicherer, als jeder denkbare innerstädtische. Selbst in der eigenen Wohnung ist es wahrscheinlich unsicherer, als hierzulande nachts mitten im dichten Tannenwald.

Man muss nur fest an diese logische Schlussfolgerung auch glauben.
Und keine Butterbrote rumliegen lassen.


melden

Es geschah im Wald...

28.09.2017 um 21:40
Einmal habe ich sogar auf einer offenen Lichtung, mit hohem, trockenen Gras übernachtet. Aus zwei Metern Abstand nicht mehr zu sehen.
Mitten in der Nacht weckte mich ein kräftiges Sommergewitter. Blitze ohne Ende. Ich blieb sicherheitshalber liegen.
Und dann rauschte endlos der Regen runter. Bindfäden hats geregnet.
Ich dachte, Bundeswehrschlafsack, wird wohl wasserdicht sein?
Sind sie nicht!
Aber mit der Zeit, wird die Nässe warm.

Wenn man so etwas einmal erlebt hat, in seinem Leben, und vor allem auch den Winter (ich lebte später monatelang u.a. als Clochard in Paris) , dann weiss man ein warmes Heim, mit festem Dach über dem Kopf, erst richtig zu schätzen.
Noch heute geniesse ich dieses Gefühl, wenn draussen das Wetter tobt.


melden

Es geschah im Wald...

29.09.2017 um 10:24
Mäuse sind schon süße Tierchen :) Wenn ich welche sehe muss ich immer an Ratatouille denken, also den Film :D



Mir fällt gerade bei meinem Eintrag auf, dass ich einiges mal falsche Worte benutzt habe.....

Nicht nur Kahle Tannen..da sollte kein "Nicht" sein...

Und an der Stelle habe ich mein Interesse für Okulltismus bekommen....nicht verloren...

Egal :D


melden

Es geschah im Wald...

29.09.2017 um 10:47
bei Ratatouille sind das aber Ratten und die finde ich im wahren Leben alles andere als süß :)


melden

Es geschah im Wald...

01.10.2017 um 03:12
@edgen
Also ich an deiner Stelle wäre auch seehr nervös geworden.
Aber zu dem Thema, dass es im Wald sicherer ist, als sonst irgendwo: Vor Menschen ist man sicherlich gut geschützt, aber im Wald leben immer noch sämtliche Tiere, die dort ihre Heimat haben. Einigen dieser Tiere will ich nicht über den Weg laufen. Spitzmäuse allerdings gehören nicht dazu ^^


melden

Es geschah im Wald...

01.10.2017 um 04:15
Würde auch sagen das der Wald nicht unbedingt ein ungefährlicher Ort ist, jedoch sicherer als heutzutage mitten in der Nacht in der Großstadt oder sogar innerhalb eines Sozialen Brennpunktes, ist es allemal...


melden

Es geschah im Wald...

01.10.2017 um 23:29
@Apoplexia
Da hast du recht. Wohne auch in der Nähe von Frankfurt. Da will man nachts an manchen Stellen auch nicht gerne sein.


melden

Es geschah im Wald...

02.10.2017 um 00:01
Wir hatten eine Zeit lang eine sehr liebe Ratte, die uns ans Herz gewachsen ist.
Sehr intelligent, und furchtbar schmusig.
Hat uns allen Freude gemacht, und die ganze Family war sehr traurig, als sie starb.


melden

Es geschah im Wald...

02.10.2017 um 00:12
@edgen
Mein Beileid, aber
was hat das jetzt genau mit diesem Thread zu tun?


melden
Anzeige

Es geschah im Wald...

02.10.2017 um 00:19
Mein Beileid, aber
was hat das jetzt genau mit diesem Thread zu tun?
Eine Antwort auf Antheas Post.
Mit Verlaub, werte Apoplexia.
bei Ratatouille sind das aber Ratten und die finde ich im wahren Leben alles andere als süß :)


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden