Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

128 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Jenseits, Medium, Hypnose ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

29.04.2021 um 22:13
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was hat dich zum Umdenken gebracht?
Man ändert mit der Zeit auch seine Meinung. Da ja nach Beweisen gesucht wird muss ja was dran sein was das Thema so interessant macht.


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

29.04.2021 um 22:18
Zitat von bergsportlerbergsportler schrieb:Da ja nach Beweisen gesucht wird muss ja was dran sein was das Thema so interessant macht.
Ja, und wo sind die Beweise? 😜


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 08:52
@Libertin
Die beschriebene Patientin war aber kurz zuvor verstorben - und soviele Tote habe ich jetzt auch nicht, dass man da blind tippend immer irgendwen finden könnte. Aber klar Zufall ist immer eine Option und für mich noch wahrscheinlicher als das über "Cold Reading" oder Ähnliches erklären zu wollen.


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 09:03
War die Beschreibung derart exakt dass du eine Art Barnum Effekt sicher ausschliessen kannst?


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 10:11
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:War die Beschreibung derart exakt dass du eine Art Barnum Effekt sicher ausschliessen kannst?
Dafür hätte sie wohl einen Fingerabdruck malen müssen, nein das lässt sich sowenig sicher ausschließen wie Zufall oder eine gut gemachte Täuschung. Ich kann mir das allerdings nicht vorstellen, warum sollte ich in der Beschreibung jene Patientin sehen wollen? Das Patientengeister um mich rumwuseln finde (und fande) ich eher beängstigend als tröstend.


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 11:04
Zitat von paxitopaxito schrieb:Die beschriebene Patientin war aber kurz zuvor verstorben - und soviele Tote habe ich jetzt auch nicht, dass man da blind tippend immer irgendwen finden könnte.
Mein Punkt bezog sich auch eher auf die Wahrscheinlichkeit, daß da durchaus ein Patient oder auch mehrere Patienten gegeben haben könnte, auf die die Beschreibung zutrifft, gerade wenn man sich dann auch noch auf Merkmale bezieht, die ein relativ breit gefächertes Spektrum an Optionen hergeben.

Wie gesagt, dazu muss man nicht mal unbedingt ein professioneller Anwender von Cold Reading-Techniken sein, um sich auf diese Weise selbst eine höhere Trefferwahrscheinlichkeit verschaffen zu können.


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 16:11
@Libertin
Meine persönlichen Erfahrungen haben keinen Beweischarakter für irgendwas. Und natürlich kann ich mich einfach derb täuschen, auch selbsttäuschen.
Aber was nutzt diese Einsicht mir selbst? Wenig bis nichts. Das besagte Frau mich täuschen wollte, ihre Aussagen gezielt auf statistische Wahrscheinlichkeiten frisierte oder ich dem Barnumeffekt unterlag, klar, wenn euch das wahrscheinlicher dünkt nehmt es an.
Sinn ergibt das für mich nicht sonderlich. Da ich auch nicht an Geister in Form von verstorbenen Seelen glaube, ergibt die Aussage des Mediums für mich auch keinen großen Sinn. Warum hätte besagte verstorbene Patientin neben mir rumschweben sollen, bis sie, gegen alle Wahrscheinlichkeit, von einem Medium entdeckt wird?
Aber wenn wir schon von Medien und Channeling sprechen ist das doch minimale Anforderung an "echtes Channeling" da müssen schon Informationen auftauchen, von denen wir nicht ohne weiteres sagen können, wo sie herkamen, oder? Ein Medium das nur wiederkäut was man ihm sagte wäre nicht sonderlich beeindruckend.


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 16:23
Zitat von paxitopaxito schrieb:Meine persönlichen Erfahrungen haben keinen Beweischarakter für irgendwas. Und natürlich kann ich mich einfach derb täuschen, auch selbsttäuschen.
Aber was nutzt diese Einsicht mir selbst? Wenig bis nichts. Das besagte Frau mich täuschen wollte, ihre Aussagen gezielt auf statistische Wahrscheinlichkeiten frisierte oder ich dem Barnumeffekt unterlag, klar, wenn euch das wahrscheinlicher dünkt nehmt es an.
Sinn ergibt das für mich nicht sonderlich.
Muss es ja auch nicht. MMn tut es das durchaus, daher wollte ich es hier als Erklärungsmöglichkeit einwerfen, zumal Du ja von
Zitat von paxitopaxito schrieb:Geister in Form von verstorbenen Seelen
als Alternative ja auch nicht sonderlich angetan bist.


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 16:51
@Libertin
Wenn ich da nach rationaler Begründung suchen würde, würde ich da am ehesten Folgendes annehmen: Besagtes Medium war bereits bevor es mich kannte mit meiner Frau befreundet. Vielleicht habe ich die Patientin gegenüber meiner Frau erwähnt und diese erwähnte sie gegenüber dem Medium.
Auch das klingt für mich weit hergeholt, aus unterschiedlichen Gründen, aber zumindest stimmig. Dabei könnte ich nämlich annehmen, dass das Medium einfach unbewusst auf ihr Wissen über mich zurückgegriffen hat, also weder blind tippte noch bewusst gelogen hat. Beides ergibt in unserem Verhältnis zueinander keinen Sinn.
Aber eigentlich ist das einfach nur das einzige Beispiel wo mir mal ein Mensch der behauptet mit Verstorbenen Kontakt aufzunehmen zu können direkt sagte ich würde von einem Geist begleitet. Also halbwegs passend für den Thread.
Nach einer Erklärung habe ich da nie gesucht, ich sah und sehe das als Teil der Weltanschauung des Mediums, die ich respektiere aber nicht teile. Darum danke für den Einwurf, aber die Beschreibung war zu treffend und die Verstorbene zu ungewöhnlich als das ich von einem reinen statistischen Zufall ausgehen will.
Dieses Erlebnis ist übrigens nicht mal ungewöhnlich unter Esoterikern, da hört man sowas öfter mal.


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 23:35
Hier ist ein Artikel über die Experimente mit der Hypnose und den Brandblasen.
https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/gesundheit/kann-man-bei-menschen-allein-durch-suggestion-brandblasen-hervorrufen-100.html


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

30.04.2021 um 23:51
@Chillkröte55

Naja, mehr als Hörensagen isses da auch nicht. Mehr gibt es nun mal nicht her wie es scheint.


Interessant finde ich dieses:
Was sich ebenfalls herausstellte: Diejenigen Versuchspersonen, bei denen das Ergebnis weitgehend unstrittig ist, hatten fast alle psychische Auffälligkeiten. Sie wurden im damaligen psychologischen Vokabular als "hysterische" Persönlichkeiten dargestellt. Heute benutzt die Psychologie ein etwas differenzierteres Vokabular, aber zumindest lässt das darauf schließen, dass diese Versuchspersonen, bei denen es geklappt hat, besonders empfänglich für suggestive Botschaften waren.
Quelle: hier


Und genau das wollte ich wissen:
nd bei all diesen Versuchen ging es wirklich immer nur um solche Brandblasen bzw. – um es noch vorsichtiger zu sagen – brandblasenähnliche Hautirritationen.
Quelle: auch hier


Ist also nix Eindeutiges mMn.


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 13:02
@paxito
Idas hört sich doch alles plausibel an. Gesetzt der Fall du könntest an Geister glauben und dich begleitet einer, dann würde dies in meiner Welt für einen Masan sprechen. Ein Ahne etwa der soweit schon sehr spirituell war aber einen unnatürlichen oder sehr schmerzhaften tot starb und es darum nicht in den kula Deva schaffte. Nun möchte er dein Lehrer sein, hat dich ausgewählt. In dem Fall liegt die besondere Befähigung in der Transformation sehr schwerer Krankheiten und wenn das nicht mehr gelingt in der totenbegleitung. Es wäre dann der rote masan welcher sich in deinem System etwa in Form deiner blutigen Träume zeigt und sich so mitteilen möchte. Das Medium wärst du in dem Fall selber und dann gäbe es auch keine Fragen, was nun echt oder unecht sei. Mag dir nun aber nicht zu nahe getreten sein, hoffe meinen Eindruck mitgeteilt zu haben war ok.


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 17:02
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Mag dir nun aber nicht zu nahe getreten sein, hoffe meinen Eindruck mitgeteilt zu haben war ok.
Im Gegenteil, danke für den Beitrag. Den Zusammenhang mit meinen Träumen ist interessant, da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen - was du so alles mitliest ;)
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Gesetzt der Fall du könntest an Geister
Ich glaube ja an Geister, nur eben nicht in dem Sprachgebrauch der da bei Medien und beim Channeln üblich ist. Die setzen das nämlich gleich, der Geist ist die verstorbene Person oder doch zumindest der wesentliche Teil (oder Kern) dieser Person. Und genau das glaube ich dann eben nicht mehr.
Ich kann mir schon vorstellen, dass einige Patienten auf ihrem letzten Weg den Wunsch verspürten, sich noch bei mir zu bedanken und es nicht konnten. Was dann weiter existiert ist aber weniger "der Geist des Patienten" als der "der Geist des Wunsches". Die Unterscheidung mag belanglos erscheinen oder als esoterisches Kauderwelsch, mir ist sie allerdings wichtig. Es öffnet auch einen Anschluss an psychologische Erklärungen.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ein Ahne etwa der soweit schon sehr spirituell war aber einen unnatürlichen oder sehr schmerzhaften tot starb und es darum nicht in den kula Deva schaffte.
Dazu mal ein Wort, auch wenn das ins OT driftet, ich hoffe @Szuka stört es nicht. In meiner Familie wimmelt es von Ärzten, Arzthelfern, Krankenpflegern und Heilpraktikern. Drum nehme ich nicht an, dass das spezifisch auf mich gemünzt ist, auch nicht das es da exakt einen Urheber gibt, sondern das es sich um ein Familienerbe handelt. Der schicksalhafte Wunsch und die Befähigung anderen bei gesundheitlichen Problemen zu helfen. Wie oben ist das dann nicht der einzelne Geist eines Ahnen, der nur speziell auf mich wirkt. Es ist die Verkörperung des Lebens vieler Ahnen der auf die gesamte Familie wirkt, so meine Auffassung (und der durch mein Leben weitergeführt und verstärkt wird). Trotzdem gibt es da schon große Ähnlichkeiten, zu dem was du schreibst und allein deshalb nehme ich das schon sehr ernst.
Was mich interessieren würde, wie kommst du darauf das sich das (oder der/die) durch meine "blutigen" Träume mitteilt? Läuft das über den Symbolismus? Wobei die Frage vielleicht besser in einen anderen Thread passt...


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 17:08
Zitat von paxitopaxito schrieb:Es ist die Verkörperung des Lebens vieler Ahnen der auf die gesamte Familie wirkt, so meine Auffassung (und der durch mein Leben weitergeführt und verstärkt wird).
Der "Geist“ einer Kultur oder Tradition sozusagen?


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 17:14
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Der "Geist“ einer Kultur oder Tradition sozusagen?
Wenn du das nicht zu weit fast ja, eben als familiäre Kultur / Tradition (Tradition find ich da passender). Und hier eben recht positiv besetzt, im Gegensatz zum berüchtigten "Familienfluch".


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 17:19
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wenn du das nicht zu weit fast ja, eben als familiäre Kultur / Tradition (Tradition find ich da passender).
So hab ich´s auch verstanden.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und hier eben recht positiv besetzt, im Gegensatz zum berüchtigten "Familienfluch".
Würde ich auch so sehen, klarer Unterschied.

Muss ich mal drüber sinnieren 😌☝

Danke soweit.


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 20:11
@paxito
Ja also eigentlich hab ich nach pervis buchtipp zu odinschamanen gesucht, nach dem ich grade ein Buch von höffner gelesen habe. Es heißt schamanismus bei den Germanen und es kam auch kurz die Kultur zur Sprache zu der ich ein bisschen Zugang habe. Und so bin ich über die anderen deiner Beiträge gestolpert und die haben nur meine bisherige Vermutung untermauert, die ich nun geäußert habe weil es so schön passte. Ich müsste da wohl mehr ausholen und das passt da jetzt hier wirklich nicht soo sehr aber wie auch immer, genau, Symbolismus ist ganz gut. Es ist aber für mich mehr als das und man kann seinen Zugang darin verbessern und sich gleichzeitig damit aussöhnen, akzeptieren, gar dankbar sein und all dies.
Was du beschreibst ist das erwähnte kula deva. Die Ahnen in deinem Seelenfeld sozusagen. In meinem Empfinden gibt es da aber eben noch mehr. Mit der gängigen Vorstellung über Geister wie es hier gemeint ist hat es dennoch nur bedingt zu tun und ja aber doch, ich glaube dennoch an Energien. Und nenne manche von ihnen Geister.


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 20:32
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Es ist aber für mich mehr als das und man kann seinen Zugang darin verbessern und sich gleichzeitig damit aussöhnen, akzeptieren, gar dankbar sein und all dies.
Worauf geht das denn hinaus?
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Mit der gängigen Vorstellung über Geister wie es hier gemeint ist hat es dennoch nur bedingt zu tun und ja aber doch, ich glaube dennoch an Energien.
Genau das war mein Eindruck, und worüber ich mal sinnieren muss 🤔


melden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 21:21
@skagerak

Ach verdammt, ich bin noch mehr OT gewesen. Hab es vorsorglich schonmal selber gelöscht.

Ja es geht darauf hinaus das eine Energie in manchen von uns blutige und brutale Träume auszulösen vermag,
Träume die aber in sich schlüssig und bei Auflösung in ganz anderem Licht, in anderer Bedeutung scheinen können.
Als wollte ein innerer Lehrer uns quasi was Channeln, er kann dich und deine Aufmerksamkeit aber nur auf eine bestimmte Art
erreichen.

Bei den Medien ist es wie ich es verstehe nicht so unähnlich, dennoch und auch darum werden sie einen Teufel tun und dir alles erzählen was sie sahen.
Man kann nie sicher sein, echtes Channeling erkennt man nur dann vollumfänglich, wenn man es selber praktiziert und es funktioniert.
Und nein, ich biete mich nicht als Üungsobjekt an. Die Geister die ich rief und so, lol.


1x zitiertmelden

Jenseitskontakte - Erfahrungen, woran erkennt man echtes Channeling?

03.05.2021 um 21:55
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ja es geht darauf hinaus das eine Energie in manchen von uns blutige und brutale Träume auszulösen vermag,
Träume die aber in sich schlüssig und bei Auflösung in ganz anderem Licht, in anderer Bedeutung scheinen können.
Als wollte ein innerer Lehrer uns quasi was Channeln, er kann dich und deine Aufmerksamkeit aber nur auf eine bestimmte Art
erreichen
Das hört sich ganz schön kompliziert, wenn nicht gar sehr aufwendig an 😏🤔
Hat das was mit Reinkarnation zu tun?
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Bei den Medien ist es wie ich es verstehe nicht so unähnlich, dennoch und auch darum werden sie einen Teufel tun und dir alles erzählen was sie sahen.
Man kann nie sicher sein, echtes Channeling erkennt man nur dann vollumfänglich, wenn man es selber praktiziert und es funktioniert.
Joa 😏 wird wohl so sein wenn Du das so sagst, oder? 🤔 Oder sagen wir mal, kann man so machen 😉


melden