Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Dyatlov Pass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 19:08
Das mit den Gräbern finde ich in Ordnung sie sind ja auch alle Verunglückt,Leider findet man von der leiche von Ludmilla nur 1 oder 2 bilder von der Leiche sie war wirklich im schlechtesten zustand von allen Abenteurern

Grüße


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 20:29
@Franky71
Was ich mich ein wenig frage: Wieso wurde auf Wikipedia denn von denen, die an den Zeitpunkt umgekommen sind, nur die Geburtsjahre aufgelistet? Wenn man doch bei einem Unglück alles ins Wikipedia setzt, dann auch, wenn auch in den fall nicht zwingend, das Sterbejahr.
Wikipedia: Unglück am Djatlow-Pass

Ich bezweifle irgendwie, dass da einer von denen alles geplant haben soll nur um alle anderen und sich selbst zu töten.
Aber Bärenangriffe oder Angriffe von anderen Tieren wird ja ausgeschlossen, oder?
Außerdem: warum wurden da radioaktive Stahlung festgestellt bei denen?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 20:41
@Hyperion99
Zitat von Hyperion99Hyperion99 schrieb:Außerdem: warum wurden da radioaktive Stahlung festgestellt bei denen?
Weil sie an der Uni mit radioaktivem Material in Berührung gekommen sind. Nur einige wenige Kleidungsstücke haben übrigens Strahlung aufgewiesen und auch nur bei 2 Personen.
Zitat von Hyperion99Hyperion99 schrieb:Wieso wurde auf Wikipedia denn von denen, die an den Zeitpunkt umgekommen sind, nur die Geburtsjahre aufgelistet?
Bei Wikipedia kann jeder mitmachen. Auf geht's! :-)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 20:44
@Menedemos
Und dass eine zweite Gruppe 50 Kilometer südlich am besagten Tag irgendwelche orangen fliegene Kugeln entdeckt haben sollen?
Ich will jetzt aber nicht sagen es waren ufos oder so^^


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 22:06
@Hyperion99
Das mit der Radioaktiven Strahlung wundert mich auch sehr!! ,vieleicht ist die Gegend auch leicht Verstrahlt?.
In den 50igern wurde ja viel mit dem Mist erprobt, vieleicht war da oben auf ihrer Anhöhe mal ein Kleiner Test?.
Aber nicht weit vom Ural ist so eine Fabrik wo sie das Material anreichern,aber trotz all dem es wurde soviel vetuscht wer weiß was die Wahre Ursache war?.Vieleicht wars doch nur ein Dummer unfall der So dragisch endete.....Was voll dagegen Spricht sind die Schweren Verletzungen!!

Gruß
Frank


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 22:11
@Franky71
Genau. Kann ja sein (das meine ich ohne verschwörungsmisst) dass eben da in der nähe vieleicht irgendein Unfall passiert ist mit der Regierung und deshalb es zu Nebenwirkungen kam.
Aber ich verstehe was du meinst


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 22:20
@Hyperion99 Das Schlimmste nach der Wende 1991 ,Als die Akte Freigegeben wurde fehlte einiges.Was in diesen Akten stand gab bestimmt den Ganzen aufschluss darüber.....

Mal sodahin gestellt der KGB wird alles genau wissen, Mehr als wir alle wobei hier im Forum viele gute Ideen hatten,die man aber alle wiederlegen kann!.Deswegen ist dieser Fall so interesannt!!!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 22:21
@Franky71
Kann es aber vielleicht auch dass manche "Bilder" die neu aufgetaucht sein sollen wie z.b. das mit diesen "Yetiähnlichen" Bild einfach nur Promotionbilder waren? 2013 gab es ja einen Film
https://www.youtube.com/watch?v=hFereAwVJ8g

Was ich halt eigenartig finde: Zunge und Augen die Fehlen und diverse Verletzungen.....


