Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sprache in der geistigen Welt

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 12:31
FlamingO
schrieb:
Wie hört eigentlich eine körperlose Seele, so ganz ohne Ohren? Wie spricht sie ohne Mund?
futureman
schrieb:
Da Seelen offensichtlich keine Ohren und keinen Mund haben,
@FlamingO
@futureman
Ist das mit den Ohren und dem Mund (bzw das Fehlen dieser) irgendwo belegt? Das war mir persönlich nämlich neu.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 12:42
F.Einstoff
schrieb:
Ist das mit den Ohren und dem Mund (bzw das Fehlen dieser) irgendwo belegt? Das war mir persönlich nämlich neu.
Ich nehme an, du meinst, ob es belegt ist, dass Seelen keine Ohren bzw. keinen Mund haben.

Ja, indirekt ist das belegt. Wenn man z.B. von der folgenden Definition für Seele ausgeht,
substanz-, körperloser Teil des Menschen, der nach religiösem Glauben unsterblich ist, nach dem Tode weiterlebt
Quelle: https://www.duden.de/

dann ist es offensichtlich, dass eine Seele körperlos ist und somit keine Ohren oder keinen Mund im klassischen Sinn haben kann. Also muss eine Seele einen anderen Mechanismus zum Hören oder Sprechen benutzen als der menschliche Körper, falls sie überhaupt dazu imstande sein sollte.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 12:46
F.Einstoff
schrieb:
Ist das mit den Ohren und dem Mund (bzw das Fehlen dieser) irgendwo belegt? Das war mir persönlich nämlich neu.
Die Transformation von Sensorium und Resonanzkörper des Menschen in naturalistischem Modus in den feinstofflichen Q-Zustand des Schwurbel-Modus ist eine diffizile Angelegenheit. Da bleibt schon mal ein Ohr hängen, da verschiebt sich schon mal was. Ähnlich dem indifferenten Transport-Modus beim Beamen. Manche finden sich nuschend in der Zwischenwelt wieder, andere können Russisch oder Harfe spielen. Man weiß es einfach nicht.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 13:18
Nemon
schrieb:
Harfe spielen
Und das ohne Hände. Dieses flatternde Dingsda namens Seele hat es wirklich faustdick hinter den Ohren!



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 13:38
FlamingO
schrieb:
...faustdick hinter den Ohren!
@FlamingO
Nee, da ja eben nicht.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 13:53
FlamingO
schrieb:
Und das ohne Hände.
Harfe kann man auch anhauchen. Quasi. :ghost:
SpoilerGibt's sicher auch irgendwo nen Musik-Thread mit: Dark Harp ;)



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 14:26
Aber der Mechanismus der Kommunikation des Geistes wurde doch teilweise analysiert. Es ist bloß sehr kompliziert, das sprachlich wiederzugeben.

Das ist in etwa so: Wenn normale lebende Menschen miteinander kommunizieren, dann benutzen wir Wörter, meistens gesprochen. Aber es geht ja zum Beispiel auch über Schriftzeichen (also Symbole), also bleiben wir dabei. Nehmen wir folgenden Satz:

"Napoleon war in Russland."

Dieser Satz ist eine Aussage, da sind wir uns hoffentlich einig. Aber es ist völlig unerheblich, was dieser Satz materialistisch ist. Materialistisch, um das zu verdeutlichen, besteht er aus Symbolen des Alphabets unserer Sprache. In einer anderen Sprache könnten es völlig andere Zeichen sein. Außerdem könnte er auch klingen.

Hinter dem Satz steckt etwas "Geistiges". Und zwar hat er folgende Merkmale, die nicht-materiell sind:

1. Ein Satz kann wahr sein. Ob er wahr ist, hängt davon ab, ob das wirklich materiell passiert ist, aber wir müssen das nicht beobachtet haben, um zu erfahren, dass das wahr ist, denn wir glauben auch, es zu wissen, wenn wir es von Historikern bestätigt hören. Das ganze Band, ob etwas wahr ist, ist ein "dünner Faden" der Realität: Immer wieder verweisen Menschen darauf, ob Napoleon nun in Russland war und überprüfen können wir es nicht mehr, wir können es eh nur glauben, dass dieser Satz wahr gewesen ist.

2. Der Satz bezieht sich auf Dinge, die liegen hier nicht vor. Napoleon sitzt nicht auf deinem Bildschirm. Er ist sogar schon tot. Russland befindet sich nicht vor deiner Haustür. Trotzdem kannst du dir "vorstellen", dass es Russland gibt. Und dass es Napoleon gab.

3. Zeit: Dass das in der Vergangenheit war, ist auch ein Beleg, dass wir uns etwas vorstellen können, was nicht im Hier und Jetzt ist. Der Geist beschäftigt sich ständig mit nicht-materiellen Dingen.

Da der Geist sich immer (wieder) mit Dingen beschäftigt, die gar nicht im Hier und jetzt sind, auch mit Dingen, die wir gar nicht erfahren können (was man im Extremfall "Transzendenz" nennen darf), zeigt, dass er nicht "natürlich" funktioniert. Das ist schon bei der GANZ NORMALEN Sprache der Menschen der Fall. Die ganz normale Sprache beruht auf Transzendenz. Das wollte ich nur mal belegen durch ein Beispiel und den Versuch einer Analyse.

Der Geist beschäftigt sich mit Mitteln, die nicht da sind mit Dingen, die nicht da sind. Das leuchtet doch ein, dass das "übernatürlich" sein muss, oder? Ich hoffe, das leuchtet etwas ein oder man darf es wenigstens glauben und vermuten. Ob es letztlich eine Erklärung gäbe, wer weiß. Aber bisher gibt es nur falsche Versuche.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 14:33
Zurück zum Thema…
vega78
schrieb:
Aber um Antworten zu erhalten, muss ich sie ja irgendwie ansprechen und ich befürchte einfach dass sie deutsch nicht versteht.
Warum machts du dir eigentlich Sorgen über ein Problem, dass du im Grunde genommen ja noch gar nicht hast? Wenn du deine Haunted Doll erhalten hast, dann sprich sie doch einfach (auf Deutsch) an. Wenn sie dir dann mit "I don't understand you" antwortet, liegt es wohl daran, dass sie kein deutsch versteht.

Aber vielleicht bekommst du ja überraschenderweise eine Antwort, sei es, da deine Puppe doch deutsch kann oder da Seelen/Geister - wie von @Götze suggeriert - zur Kommunikation eine Art "Universalsprache" benutzen, völlig losgelöst von irdischen Sprachbarrieren, Schallwellen und Buchstabenfolgen.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 14:37
futureman
schrieb:
Aber vielleicht bekommst du ja überraschenderweise eine Antwort, sei es, da deine Puppe doch deutsch kann oder da Seelen/Geister - wie von @Götze suggeriert - zur Kommunikation eine Art "Universalsprache" benutzen, völlig losgelöst von irdischen Sprachbarrieren, Schallwellen und Buchstabenfolgen.
Ich bin berufstätig nebenberuflich als Übersetzer und daher weiß ich auch aus der Praxis, dass man jeden Satz aus jeder Sprache in einen Satz einer anderen menschlichen Sprache schriftlich (und vermutlich erst Recht mündlich) übersetzen KANN. Das beweist doch, dass hinter allen Sprachen eine Universalsprache steckt.

Klar, es gibt immer Gegenbeispiele, wie die vielen Worte für Schnee, die Finnisch zum Beispiel kennt. Ich stelle mir das eher so vor, dass ein Geist plötzlich auch alles wissen kann, so auch alle Vorstellungen von Schnee, die wir auf Deutsch so durch ein einziges Wort nicht hätten. Wir könnten auch jede Schneeart wie Finnen es durch ein Wort tun mit mehr Wörtern beschreiben. Dahinter stecken universale Ideen.

Ein Geist ist ohne Kopf eben nicht mehr an die Ohren gebunden.

