Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Pyramiden in China

183 Beiträge, Schlüsselwörter: China, Pyramiden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 01:54
@Aineas

Stolpere ich erst gerade drüber:
"Weshalb sind die Sonnenpyramide von Mexiko und die Cheops-Pyramide in der Basis gleich groß (Fläche & Seiten)?

Du weißt ja, dass mich Deine "Recherche" schon oft genervt hat - so auch hier.

Sonnenpayramite Teotihuacan: Seitenlönge 225 m , Höhe 68 m

Cheopspyramide: Seitenlänge 230,36 m, Höhe 146,6 m

Ja, die Ähnlichkeit ist augenfällig :D


melden
Anzeige

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 08:34
Brauche dringend ne Doku von den Teilen in China
Bin n Dokujunkie das Tv Program ist ja unerträglich geworden,ups ich schweife ab,sorry!!
Denke alles was die Ägypter uns erzählen ist glattweg gelogen,als ob die soo genau wüßten was da damals so vor 3000 bis 12000 jahren da vor sich ging!
War auch in Ägypten grade wegen den Tempeln und Pyramiden,also was die einem da alles erzählen wollen!!
Denke die Chinesen haben den Tourismus net soo nötig wie die in der Wüste und halten auch deshalb den Mantel des Schweigens darüber.
Weil die Chinesen auch wie die Ägypter etwas wissen!!!!
Was?Wenn ich DAS wüßte!!!!!


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 10:56
@sacrum_lux

"über die drei räume kann ich selber nichts sagen, aber aus büchern die ich gelsen habe und berichte aus google, seriös oder unseriös, jetzt erstmal egal, wird behauptet das die pyramide, die cheops, 3 kammern hat, die im inneren sind und das diese noch nicht entdeckt wurden, das die pyramiden unterirdische gänge haben und sogar mit der sphinx verbunden seien. meinst du soviele aussagen irren sich?"

Jetzt geh das ganze doch bitte noch einmal mit Logik an: Wie soll der arabische Prinz deiner Meinung nach die 3 Kammern (es gibt noch welche, die man bisher nicht erreicht hat, aber man vermutet, sie besitzen statische Gründe und dienen der Druckverteilung) entdeckt haben

@FrankD

Du weißt, dass mich dein Unvermögen, meine Beiträge bis zum Ende zu lesen, schon oft genervt hat - so auch hier.

Ich schrieb auch:
"Einen Zufall würde ich bei einer Übereinstimmung bis auf 2/100 ausschließen."
2/100 von 225 entsprechen ungefähr 5 Metern.

Daraus kannst du ableiten, dass ich mir über die Seitenlängen beider Pyramiden vollends bewusst bin. Desweiteren habe ich die Höhe nicht einmal genannt, da die Differenzen gravierend sind, weswegen deine Erwähnung dieser wohl eher der Unterstreichung deines Standpunkts und weniger der weiteren Analyse meines Beitrags diente.

@FrankPausB

Allein schon eine plausible Überlegung ergibt, dass weder die Ägypter noch die Chinesen als Volk irgendwelche Verschwörungen gegen uns hegen und uns essenzielle Informationen über die Forschungen an den Monumenten vorenthalten, denn
1) ist die Bevölkerung größtenteils verarmt und sorgt sich genug mit alltäglichen Problemen, weswegen ihre Beschäftigung mit dem Wahren eines Geheimnisses über einen historischen Vorgang absurd klingen würde
2) arbeiten internationale Teams von Wissenschaftlern an den Ausgrabungsstätten, wodurch deine Hypothese noch unwahrscheinlicher wirkt

Wenn irgendjemand Funde und Wissen nicht an die Öffentlichkeit übermittelt, dann sind dies die Forscher, die Untersuchungen an den historischen Plätzen Ägyptens und Chinas vornehmen und über das Resultat fehlerhaft und unvollständig berichten. Dies müsste allerdings flächendeckend erfolgen, damit sich die jeweiligen Meldungen inhaltlich decken, was ein solchen Geschehen noch unwahrscheinlicher wirken lässt.
Um etwas derartiges sicher sagen zu können, benötigt man Beweise, und über solche verfügt bisweilen niemand, weswegen eine derartige Vermutung bis auf weiteres für ausgeschlossen gehalten werden sollte.


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 17:01
@Aineas

ich würd dir das buch "Verbotene Archäologie" von Michael A. Cremo, Richard L. Thompson empfehlen...