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 22:28
@Hyperion99

Ich weiß aber GIB BEWEIßE, wenn es ein Yeti gibt gibt es auch Leichen von ihm oder Höhlen in dem sie Hausen.Man kennt ja alle zugänglichen Höhlen, und die Eine wo er ja leben soll..... aber nur einer????und er ist nie da??? komisch oder?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2015 um 22:46
@Hyperion99

Aber wie gesagt die Verletzungen sind sehr Komisch,die Geheimpolizei der Ehemaligen Sovietunion kennt bestimmt die Ganze Warheit.Wir leider nur die Halbe obwohl, hier viele Sehr gute Arbeit Leisten!!! das sollte jetzt ein lob sein

grüße


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 10:47
@Franky71
Nein ich fragte ja nur, ob man etwas über das Bild weiß. FÜr mich sieht es aus wie ein Mensch. Weiß man wer das war?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:14
ich denke wenn das Militär da war und den Platz für 3 jahre Gesperrt hat aus unersichtlichen Gründen wird da schon was gewesen sein,wenn der KGB da was mitgemischt hat hat man Natürlich nichts gefunden! (wie immer).Man mischt ein Bild von einer Kreatur ein erfindet Doofe Geschichten, Sachen, Tagebücher, Fotoapperat von einigen Abenteurer Unauffindbar .... Akte Geschlossen Fall Erledigt ! ende


Und wir haben einen Rätzel,in dem wirklich viele gute Argumente brachten wie Lawienen,Unfall es kann aber was mich Wundert alles Wiederlegt werden
Gruß


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:21
@Franky71
Also gehst du hier von einen Hoax aus?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:24
nein kein Hoax nur Totale Vertuschung von einem Unfall


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:27
@Franky71
Ja. Aber welcher Art von Unfall? Dass da etwas passier ist ist ja jedem klar


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:38
Der Film den du einfügtest ist nicht schlecht!!!, ist aber nur ein Film....


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:39
@Serpens

Ich sehe da keine Wand, in die sie sich hineingegraben haben. Natürlich haben sie nach unten gegraben, um eine bessere Basis zu kriegen.


@Tajna
Zitat von TajnaTajna schrieb:Dann wäre das Graben nicht schnell oder leicht vor sich gegangen.
Wenn sie im Falle einer Lawine unter dem Schnee gewesen wären, und dieser Schnee von einem Moment zum nächsten plötzlich steinhart geworden wäre (buchstäblich schockgefroren) und man sich mühevoll ausgraben musste (was übrigens tatsächlich die leichte Bekleidung erklären könnte, da man unter Sauerstoffmangel stark schwitzt), warum hat man dann nicht die Kleidung mit hinausgenommen oder nachträglich wieder eingesammelt?
Zitat von TajnaTajna schrieb:Außerdem vergisst du immer die weiterhin bestehende Lawinengefahr und den Wind, der im Extremfall auch alles schon im Lauf der Nacht wieder wegwehen konnte.
Es war ja schon extrem unwahrscheinlich, wäre auch nur eine "Lawine" auf sie gekommen. Eine zweite hätte man komplett ausschließen können, da die erste ja schon alles, was irgendwie beweglich war, mit hinuntergerissen hätte.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Der entscheidende Punkt ist, dass die Schneebrett-Theorie als Einzige das Aufschneiden und Aufreissen des Zelts (inklusive der zahlreichen Spuren vergeblicher Versuche, die Zeltwand von innen zu durchschneiden) erklären kann.
Ich glaube, dem tatsächlichen Grund ist es ziemlich egal, ob du (oder jemand anderes hier) ihn sich ad hoc vorstellen kann. Ich könnte wahrscheinlich spontan zehn Gründe nennen, warum jemand das Zelt von innen zerschnitten haben könnte (mit vermutlich höchst unterschiedlicher Akzeptanz). Außerdem ist nach meinem Empfinden immer noch nicht eindeutig bewiesen, dass das Zelt nicht von der Suchmannschaft zerfetzt wurde.:)
Zitat von TajnaTajna schrieb:Gegen einen Überfall durch Mansen spricht, dass keine Wertgegenstände fehlten, sowohl im Zelt als teilweise auch bei den Toten größere Geldsummen gefunden wurden und die Alkohol-Vorräte der Gruppe noch vorhanden waren.
Da stimme ich dir zu. Allerdings: wenn zwei Gegenargumente ausreichen, um eine Theorie auszuschließen, gab es auch kein Schneebrett.
Zitat von emodulemodul schrieb:Du verwechselt das mit dem Foto vom vorletzten Standort, schätze ich mal.
Ich denke mal, dass einzelne Arbeitsschritte automatisiert und immer standardmäßig ablaufen. Es wäre umständlich und zeitraubend, würde man immer wieder neue Methoden ausprobieren (es sei denn, etwas hätte sich überhaupt nicht bewährt)



@Menedemos
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Wo sind eigentlich @bucchi und @Höhenburg ?? @Chairon muss hier ja mittlerweile praktisch allein gegen uns "Lawinen-Verblendete" kämpfen? :-)
^^ Vielleicht haben sie ja ihre Lösung gefunden? Ich frage mich sowieso, warum jemand, der 100%ig von einer Theorie überzeugt ist (meist der Lawinentheorie wegen des gleichzeitigen Winters*) immer noch seine Zeit hier "opfert", um andere auch davon zu überzeugen.