Ich stelle mir vor, dass ein Geist auch noch Wörter kennen kann, aber es nicht muss. Ein Geist ist eher SCHON und NOCH unabhängig von den vielen Fremdsprachen. Ein Geist kann je nach Prägung aus einem früheren Leben aber eben einen Charakter haben, da versteht er Deutsche besser als Chinesen, nur liegt das nicht mal unbedingt an der Sprache, sondern an der Kultur, weil sie auch anders denken, nicht nur anders sprechen. Es sind nicht die Worte, sondern die Ideen, die ausschlaggebend für den Verstand und die Vernunft sind. Ein Geist kann Verstand haben, aber nicht mehr die Mittel, außer durch Ideen zu denken, denn Sprache hat er nur noch durch Wissen und nicht mehr durch Organe, wie Stimmbänder, die er verloren hat. Ein Geist ist auch in der Philosophie eher das, dass Ideen kontempliert und das Mittel dazu ist als Mensch typischerweise die Sprache, aber wie ich versuchte darzustellen, könnten es auch andere Mittel sein.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 14:46
@Götze
Ich zumindest bestreite deine Aussagen nicht und finde sie sogar sehr interessant. Allerdings haben sie nur äußerst peripher etwas mit der Kommunikation mit Verstorbenen zu tun, sondern beziehen sich doch vielmehr auf das Thema Sprachphilosophie.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 14:51
futureman
schrieb:
Ich zumindest bestreite deine Aussagen nicht und finde sie sogar sehr interessant. Allerdings haben sie nur äußerst peripher etwas mit der Kommunikation mit Verstorbenen zu tun, sondern beziehen sich doch vielmehr auf das Thema Sprachphilosophie.
Ich glaube, das hat sehr viel damit zu tun, ihr versteht mich bloß nicht richtig, weil ich mich sehr schwer ausdrücken kann. Ich versuche es noch einmal, mit anderen Worten.

Ich will darauf hinaus, dass "dem" Geist sehr viele Mittel zur Kommunikation zur Verfügung stehen. Warum hört ihr da nicht auf mich? Es ist doch egal, ob ich einen Satz auf deutsch oder chinesisch denke, wenn er sich MATERIELL sowieso auf DEUTSCH oder CHINESISCH übersetzen lässt.

Ich glaube, ihr habt meine Grundaussage nicht verstanden. Deutsch, Englisch und Chinesisch sind MATERIELLE Sprachen. Es geht doch hier um Geister.

Was Deutsch und Chinesisch definiert sind materielle Unterschiede: andere Luftschwingungen/Luftwellen. Andere Symbole (Zeichen oder Buchstaben). Das ist Materie. Mit der hat ein Geist gar nicht mehr so viel zu tun.

Deswegen ist meine Grundaussage, dass ein geist nur noch mit dem Übernatürlichen zu tun hat. Es erübrigt sich also völlig, welche Sprache er sprechen könnte, denn ein Geist kann nicht Deutsch oder Englisch mehr sprechen.

Es hat also sehr viel mit dem Thema zu tun. Ihr müsst mich nur verstehen.

Die Frage, ob er eine Fremdsprache spricht ist, materialistisch. Das hat mit dem Übernatürlichen leider gar nichts mehr zu tun, AUSSER dass ihr euch fragt, ob der Geist EUCH versteht und ja, er versteht euch. Die Frage ist, OB IHR DEN GEIST VERSTEHEN DÜRFT!

Der Geist versteht Geister. Aber seid ihr bereit, jenseits der Sprachen Geister zu verstehen?



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 15:27
@Götze
Also könnte man Geister mittels Gedanken ansprechen? Oder "hören“ sie denn auch die "materielle“ Sprache?



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 15:49
skagerak
schrieb:
Also könnte man Geister mittels Gedanken ansprechen? Oder "hören“ sie denn auch die "materielle“ Sprache?
Schamanen sprechen davon, dass sie die Absichten von Menschen verstünden und dass man sie dadurch erreicht. Ich glaube, es kommt nicht darauf an, mit welcher Sprache du sie ansprechen würdest, sie würden sowieso nur den Inhalt verstehen und nicht die Worte hören können. Anders herum kommunizieren sie ja auf verschiedenen Wegen: durch Psychokinese (Gläaserrücken, Ouija-Brett), durch Klopfgeräusche, durch Erscheinungen und Manifestationen. Selbst wenn man ihre Worte hören würde, wären es nur Maninfestationen in der materiellen Welt, die du dir auch auf Englisch oder Deutsch einbilden könntest, denn Lippen und Zungen und so haben sie eh nicht mehr, um eine materielle Form anzunehmen und sie könnten auch nur dein Gehirn "besetzen" und dich zwingen, es auf deiner Sprache zu sprechen. Nur Theorie.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 16:06
@Götze
Schön, dass du deine Aussagen noch einmal mit anderen Worten beschrieben hast. Wie schon gesagt, handelt es sich um ein interessantes Thema. Allerdings habe ich meine Zweifel, dass @vega78 eine Antwort erhalten wird, wenn er seine Puppe anspricht. Aber das könnte dann natürlich auch einfach daran liegen, dass er den Geist seiner Puppe einfach nicht verstehen darf, so wie du es in deinem vorherigen Beitrag schon angedeutet hast.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 16:31
Naja, die Puppe ist ja verflucht. Auf Basis dieses Fluches wird @vega wahrscheinlich sich mit dem bisherigen Karma der Puppe schon auseinandersetzen müssen. Es wäre nur interessant, ob es kulturunabhängige Phänomene um die Puppe herum gab oder ob die Puppe einfach von einem Ort aus ihrer ursprünglichen Heimat abhängig ist... Vielleicht "will" die Puppe ja auch zurück, von wo sie herkam... Dann wird es natürlich gruselig und der Fluch wird die neuen Besitzer treffen, denn will die Puppe irgendwo an einen bestimmten Ort hin, dann wird sie alles tun, um notfalls den Besitzer zu wechseln...

Ich will jetzt (keine) Angst machen, aber wenn die Puppe die neuen Besitzer loswerden will, wird es gruselig werden. Aber vielleicht sucht sie ja "nur" etwas nette Gesellschaft ... und ist ganz lieb... Wer weiß... Bin gespannt, mehr von @vega darüber zu hören, was passieren wird oder was die Geschichte der Puppe sein soll...



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 16:34
Götze
schrieb:
ihr versteht mich bloß nicht richtig, weil ich mich sehr schwer ausdrücken kann
Gut, dass du das selber erkennst.
Götze
schrieb:
Schamanen sprechen davon, dass sie die Absichten von Menschen verstünden und dass man sie dadurch erreicht.
Tja, die Deutung eines Radargeräts durch den Medizinmann ging ja bislang auch immer daneben.
Götze
schrieb:
sie würden sowieso nur den Inhalt verstehen und nicht die Worte hören können
Der Inhalt manifestiert sich doch erst durch Worte. Folgte man deiner Annahme, bräuchte man die feinstofflichen Flatterdinger ja gar nicht mittels Sprechakt kontaktieren, da sie sogar Gedanken lesen können. Doll!
Götze
schrieb:
und sie könnten auch nur dein Gehirn "besetzen" und dich zwingen, es auf deiner Sprache zu sprechen
Hm. Fahren die da durchs Ohr hinein?



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 16:40
FlamingO
schrieb:
Der Inhalt manifestiert sich doch erst durch Worte. Folgte man deiner Annahme, bräuchte man die feinstofflichen Flatterdinger ja gar nicht mittels Sprechakt kontaktieren, da sie sogar Gedanken lesen können. Doll!
Jein. Also es stimmt schon, wir nutzen definitiv Luftwellen oder Schriftzeichen, um andere zu kontaktieren. Luftwellen erreichen unwillkürlich das Ohr eines Menschen und kontaktieren ihn durch Worte und aber das Wort zu verstehen ist eigentlich ab einem Punkt unerklärlich, genauso bei Schriftzeichen, deren Licht die Augen erreicht. Der Unterschied ist, dass man Ohren schlecht schließen kann und Augen bewusst "hingucken" müssen, es sei denn, man hat Metallspangen um die Augenlider. Nun ja, da sieht man mehrere geistige Essenzen, nämlich bedarf es auch geistiger Kraft, ein Wort überhaupt aufzunehmen, nämlich AUFMERKSAMKEIT.

Aufmerksamkeit ist eine Energie.

Ferner kann mich zwar ein Satz kontaktiert haben, aber die Worte zu decodieren bedarf auch geistiger Kraft, die unerklärlich ist. Das Verstehen eines Satzes ist bisher nicht wissenschaftlich erklärbar. Es ist zwar wissenschaftlich nur erklärbar, dass wir Vokabeln einer Sprache lernen können, aber nicht, wie wir die Bedeutung eines jeden neuen Wortes und neuen Satzes überhaupt dechiffrieren können.

Das ist sehr wohl noch übernatürlich. Da würdest du mir nie Belege geben können, dass dies auf natürliche Weise erklärbar wäre. Das ist also ein Fakt, wofür ich Belege verlangen könnte, aber ich weiß ja, dass es sie nicht gibt.

Für diesen Vorgang, wie wir überhaupt geistig etwas begreifen, gibt es bisher nur Theorien. Es ist bis heute unerklärbar und unerklärlich. Der menschliche Geist lässt sich nicht auf physikalische Erklärungen reduzieren, das steht wissenschaftlich bisher so fest. Für etwas anderes bitte Belege. Das lassen wir uns hier nicht gefallen!

Von daher muss man als wissenschaftlich davon ausgehen, dass der geist bisher allgemein noch übernatürlich ist. Das steht so leider fest. Für etwas anderes bräuchten jetzt Skeptiker Belege. Die gibt es aber niemals, weil das nur theorien wären, die alle das nicht widerlegen können. So sieht's aus!



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 16:49
Götze
schrieb:
aber wenn die Puppe die neuen Besitzer loswerden will, wird es gruselig werden
Aber was passiert, wenn @vega78 einfach nicht bereit ist, (nach deinen eigenen Worten) "jenseits der Sprachen Geister zu verstehen"? Dann hätte die Puppe nach deiner Theorie doch gar keine Möglichkeit, ihren Fluch oder ihren Wunsch nach einem Ortswechsel zu manifestieren. Warum sollte es dann für @vega78 gruselig werden? Sie würde doch in diesem Fall einfach gar nichts von allem mitkriegen.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 16:50
futureman
schrieb:
Aber was passiert, wenn @vega78 einfach nicht bereit ist, (nach deinen eigenen Worten) "jenseits der Sprachen Geister zu verstehen"? Dann hätte die Puppe nach deiner Theorie doch gar keine Möglichkeit, ihren Fluch oder ihren Wunsch nach einem Ortswechsel zu manifestieren. Warum sollte es dann für @vega78 gruselig werden? Er würde doch in diesem Fall einfach gar nichts von allem mitkriegen.
Naja, es gibt immer zwei Möglichkeiten: Wenn sie es ignoriert, dass die Puppe verflucht ist und wenn sie es wirklich ist, dann werden schon merkwürdige Dinge passieren. Dann passiert es eben in ihrem Unbewusstsein.



melden

Sprache in der geistigen Welt

18.08.2020 um 16:54
Götze
schrieb:
Aufmerksamkeit ist eine Energie.
Na klar. Und sich des Einsseins zwischen den Dimensionen gewahr zu werden, auch, ne?
Götze
schrieb:
Ferner kann mich zwar ein Satz kontaktiert haben
Ein Satz ist keine Lebensform; er kann dich also nicht kontaktieren. Dies kann lediglich ein sprechender/schreibender Adressant.
Götze
schrieb:
aber das Wort zu verstehen ist eigentlich ab einem Punkt unerklärlich, genauso bei Schriftzeichen
Das ist doch Mäusemist. Schon mal was von Semantik gehört?
Götze
schrieb:
Das lassen wir uns hier nicht gefallen!
Wir :ask: :D



melden