Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

436 Beiträge, Schlüsselwörter: Mysteriös, Krankenhaus, Pflegeheim

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

22.10.2017 um 20:23
Katyh. schrieb am 15.10.2017:Wenn ein Bewohner verstorben ist, kam es bei uns auf der Arbeit auch oft vor, dass die Notklingel dieses Bewohners geklingelt hat.
das passiert oft?
Katyh. schrieb am 15.10.2017:Wahrscheinlich gibts da ne rationale Erklärung
die würde mich mal interessieren....


melden
Anzeige

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

24.10.2017 um 02:57
Hallo ihr lieben.

Seit Ewigkeiten lese ich hier in meinen Nachtdiensten immer Mal wieder in diesem Forum. Ja ich habe im Nachtdienst Zeit dafür, da ich in der außerklinischen 1:1 Betreuung arbeite.
Nach dem ich jetzt mehr oder weniger den kompletten Thread hier durchgelesen habe, überlegte ich, ob mir schon Mal etwas gruseliges passiert ist. Nein so wirklich nicht. Aber mir wurde gerade etwas anderes bewusst. Ich habe 2007 als FSJ lerin in der Pflege angefangen. Damals in einer gerontopsychiatrischen Tagespflege. über Weihnachten war zu, und als ich zwischen den Feiertagen wieder kam, war eine meiner Lieblings Omas verstorben. Im Jahr drauf, war ich im ersten Ausbildungsjahr und hatte Weihnachten frei. Als ich nach den Feiertagen wieder kam, ich war auf der Orthopädie eingesetzt, war eine der Patientinnen die ich vorher einige Mal versorgt hatte an Weihnachten verstorben. Im mittelkurs war ich über die Weihnachtszeit in der Ambulanz. Morgens hatten wir einen Patient mit Herzproblemen aufgenommen. Wie ich erfahren habe ist dieser Mittags gestorben. im dritten Ausbildungsjahr hatten wir über Weihnachten Schule, da war nichts außer gewöhnlivhes. 2011 nach der Ausbildung war ich in der Psychiatrie und was soll ich sagen an Weihnachten ist jemand dort gestorben und 2012 das gleiche. Danach wechselte ich in den Bereich wo ich jetzt bin. 2013 starb ein Patent am 25.12  2014 am 27.12 und 2015 am 24.12. letztes Jahr dann am 21.12. Meistens war das abzusehen. Gerade im KH vielleicht nichts ungewöhnliches aber in der 1:1 hat man ja auch nicht so viele patienten. Jetzt der Firma betreut gerade Mal 4 Patienten. Aber einer geht es sehr schlecht. Irgendwie vermute ich, dass sie kurz vor oder an Weihnachten verstirbt.

Ich hoffe das passt hier irgendwie zu und sry das mein erster Beitrag so lang geworden ist.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

24.10.2017 um 03:31
Bezüglich der Dreier-"Regel":
Das hatte mir meine damalige Chefin (sozialer Dienst im Altenheim), welche nicht daran glaubte, mit einem Zeitstrahl (Fälle innerhalb eines Jahres) letztlich für mich plausibel "widerlegt".
Ich hatte als Zivi davon gehört und diese angesprochen.

Ich kann's nach 25 Jahren nicht mehr im Detail wiedergeben, aber:  
Kommt z.B. ein neuer Mitarbeiter erst NACH Fall Nr. 2 (der von diesen beiden Fällen nichts wusste) einer vermeintlichen Dreierkette hinzu und nimmt nun den dritten wiederum als ersten einer "neuen" Dreierkette, kommt das meist genau so hin, wenn man die Zeiträume entsprechend wählt. Eine sich ewig drehende Spirale.

Natürlich gibt es jedoch mal Zeiten, in denen überhaupt niemand stirbt und solche, in welchen die "Quote" einfach höher ist oder eben auch mal exakt 3 in einem kurzen Zeitraum gehen. Was ihrer Meinung nach auch dazu führt, dass man bei den nächsten 3 dann durchaus gewillt es, den Zeitraum grosszügiger auszulegen....


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

24.10.2017 um 03:48
Mist, wusste nicht, dass man hier nur so kurz editieren kann:

Es war also gemäß ihrer Darlegung egal, zu welchem Zeitpunkt (= mit welcher Person) man mit der Benennung eines "ersten" einer scheinbaren Dreiergruppe "einsteigt" - im Durchschnitt(!) blieben die Abstandszeiten der damit gebildeten Dreiergruppe tatsächlich gleich.
Genau damit gibt's aber eigentlich gar keine "Gruppen"...

Abgesehen von einer allgemeinen Verkürzung der Zeiten im Herbst/Winter, aber deren natürliche Ursachen wurden ja bereits erwähnt.


melden
Yvi2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

12.11.2017 um 00:26
Mein Papa ist nun auch unerwartet in einem pflegeheim verstorben . Wir hatten keinen Kontakt mehr und ich weiß das er mich noch sprechen wollte . Ich hätte sehr gerne gewusst , wie er genau verstorben ist und was noch war . Das war in Gelsenkirchen . Mein Papa habe ich zu uns überführen lassen ... ich würde mir wünschen jemand hätte ihn gekannt und könnte mir was sagen . Ich weiß das ist sehr weit her geholt , aber die Welt ist klein


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

12.11.2017 um 07:22
@Yvi2015
Wieso frägst du nicht im Pflegeheim nach?

Kann mir vorstellen das dich das mitnimmt und belastet. Wende dich einfach mal an die Leitung des Pflegeheimes, die lassen in der Regel immer mit sich reden.
Evtl solltest du auch einfach hin fahren nach einer Terminvereinbarung. Da natürlich auch für die Leitung des Hauses eine Schweigepflicht besteht. Bei Angehörigen gilt dies zwar nicht unbedingt, allerdings über das Telefon schon. Besonders dann wenn die Leitung des Hauses und auch das Pflegepersonal dich nicht kennt, .. da du keinen Kontakt mehr zu deinem Vater hattest, gehe ich mal davon aus.

Wenn dich das alles so belastet das du weder ein noch aus weißt, dann wende dich bitte besser früher als zu zu spät an deinen Hausarzt, an einen Psychologen oder an die Seelsorge. Es gibt massenhaft Telefonummern und Beratungsstellen. Glaub mir, die helfen dir immer!
Die sind für solche Fälle vorbereitet und können dir da sicherlich auch besser helfen als irgendwelche Leute in einem Mystery-Forum.

Mein Beileid für dich.
Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

In diesen Thread solltest du besser nicht mehr schreiben, da sicherlich sonst die Mods einschreiten aufgrund des Off-Topics.
Hätte dir gerne das alles in einer PN geschrieben, leider ist dein Profil auf "Privat" gesetzt und ich kann daher nicht persönlich schreiben.

Alles Gute dir!


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

12.11.2017 um 07:28
P.S.
Es ist immer besser den offiziellen Weg zu gehen als hintenrum Mitarbeiter des Pflegeheims zu suchen.
Selbst wenn du jemanden finden solltest und jemand dabei ist der dir Auskunft gibt, dann macht sich dieser Mitarbeiter Strafbar.
Die Schweigepflicht besteht auch nach Beendigung einer Beschäftigung in einem Pflegeheim.
Also bring bitte niemanden in Schwierigkeiten.

Liebe Grüße

Apoplexia

@Yvi2015


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

15.11.2017 um 04:57
Apoplexia schrieb:In diesen Thread solltest du besser nicht mehr schreiben, da sicherlich sonst die Mods einschreiten aufgrund des Off-Topics.
So ist es. Bitte wieder zum Thema zurück. Private Dinge bitte nur per PN besprechen.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

16.11.2017 um 10:13
Vor ein paar Jahren hatten wir auf Station einen Patienten, der schon öfters bei uns war. Er hatte eine Erkrankung, die früher oder später zum Tod führen würde. Er war über die Jahre immer mal wieder bei uns, jedes Mal ging's ihm etwas schlechter, er würde immer "weniger". Er war ein sehr freundlicher, geduldiger alter Mann und wir mochten ihn alle sehr gerne.
Bei seinem letzten Aufenthalt war es abzusehen, dass er sterben würde. Er hatte sich darauf vorbereitet und verfügt, weder intensivmedizinisch versorgt noch reanimiert zu werden.
Sein Zustand hat sich dann auch, wie erwartet, rapide verschlechtert. Die Phase, die wir als "Sterben" bezeichnen, zog sich dann aber weit über eine Woche hin. Das hat uns (das Stationsteam) ganz schön belastet.
Ich hatte in seiner letzten Nacht Dienst und saß am Schreibtisch im Dienstzimmer, er hätte das Zimmer direkt gegenüber. Seine Zimmertür hatte ich einen kleinen Spalt offen gelassen um es zu hören, falls er z.B. abgesaugt werden musste oder Atemnot bekam.
Da es Winter und sehr kalt war, waren alle Fenster geschlossen, Durchzug kann ich also ausschließen.
Irgendwann klappte die Tür seines Zimmers zu, sehr sanft und leise.
Ich war gerade wirklich sehr in meine Arbeit vertieft und dachte nur in seine Richtung "Tschüß, mach's gut", denn es war mir irgendwie total selbstverständlich, dass er gerade "gegangen" war.
Kurz darauf kam mir mein Gedanke - gelinde gesagt-  aber doch merkwürdig vor und ich bin in sein Zimmer gegangen.
Tja, was soll ich sagen? Er hatte tatsächlich "ausgecheckt".


