Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mythos Drache und seine Entstehung

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Legenden, Sagen, Mythologie, Mythos, Entstehung, Mythen, Fabelwesen, Drache

Mythos Drache und seine Entstehung

05.10.2010 um 18:08
Also, hat schon einmal jemand etwas vom Mokele Mbembe gehört?
Ein dinosaurier, der angeblich im regenwald leben soll?
Und nessie soll ein plesiosaurier sein!
hier, dsa haben japanische fischer irgendwann 1995 o 1996 aus dem Meer gefischt leider aber wieder reingeworfen, bevor es untersucht werden konnte (haben gehörig rüffel gekriegt nehm ich an^^):
mt30224,1286294933,Zuiyo-maru-Monster
Warum sollten Drachen nicht existiert haben?
Also natürlich nicht o groß aber vielleicht als Flugsaurier mit 3, 4 meter flügelspanne und drüber?
wär doch möglich bei so vielen diniosauriern, dioe noch leben sollen!


melden
Anzeige

Mythos Drache und seine Entstehung

05.10.2010 um 19:21
gwolf91 schrieb am 24.09.2010:biologisch gesehn hätte es drachen echt geben können ob das so is weiß ich nich
sogar das feuerspucken hätte durch chemische vorgänge geklappt
aber man weiß es nicht
Selten so einen Quatsch gelesen. Wie soll dass biologisch funktionieren? das arme Vieh würde sich ja den ganzen Rachen plus maul verbrennen. Also wirklich....


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.10.2010 um 19:26
biologisch gesehn hätte es drachen echt geben können ob das so is
sogar das feuerspucken hätte durch chemische vorgänge geklappt
aber man weiß es nicht
Was denn jetzt!?
Du stellst deine eigenen "Feststellungen" ...
gwolf91 schrieb am 24.09.2010:biologisch gesehn hätte es drachen echt geben können
gwolf91 schrieb am 24.09.2010:sogar das feuerspucken hätte durch chemische vorgänge geklappt
... mit diesen Äusserungen ...
gwolf91 schrieb am 24.09.2010:weiß ich nich
gwolf91 schrieb am 24.09.2010:man weiß es nicht
... in Frage?

Alle Achtung!

Scheinst ja sehr überzeugt von den Aussagen, die Du mal Wo aufgeschnappt hast, zu sein!


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

06.10.2010 um 19:13
Ihr habt Recht, wenn ein Drache versuchen sollte (selbst wenn es mithilfe chemischer vorgägnge ginge) feuer zu speien, müsste die Reaktion eine gewisse Verzögerung aufweisen, sonst macht der Drache das einmal und dann nie wieder^^


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

07.10.2010 um 23:20
leut etz fangt doch net des kniebohren an meine fresse
hat niemand gesagt dass das feuer aus dem rachen kommt @onuba
@Jofe geht auch an dich gib mir nen beweiß dasses die viecher gibt dann weiß ichs
is doch net so schwer


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

07.10.2010 um 23:27
gwolf91 schrieb:hat niemand gesagt dass das feuer aus dem rachen kommt
Wo kommt das sonst her? "Speien" geht halt nur mit Mund-Rachen-Nasen Raum....
Vielleicht aus den Ohren?


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

08.10.2010 um 08:08
@onuba
onuba schrieb: Wo kommt das sonst her? "Speien" geht halt nur mit Mund-Rachen-Nasen Raum....
Vielleicht aus den Ohren?
Vielleicht auch aus einer ganz anderen Körperöffnung... dann wären die Flügel nicht zum abheben, sondern lediglich als Steuerung genutzt worden, so frei nach dem Düsenjet-prinzip :D

Unter der berücksichtigung wäre dann wohl die Lieblingsbeute eines Drachen Kohl- und Zwiebelgemüse gewesen ^^


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

08.10.2010 um 08:33
Wer sagt denn, dass das Feuer gewesen sein muss? :|

Es gibt einige Echsen- und auch Schlangarten, die durchaus Toxine speien können, die...Achtung, jetzt kommts...wie Feuer brennen.