Stell dir mal vor, du findest etwas was älter als 10.000 jahre ist aber du hast den leuten gesagt es wäre nur 5000 jahre alt? 1. lüge die deine glaubwürdigkeit ins schwanken bringen würde.
dann kommt hinzu, das diese unter gegangene kultur sehr weit in der mathematik und atrophysik waren, sogar schon viel weiter als wir. wie willst du der gesellschaft erzählen, das wir doch nicht am weitesten mit unserer entwicklung sind? 2.lüge, deine glaubwürdigkeit schwankt noch mehr...
die gerätschaften die dort gefunden und jetzt in der obhut der nasa oder cia ist, sollen sehr weit fortgeschritten sein, sogar weiter als wir es sind...meinst du wenn man das veröffentlicht, dann glaubt man nocheinem wissenschaftler? 3 lüge und du bist nix mehr in den augen der gesellschaft die dir doch so aus der hand isst...

aber diese aussagen nicht zu beweisen...von daher, gilt das auch als hirngespinnst...


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 17:08
@sacrum_lux

"aber diese aussagen [sind] nicht zu beweisen...von daher, gilt das auch als hirngespinnst..."

Das ist fein beobachtet. Ich nehme an das Buch stellt diese Hypothese dennoch auf und untermauert sie mit Halbwahrheiten und Fehlinterpretationen, weswegen der Autor wohl eher seine Wunschvorstellungen niederschrieb oder mit dem Spiegel der Interessen seiner Leser Geld erwirtschaften wollte, als dass er bestrebt war, die Wahrheit zu verkünden.


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 17:35
@Aineas

:D

da täuschst du dich, da sind unter anderem dieser hammer, der mehrere millionen jahre alt sein soll, ergaben sogar wissenschaftlische messungen.
der eine richtige kristallschädel, es gibt nur einen der echt ist, die anderen waren fakes um verwirrung zu sorgen.
und vieles andere genauso, mit sehr vielen fotos und messungen aus wissenschaftlicher seite, aber da die wissenschaft sich den kopfzersprengt wie das doch sein kann, wird es als geheim gehalten...

ein hammer der mehr als 1 million jahr alt ist, hieroglyphen in der pyramide die ein flugzeug und ein panzer zeigen...laut messungen sind sie echt, aber nirgens kam das in den medien, meinst du die verschwörungstheoretiker haben nichts anderes zu tun als ein stein zu fälschen und wenn später niemand hinschaut, einfach irgentwo in der pyramide platzieren und jut ist, da hat man die sensation?

was meinst du wie schwer so ein stein ist? was meinst du wie es wohl wäre so ein stein da in die pyramide zu tragen bei der hitze, ok in der pyramide ist es echt angenehm...,die gänge hoch und runter und dann auch noch oben nahe der decke postieren? hat der dafür uhu oder einen anderen kleber benutzt mit einem geheimrezept der blöcke und steine in sekunden schnelle kleben lässt?

also manches wird echt so dumm als fake verkauft, das es eigentlich nach logischem denken nur wahr sein kann und keine lüge wie es die offiziellen gerne hätten...

wie schon geagt, sehr interessantes buch, kann ich nur empfehlen...


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 17:50
@sacrum_lux

Was den Hammer anbetrifft, so wird seine steinerne Ummantlung auf andere Prozesse zurückgeführt, als eine Fossilisierung, was den Kristallschädel anbelangt, so weiß ich von nichts bezüglichem, was die Behauptung angeht, es gäbe in der Pyramide Hierogylphen, kann ich mit Recht darauf hinweisen, dass es sich um eine Lüge handelt - mir sind zwar diese Abbildungen bekannt, aber sie finden sich nicht in den Pyramiden, sondern in einem Tempel (ich glaube dem von Sethos).
Dass Steine nach Vollendung großer Teile der Pyramide an der Decke im Innern eingesetzt wurden, wäre mir neu.

Also wenn du mir mit solchen angeblichen Beweisen glaubhaft darlegen willst, dass Wissenschaftler uns essenzielle Informationen verschweigen, dann bist du momentan wirklich auf dem Holzweg. Ich würde mich nicht als jemanden bezeichnen, der auf der Lehrmeinung verharrt und nicht für andere Erklärungen offen wäre, aber Humbug und Scheinwahrheiten akzeptiere ich nicht.


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 18:00
@Aineas

ja, stimmt, war im tempel, sorry, danke das du mich korrigiert hast.
aber trotzdem, ich glaube nicht das es fake ist, wie auch die höhlen malereien der aboriginies in australien mit ihren flugobjekten mit welchen sie damals vor 70.000 jahren von norden her auf diesen kontinent gekommen sein sollen...

aber naja...jeder kann glauben was er will...


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 18:06
@sacrum_lux

1. Die Aboriginies kamen gemäß der Datierung der ältesten Funde vor ca. 40.000 Jahre auf den Kontinent
2. Angesichts ihres geringen technischen Standes wirkt es nahezu lächerlich, ihnen den Besitz von professionellen Fluggeräten vor duzenden Millennien nachzusagen.
3. Dass mit den Höhlenmalereien war mir bislang nicht bekannt. Kennst du Websites oder Bilder, auf denen man mehr erfahren kann.


