Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

489 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

19.05.2019 um 13:38
off-peak schrieb:lieber todkrank, als den Leuten, die einem das Leben retten könnten, auch nur einen Cent gönnen
Es geht nicht daran das ich ihnen nichts gönne, sondern das ich ihnen nichts auf kosten anderer gönne.
off-peak schrieb:Du solltest eigentlich auch sofort aufhören, Essen zu kaufen, denn dadurch erhält doch nur die Lebensmittelindustrie Geld.
Wenn ich weiß das die Tiere von denen mein Essen stammt, unnötig gequält wurden, würde ich Firmen die dafür verantwortlich sind ebenfalls boykottieren.


melden
Anzeige
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

19.05.2019 um 19:47
@RayAkuma
Psychologen dürfen doch gar keine Medikamente verschreiben; https://www.onmeda.de/psyche/psychiater-psychotherapeut-psychologe.html

Bevor du also einer Berufsgruppe, die dir helfen könnte, Quacksalberei und (unnötigen) "Verschreibungswahn" unterstellst, solltest du dich erstmal informieren.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 10:35
RayAkuma schrieb:Es geht nicht daran das ich ihnen nichts gönne, sondern das ich ihnen nichts auf kosten anderer gönne.
Wer hat denn einen Schaden davon, wenn du einen Psychologen aufsuchst? Geht es denn auch auf Kosten anderer, wenn du beim Schmerzen zum Zahnarzt gehst?


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 11:06
AlteTante schrieb:wenn du beim Schmerzen zum Zahnarzt gehst
Das ist etwas anderes als wenn Krankheitsbilder Diagnostiziert werden die nicht da sind,
Oder Medikamente verschrieben werden die für ein vorhandenes Krankheitsbild nicht einmal richtig sind.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 11:12
RayAkuma schrieb:als wenn Krankheitsbilder Diagnostiziert werden die nicht da sind
Du meinst, der Patient weiß es immer besser als der Arzt?

Du wirst zumindest nicht behaupten wollen, dass dein Erlebnis, falls es nicht erfunden ist, extrem ungewöhnlich war. In solchen Fällen ist es zumindest nicht auszuschließen, dass die Wahrnehmung des Erlebenden getrübt war. Und viel wahrscheinlicher. als dass du unbemerkt in ein Paralleluniversum und dann genauso unbemerkt wieder zurückgedriftet bist.
"Normale" Erklärungen wie einen intensiven Traum oder eine Verwechslung mit einem sehr ähnlichen Haus schließt du ja aus.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 11:59
AlteTante schrieb:Wer hat denn einen Schaden davon, wenn du einen Psychologen aufsuchst?
Unter Umständen hat der TE evtl. Angst vor einer möglichen Diagnose... ;)

Für mich ist es aber nach wie vor eine erfundene Geschichte um sich evtl. wichtig zu machen und Punkte zu sammeln... (meine Meinung!)


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 14:56
KaMailLeon schrieb:Unter Umständen hat der TE evtl. Angst vor einer möglichen Diagnose... ;)
Wie soll ehrlich gesagt ein Psychologe/Psychiater so ein Erlebnis deuten, diagnostizieren und behandeln?
Eine Notiz in der Patientenakte, der spinnt und das wars denn. Schon hat man einen Stempel aufgedrückt bekommen, Vielleicht noch Psychopillen, wo jeder eigentlich wissen müsste, dass die abhängig machen können.
Wer geht wohl dieses Risiko ein, zumal wenn solche Erlebnisse keine Ängste auslösen und sie gut verkraftet werden. Das scheint bei
@RayAkuma
der Fall zu sein.

Der einzige, der ohne Vorurteile und Repressalien so ein Ereignis deuten könnte, wäre Dr. Lucadou vom Freiburger Institut.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 15:02
AgathaChristo schrieb:Wie soll ehrlich gesagt ein Psychologe/Psychiater so ein Erlebnis deuten, diagnostizieren und behandeln?
Da mußt du schon einen Psychologen fragen...

Als erstes wird dieser ebenfalls den Wahrheitsgehalt überprüfen wollen... ;)

Sind wir doch einmal ehrlich, wie wahrscheinlich ist denn dieses Erlebnis?

Vorallem die Möglichkeit das eine "Geheimorganisation" eine Wohnung für ein paar Stunden komplett umgestaltet und danach wieder in den Originalzustand versetzt.... :palm:

Oder das sich der Patient in einem Paralleluniversum "verlaufen" hat... :palm:


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 15:09
AgathaChristo schrieb:Der einzige, der ohne Vorurteile und Repressalien so ein Ereignis deuten könnte,
Woher nimmst du die Gewissheit das ein Psychologe Vorurteile hat und seinen Patienten Repressalien aussetzt?
AgathaChristo schrieb:...wäre Dr. Lucadou vom Freiburger Institut.
Den kann er ja auch konsultieren. Je mehr Fachleute sich mit diesem "Erlebnis" beschäftigen umso besser...


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 15:25
Beitrag von KaMailLeon, Seite 22

Wenn niemand Geschichten/Erlebnisse dieser Art posten würde, wäre dieses Unterforum aber ganz schön leer. :(

Ich habe auch so eine Geschichte/Erlebniss auf Lager, würde sie auch gerne posten, um Einschätzungen dazu zu hören. Aber ich lass das mal lieber. ;)

Für mich klingt Parallelwelt nach falscher Wohnung am plausibelsten.
Bin gespannt, wie es hier weiter geht.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 15:31
Schneeweissche schrieb:Wenn niemand Geschichten/Erlebnisse dieser Art posten würde, wäre dieses Unterforum aber ganz schön leer
Warum, in der richtigen Rubrik ist das doch möglich?

Man sollte nur zwischen Fiktion und Realität einen Unterschied machen können... ;)


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 15:47
Beitrag von KaMailLeon, Seite 22

Die Frage ist nur, wo Fiktion oder Realität anfängt und wo sie aufhört. ;)
Die Unterscheidung in
1.Ich habe das hunderprozentig gesehen und so erlebt
und
2. Ich bin mir nicht sicher. Es könnte auch alles Einbildung oder nur ein Traum sein
kann doch meist sehr klar beantwortet werden.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 16:08
Schneeweissche schrieb:Die Unterscheidung in
1.Ich habe das hunderprozentig gesehen und so erlebt
und
2. Ich bin mir nicht sicher. Es könnte auch alles Einbildung oder nur ein Traum sein
kann doch meist sehr klar beantwortet werden.
zu 1. Jeder Mensch erlebt Dinge für sich bzw. sieht diese aus seinem Blickwinkel. Ob das andere ebenfalls so wahrnehmen bzw. ob diese Dinge dann auch tatsächlich real sind, steht auf einem ganz anderen Blatt...

zu 2. Dazu müßte von dem jeweiligen TE die Bereitschaft bestehen diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen. In diesem Falle lehnt das der TE jedoch kategorisch ab.

Bleibt für mich nur, auf eine evtl. Wahrnehmungsstörung des TE zu schließen oder diese Geschichte generell anzuzweifeln.

Ich für meinen Teil glaube ihm diese Geschichte einfach nicht.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 16:21
@Schneeweissche
Schneeweissche schrieb:Die Frage ist nur, wo Fiktion oder Realität anfängt und wo sie aufhört.
Wenn Du das nicht unterscheiden kannst, und nein, jemand, der eine Parallelwelt-Erklärung sogar für die wahrscheinlichste Erklärung hält, kann es nicht, dann solltest Du anfangen, Dir ernsthaft Sorgen zu machen.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 16:53
Beitrag von off-peak, Seite 22

Keine Sorge, mir geht es recht gut. ;)
Auch mit dem Glauben, dass die Erde keine Scheibe ist.

Bei meiner Geschichte/Erlebniss, die ich zwei vertrauten Bekannten erzählt habe, wurde auf Gaslighting getippt.

