Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Orb, Gesicht, Kind

634 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Glaube, ORB ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Orb, Gesicht, Kind

03.04.2021 um 20:10
Zitat von paxitopaxito schrieb:Ließe sich auch problemlos testen ob Orbs irgendwas anderes sind. Einfach Bilder im Vakuum machen. Wenn da keine Orbs auftauchen, ist die Sache klar.
Naja, müssten denn auch genügend Bilder gemacht werden, also signifikante Ergebnisse erzielt werden. Sonst kann immer noch behauptet werden dass sie sich ja nur zeigen wenn sie es wollen.


melden

Orb, Gesicht, Kind

03.04.2021 um 20:16
@paxito

Ich denke nicht, dass „in der Luft“ hier wörtlich zu lesen ist. Auch im Vakuum kann Staub und Ähnliches herumwirbeln und vermutlich auch ähnliche Effekte hervorrufen, die Brechung des Lichtes und die Tiefensschärfe sind da vermutlich nicht viel anders. Mehr Sinn würden solche Versuche wohl in einem Reinraum machen, ist allerdings nur meine Meinung - ist eigentlich nicht so mein Thema.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

03.04.2021 um 20:17
Zitat von CptTripsCptTrips schrieb:Mehr Sinn würden solche Versuche wohl in einem Reinraum machen, ist allerdings nur meine Meinung - ist eigentlich nicht so mein Thema
Ich denke das Paxito sowas in der Art meinte. Ob ein Reinraum dafür reichen würde?

Nachtrag: Also ein reinraumiges Vakuum denn eben sozusagen.


melden

Orb, Gesicht, Kind

03.04.2021 um 20:48
@skagerak
@CptTrips
Yo. Dafür bräuchte man nicht mal einen ganzen Raum. Eine große Röhre dürfte reichen. Suchst einen Ort wo du massenhaft Orbs ablichtest und fotografierst nochmal in die Röhre... keine Orbs zu sehen, Fall geklärt. Und irrsinnig teuer wäre das auch nicht, nur ein bisschen aufwendig. Wenn ich irgendwann mal zuviel Zeit und Geld hab, mach ich das.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

03.04.2021 um 21:24
was ist denn ein Orb?


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 08:46
Zitat von paxitopaxito schrieb:Yo. Dafür bräuchte man nicht mal einen ganzen Raum. Eine große Röhre dürfte reichen. Suchst einen Ort wo du massenhaft Orbs ablichtest und fotografierst nochmal in die Röhre... keine Orbs zu sehen, Fall geklärt. Und irrsinnig teuer wäre das auch nicht, nur ein bisschen aufwendig. Wenn ich irgendwann mal zuviel Zeit und Geld hab, mach ich das.
Nananana nein, so einfach ist das auch wieder nicht. Man kann denn immer noch behaupten dass die sich natürlich nicht in die Röhre begeben, nur damit man sie fotografieren kann.

...also in der Welt eines Orbgläubigen halt. Sind immer alles Lösungen einer kognitiven Dissonanz halt.

Die einzige Möglichkeit Orbs als "Elementarwesen" or whatever zu bestätigen, wäre eben, dass sich diese als eben das nachweisen ließen.

"Sie"! müssten sich also uns beweisen.

Und damit meine ich nicht die eigene und derweil gegebene persönliche Interpretation einiger hier, sondern "Hey, Ihr Trottel, wir sind echt."-mäßig sozusagen.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 09:10
@skagerak
Gut sagen wir es so: Für mich wären sie dann aus dem Rennen. Klar könnten auch Sauerstoffatmer sein die bei Kontakt mit dem Vakuum verschwinden oder so. Aber das es sich dabei schlicht um Schmutz vor der Linse handelt überzeugt mich dann mehr. Glauben kann jeder, was er will.


melden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 09:20
Zitat von smashinpumpkinsmashinpumpkin schrieb:Dann habe ich auch sowas wie einen Orb
entdeckt, könnte auch (für die, die dran glauben) eine Fee sein oder so. Vielleicht ist es auch ein riesiges
fliegendes Staubkorn, who knows. Aber ich bin ja eher pro Orb :D
Für mich ist es auch ein Orb. Er kommt aus einer anderen Dimension kurz sichtbar u verschwindet in die nächste
für uns "nicht sichtbare Dimension oder Sphäre wie auch immer.


melden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 10:51
Zitat von skagerakskagerak schrieb:"Sie"! müssten sich also uns beweisen.

