Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Hexen, Verfluchen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 12:20
und hier noch nen link... sorry, irgendwie nicht klickbar der thumbnail oben.

http://img522.imageshack.us/my.php?image=img9044hw1.jpg


melden
Anzeige
daimos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 12:28
das sieht für mich wie ne witzige karikatur aus.


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 14:55
Hallo Leute,

tolles Forum hier, lese schon lange mit und hab mich jetzt endlich auch angemeldet :-)

zum Thema: nachdem ich das Bild nun gesehen habe muss ich sagen, dass für mich
die Zeichnung eher nach einer Fledermaus aussieht. Was meint Ihr?

@swordsmurf: Hast Du mal in einem anderen Zimmer in Deiner Wohnung
geschlafen? So quasi als Test ob Du den Traum auch z. B. hättest wenn
Du im Wohnzimmer auf der Couch schläfst. Denn ausserhalb der Wohnung
hast Du den Traum auch nicht. Vielleicht beschränkt es sich nur auf das
Schlafzimmer.


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 15:10
Naja, in der Wohnung gibt es ne 3 qm große Dusche/WC, ne 5 qm große Küche, die ich als Abstellraum nutzte und eben ein großes Zimmer, in dem ich meinen PC hatte sowie die Matratze, auf der ich geschlafen habe.

Gab also keine Alternative. Ich hatte allerdings meine Matratze mal um 90° gedreht, um irgendetwas zu ändern, aber irgendwann kams halt doch wieder.

Und wie gesagt, was mich beschäftigt, ist kein "Traum". Die Wolke erscheint zwar im Traum, aber weil sich mich angreift (runterdrückt), werde ich wach und kann mich halt nicht bewegen, obwohl ich wach bin. Ich glaube, es ist so ähnlich, wie wenn man träumt, und dann der Wecker anfängt zu klingeln. Da ist es ja manchmal auch so, daß das Klingelgeräusch in den Traum "eingebaut" wird. So ähnlich interpretiere ich das hier auch: Die Wolke ist etwas "reales", die ich im Schlaf wahrnehme und mir als "Wolke" in das Traumgeschehen einbaue.

So seh ich es zumindest, weil "schlecht geträumt" hab ich in meinem Leben schon öfter, aber es hatte halt nie Auswirkungen über das Aufwachen hinaus.

Trotzdem danke für den Tip ;-).

smurf


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 15:48
Hm die Katze habe ich mir anders vorgestellt ^^
Ich dachte so ganz schwarz mit zackiegen linien und so von der seite mit dem Buckel und aufgestellten haaren die den betrachten anstart oder so ^^


melden
kandra2323
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 18:23
denke doch mal sehr stark du kannst mir nichts,ich hab keine angst vor dir.immer wieder das hilft.


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 18:57
@kandra

Jo, oder umziehen.

Es ist halt so, daß ich normalerweise ein recht unbeschwerter Typ bin und da das letzte Erlebnis schon ca 1/2 Jahr zurückliegt, habe ich die direkte Angst/Lähmungen etc. schon vergessen und sehe das ganze mit Humor bzw dem Mut des Unbeteiligten.

Wenn das nächste Mal ne schwarze Wolke durch die Tür fliegt, sag ich einfach:

"Watt? Wer bis Du denn?"

Aber mal im Ernst: Es war wirklich erschreckend, wie leicht diese Wolke mich lähmen konnte, die Präsenz war extrem beängstigend (wirklich wie "pure evil") und wenn man nicht mehr atmen kann, ist auch schluss mit lustig.
Ich frage mich, warum mich die Wolke wieder hat atmen lassen, wenn sie mich doch so leicht hätte töten können.

Naja, hab ich wohl Schwein gehabt :D.


melden
kandra2323
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:07
das verstehe ich.hatte sowas ähnliches auch erlebt.


melden
darkeyes26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:14
hmm sehr interessant was ich hier gelesen habe,ich habe zwar nix mit ner wolke erlebt,aber dafür eines morgens als ich aufgewacht bin stand am bett ende eine schwarze gestallt,mit nem schwarzen zylinder und das komischste war es hatte kein gesicht und keine hände???


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:21
Wirklich?
Schreib doch mal mehr.

In einem anderen Thread habe ich jemanden getroffen, die auch so etwas erlebt hat. Sie beschrieb ebenfalls eine "dunkle Wolke", spürte eine böse Präsenz und sagte, daß sie die Anwesenheit dieses Wesens regelrecht lähmte. Sie meinte, daß die Wolke sich auch in sie hineinsenken wollte, sie es jedoch durch Beten verhindern konnte. Im Gegensatz zu meinem Besucher hat dieses Wesen sie an verschiedenen Orten aufgesucht.

Am wichtigsten fand ich die Ähnlichkeiten, daß sie etwas "Böses" spürte und auch, daß diese Wolke agressiv war, indem sie sich einem nähert und in den Menschen hinein will, sowie die Fähigkeit, das "Opfer" zu lähmen.