Dies könnte hier auch eine weitere Theorie sein. Allerdings halte ich da noch die Parallelwelttheorie für wahrscheinlicher.
Das andere wäre zudem höchst anmassend den Angehörigen oder hier der Mutter gegenüber. Und was für ein Aufwand wäre das. :o


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 19:40
KaMailLeon schrieb:Woher nimmst du die Gewissheit das ein Psychologe Vorurteile hat und seinen Patienten Repressalien aussetzt?
Mit Repressalien meine ich jetzt mehr allgemein. Was in einer Akte oder PC beim Arzt gespeichert wird, ist zwar datengeschützt, aber würde mich nicht unbedingt darauf verlassen.
KaMailLeon schrieb:Sind wir doch einmal ehrlich, wie wahrscheinlich ist denn dieses Erlebnis?
Nur weil es real nicht erklärbar gemacht werden kann, muss das nicht bedeuten, dass dieses Erlebnis nicht stattgefunden hat.
Was bringt es denn, wenn ich dem TE Unglaubwürdigkeit unterstelle? Geht irgendwie ja nicht, denn ich war ja nicht dabei, noch kenne ich den TE persönlich.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 19:40
Also, ich hab mir tatsächlich jetzt mal alle 22 Seiten durchgelesen - warum auch immer? - und hab einige kleine Anmerkungen, die ich gerne dazu geben möchte.

Du eröffnest hier einen Thread und erzählst eine Geschichte über etwas was dir passiert ist, weil du Leute suchst denen das gleiche oder ähnliches passiert ist und weil du eventuelle Erklärungen suchst, da du dir die Sache selbst nicht erklären kannst.

Jetzt liefern dir die Leute hier verschiedene Theorien und Erklärungen, die du aber alle von vorne herein selbst ausschließt und grundsätzlich ablehnst Hä? Du sagst du kannst zu 101 % sagen, dass du nicht geträumt und nicht halluziniert hast.

Weiterhin schließt du Erkrankungen (Fieber, Grippe usw.) ebenfalls aus. Am 13.05. antwortest du auf einen Kommentar eines Users, dass irgendeine Organisation mit drin hängt, dass du das ebenfalls für unwahrscheinlich hälst, da deine Mutter mit drin hängen müsste.

Außerdem bestehst du ebenfalls darauf, dass du dir das auf keinen Fall ausgedacht hast.

Die einzige Theorie der du bisher „positiv“ entgegengekommen bist ist die vom Paralleluniversium. Und wenn wir ehrlich sind, ist diese Theorie doch wohl die abwegigste. (Anmerkung: ich möchte hier niemanden zu nahe treten).

Wenn du doch sowieso alles von vorne herein ablehnst, wieso bist du dann hier? Es kommt mir so vor, als wüsstest du bereits was deiner Meinung nach passiert ist und willst es hier nur noch mal von anderen bestätigt haben.

Generell ist das ja kein Problem aber dann formuliere es doch auch so. Ich bin sicher, dass es hier viele User gibt, die an ein Paralleluniversum, Matrix oder was auch immer glauben mit denen man sich sicherlich gut austauschen kann. Aber dann tu nicht so, als würdest du generell nach Erklärungen suchen.

Wenn ich mich irre, kannst du mir das gerne sagen.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 20:09
@itssophia

Hast du gut beschrieben und wünsche dir, dass der TE es kommentieren wird.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

20.05.2019 um 20:13
itssophia schrieb:wieso bist du dann hier?
Merke: Trolle brauchen Aufmerksamkeit.


melden
Anzeige

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 10:40
Seelefant schrieb:Merke: Trolle brauchen Aufmerksamkeit.
... und leben quasi vom Beitragszähler... ;)
AgathaChristo schrieb:Nur weil es real nicht erklärbar gemacht werden kann, muss das nicht bedeuten, dass dieses Erlebnis nicht stattgefunden hat.
Natürlich kann es stattgefunden haben, aber ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster, wie wahrscheinlich ist denn die Sache mit dem Paralleluniversum gegenüber einem:

- Traum
- Erkrankung
- vorübergehender Bewußtseinsstörung
- Trollerei

?
AgathaChristo schrieb:Was bringt es denn, wenn ich dem TE Unglaubwürdigkeit unterstelle?
Also sollte man jeden "Bullshit" den jemand hier postet, als 50% wahr einstufen? Kann man machen, mach ich aber nicht! Und ohne eindeutige Beweise schonmal gar nicht...

Beispiel: "Ich hab gestern ein buntes geflügeltes Pferd am Haus vorbeifliegen sehen, habe keine Drogen/Alkohol genommen und auch nicht geträumt oder irgendwelche Erkrankungen. Beweisen kann ichs aber auch nicht. Müßt ihr mir aber einfach glauben!"


melden
405 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein wunder12 Beiträge