Und damit meine ich nicht die eigene und derweil gegebene persönliche Interpretation einiger hier, sondern "Hey, Ihr Trottel, wir sind echt."-mäßig sozusagen.
kann j e d e r selbst herausfinden... einfache und kostengünstige Methode hält jeder Handybesitzer bereits seit Jahren in seinen Händen. Man sollte nur unnötige Geräuschkulissen (Fernseher, Radio ect.) während der Aufnahme vermeiden.
Vielleicht meldet sich sogar ein hörbares Stimmchen das dir sagt: Hey DIE sind echt. ;))


melden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 11:34
@ Alle...

Habe ein bißchen im Netz gestöbert und einen weiteren Physiker Dr. William A. Tiller, mittlerweile emeritierter Professor der kalifornischen Stanford University,[/quote]

Quelle: https://www.newsage.de/2011/02/die-geistige-welt-wird-sichtbar-2/

Ausschnitt aus dem Artikel Die geistige Welt wird sichtbar....
Mittlerweile ist das Orb-Phänomen jedoch weit komplexer und vielfältiger geworden. Es werden nicht nur simple Kugeln aus weißem Licht fotografiert und das auch nicht nur mit einfachen Digitalkameras. Es gibt Lichtkugeln und -wolken, die mit konventionellen Kameras oder mit hochwertigen Digitalkameras auch ohne Blitz aufgenommen wurden (s. Abbildung). Es gibt Orb-Kugeln, die sich mit hoher Geschwindigkeit vom Erdboden nach oben bewegen und seltsame Schleier und Wirbel, die allesamt nicht mit den Theorien von Reflexion und Unschärfe erklärt werden können. Zudem haben die Orb-Kugeln die unterschiedlichsten inneren Strukturen. Dennoch heißt das natürlich nicht, dass nun alle Bilder mit Lichtscheiben echt sind. Tatsächlich kann angeblitzter Staub und feiner Wassernebel leuchtende Kreise in der Digitalaufnahme erzeugen – genaues Analysieren der Bilder ist daher wichtig. Aber was sind nun die echten Orb-Phänomene?
.... weiter
Zugang zu anderen Realitätsebenen



Der Physiker Dr. William A. Tiller, mittlerweile emeritierter Professor der kalifornischen Stanford University, führte erstmals Mitte der 70er Jahre Fotoversuche durch, bei denen seltsame Lichtschleier sichtbar wurden. In den Versuchen „energetisierte“ der Sensitive Stanislav O’Jack zuvor eine Kamera, mit der daraufhin einige Tage lang seltsam veränderte Fotos möglich wurden: Beispielsweise wurden energetische Verbindungen zwischen Menschen als Lichtwolke sichtbar, aber nicht zwischen allen. Für Prof. Tiller stand damals fest, dass durch die „Sensibilisierung“ der Kamera per Handauflegen ein „Zugang zu einer anderen Realitätsebene“ entstand, die nun fotografiert werden konnte. Zwischen 1997 und 2000 war Tiller an weiteren Experimenten beteiligt, die bestätigten, „dass es eine zweite einzigartige physische Realitätsebene gibt, die durch den menschlichen Willen beeinflusst werden kann“, so Tiller und weiter: „Das Fazit lautet, dass das menschliche Bewusstsein in der Lage ist, Menschen und Instrumente zu einer einzigartigen physischen Realitätsebene zu verbinden, die normalerweise nicht mit den herkömmlichen Instrumenten aufgespürt werden kann. Möglicherweise hat diese Realitätsebene ihre eigenen Lebensformen, von denen wir einige unter geeigneten Bedingungen vielleicht sogar sehen können.“ Wohlgemerkt: Das sagt kein Esoteriker oder Ufologe, sondern ein renommierter amerikanischer Physiker.
Quelle:

https://www.newsage.de/2011/02/die-geistige-welt-wird-sichtbar-2/



melden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 12:19
Zitat von LotharLothar schrieb:was ist denn ein Orb?
Dieser Artikel erklärt zusammenfassend alles wichtige über einen Orb.

