Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man Geister tatsächlich riechen?

200 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Paranormal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 10:06
Sinnlose Diskussion, Geister lassen sich (noch?) nicht durch Wissenschaft beschreiben. Es gibt weder wissenschaftliche Belege noch eine konsistente wissenschaftliche Theorie, was Geister sein könnten.
Das heißt aber nicht es gäbe keine Beweise, die persönliche Erfahrung, hat nur geringen wissenschaftlichen Wert, reicht aber i.d.R. als Beweis völlig aus. Das muss niemanden überzeugen dem es an entsprechender Erfahrung mangelt. Ich bin da raus, das ist ein im Kreise drehen persönlicher Eitelkeiten.


5x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 10:11
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das heißt aber nicht es gäbe keine Beweise, die persönliche Erfahrung, hat nur geringen wissenschaftlichen Wert, reicht aber i.d.R. als Beweis völlig aus.
Natürlich ist es jedem selbst überlassen was er in seiner Glaubensblase als Beweis bezeichnet.
Ob er der Wortbedeutung damit Genüge tut wird wohl nicht jeden Gläubigen interessieren.
Solange eingesehen wird, dass das Glauben an persönlich "erlebte" Phänomene ausserhalb der persönlichen Glaubensblase keinerlei beweiskräftige Substanz vermittelt, ist noch nicht der letzte Zug abgefahren.

Schicke Mütze. :Y:


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 11:53
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Das muss nicht unbedingt sein. Beim Traum gibt es den ja auch nicht, obwohl man da Dinge hört und sieht (die sogar eine Geschichte erzählen), die nicht real sind
Der Vergleich mit träumen bringt nichts
Zitat von paxitopaxito schrieb:Sinnlose Diskussion, Geister lassen sich (noch?) nicht durch Wissenschaft beschreiben. Es gibt weder wissenschaftliche Belege noch eine konsistente wissenschaftliche Theorie, was Geister sein könnten.
Das heißt aber nicht es gäbe keine Beweise, die persönliche Erfahrung, hat nur geringen
Doch das heißt das, persönliche Erfahrungen sind nicht als Beweis im Sinn des Wortes zu gelten.


melden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 12:47
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das heißt aber nicht es gäbe keine Beweise, die persönliche Erfahrung, hat nur geringen wissenschaftlichen Wert, reicht aber i.d.R. als Beweis völlig aus.
Seit wann reicht das denn für einen Beweis?
Denn müsstest Du auch an UFOs und Feen und Elfen glauben, weil unerklärliche Phänomene auch oft denen zugeschoben wird, weil, unerklärlich halt.


melden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 13:08
Zitat von paxitopaxito schrieb:die persönliche Erfahrung
ist immer auch eine persönliche Interpretation. Man kann zum Beispiel glauben, dass die Erde flach ist, weil man in einer flachen Region wohnt und noch nie über seine Ortschaft hinausgekommen ist. Dann ist die persönliche Erfahrung: "der Erdboden ist flach" und wird entsprechend interpretiert, dass die gesamte Welt als Ganzes flach ist. Schließlich ist das der logische Schluss.
Trotzdem bleibt die Erde natürlich rund. Die persönliche Erfahrung täuscht also.


melden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 13:27
@AlteTante
@Fedaykin
@skagerak
Wollt ihr jetzt mit mir ernsthaft in einem Thread über müffelnde Geister in der Rubrik Mystery über den Begriff des Beweises sprechen und welcher wohl zulässig ist?
Ich hoffe nicht. An anderer Stelle gerne.
@Zyklotrop sagt das doch in seiner üblichen charmanten Art:
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Natürlich ist es jedem selbst überlassen was er in seiner Glaubensblase als Beweis bezeichnet.
Und wenn den Geistergläubigen ihre persönlichen Erfahrungen ausreichen, euch aber nicht dann ist das eben so.


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 13:43
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Das ist immer euer Rückzugsargument wenn ihr mit eurem Latein am Ende seid.
Beweislastumkehr? Stimmt. Genau meine Meinung. Das ist immer Euer Rückzugsargument wenn Ihr mit Eurem Latein am Ende seid. Ist aber zu spät. Der Trick ist längst durchschaut.

Aber der Beleg ist einfach. So wie man überprüfen kann, ob kein Bier im Kühlschrank ist, kann man auch sehen, dass keine Geister da sind. Voila. Beleg erbracht. Geister existieren nicht.