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

16.11.2017 um 14:00
grätchen schrieb:Ich war gerade wirklich sehr in meine Arbeit vertieft und dachte nur in seine Richtung "Tschüß, mach's gut", denn es war mir irgendwie total selbstverständlich, dass er gerade "gegangen" war.
Kurz darauf kam mir mein Gedanke - gelinde gesagt-  aber doch merkwürdig vor und ich bin in sein Zimmer gegangen.
Tja, was soll ich sagen? Er hatte tatsächlich "ausgecheckt".
Faszinierend wie man das manchmal mitbekommt, oder?

In so gut wie jeder Nachtschicht in der einer "gegangen" ist, hatte ich schon zu beginn der Nachtwache ein komisches Gefühl in der Magengegend.
Sobald die Person dann verstorben war, war das seltsame Gefühl dann weg.
Sowas hatte ich sowohl in Nächten bei denen ganz klar war das jemand stirbt weil wir einen Palliativen Bewohner da hatten, als auch in Nächten wo es unerwartet gekommen ist.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 08:43
Hallo ihr lieben
Ich glaube auch,dass Menschen es merken das sie sterben. Das was mir in denn Sinn gekommen ist, wenn der schwarze Mann
auch den Tod genannt wirklich geben sollte, wie viele gibt es denn von dem Mann?
Ich meine,es liegt ja nicht nur ein Mensch auf der Welt im sterben,es sind ja keine Ahnung wie viele. Oder sehen ihn nicht alle Menschen die im sterben liegen? Einige sehen verwandte,andere Freunde und andere den schwarzen Mann.
Oder kann der sich überall gleichzeitig aufhalten? Verwirrend ^^


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 08:45
@rorylauren1986
Interessante Frage. Wäre fast schon was für nen eigenen Thread 😊


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 08:57
Bei mir im Seniorenheim sind auch 3 Bewohner hintereinander verstorben. 
Erst Herr K.bei uns. 
Später ca.3 Wochen Frau S. im KH,damit hatte keiner gerechnet und als ich Schule hatte Herr K. 
Bei ihm wahr es auch nur eine Frage der Zeit. 
Das was mich bis heute beschäftigt ist,so wurde es mir erzählt, dass Herr K.bevor er starb,von einer Mitbewohnerin (sie leidet an starker Demenz) im Rollstuhl zum essenstisch geschoben wurde,einfach so.Die beiden hatten sich gehasst,wirklich gehasst.
Sie beleidigten sich gegenseitig und er wurde ihr gegenüber einmal Handgreiflich. 
Nach dem essen wurde er von meiner Kollegin auf sein Zimmer gebracht wo er dann eine halbe Std. später gestorben ist. 
Vilt hatte sie es ja im unterbewusstsein gemerkt.
Oder die beiden hatten ein letztes mal Frieden geschlossen.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 08:58
@Apoplexia
 
Das dachte ich mir auch,aber ich wollte es erst mal so schreiben ^^


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 09:04
@rorylauren1986

Der Tod ist keine Person und kein Wesen, sondern er ist ein Sinnbild, ein Symbol oder ein Zeichen, das einem in den Sinn kommen kann, wenn jemand sterben könnte.
Ich selbst habe ihn schon ein paarmal "gesehen".


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 09:10
Anhand der Todesanzeigen kann ich aber nur 2 von den verstorbenen schauen, in welchem Abstand bei dem dritten leider nicht,da er Anonym beerdigt wurde. Keiner aus seiner Familie wollte was mit ihm zu tun haben.
30.11.2016 Herr K. 
28.02.2017 Frau S. 
Ich glaube der andere Herr K.zw April/ Mai
Ok,knapp 3 Monate später 
Musste eben erstmal gucken via Internet. 


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 09:12
@Tajna

Achso,ok danke. 
Muss doch schlimm für dich gewesen sein.... 


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

17.11.2017 um 09:17
@rorylauren1986

Nein, das ist nicht schlimm, im Gegenteil:
Das ist sogar sehr hilfreich, wenn man über eine Gefahr Beischeid weiß.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

16.02.2018 um 22:22
Gibt es keine neuen Geschichten? :)

Ich bin gerade selbst stationär im Krankenhaus und frage mich, ob die Schwestern hier auch immer gruselige Dinge erleben in der Nachtschicht (oder auch sonst). :D


melden
Anzeige

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

16.02.2018 um 22:34
Swanheart schrieb:Ich bin gerade selbst stationär im Krankenhaus und frage mich, ob die Schwestern hier auch immer gruselige Dinge erleben in der Nachtschicht (oder auch sonst). :D
Dann kannst du sie ja vielleicht für uns mal ausfragen? :D


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nahtod?98 Beiträge
Anzeigen ausblenden