Versuch einer methodischen Annäherung
in der Ursachenfrage.
In den vergangenen Jahren wird in grenzwissenschaftlichen Kreisen immer mehr ein Phänomen zum Teil sehr kontrovers diskutiert, das im Fachjargon den Begriff "Orb" erhalten hat. Dieses aus dem Latein stammende Wort bedeutet frei übersetzt "Kreis" oder "runde Fläche", womit sich die häufigste Erscheinungsform der Orbs wiederspiegelt. Andere Quellen sprechen auch von "Plasmakugeln", "Lichtkugeln" oder "Energiekugeln". Seit nunmehr mindestens 25 Jahren tauchen die "Extras" auf Abzügen von zumeist Farb-Fotos auf, in der Regel runde Objekte, meist transparent-weißlich, gehäuft, aber auch in anderen Farben und Formen. Soweit dem Verfasser bekannt, traten erstmals vermehrt die Orbs bei nächtlichen Fotografien im Zusammenhang von Entstehung der Kornkreise auf. Aber auch scheinbar davor sind vereinzelt Orbs sogar auf s/w-Fotos aufgetaucht, wenn auch unseren Recherchen nach äußerst selten, weshalb wir zuvor auch annahmen, dass das Phänomen erst mit der Farbfotografie in Erscheinung trat. Auf jeden Fall hat seit Einführung von Farbbildern das Orb-Phänomen im deutlichen Umfang zugenommen. Warum dies so ist, kann bisher noch nicht schlussendlich beantwortet werden.
Jedoch ist derweilen auch die schulwissenschaftliche Parapsychologie auf das Thema aufmerksam geworden. Die ehemalige Freiburg-Mitarbeiterin (Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e.V.), Dr. Annekatrin Puhle veröffentlichte 2004 beim Atmosphären-Verlag, München ein parapsychologisches Standartwerk zum Stand der derzeitigen Forschung mit dem Titel "Lexikon der Geister ", wobei der Titel des Buches meiner Meinung nach etwas irreführend und vielleicht auch medienreißerisch ist, obgleich das Werk "über 1000 Stichwörter aus Mythologie, Volksweisheit, Religion und Wissenschaft " (so Untertitel), die sog. "Geister "-Thematik schwerpunktmäßig behandelt. Zu dem Wort Orb findet sich folgender Eintrag:
"Orbs – In jüngster Zeit schenkt man, vor allem in der angloamerikanischen Welt, Aufmerksamkeit, die ganz unerwartet und unerklärlich auftauchen, doch nicht mit dem bloßem Auge zu sehen sind, sondern nur auf Fotos, die mit Digitalkameras aufgenommen werden (Potts 2004, 222), erscheinen – sie heißen im Englischen orbs (Pl., lat. orbes), "Kreise". So unerwartet sind diese Kreise jedoch nicht, findet man sie doch häufig auf Friedhöfen, in der Nähe von Gräbern und in "haunted houses", Spukhäusern, an denen auch Lichter der Seelen spuken sollen. Das Aufzeigen von "orbs" an Spukorten ist zu einem beliebten Thema im englischen Fernsehen geworden, worin auch Forscher wie der Psychologe Matthew Smith von der Universität Liverpool involviert sind. Die wissenschaftliche Diskussion, ob sich alle "orbs" mit natürlichen Erklärungen wie Autoscheinwerfern, reflektierenden Motten oder Kameraeffekten verstehen lassen, ist im Gange.
Nach meinen Dafürhalten ist es schon mal ein erfreulicher Umstand, dass sich die Schulwissenschaft zumindest bemühen möchte, das Phänomen objektiv zu recherchieren. Ergänzend zu den Ausführungen von Frau Dr. Puhle möchte ich anmerken (wie auch das Bildbeispiel aus dem Buch bekundet), auch mit analogen Fotoapparaten treten die Orbs in Erscheinung. Hingegen keinerlei Erfahrungswerte existieren bisher m.E. bisher im Versuch, Orbs zu filmen, einer Forschung, die ich mir persönlich für die Zukunft sehr wünschen würde.

Bevor wir uns den verschiedenen Theorien über den Ursprung der Orbs zuwenden, möchte ich zunächst aufführen, was Orbs nicht sind. Wie wir im Buchauszug gelesen haben, steht die Schulwissenschaft noch ganz am Anfang ihrer Untersuchungen. Zugleich haben wir als Publizierende zum Orb-Thema bereits in der Vergangenheit auch immer wieder mit Menschen zu tun bekommen (oft darunter Kollegen aus eigenen Reihen, gerade hier würde ich etwas mehr Toleranz erwarten), welche uns zum Vorwurf machen, etwa aus Staubkrümeln unhaltbare Parageschichten zu stricken. Jedoch bin ich heutzutage mit meinen IGP-Kollegen in der Lage, mit dem „Ausschuss-Verfahren“, wie es die Schulwissenschaft auch untersucht, Hypothese für Hypothese mit unseren gemachten Recherchen zu widerlegen. Die häufigsten Interpretationen möchte ich hier nennen:

Dreck, Staub auf Kameraobjektiv oder im Inneren der Kamera

Diese Skeptikerhypothese konnte unserseits durch methodische Testreihen schnell eindeutig widerlegt werden. Würde diese Erklärung zutreffen, so wären bei Serienbildern die vermeintlichen Orbs stets proportional an selber Position. Tatsächlich jedoch ändern die Orbs auch bei Serienbildern binnen kurzer Zeit deutlich Position, oft auch Form und Größe. Gleichzeitig hatte ich auch Bilder mit einer 4 Mio-Pixel-Digitalkamera gemacht, wo mal tatsächlich feiner Staub auf der Linse war. Dieser war auf den Bildern hinterher gut erkennbar, vom Erscheinungsbild jedoch auch in Starkvergrößerung als kleine helle Punkte (zudem natürlich in proportional gleicher Anordnung), Orbs hingegen sind um mindestens das 20-fache größer.

Natürliche Lichtreflexionen von Lampen und anderen Lichtquellen

Auch diese Deutung konnten wir als generelle Wegerklärung ausschließen. So habe ich beispielsweise im dunklen Keller ohne Licht ebenfalls Orb-Bilder mit Erfolg fotografiert. Hingegen sollte der Orb-Fotografierende bei Motiv-Wahl bedacht vorgehen, da sonst tatsächlich eine z.B. in Nähe befindliche Laterne oder einfach der Mond fälschlicherweise als Orb interpretiert wird, d.h., beim Fotografieren ist möglichst auf Vermeidung möglicher Objekte derer Art im Sucher zu achten. Ein Vergleichsfoto würde da jeder Täuschung entgegenwirken.

Umherfliegender Staub

Hierzu habe ich selbst ein verblüffend einfaches Experiment gemacht: Nach dem Staubwischen habe ich den Staublappen im Flur unserer Wohnung kräftig ausgeschüttelt und sofort Bilder gemacht, es war nichts auf den Fotos erkennbar. Hätte ich zudem im Nahbereich der Linse doch noch ein Staubpartikel "erwischt", so wäre eine Erscheinungsform zu erwarten, wie ich es bei Staub auf Objektiv beschrieben habe.

Umherfliegende Insekten

Auch diese Erklärung scheidet aus, Orb-Fotos wurden von meinen Kollegen und mir zu jeder Jahreszeit an unterschiedlichsten Orten, drinnen wie draußen im Freien gemacht. Ganz zu schweigen davon stellen sich Orbs in meist runder leicht transparenter Form dar, womit Insekten wie Fliegen, Mücken, Motten, Bienen etc. nicht im Geringsten eine Ähnlichkeit aufweisen.

Regentropfen / Schneeflocken / Wetter

Gegen diese Theorie spricht schon mal, das Orbs auch viel in geschlossenen Innenräumen abgelichtet wurden. Darüber hinaus ist es ohnehin schwierig, wegen der Belichtungszeit überhaupt Regen im Fallvorgang festzuhalten. Schnee hingegen lässt sich auch im Fall fotografieren, die Flocken jedoch haben eine spezifische Form, die sich ganz deutlich von den Orbs unterscheiden lassen. Auch sonstige atmosphärische Einflüsse durch bestimmte Wetterlagen können nicht als Erklärung des Phänomens herangezogen werden, da Orbs auch in Wohnungen, U-Bahn-Tunnels, Kirchen, etc. fotografiert wurden. Hingegen scheint es tatsächlich bestimmte wetterbedingte Umstände zu geben, die Lichtreflexionen des Blitzlichtes verursachen können, wie eine Reihe von Bildern innerhalb unser IGP-Testreihen zeigte. Hier haben wir jedoch wieder den Effekt, dass bei Serienbildern die Objekte sich an proportional selber Position befinden und auch das Erscheinungsbild unterscheidet sich in Regel deutlich von den "richtigen" Orbs.

Filmfehler

Da Orbs sowohl bei Analog- als auch Digitalfotos auftreten, kann es schon mal kein spezifisches Problem sein, dass auf Film oder Digitaltechnik zurückzuführen wäre. Hinzu kommt, die Orbs sind zu strukturiert, womit sie gegen einen Fehler sprechen. Auch ihre oft leicht transparente Erscheinungsweise lässt oft den Hintergrund noch durch sie durch erkennen, ein weiteres Indiz gegen Filmfehler. Und wäre es ein Filmfehler, so müssten auch Urlaubsbilder, Familienfotos, etc. öfters mit Orbs versehen sein. Interessanterweise treten aber bei "normalen" Fotos Orbs selten auf, hingegen bei zum Thema aufgeschlossenen Fotografen in viel größerer Häufigkeit, die noch weiter zunimmt, je öfter man in Erwartung Orbs zu fotografieren, Bilder macht, eine Erfahrung die viele Kollegen von mir und ich selbst bestätigen kann, was auch eine gewisse Intelligenz seitens der Orbs voraussetzt. Dies muss demnach also Methode haben, die es nun gilt zu ergründen.

Wie wir bisher gesehen haben, alle verbreiteten Skeptiker-Hypothesen bzw. solche, die eine rationell-physikalische Erklärung anbieten, sind nicht haltbar. Hinzu gesellt sich der Umstand, ich habe über das Thema mit einem (skeptischen) Berufsfotografen diskutiert. Auf allen seinen Bildern waren bisher Orbs nicht aufgetaucht. Als er mir erklären wollte, dies sei auf Staub und Dreck rückführbar (was ich bereits oben widerlegte), bat ich ihn, wenn das so sei, er möge doch bitte solch ein „Staub- und Dreck-Foto“ für mich machen und gab ihm meine Kamera dazu. Tatsächlich war er jedoch nicht in der Lage, solch ein Bild bewusst zu machen. [/b]Zusammenfassend stellen wir also fest, das Phänomen "Orbs" entzieht sich jeder erdenklicher rationellen Erklärung. Ihr Erscheinen jedoch ist recht zahlreich. Ich kenne Orb-Fotos aus Wohnungen, Kellern, U-Bahntunneln, Kirchen und anderen Bauten, Orb-Fotos in Wäldern, auf Straßen, in Gärten, aber sogar Unterwasser-Orbs habe ich gesehen. "Sie" sind demnach scheinbar überall anzutreffen, drinnen wie draußen, egal ob Sommer oder Winter. An ruhigen Orten sind sie ebenso anwesend, wie an stark belebten Orten wie z.B. kulturellen Veranstaltungen, die "sie" auch scheinbar gern besuchen. Also müssen wir uns nun die Frage stellen, wer oder was sind Orbs? Auch hierzu gibt es in Reihen grenzwissenschaftlicher Forschungsgruppen verschiedene Hypothesen, die ich nachfolgend wiedergeben möchte:


Quelle: http://transkom.at/klare.htm


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 12:52
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Dieser Artikel erklärt zusammenfassend alles wichtige über einen Orb.
Es ist eine solche Schande, dass wir so etwas vorgesetzt bekommen! Und dass es genug Leute gibt, die diesem Schwachfug auch noch völlig unreflektiert folgen. Aber was will man machen. Wir sind hier in der Bildungsfernen Zone, wo das goutiert wird.
Man könnte so gut wie jeden Satz in diesem erbärmlichen Machwerk auseinandernehmen. Es lohnt sich wohl nicht. Die Alternativweltler glauben, ohne zu hinterfragen und wollen ja gar keine Klarheit :palm:


2x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 13:06
Zitat von NemonNemon schrieb:Es lohnt sich wohl nicht. Die Alternativweltler glauben, ohne zu hinterfragen und wollen ja gar keine Klarheit :palm:
Einfach tolerieren, dass es im Leben immer zwei Welten gibt. Wo Licht ist, ist auch Schatten.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 13:12
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Wo Licht ist, ist auch Schatten.
Möge die Fackel der Erkenntnis eure Dunkelheit erhellen!


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 13:15
Zitat von NemonNemon schrieb:Wo Licht ist, ist auch Schatten.
Möge die Fackel der Erkenntnis eure Dunkelheit erhellen!
auch eure Fackel führe euch wohin ihr wollt....


melden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 13:32
Zitat von NemonNemon schrieb:Man könnte so gut wie jeden Satz in diesem erbärmlichen Machwerk auseinandernehmen. Es lohnt sich wohl nicht. Die Alternativweltler glauben, ohne zu hinterfragen und wollen ja gar keine Klarheit :palm:
Eine gute Idee, setzt dich mit den Macher dieser Seite auseinander.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 14:05
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Eine gute Idee, setzt dich mit den Macher dieser Seite auseinander.
Nee, lohnt sich nicht. Der hat nicht mal nen PSIRAM-Eintrag. :troll:
Aber die Danksagung führt weiter in dubiose Kreise:
Ich danke allen Kollegen der IGP für die Unterstützung zu den Orb-Recherchen. Zudem geht mein Dank auch ganz besonders an Dr. Peter Hattwig von der UFO-Forschungs-Gruppe Degufo e.V., sowie Frank Peters von der Kornkreisforschungsgruppe FGK e.V. für dessen gruppenübergreifende Mitarbeit, Austausch und Unterstützung zu diesen Recherchen.
Frank Peters/FGK veröffentlicht aktuell Texte wie diese hier (Pamphlet von Reiner Füllmich*, die Seite stammt aber von Peters):
Status der Ermittlungen des Corona-Ausschusses

wie mit dem letzten Newsletter mitgeteilt, haben die seit dem 10.07.2020 vom Berliner Corona Untersuchungsausschuss durchgeführten Anhörungen von ca. 100 international renommierten Wissenschaftlern, Medizinern, Ökonomen, Juristen, aber auch Betroffenen inzwischen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ergeben, dass es bei dem Corona-Skandal zu keinem Zeitpunkt um Gesundheit ging. Vielmehr geht es um die Zementierung der – illegitimen, weil mit kriminellen Methoden erlangten – Macht der korrupten sogenannten „Davos-Clique“ im Wege der Verschiebung des Vermögens der Bevölkerung auf die Mitglieder und Angehörigen der Davos-Clique, unter anderem durch Zerstörung insbesondere der kleinen und mittelständischen Unternehmen. In Folge können „Plattformen“ wie Amazon, Uber, usw. deren Marktanteile und Vermögen übernehmen. Wir haben das wieder und wieder bestätigt gefunden: Tatsächlich entspricht die Gefährlichkeit des Virus etwa der der saisonalen Grippe; unabhängig davon, ob es ein neues (ganz oder halb künstliches) Virus ist, oder wir es lediglich mit der zur Corona-Pandemie umetikettierte Grippe zu tun haben. Die Drosten-PCR-Tests sind derweil nicht einmal im Ansatz in der Lage dazu, irgendetwas über (ansteckende) Infektionen auszusagen. (...)
Etc. pp.

Quelle: Verlinke ich nicht. Der Hinweis FGK muss reichen.

Willkommen im neuen Dunkel-Deutschland. Das sind deine Gesinnungsgenossen.

1) Der Fuellmich, der ist aber über PSIRAM zu finden. Mit Botschaften wie dieser:
https://www.psiram.com/de/index.php/Datei:Stiftung_Corona_Ausschuss_Fuellmich_2021.jpg


melden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 14:18
Corona>Debakel < ist absolut nicht mein Ding. Wir sind alle erwachsen und können selbst entscheiden.
Meine Meinung dazu: An die Regeln halten! Trotz Impfung wird der Virus weiterhin zu unserem Leben gehören.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 14:24
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Corona>Debakel < ist absolut nicht mein Ding.
Ist dir entgangen, was der Punkt bei meinem Beitrag war?
Ich glaube eigentlich schon. Du willst dich jetzt nur billig rauswinden.

Die Szene von Leuten, auf du dich bei Orbs und Alternativrealitätsforschung berufst, steht in aktiver, aggressiver Rolle in der aktuell maßgeblichen VT-Szene und ist Teil einer aktuell maßgeblichen verfassungsfeindlichen Bewegung (mit mehr Zeit würden mir sicher bessere Formulierungen dafür einfallen) Mit denen machst du dich gemein.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

04.04.2021 um 14:35
Zitat von NemonNemon schrieb:Die Szene von Leuten, auf du dich bei Orbs und Alternativrealitätsforschung berufst, steht in aktiver, aggressiver Rolle in der aktuell maßgeblichen VT-Szene und ist Teil einer aktuell maßgeblichen verfassungsfeindlichen Bewegung (mit mehr Zeit würden mir sicher bessere Formulierungen dafür einfallen) Mit denen machst du dich gemein.
Orbs haben absolut n i c h t s mit dem Virus zu. Was diese Leute privat machen und wie sie ihr Leben gestalten interessiert mich nicht.


1x zitiertmelden