So, und zur Abwechslung bist jetzt Du dran: Also, wo sind jetzt Deine Belege? Oder bleibt es bei faulen Ausreden? Die kann man übrigens bis hierher riechen. Bitte nicht mit Geistern verwechseln. ;)
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Es gäbe bestimmt Möglichkeiten mit den richtigen Messgeräten zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle etwas zu messen.
Konjunktiv heißt, es gibt sie nicht Das wiederum heißt, es sind auch keine gemessen worden. Es heißt ebenfalls, dass die Geisterbehaupter sich keinerlei Mühe geben, mal nachzuforschen. Also, nix mit Hinterfragen, gelle?
Und schon gar nix mit Beweisen.
Wo nix ist, da ist halt nix.
Zitat von Vanille29Vanille29 schrieb:der den identischen Geruch hatte!
Das ist nicht der Geruch des Todes, sondern der kalten Schweißes.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wie hältst du es in deinem Leben? Glaubst du willkürlich alles ohne Belege?
Ne, offenbar ja nur das Paranormale. ;)
Sonst würde er uns ja glauben, dass er keine Belege hat und es keine Geister gibt.


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 14:04
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Im Traum gibt es den ja (meistens) auch nicht.
Ich würde einen Traum aber auch nicht als Sinneswahrnehmung bezeichnen, sondern als Erinnerung an solche. Von daher benötigen Träume keine äußerlichen Sinnesreize, obwohl diese auch in Träumen verarbeitet werden können.

Allerdings ein im Wachzustand wahrgenommen Sinneswahrnehmung einer vorhandenen Sache benötigt eben den von so einer Sache ausgehenden (visuellen, akustischen, taktilen) Reiz.
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:oder Opa sie nicht mehr aufziehen konnte, wie er das sonst immer tat, ist das nicht paranormal.
Und das ist auch der Fall. Ich hatte schon mal davon erzählt, dass man sich die Chance, wie oft aufziehbare Uhren justament zu Todeszeitpunkten vermeintlich wie durch Geisterhand stehen bleiben können, ausrechnen kann.

Zu Zeiten, in denen die Menschen eben noch große aufziehbare Standuhren hatten, trat so ein Ereignis durchaus auch schon mal ein. In Kriegs- oder Pandemiezeiten sogar noch öfters. Aus diesen Zeiten stammt auch dieser Mythos.
Heutzutage, wo diese Uhren kaum noch in Betrieb sind, hört man nichts mehr davon, außer als permanent aufgetischtes Mysterium.
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Es ist möglich (und wohl wahrscheinlicher), dass man eine rationale Erklärung übersieht. Zum Beispiel, weil man sie nicht kennt.
Oder einfach nicht akzeptieren will.
Zitat von paxitopaxito schrieb: Geister lassen sich (noch?) nicht durch Wissenschaft beschreiben.
Noch nicht einmal durch jene Menschen, die nicht an sie glauben. Was doch den Schluss zu lässt, dass es der Glauben an sie ist, der dazu führt, dass Glaubenden sie wahr zu nehmen meinen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das heißt aber nicht es gäbe keine Beweise, die persönliche Erfahrung,
Das Problem ist nicht die persönliche Wahrnehmung, di ja meist darin besteht, dass man "etwas" sah, das man nicht deutlich sah, oder nicht (er)kannte oder sich einfach gruselte oder fror, sondern die daraus ohne jede Überprüfung und Belege abgeleitete Annahme/Behauptung/Interpretation, es handle sich definitiv um etwas Paranormales, sowie das irrationale Bemühen, nur ja keine vernünftige Erklärung zu akzeptieren oder einfach mal zuzugeben, dass man es eben nicht weiß.


2x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 14:20
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Noch nicht einmal durch jene Menschen, die nicht an sie glauben. Was doch den Schluss zu lässt, dass es der Glauben an sie ist, der dazu führt, dass Glaubenden sie wahr zu nehmen meinen.
Ist das zweite "nicht" da fälschlicherweise reingerutscht? Sonst versteh ich nicht, was du sagen willst.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das Problem ist nicht die persönliche Wahrnehmung, di ja meist darin besteht, dass man "etwas" sah, das man nicht deutlich sah, oder nicht (er)kannte oder sich einfach gruselte oder fror, sondern die daraus ohne jede Überprüfung und Belege abgeleitete Annahme/Behauptung/Interpretation, es handle sich definitiv um etwas Paranormales
Welche Erfahrungen wie weit gewertet werden, sei mal dahingestellt. Auch das viele angebliche Geisterphänomene auf ganz weltlichen und "normalen" Dingen beruhen würde ich nie abstreiten. Nicht jede Gänsehaut wird durch Geister ausgelöst.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:sowie das irrationale Bemühen, nur ja keine vernünftige Erklärung zu akzeptieren oder einfach mal zuzugeben, dass man es eben nicht weiß.
Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Geister als sinnvollste Option übrig bleiben?