*blubb*


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

08.10.2010 um 12:51
datrueffel schrieb:Es gibt einige Echsen- und auch Schlangarten, die durchaus Toxine speien können, die...Achtung, jetzt kommts...wie Feuer brennen.
Auch Frösche... ;)

Aber gut erkannt! Und da man "damals" so etwas nicht kannte, wurde aus den Toxinen eben kurzerhand Feuer. Es war eben unerklärlich damals...

Mal im ernst: wer glaubt denn wirklich, dass es feuerspeiende Drachen gab/gibt. Ist doch absoluter Blödsinn.


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

08.10.2010 um 17:34
gwolf91 schrieb:hat niemand gesagt dass das feuer aus dem rachen kommt
Woher denn sonst!?
Die Körperöffnung "an der gegenübeliegenden Seite" scheint mir noch heikler!!
gwolf91 schrieb:geht auch an dich gib mir nen beweiß dasses die viecher gibt dann weiß ichs
is doch net so schwer
ICH habe nie gesagt/behauptet, das es diese "Viecher" wirklich gab bzw. eine existenz möglich war

Glaube eher das DU dies warst!
gwolf91 schrieb am 24.09.2010:biologisch gesehn hätte es drachen echt geben können ob das so is weiß ich nich
sogar das feuerspucken hätte durch chemische vorgänge geklappt
Und darum bist auch DU in der Bringschuld was Beweise angeht!


melden
Night-Terror
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

08.10.2010 um 17:42
Nur mal so am Rande warum sollte es damals keine Drachen gegeben haben? z.B im Mittelalter etc


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

08.10.2010 um 18:20
ich mag Drachen.... ;)
mt30224,1286554830,334n0y1


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

08.10.2010 um 20:13
Night-Terror schrieb:Nur mal so am Rande warum sollte es damals keine Drachen gegeben haben? z.B im Mittelalter etc
Die gab es auch im MA nicht. Siehe oben genannte Gründe. Auch im MA brannte Feuer genauso wie wie heute.


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

09.10.2010 um 10:44
@titus1960
ja ich auch deshalb sag ich ja dass es sie vielleicht gegeben hat

Aber dass sie Feuer speien glaub ich nicht eher was @datrueffel gesagt hat, klingt doch ganz gut, oder?


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

10.10.2010 um 23:21
@Jofe
@onuba
aus drüsen die im maul oder umgebung 2 komponenten ausstoßen die miteinander reagieren(feuer) welche des sin weiß ich etz a net müsst ihr nachschaun


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

11.10.2010 um 15:59
@gwolf91
gwolf91 schrieb:welche des sin weiß ich etz a net müsst ihr nachschaun
Achso läuft der Hase!
Eine Behauptung aufstellen und dann die anderen, die gerne die Beweise hätten, selber suchen lassen!

Machst es Dir ja ganz schön einfach!

Wenn DU die Säuren denn mal kennst, kannste Dich ja nochmal melden!


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

11.10.2010 um 16:29
@titus1960
der gute alte UO Drache :)

hach *schwelg*


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

11.10.2010 um 16:40
gwolf91 schrieb:aus drüsen die im maul oder umgebung 2 komponenten ausstoßen die miteinander reagieren(feuer)
Auch wenn dem so wäre....seine Schnauze verbrennt er sich so oder so. Siehs ein, biologisch nicht möglich.


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

13.10.2010 um 10:31
Hallo an Alle
Ich habe hier mal eine neue Erklärung wie der Mythos von Drachen entstanden ist.

Atomwaffen in der Antike

Ich habe entdeckt, dass Kometen aus bis zu 5% Antimaterie bestehen können.
Im Inneren von Kometen sind kleine Hohlräume in deren Mittelpunkt, durch magnetische
Felder, Antimaterie gehalten wird.
Wenn ein solcher Komet auf die Erde trifft kann es im Komet dazu führen, dass Antimaterie und normale Materie sich berühren und der Komet explodiert mit der Gewalt einer Atombombe.
Solche Ereignisse sind nichts seltene, wie z.B. Tunguska zeigt. (1150 Hiroshima-Bomben)
Wenn es allerdings Bruchstücke des Kometen bis auf die Erde schaffen ohne dass die in ihnen enthaltene Antimaterie mit normaler Materie reagiert, so kann man solche Bruchstücke als
natürliche Atombomben verwenden.
Man muss so ein Bruchstück nur zerschlagen sodass Luft in den Hohlraum des Bruchstückes
eindringen kann.
Sobald die Luft mit der Antimaterie in Berührung kommt, gibt es eine atomare Explosion.

Die Menschen in der Antike könnten solche „Steine“ gefunden und erkannt haben, dass man Diese zur Explosion bringen kann.
Wenn einige kluge Menschen die Macht solcher Kometenbruchstücke erkannt haben, so
wollten sie natürlich möglichst viele solcher Bruchstücke besitzen.
Denn diese antiken Atomwaffen waren sozusagen Einwegware.
Man konnte sie nur einmal verwenden und wenn sie aufgebraucht waren konnte man nicht einfach Neue herstellen.
Weil diese Bruchstücke aber einfach vom Himmel gefallen sind, musste man sich mit der Himmelsmechanik befassen.
Deshalb sind etwa 2000 v.Chr. überall auf dem Erdball Hochkulturen (wie die Inkas, Mayas und Ägypter) entstanden, die mit großem Aufwand Astronomie betrieben haben und Kalender
erfanden um möglichst genau vorherzusagen wann der nächste Komet auf die Erde stürzt und als Erster da zu sein um die Bruchstücke aufzusammeln.
Fast alle Götter werden als mit himmlischer Kraft ausgestattete Wesen beschrieben.
Wenn man das wörtlich nimmt haben sie die Kraft des Himmels, also einfach eine Waffe die
vom Himmel gefallen ist.
Bei den Inkas wird z.B. eine gefiederte Schlange erwähnt die vom Himmel kam.
Wenn man sich mal einen Kometen mit seinem Schweif anschaut, so kommt es dieser Beschreibung doch recht nahe.
In Ägypten zur Zeit der Pharaonen soll es auf der Sinaihalbinsel ein Wüstengebiet gegeben haben, auf dem die Götter einen Krieg gegeneinander austrugen.
Diese Schlacht wird als Sternenschlacht bezeichnet.
Wenn man das ebenfalls wieder wörtlich nimmt haben sich die „Götter“ damals mit Sternen oder deren Bruchstücke beworfen.
Auch in alten indischen Schriften gibt es Berichte von Götterschlachten.
Im Marabharata werden diese Waffen und deren Folgen ausführlich beschrieben.
Die indischen Königreiche haben sich damals gegenseitig vernichtet, indem sie einfach
ein Kometenbruchstück nahmen und es auf eine befeindete Stadt warfen.
Damals dezimierte sich die Bevölkerung in diesem Gebiet auf gerade 20%.
Da es aber schwierig war ein solches Bruchstück in eine befeindete Stadt zu bringen und dann
bei der Atomexplosion wieder weit genug weg zu sein, musste man sich etwas einfallen lassen.
Also erfand man einfache Flugobjekte mit deren Hilfe man über die Stadt fliegen und von da aus die tödliche Fracht abwerfen konnte.
Die einfachste Lösung ist ein großer Drachen an einem Seil, an den ein Mensch festgebunden war der die Atomwaffe abwarf.
Aus diesem Grund ist dann daraus überall auf der Welt der Mytos von den Feuerspeienden Drachen geworden, der die Meschen wenn sie ein solches Flugobjekt kommen sahen, in Panik wegrennen ließ.
In diesem Zusammenhang ist auch die Bibel in einem anderen Licht zu sehen.
Die Drei Weisen aus dem Morgenland sind losgezogen als sie den heiligen Stern (einen Komet) am Himmel sahen und sie suchten Gottes Sohn.
Die Drei Weisen waren nur darauf aus ein solches Kometenbruchstück zu erlangen oder die Menschen mit Gaben (Gold, Myrre,Weihrauch) zu bestechen die ein solches „Gottesgeschenk“ besaßen.

LG René


melden
Anzeige

Mythos Drache und seine Entstehung

13.10.2010 um 12:34
@rene.eichler
dazu stellt sich mir die Frage: sind früher häufiger Kometen vom Himmel gefallen als heute?

Oder meinst du dies passierte nur alle paar hundert Jahre und man hat darum so einen "Aufwand" getrieben?

Zudem möchte ich gerne wissen ob dies physikalisch überhaupt möglich ist das im Inneren eines Kometen sich Anti-Materie hält?


melden
430 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Final Destination42 Beiträge