Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

1.612 Beiträge, Schlüsselwörter: Anneliese Michel, Teufelsaustreibung

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

20.02.2017 um 08:31
Viel schlimmer noch, dass heutzutage Leute noch an so einen Scheiss wie Dämonen und Exorzismus glauben. Daran sind aber imo die neuen Serien/Filme schuld. Ist leider gerade voll in Mode das Thema. Da man ja  Zombies leider tatsächlich nicht zur Verfügung hat - Dämonen gehen immer! Das ist wie mit Geistern. Es gibt auch Leute, die wollen unbedingt an diesen Hokuspokus glauben. Ist wahrscheinlich einfacher als mit der Realität umgehen zu müssen und auch ein bisschen langweiliger...


melden
Anzeige

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

21.02.2017 um 07:59
@MystCurious
Anneliese hat einfach jeden aufgefahren, den sie kannte und besonder schlimm fand. Mit Daemonen hatte das null zu tun!


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

23.02.2017 um 01:36
n´Abend!
...Erst mit dem Christentum gewann die Frau die Gleichberechtigung und Würde, die sie heute, in der Moderne, hat. Guck dich mal in den anderen Religionen um! Wahlrecht für Frauen, Berufstätigkeit etc. wäre ohne Kirche historisch gar nicht denkbar.
Entschuldigung, aber dieser Unsinn darf nicht unkommentiert gelassen werden. Gleichberechtigung der Frau entstand durch die Aufklärung, die westlich geprägte SÄKULARE Demokratie und die Frauenbewegung und ganz sicher nicht durch das katholisch-konservative Rollenbild der Frau als Gebärmaschine und Heimchen am Herd, mein lieber natü.

Ich erzähle Ihnen was: Frau Michel musste bei ihrer Hochzeit vor allen Gästen einen schwarzen Schleier tragen, keinen weißen, weil sie ein "uneheliches" Kind hatte (welche Sünde!!!!); als das Kind später starb wurde es nicht im Familiengrab, sondern an der Friedhofsmauer beerdigt. "Würde"...da lachen ja die Hühner.

Und welche "Verdienste" die katholische Sexualmoral in Bezug auf ehemals "illegale" Abtreibungen mit Todesfolge und Überbevölkerung/AIDS in Afrika haben soll würde mich interessieren. Das ist doch Mumpitz.

Wenn man um Jahrhunderte hinten ist und auch noch stolz darauf passieren eben Dinge wie in Klingenberg. Die haben doch tatsächlich zum exorzistischen Treiben dort "Reliquien" mitgenommen. Voodoo auf katholisch!:-)

Das war aber jetzt OT. Eigentlich wollte ich zwei andere Dinge:

Ist eigentlich jemals die Echtheit der Stimmen auf den Tonbandaufnahmen bestätigt worden? Immerhin findet der "Dämon" zB Sachen wie die "Handkommunion" toll, die komischerweise die Piusbruderschaft ganz ganz pöse findet. Es wäre möglich, dass dieser Fall zur Zurückdrängung der Errungenschaften des II. Vatikanums instrumentalisiert werden sollte.

Noch etwas ist mir aufgefallen: Auf einigen Bildern trägt die bedauernswerte Anneliese Schatten um die Augen. Dabei könnte es sich um ein sogenanntes "Brillenhämatom" handeln, das bei einer Schädelbasisfraktur oder Verletzung der Orbitalregion entsteht. Wurde das untersucht?? Das Mädchen soll während der epileptischen Anfälle wiederholt den Kopf auf den Boden und gegen die Wand geschlagen haben. Wenn wirklich(wie behauptet) ein Arzt anwesend gewesen sein sollte stellt sich die Frage warum sie nicht in die Klinik eingeliefert wurde. 


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

05.03.2017 um 18:13
Ich denke die “Besessenheit“ von Anneliese Michel ist auf ihr tief religiöses Elternhaus zurück zu führen. Vielleicht ihre einzige Möglichkeit der Rebellion, die dann jedoch eine tragische Eigendynamik entwickelte.


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

06.03.2017 um 00:31
Ja , als ihr "Ventil" mit dem ganzen sie umgebenden Wahnsinn fertigzuwerden. Als sichtbares Zeichen einer geistigen Erkrankung. Ich bin zwar kein Psychologe, aber die Großmutter hat ja behauptet, der "Fluch" der Familie, weil ihre Mutter ein "uneheliches" Kind hatte sei mit der Geburt auf sie übergegangen. Oder so ähnlich. Wenn sie schon als Kleinkind mit dem ganzen Zeug zugetextet wurde kann ich mir schon vorstellen, dass so ein Schuldkomplex zu Persönlichkeitsstörungen führen kann. Dazu kamen noch die wiederholten epileptischen Anfälle, die sie laufend hatte. und die daraus resultierenden psychosomatischen Sachen wie ihre Heilanstaltenaufenthalte. Das war die "Besessenheit". Sie hat dieses Zeug nicht mehr aus dem Kopf gekriegt. Die arme hatte leider keine Chance.