6x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 14:52
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Geister als sinnvollste Option übrig bleiben?
Am besten illustrierst du das mal an einem konkreten Beispiel.
Ich bin sicher das würde das Verständnis erleichtern.


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 15:17
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Geister als sinnvollste Option übrig bleiben?
Daran, ob das nun "sinnvoll" ist oder nicht, scheiden sich ja bekanntlich

SpoilerMan verzeihe mir das Wortspiel.

die Geister.


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 15:29
Zitat von paxitopaxito schrieb:Ist das zweite "nicht" da fälschlicherweise reingerutscht?
Nein. Du meintest, Geister ließen sich nicht durch die Wissenschaft beschreiben.
Ich sagte darauf hin, auch Leute, die nicht an sie glauben können sie nicht beschreiben.
Was heißt, sie können es nicht, weil sie sie noch nie gesehen haben.
Sie haben sie noch nie gesehen, weil es sie nicht gibt.
Um sie zu "sehen", muss man offenbar zuerst an sie glauben. Was somit das "Sehen" lediglich in den Köpfen der Glaubenden verortet.

Wobei auch bisher noch kein Glaubender je so einen Geist beschreiben konnte (odere gab es hier schon mal jemanden?)
Zitat von paxitopaxito schrieb:Nicht jede Gänsehaut wird durch Geister ausgelöst.
Keine wird durch Geister ausgelöst.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Geister als sinnvollste Option übrig bleiben?
Sie könnten nur als vernünftige Erklärung übrig bleiben, wenn sie bereits belegt wären.
Erklärungen, die nicht belegt sind, sind nämlich ebenfalls nur unbelegte Annahmen.

Wobei die Frage noch gar nicht geklärt ist, was wäre eigentlich an einer Geistererklärung so sinnvoll? Was ist sinnvoll an Kälteempfindung? Warum sollten Geister poltern? Oder Duftnoten von sich geben? Usw.

Wenn jede vernünftige Erklärung auszuschließen ist, bleiben nur mehr zwei Optionen:
1. Es gibt zwar eine, die die Erklärungsuchenden aber nicht kennen.
2. Es gibt einfach (noch) keine.

In beiden Fällen hilft weiter suchen. Bis dahin muss man halt so ehrlich sein, und sich eingestehen, dass man es selbst eben nicht weiß oder/und dass es eben noch niemand weiß.

Nichtwissen durch Vermutungen, die durch nichts belegt sind, zu ersetzen, ist einfach Unsinn und klärt gar nichts, da man ja jede x-beliebigen Annahme einsetzen könnte, und immer noch nicht wüsste, ob sie richtig wäre.
X-beliebige Annahmen widersprechen sich in der Regel, sollen aber alle richtig sein? Irgendwo stimmt da was nicht, nicht wahr?

Aber mal ein paar Beispiele dafür, wie man es aus oben genannten Gründen nicht machen soll:
- Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende rosa Einhörner als sinnvollste Option übrig bleiben?
- Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Teekanne im All als sinnvollste Option übrig bleibt?
- Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende Elvis (alleine schon wegen der Zahl 42 :D) als sinnvollste Option übrig bleibt?
- Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende Götter als sinnvollste Option übrig bleiben?
- Oder doch das Spaghetti-Monster?
- Beliebig fortsetzbar, immer mit demselben Ergebnis: Sinnlos, da unbelegt oder gar null wahrscheinlich bis unmöglich.


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 15:48
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:das irrationale Bemühen
Der war gut. :Y:
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Geister als sinnvollste Option übrig bleiben?
Dann hat man anzunehmenderweise doch nicht jede vernünftige Erklärung zur Kenntnis genommen bzw. auf dem Schirm gehabt.

Ich bekenne mich dann mal als zur Fraktion Bezweifler der olfaktorischen Geisterwahrnehmung zugehörig.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Daran, ob das nun "sinnvoll" ist oder nicht, scheiden sich ja bekanntlich

[... ] die Geister.
Frage des Zeitgeistes.


2x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 15:53
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wollt ihr jetzt mit mir ernsthaft in einem Thread über müffelnde Geister in der Rubrik Mystery über den Begriff des Beweises sprechen und welcher wohl zulässig ist?
Nun, letztlich geht es doch immer um die Grundsatzfrage ob es Geister gibt. Man kann ja nicht über deren Geruch diskutieren, wenn man nicht mal Belege für deren Existenz hat.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Geister als sinnvollste Option übrig bleiben?
Halten wir mal fest:
Es könnte ein Windhauch gewesen sein.
Es könnte ein lichtspielerischer Effekt gewesen sein.
Es könnte etwas gewesen sein, dass wir nicht wissen.
Es könnte ein Geist gewesen sein.

Was davon jetzt am sinnvollsten ist?

Gemeinsam haben alle, dass es nicht belegbar ist in dem Moment.
Dann kann man natürlich und ganz selbstverständlich annehmen dass es ein Geist war?


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 16:43
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und wenn man jede vernünftige Erklärung versucht hat und am Ende die Geister als sinnvollste Option übrig bleiben?
Das klingt bei Sherlock zwar schlau, aber ist im richtigen Leben "problematisch"

https://rationalwiki.org/wiki/Holmesian_fallacy


3x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 16:57
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Holmesian_fallacy
das ist ein Fehlschluss durch falsche Disjunktion.
Die falsche Annahme, man könne aus einer Reihe von möglichen Ursachen, durch einen Eliminationsprozess die verbleibende wahre Ursache herausfinden.


melden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 17:19
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Aber der Beleg ist einfach. So wie man überprüfen kann, ob kein Bier im Kühlschrank ist, kann man auch sehen, dass keine Geister da sind. Voila. Beleg erbracht. Geister existieren nicht.
Das ist richtig so. Alles andere ist Einbildung.

Nur weil es in bestimmten Filmen Geister gibt, heißt es nicht das sie auch in Wirklichkeit gibt. Ein Film ist nun mal eine erfundene Geschichte und dient der Unterhaltung. Aber manche lassen sich leider von Filmen beeinflussen, und denken das es das auch in Wirklichkeit gibt obwohl es erfunden ist.


1x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 17:31
Uff, das wird mir latent zuviel, auch da ich ja eigentlich aussteigen wollte. Hätte ich es mal getan.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Um sie zu "sehen", muss man offenbar zuerst an sie glauben.
Oder sie glauben, weil sie einen Geist gesehen haben. So ist es bei mir und bei der Mehrzahl der Geistergläubigen die ich kenne. Erst kommt das "Erlebnis" dann der Glaube.
Über Leute die sich in jedem Schatten einen Geist einbilden, obwohl sie noch nie einen gesehen haben kann ich nichts sagen. Solche Leute kenne ich nicht.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Wobei die Frage noch gar nicht geklärt ist, was wäre eigentlich an einer Geistererklärung so sinnvoll?
Geister sind Teil vieler Religionen und Weltanschauungen, teilt man eine solche werden Geister sehr sinnvoll.
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:Dann hat man anzunehmenderweise doch nicht jede vernünftige Erklärung zur Kenntnis genommen bzw. auf dem Schirm gehabt.
Wenn Heinz das Gespenst vor mir schwebt und "Hallo ich bin ein Gespenst" sagt, muss es eine andere Erklärung geben, weil Geister eben nicht existieren dürfen? Sorry, aber wenn ich mich geistig mehr verrenken muss um an Geistern zu zweifeln, als an sie zu glauben lasse ich es.
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Das klingt bei Sherlock zwar schlau, aber ist im richtigen Leben "problematisch"
Eigentlich nicht, es reicht nur nicht für einen logisch zwingenden Beweis.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Am besten illustrierst du das mal an einem konkreten Beispiel.
Das wäre sicher sinnvoll, aber nicht unter dem Themenpunkt müffelnde Geister. Da habe ich kein konkretes Beispiel, sowas habe ich öfter gehört aber nie selbst erlebt.


4x zitiertmelden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 17:32
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist es ja was mich an deiner Haltung verwunderte, diese Absolutheit in der Haltung. Auch hier wieder:
FlamingO schrieb:
Ganz einfache Antwort: Das ZNS.
Menschen und höhere Tiere können denken. Dies ist der Anatomie geschuldet.
Was verwundert dich daran? Und die andere Frage schließt sich da gleich im Anschluss an: Warum verwundert dich meine Haltung?
Es ist die Haltung, die ich diesbezüglich einnnehme.


melden

Kann man Geister tatsächlich riechen?

15.12.2020 um 17:33
Falscher Thread. Spamming @FlamingO :D


1x zitiertmelden