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 18:21
@Aineas

ja 40.000 war mir auch bekannt bis ein freund aus australien nach deutschland kam um seinen vater zu besuchen und 2 monate urlaub zu machen, er meinte mir 70.000, er habe auch viele freunde die aboriginies sind...sein vater war dort als hochrangiges militär tätig und ist jetzt hier in deutschland in frühpersion...

das mit den websites müsste ich dir rauszusuchen, wenn ich sie hab, dann schreib ich dir...

was untergegangene kulturen angeht, so wissen wir eigentlich laut unserer wissenschaft, das viele zivilisationen schon sehr weit waren aber durch irgentetwas, vielleicht eine grosse naturkatastrofe wie die der sintflut von noah, ausgelöscht wurden...

Die verbrennung der büchereien des grossen alexanders z.b. warf die menschheit zur seiner zeit wieder komplett zurück...was für wissen dort verbrannt wurde...wenn sie nicht verbrannt wären, dann glaube ich, das wir schon viel viel früher zu unserem jetztigen technologie stand gekommen wären...

vielleicht weisst du auch das der vatikan in seinem keller unmengen von informationen lagert welche zum teil von untergegangenen kulturen etc sind...wer weiss schon was die dort alles für geheimnisse herbergen...und sehr streng bewacht wird es auch. da muss ja was dran sein wenn die das als sperrgebeit für unbefugte ausrufen...oder glaubst du wieder das das ein holzweg ist?


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 18:37
hier im artiekl sagt man das die aborigines auf 40.000 - 60.000 jahre geschätzt werden...

http://www.rp-online.de/public/article/wissen/umwelt/29885/Waldarbeiter-finden-15000-Jahre-alte-Hoehlenmalerei.html

77.000 jahre alt geschätzte wandmalereien in südafrika woher die aborigines evetuell stammen.

http://science.orf.at/science/news/38965


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:12
@Aineas
soo einfach würd ich das auch gern sehen!!!
Aber es gibt genug Orte wo wissenschaftliche Untersuchungen von der Regierung untersagt werden!
Bin ja net hier um zu überzeugen(hat eh kein Zweck) sondern mit gleichgesinten zu diskutieren!


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:21
@sacrum_lux
hi,
tut echt gut zu lesen das es Menschen gibt die etwas mehr in Erwägung ziehen als Menschen die nix akzeptieren was sie net sofort verstehen!


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:25
Jeder der echte Interesse an alten Kulturen hat sollte zugeben das halt so einiges nicht mit unserem anerzogenem Weltbild zusammenpasst!!!
Woran das wohl liegt?


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:26
@FrankPausB

man sollte nicht sturr sein und zu verschlossen, weil es noch mehr zwischen himmel und erde gibt was unsere wissenschaft nicht erklären kann und wir es nicht verstehen mit unserem kleinlichen denken...


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:29
@sacrum_lux
verstehen könnten wir es vieleicht wenn wie ich finde nicht so viele Informationen vorenthalten werden!
Und ich denke das werden sie.
Oder ich bin einfach nur paranoid:-)


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:34
@FrankPausB

Horch mal mein Lieber; mit Gleichgesinnten braucht man nicht zu diskutieren, was schon der Begriff selbst ausdrückt, schließlich weisen die jeweiligen Personen dieselben Ansichten auf. Wenn es dein Anliegen ist, dich mit solchen zu unterhalten und Austauschen, dann handelt es sich dabei nicht um eine Debatte, denn in einer solchen existieren stets mehrere Meinungen, es sei denn wir hätten eine fanatische Form, die diese Titulierung nur zum Schein trüge. Überzeugen, du nennst es selbst, ist gerade das, was jeder Teilnehmer einer Diskussion zu erreichen sucht, wozu er Argumente formuliert, die seinen Standpunkt festigen und den der Opposition verwerfen.
Wenn es dir darum nicht geht, dann bist du nicht bereit, deine Anschauung auf die Probe zu stellen, was mich mutmaßen lässt, dass sie eine solche nicht zu bestehen vermöge und an Fakten zugrunde ginge.


melden

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:39
@Aineas
danke für die überaus nette Belehrung meine Liebe!
Sehe das aber anders will halt mit Gleichgesinnten uber das Thema schreiben.
Ich entschuldige mich hiermit wenn ich mich falsch ausgedrückt habe!!!


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:43
@FrankPausB

meine Anrede sollte keinen Rückschluss auf das Geschlecht zulassen, was du allerdings vermutet hast, weswegen dir ein Irrtum unterlief. Ich bin männlich und wenn dieses Schreiben fern von Argumenten liegt, dann ist diese Diskussion wohl der falsche Ort dafür.


melden
Anzeige

Die Pyramiden in China

25.01.2009 um 19:58
@Aineas
dann halt danke mein Lieber!
Kann eine Disskusion ein Ort sein?


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt