Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Buch der toten Namen

936 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Buch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 11:44
@Lepus
Wie ich schon schrieb, der Mythos ist das, was wir heute als Shared World bezeichnen würden.

BTW, der König in Gelb lohnt sich wirklich zu lesen.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 11:49
@Pan_narrans
Shared World?

Ich werde es mal auf meine Bücherliste setzen.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 11:55
@Lepus
Verschiedene Autoren schreiben Geschichten, die in der gleichen "Welt" spielen.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 12:19
@Nocturnal

Wenn du Beweise liefern kannst, welche belegen, dass das Necronomicon echt ist und die ganzen Rituale und so weiter funktionieren, dann wird dir geglaubt, ansonsten kommst du eher wie ein Troll bzw. eine Geistesgestörte Person rüber (das meine ich vollkommen ernst und soll keine Beleidigung oder Provokation sein!) Weil an ein Zauberbuch glauben ist eine Sache, an ein Zauberbuch glauben, von dem der Autor, der Erschaffer selbst sagt es ist Fiktion, das ist ein starkes Stück an Ignoranz und Naivität.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 12:20
@Pan_narrans
Ah, verstehe.
So, wie bei diesen Heftromanen - eine Storywelt, verschiedene Autoren.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 12:28
@Lepus
Genau, war zwar etwas weniger formalisiert, als das heute der Fall ist, aber prinzipiell ist es das gleiche.
Zum einem gab es einen Kreis von Autoren, die für Weird Tales schrieben und die sich gegenseitig aufeinander bezogen und zum anderen wurde sich von diesen gerne auf ältere Autoren, wie Chambers, Bierce und Lord Dunsley bezogen.


1x zitiertmelden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 12:41
@Pan_narrans
Finde ich interessant.

Kein Wunder, dass Leichtgläubige darauf reinfallen, wenn es so detailliert ist.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 13:30
Darf man das den? Rein Rechtlich gesehen, seinen Roman in der Welt eines anderen spielen lassen? :D Oder Sprechen die sich vorher ein wenig ab?

Find ich aber gut.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 13:42
@phenix

Entweder haben sie sich abgesprochen oder es gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 13:43
@Subsonic
@phenix

Wie gesagt:
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Zum einem gab es einen Kreis von Autoren, die für Weird Tales schrieben und die sich gegenseitig aufeinander bezogen und zum anderen wurde sich von diesen gerne auf ältere Autoren, wie Chambers, Bierce und Lord Dunsley bezogen.



melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 13:46
@Lepus

Ja, den Post hatte ich gelesen, wollte nur die Kurzfassung nochmal geben, anscheinend hat @phenix den Thread (oder wenigstens die letzten posts) nicht gelesen.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 14:58
@phenix
Das war abgesprochen und auch so gewollt. Die älteren Autoren wurden auch eher als Inspiration benutzt und nur Teile deren Erfindungen ausgeborgt und im neuen Kontext uminterpretiert.

Außerdem weiß ich nicht, wie die Rechtslage in den 1920ern war. Kann sein, dass die sich von der heutigen unterschied.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 15:01
Am Rande angemerkt: Der Cthulhu-Mythos wurde in den letzten Jahrzehnten schon von zig Autoren in zig Romanen und auch Filmen thematisiert.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 15:45
@Nocturnal

Dear nocturnal...

Das Necronomicon ist ein FIKTIVES Buch :)

Und der ,,verrückte Araber Abdul al-Hazred", der es geschrieben hat, hat es zwar ,,erfunden", aber nie ,,geschrieben".

Abdul al-Hazred ist auch kein Araber gewesen, sondern ein Ami namens H. P. Lovecraft, der hat dieses Pseudonym einst als Kind zum Spaß entwickelt und dieses ,,Buch der toten Namen" ist nichts weiter, als ein ausgedachtes Buch von ihm, dass er für seine Geschichten verwendet hat.

Genauso gibt es keine ,,Unausprechlichen Kulte des von Junzt" oder ähnliche Werke.


Es ist einfach der Tatsache geschuldet, dass Mr. Lovecraft ein unheimlich toller Autor war und andere seine Stories weitergestrickt haben. Deshalb gibt es noch heute immer wieder die fehlerhafte Behauptung, es gäbe ein ,,echtes Necronomicon".

Man kann sich solche Werke sogar bei Amazon kaufen :D

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=necronomicon&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=59370284761&hvpos=1t1&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=2856865432992725678&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&hvdev=c&ref=pd_sl_5to74hxhst_b


Aber da kann man genauso gut Zauberformeln und Rituale aus Harry-Potter-Büchern verwenden, ist ebenso wirksam.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 19:22
ähm ja lustig ich hab das Necronomicon bei mir im Schrank stehen :X XD


1x zitiertmelden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 19:24
War lustig gabs zu Weihnachten auf eBay neben der ars goetia und dem gleichen


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 21:18
Für alle Interessierte,

auf dieser nachfolgenden Internetseite ist eine Version des Necronomicons als PDF abrufbar:

http://alte-reiche.jimdo.com/dämonenreich/nekromonikon/ (Archiv-Version vom 03.01.2015)


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 21:37
@Salvanosdeus
Zitat von SalvanosdeusSalvanosdeus schrieb:ähm ja lustig ich hab das Necronomicon bei mir im Schrank stehen :X XD
Das basiert lediglich auf den Lovecraft-Stories über den Cthulhu-Mythos, stellt aber nicht das "echte" Necronomicon dar, da es so eins gar nicht gibt.


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 21:39
ich weiß ich habs halt durch Zufall mal angefangen und gedacht cool hört sich fast an wie der Prolog eines Stephen king romans


melden

Das Buch der toten Namen

01.02.2015 um 21:51
Die Theorie das an der ganzen Geschichte doch etwas dran sein soll gibt es aber immer noch. Hab irgendwo mal gelesen das Lovecraft sich auch in Widersprüche verstrickt haben soll als er erklärt hat, das er das Buch erfunden hat.


1x zitiertmelden