Trotzdem war sie laut Erzählungen ihrer Freundinnen zumindest als Teen erstaunlich normal. Against all odds. Freundlich, aufgeweckt, hat gerne herumgealbert, mit musikalischem Talent gesegnet (ein Foto zeigt ein unglaublich hübsches junges Mädchen das gerade auf der "Quetsche" spielt), Interesse an Mode und der Hitparade. Sie wäre sicher eine wunderbare Religions- und Musikpädagogin geworden so wie der Bruder von Ursula Herrmann. Hosen tragen durfte sie natürlich wieder nicht. Und sie hatte sogar den Führerschein! 


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

07.03.2017 um 11:21
ErwinKöster schrieb:Fluch" der Familie
ErwinKöster schrieb:uneheliches" Kind
Also demnach wäre ich ja auch in einer verfluchten Familie @ErwinKöster :D
Ich finde, wenn, dann war die Großmutter zu extrem religiös. Is ja alles nur wegen der Kirche so schlimm geworden. Sowas finde ich in der heutigen Zeit sowieso nicht mehr zeitgemäß so zu denken, was ein "fluch" ist usw.


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

08.03.2017 um 15:43
@WeisserPanther

Hallo weiss er Panter, bist du noch anwesend, und Mitglied? 


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

10.03.2017 um 01:30

Also demnach wäre ich ja auch in einer verfluchten Familie @ErwinKöster :D
@CICADA3301 Na da werden wir dir aber auch die ghostbusters vorbeischicken müssen?? :-)

Solange jemand religiös ist hab ich ja kein Problem damit, wenn dadurch kein anderer beeinträchtigt wird. So wie die Familie Herrmann vom Ammersee Trost im Glauben gesucht hat, so soll es ja sein.
Aber bei dieser Familie hier handelte es sich leider nicht um "fromme Leut´" sondern um absolute Fundis. Da ging das Religiöse bereits über ins Wahnhafte. Wenn man sich die Interviews der Eltern und des Ehepaars Hein (die die Annelieses San Damiano-Tic zu verantworten haben) dann ist man von der primitiv-religiösen Schlichtheit und Ungebildetheit der Gedankenwelt beeindruckt. Aber es kann ja kein Zufall sein, dass solche Phänomene überwiegend in Gesellschaften mit niedrigerem Bildungsstandard auftauchen. Interessant ist auch, dass lt Gerichtsgutachter beide "ghostbuster" pathologische Fälle waren: der eine litt unter "Gehirnverkalkung" aka Demenz, der andere an einer "Möglichkeit einer Psychose des schizophrenen Formenkreises". Allen Beteiligten fehlte also zudem auch noch eine Schwalbe im Nest. Das ist dann ungefähr so wie wenn einen zwei angestochene Psychiater behandeln, da ist der Ausgang auch schon vorherbestimmt. ;-)


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

12.03.2017 um 12:35
Um mich selbst zu zitieren:
Das Thema Anneliese Michel welches in dem Film "Der Exorzismus von Amelie Rose" thematisiert wird hier, finde ich hier interessant gedeutet:
...
 Anneliese Michel will ja eine besonders gute und folgsame Katholikin sein. Deshalb trifft es sie besonders hart. Gerade empfindsame und sensible Gläubige sind für seelische Einflussnahmen besonders empfänglich. Dadurch werden sie jedoch zwangsläufig krank – ekklesiogene, d. h. kirchenbedingte Neurose heißt der Fachausdruck

..
 Aus Angst vor der ewigen Verdammnis wagt sie nichts zu fühlen, zu denken oder zu tun, was sie ihrer Meinung nach in Gefahr bringen könnte, dort zu enden.
... 
Gleichzeitig glaubt sie daran, dass Verfluchungen oder Verwünschungen ihr etwas anhaben können, und sie öffnet ihr Bewusstsein zusätzlich für diese weiteren Ängste anstatt ihnen die Stirn zu bieten. So fühlt sie sich auch von daher ziemlich nahe an dem angeblich endgültigen grässlichen Abgrund, so wie in die römisch-katholische Kirche lehrt.
... 
Nun ist sie aber auch eine natürlich denkende und empfindende und zudem intelligente und anmutige junge Frau
... 
Nur kann sie aber nicht beides zugleich leben. Die beiden Bereiche geraten immer wieder in Spannung und Widerspruch zueinander. Und auch bei realen Fehlern und “Sünden”, die sie – wie alle Menschen – bei sich erlebt, bieten beide Lebensentwürfe ganz unterschiedliche Antworten an, um damit umzugehen bzw. etwas an sich zu verändern. Anneliese Michel bleibt dabei ihrem römisch-katholischen Glauben verhaftet, obwohl sich ihre natürlich empfindende Seele mit Macht dagegen wehrt. Die junge Frau wird von diesem Konflikt schließlich zerrissen und auf diese Weise auch zum Spielball dunkler Kräfte.