Von daher hat sich mein Aufenthalt in den Foren schon bezahlt gemacht, ich wollte wissen, ob Leute schon ähnliches erlebt haben, wie sie sich in Zukunft davor schützten (was hilft und was nicht) und ob die komische Zeichnung an der Hauswand eine Warnung oder ein Hinweis sein könnte.

Smurf


melden
ehana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:23
Vielleicht suchst du am falschen Ende.
Such nicht nach etwas von außen, such mal in dir.
Gibt es etwas in deinem Leben, dass dich sehr "beDRÜCKT"? Etwas das dir den Atem raubt?
Oder was dir die "Luft zum atmen raubt"?

Das könnte eine ganz simple Antwort auf die Träume sein.
Ich litt jahrelang an Asthma.Es hat mich bis ins letzte hinein gequählt.Bis ich verstanden habe, dass meine Lebensumstände mir Sprichwörtlich "die Luft zum atmen" nahmen.
Seitdem ich mein Leben geändert habe, kein Asthma mehr.
Und wenn man Angst hat, und verunsichert ist, so wie du im Moment inerprätiert man alles mögliche.Die gemalte Katze an der Hauswand könnte ein Schmetterling sein, und den würdest du auch unheimlich finden, wenn du auf etwas fixiert bist.
Aber halte uns mal auf dem laufenden!


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:25
Edit:

Meine Nachricht oben war an kandra gerichtet.

Aber was du schreibst, ist auch interessant dark.

Es gibt zwar den entscheidenden Unterschied, daß das Wesen einfach nur da ist (so erschreckend ich das auch finden würde), Dich jedoch in Ruhe lässt und nicht versucht, Dich zu lähmen oder Dich gar am Atmen zu hindern.
Hatte das Wesen denn eine Ausstrahlung und wie ist es wieder verschwunden? War es das einzige Erlebnis oder kam dasselbe wieder?

lg smurf


melden
darkeyes26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:37
ja das komischste smurf ist ich hab zu diesem zeit punkt bei meine oma geschlafen,und bin dann irgendwann früh morgens aufgewacht,drehte mich zu meine oma um,und sah das sie noch schlief,aufeinmal sah ich zum bettende,und sah die gestalt dort,ich hatt auch keine ANGST gehabt hab sie noch lange angeguckt,komisch fand ICH keine hände und gesicht,nur nen schwarzer anzug,und zylinder,ich hab mich dann einfach wieder hingelegt und geschlafen,zu diesem zeitpunkt war ich 15j...


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:40
@ehana

Deinen Interpretationsansatz habe ich natürlich auch verfolgt, und er ist recht plausibel.

Das Problem ist nur, daß Plausibilität kein Garant für den Wahrheitsgehalt ist.

Ich glaubte irgendwann im Sommer diesen Jahres daran, das Rätsel gelöst zu haben: Die Wolke waren für mich "Schimmelpilze", zumal es tatsächlich in der Küche einen Bereich gab, in dem sich wegen eines tropfenden Rohres ein Pilz gebildet hatte. Ich nahm dazu noch das bißchen Traumdeutung und interpretierte es in der Richtung, die auch du vorschlägst. "Atem nehmen" als "Symbol" für eine bedrückend wirkende Situation. Ich reinigte die Wohnung, brachte alles auf Vordermann, räumte richtig auf, versuchte auch mein Leben zu ordnen und tatsächlich ging es 2-3 Tage gut.
Ich dachte bei mir: "siehste, alles ok, jetzt hab ichs geschafft. Pah, der blöden Wolke hab ichs aber gezeigt. Es gibt keine Geister."

Danach kam dann das Ereignis, das ich schon des öfteren beschrieben hatte. Ich träumte von einer Frau, die bei mir im Zimmer stand. Diese Frau hatte im Traum auf einmal Angst, verschwand, und dann war da die Wolke (die die Frau vertrieben hatte). Ich war wach, gelähmt, bekam gerade so die Augen auf und sah an der Wand den Schatten einer Krallenhand, die mich runterdrückte.

Seit diesem Erlebnis weiß ich zu 100 %, daß jede rationale Erklärung und alles plausible bei mir versagt. Sorry, ich weiß es einfach. Es mag 100erte von Menschen geben, bei denen ihr recht habt, und eure Ansätze mögen greifen.

Bei mir tun sie das nicht. Es ist definitiv etwas anderes, und jeder, der mir etwas anderes weismachen will, beißt bei mir auf Granit. Das ist nicht persönlich gegen Euch gerichtet, und ich weiß, daß ihr mir helfen wollt, aber wenn ihr dieselben Erlebnisse gemacht hättet wie ich, würde euch auch keiner mehr davon überzeugen können, daß es mit "Stress" "Schlafparalyse" oder sonstwas zu erklären ist.

Ich bin in das Forum hier gekommen, um tatsächlich Ratschläge wie "Male ein Pentagramm auf den Boden", "Stell nen Spiegel im Schlafraum auf", "Bete, wenn du angegriffen wirst" und ähnliches zu hören. Alles andere hab ich schon durch und es interessiert mich auch einfach nicht mehr.