* Kleine Lösungshilfe für ungewöhnliche Phänomene in anderen Jahreszeiten: Sommer = Hitzschlag oder Verdursten, Herbst = von fallenden Bättern erschlagen, Frühling = tödliche Blütenpollenallergie).
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Und was ich auch noch sagen wollte: Die Lawinen-Theorie ist bislang die einzig ausgearbeitete. Vor einiger Zeit habe ich ja mal die Mansen-Theorie ins Rennen bringen wollen. Aber auf den Zug ist keiner so recht aufgesprungen, vielleicht zu Recht.
Ich würde mich auch gern mit anderen Theorien auseinandersetzen, aber ideal wäre natürlich, eine nach der anderen auszuschließen, bis nur noch eine einzige (und damit richtige) übrigbliebe. Leider hat die Lawine (wir sollten sie Berta nennen) des Alphornclubs zu viele dogmatische Fans. Selbst ich wäre bereit, Berta nicht gänzlich auszuschließen, erwarte dann aber ein zumindest rudimentäres Eingehen auf diverse Gegenargumente.


@koef3
Zitat von koef3koef3 schrieb:Schade, dass die "Sargfrage" so stiefmütterlich behandelt wird und die Begründungen sehr - sagen wir mal - einfach und allgemein gehalten sind.
Kein Einwand ist hier verschwendet - zumindest in meinem Hinterkopf bleiben sie erhalten. Ich denke aber, der Transport von Leichen in Zinksärgen ist eine Standardprozedur (man sieht das ja auch in jedem Krimi). Erst im Beerdigungsinstitut werden die Toten umgebettet. Nach ein paar Wochen war jedenfalls keine ungewöhnliche Radioaktivität mehr am Pass zu messen und auch die Mitglieder der Suchmannschaft erfreuen sich teilweise heute noch guter Gesundheit.


@Hyperion99

Für mich sieht der "Yeti" auf dem Bild aus wie ein dicklicher Mann in Uniform. Wie ich schon schrieb, hätte ein Yeti die Leichen und Vorräte gefressen.


3x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:44
@Chairon
Ich persönlich finde, dann wäre ja der ganze Thread im "Mystery" Bereich wenn es ein Yeti wäre, woran ich nicht glaube. Ich glaube eher die Regierung bzw. das Militär hatte irgendeinen Zwischenfall


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 12:57
Ich glaube auch das eine Rakete bei der 2ten stufe Platzte und sie in der Luft zeriss, schaut das letzte Bild man Testete damals Interkontinetal Raketen diese haben 2-8 Verbrennungsstufen.Und durch den Lauten Knall sind sie Nachts aufgeschreckt und die Tragödie begann.... aber trotz all dem woher die Verletzungen?.Ich habe eine Skitze gesehen von den Verunklügten Zina kam am weitesten von allen, ihre Leiche ist weit entfernt von den anderen.Vieleicht wollte sie zurrück


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

06.09.2015 um 13:00
@Franky71
Zitat von Franky71Franky71 schrieb:Ich weiß aber GIB BEWEIßE, wenn es ein Yeti
Wie oft wohl noch? Es gibt keine Beweise für Yetis, vor allem auch, weil Yetis nicht existieren.

Lies Dir bitte mal ein paar weiter zurück liegende Seiten durch, bevor wir hier wieder alles von Neuem durchkauen, was bereits x-mal gesagt worden ist.

Wie zb das hier:
Zitat von Franky71Franky71 schrieb:Aber wie gesagt die Verletzungen sind sehr Komisch,
Oder das hier:
Zitat von Franky71Franky71 schrieb:Totale Vertuschung von einem Unfall
Wäre es "total" vertuscht worden, würde heute dieser Thread gar nicht existieren.

Auch das wurde besprochen:
Zitat von Franky71Franky71 schrieb:Ich glaube auch das eine Rakete bei der 2ten stufe Platzte
Und meinst Du nicht, dass einige Teile der übrigen Welt eine geplatzte Rakete bemerkt hätten?


melden