http://www.theologe.de/theologe9.htm
Ein Spielball ihrer eigenen Psyche.


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

03.02.2018 um 21:53
was genau hat es eigenrlich mit diesen tonbändern auf sich? so wie diese stimme klingt kann doch kein menwch seine stimme auf normale art und weise verstellen oder?


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

03.02.2018 um 22:11
@Cleanboy
Lässt sich das vielleicht mit der damaligen Qualität der Bänder erklären? Vielleicht waren diese eh schon "B-Ware", vielleicht vor der Aufnahme bereits manipuliert?

Wenn früher der Kassettenrekorder mal ein Band gefressen hat, klang das ganz abscheulich. Vielleicht geht das in die Richtung?


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

03.02.2018 um 22:44
@KFB

Ne niemals. Hör dir die Aufnahmen mal an. Das hat nichts mit schlechter Qualität zu tun


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

03.02.2018 um 22:46
@Cleanboy
Okay, ich hör morgen mal rein


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

03.02.2018 um 22:50
Mach das :)


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

04.02.2018 um 11:31
Hör dir mal Death Metal an ;-). Natürlich können menschliche Stimmbänder solche Töne heraus bringen. Einfach mal was von z.B. Arch Enemy anhören.


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

04.02.2018 um 21:28
@so.what kann mir aber nicht vorstellen das so ein Mädchen wie sie das kann


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

05.02.2018 um 16:34
Such mal nach "6-Year-Old Aaralyn Screams Her Original Song, "Zombie Skin" - America's Got Talent"
Ich finde die Töne gar nicht so unmenschlich oder besessen.
Lass Anneliese mal tagelang rumgeschrien haben. Oder nichts getrunken oder gegessen haben. Wer weiß schon was alles vorher passiert ist?!

Ich erinnere mich, dass ich eines Nachts aus dem Schlaf raus erschrocken bin, weil meine Katzen sich geprügelt haben.
Damals bin ich aus dem Bett gesprungen und hab die Katzen versucht an zu schreien. Das war, so aus dem Schlaf gerissen, aber zu viel für meine Stimmbänder und die Stimme war komplett weg. Für den Moment habe ich wohl, laut meines damaligen Freundes, wie besessen geklungen. Und wenn ich mir überlege was dieses kleine Mädchen da oben schon vor sich her krächzen kann, dann glaube ich auch das eine junge Frau sowas kann.
Es gibt einige Deathmetalbands mit Frontfrauen. Und die sind nicht für ihr zartes Stimmchen bekannt. ;)


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

05.02.2018 um 16:36
@Cleanboy

Natürlich können Mädchen das auch, hör dir z.B. mal Masha, die Sängerin von Arkona, in Yarilo an.

Willst du damit vielleicht andeuten, dass man auf den Tonbändern die Stimme des Teufels persönlich hören würde?
Das wäre aber nicht logisch, denn der Teufel (im Sinn der Kirche) müsste durch das Rituale Romanum ausgetrieben werden können, was aber bei Annelieses Dämonen nicht klappte, es kamen immer neue nach.
Und wenn es eine andere Art von Dämon gewesen wäre, dann hätte er sich doch kaum für kirchenpolitische Fragen interessiert?


melden

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

05.02.2018 um 18:14
@Cleanboy

Ich kontne genau das - ich hab mit 15/16 gelernt, solche Stimmeffekte rauszuhauen. Damals war ich am Profitheater. Was hab ich gespielt? Eine Besessene.

Es ist irre, wenn sowas aus einem 45 Kilo Mädel kommt aber das ist ja auch gewollt. Möglich ist es auf jeden Fall.


melden
Anzeige

Teufelsaustreibung - Der Fall Anneliese Michel

05.02.2018 um 21:13
@Tajna Nein das will ich garantiert nicht andeuten. Ich fand es einfach nur halt seltsam. Zusammenfassend erklärt, warum nochmal sollte sie das alles getan haben?


melden
379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Toronto Experiment13 Beiträge