LG smurf


melden
ehana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:46
Dann musst du dich stellen.
Nimm es auf Vidoe auf.Filme dich einfach mal ne ganze Nacht hindurch.
Das wäre sicher interessant was passiert


melden
kandra2323
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:46
ja ist schon krass,ich habe schon lange ruhe und bin froh.aber eine gewisse angst ist immer noch da.


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 19:58
@ ehana

Du sprichst das Problem an, das mich am meisten beschäftigt ehana. Meine Feigheit. Ich meine, ich bin ein 34 jähriger Mann, stehe vor einem Problem und was mache ich? Ich laufe weg, ziehe um und hoffe, daß die Sache damit erledigt ist. Ist das eventuell ein Leitmotiv von mir?
Ich habe noch recht konservative Vorstellungen von einem Mann. Ein Mann läuft nicht weg. Er stellt sich dem Problem und beseitigt es. Ich meine, wenn ich später mal eine Familie habe und wieder so etwas passiert, was wäre ich dann für ein Ehemann/Vater, wenn ich vor jedem Problem davonliefe?

Ich tröste mich mit dem Gedanken, daß es sich hierbei um kein "natürliches" Problem handelt und es ein unfairer Kampf ist, den ich nicht gewinnen kann, aber irgendwie fühle ich mich in meinem Inneren wie ein Versager und Feigling.

Und das nervt wie die Sau.


melden
ehana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 20:18
Also Angst ist menschlich.
Ob Mann ob Frau.Egal.
Ich habe hier schon mal geschrieben, dass ich knappe 10 Jahre in einem Geister-Haus gewohnt habe.Die Dinge wurden von allen Familienmitgliedern gleich gesehen, gehört...unabhängig voneinander oder alle zur gleichen Zeit.
Guck mal nach meinen Beiträgen, da findest du es sicher...auch meinen, wie er hier liebevoll genannt wurde "Couchpotato- Zombie".
Ich gehe mit solchen Dingen ruhig um, habe viel Humor und VIEL Angst die ich mir aber nicht anmerken lasse.Ich bin mit solchen Erscheinungen groß geworden.
Als Beispiel:
Ich war etwa 13. Wurde nachts wach und in meiner Zimmerecke schwebte ein schwarz bekleidetes Wesen...ohne Hände und ohne Gesicht (das hab ich hier vorhin zu meinem erstaunen schonmal gelesen...er besuchte wohl nicht nur mich).
Meine Reaktion: Erschrecken.Umdehen.Weiter schlafen.Soll er doch in der Ecke bleiben.
Er kam nie wieder.
Ich muss dazu sagen, dass ich NIE körperlich angegriffen wurde.Mir wurde nur schon sehr oft, sehr fest auf die Schulter gelangt...obwohl ich alleine im Raum war.
Juckt mich net.
Klar hat man Angst.Und ich kann deine Entscheidung wegzuziehen verstehen.
In meiner jetzigen Wohnung ist mir noch nicht einmal sowas passiert.
Wenn du es nicht los wirst....denk dir einen guten Plan aus und stell dich dem "was-auch-immer", Selbstvertrauen können die net ab.


melden

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 20:32
@ehana

Wenn du im Thread nochmal genau nachschaust, wirst du sehen, daß die Bezeichnung von mir kam ;-).

Und eben das bewundere ich, wenn jemand keine Angst hat. Stell Dir mal vor, eine Familie sitzt beim Essen und auf einmal passiert irgendwas komisches. Die Mutter bleibt ruhig, die Kinder bleiben ruhig und nur der Vater hat die Hosen voll und rennt wie nen kopfloses Huhn durch die Gegend. Irgendwie lächerlich oder? Ich würde so jemanden nicht mehr respektieren können.

Ich sage mir einfach, daß der Unterschied darin liegt, daß Du nie in der Form angegriffen wurdest wie ich. Ausgeschaltete Fernseher, klappernde Türen, das sind alles Phänomene, wo ich dann auch einfach mal ins dunkle Zimmer sage "Wenn das alles ist was ihr könnt, dann habt ihr nix drauf ihr Feiglinge."
Aber es war einfach unglaublich, wie chancenlos ich war, als auf einmal meine Atmung von diesem Wesen abgestellt wurde. Und ich sage mir auch, daß ich mich deutlich anders verhalten würde, wenn ich das ganze zu 2t erleben würde, weil man da doch deutlich mutiger ist, als alleine in nem Haus, in dem man seit 2 Wochen keinen Nachbarn gesehen hat, der einem evtl helfen könnte, wenn was passiert.

Aber wie gesagt, ein Makel bleibt.


melden
Anzeige

Hexe? Geist? Haus verflucht ?

20.01.2009 um 20:43
Mal ehrlich:

Du willst uns doch nur veralbern oder? @swordsmurf

Dieses Gekrickel würde doch nicht mal einem kleinen Kind Angst machen, schon gar nicht einem normalen, erwachsenen Menschen.

Also für mich steht fast mit Sicherheit fest, dass diese Katze bestimmt nichts mit deinem seltsamen Schwarze-Wolke-Erlebnis zu tun hat.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt