Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Involviert in etwas Größeres

874 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Lichter, Kripo, Flackern
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:04
@JonaSativa
aber ist dafür der Aufwand nicht ein bisschen zu groß?
Ich mein, damit ein Mensch umfällt, bedarf es weit weniger als eine riesen Tonne.


melden
Anzeige

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:04
das stimmt hydrokultur wäre ja mal ne ganz andere sicht aber diese behälter sind ja schon fertig normaler weise und müssen nicht beschweißt werden und soo viel strom brauchen die bestimmt auch nicht
oder sollte das mal ein guter growraum werden und die haben den behälter modifiziert?
und haben die angst das thomas was mitbekommen hat?
und frau k.? bin mir aber sicher das harmlose grower frau k nicht töteten das ist doch vieo zu auffällig vll hat frau k das nur mal ausversehn angefasst und ist deswegen tot^^


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:10
@JonaSativa
in solchen Tonnen verwendet man Steinwolle, nicht Hydrokultur.
Aber wie gesagt soetwas kanns eh nicht sein.
Weil der hohe Stromverbrauch ja nur eine Stunde zu Messen war.


melden

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:11
mh,
müsste soetwas nicht in einer zeitung gestanden haben?
Der ort aus dem ThomasG kommt,hat doch bestimmteine eigene polizeistelle,mit internet präsenz oder so,oder zumindest wird IRGENDEINE Polizeistation in seiner nähe eine Internet seite haben,und auf den I-Net seiten der Polizei,werden doch auch "News","Fahndungen" oder allg."verbrechen" veröffentlicht.
Ist zumindest bei unsere so.

Da war noch was was mich ein wenig stutzen lässt,aber das fällt mir gerad nicht ein,sobald ich den gedanken wieder hab,sag ich bescheid.


melden

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:13
ah,
für den fall das das alles so stimmt,
würde das durchsuchen von @ThomasG ´s Tasche ( wie es wohl vermutet wurde,in dem ersten langen bericht) erklären woher die/der "Täter"(wie auch immer) die adresse weiß.


melden

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:16
weiß = wissen.
Pardón


melden

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:22
@ThomasG
Was mich interessiert ist diese Maschine. Welches Gerät kann bei Betrieb soviel Strom verbrauchen, dass das gesamte Strom Umfeld beeinflusst wird...? Klar, es gibt solche Geräte, aber denen sieht man das auch meistens an. Ich kann mir dieses Gerät nicht mal bildlich vorstellen, geschweige denn vorstellen, wofür es gut war/ ist. Mein erster Gedanke war auch, dass Frau K. dort reingesteckt wurde...Aber das würde irgendwie auch keinen Sinn machen, da das Gerät ja schon im Betrieb war als sie noch lebte.

Besteht nicht die Möglichkeit, dort noch einmal hinzugehen und herauszufinden, was das war? Und hatten nicht mal die Beamten oder dein Chef eine Idee, was das sein könnte?


melden

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:24
Vorallem frag ich mich wo das ding jetzt ist.


melden

Involviert in etwas Größeres

27.07.2009 um 23:24
Ich nehme an, es ist immer noch dort im Keller...@Mr.Sunshine


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 00:05
wenn man mal eine ganz andere seite betrachtet gibt der herr G. mir persönlich zu viele daten von sich und seiner fam frei


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 00:09
@JonaSativa
Wie meinst du das denn? Dass er lieber vorsichtiger im Schreiben sein sollte oder dass es ihn unglaubwürdig macht...?


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 00:11
ja nee aber er wird doch anscheinend schon verfolgt weil irgendwer irgendwoher diese daten hat.
naja bin mal gespannt was er noch so schreibt^^


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 00:19
verdammt interessante story.

klingt mir auch bissl nach "jemand versucht sich als
thriller-autor o.ä." aber ich möchte ihm da jetzt nichts
unterstellen.

ich wär dafür, dass thomas mal eine kleine skizze anfertigt
von dieser tonne, da ich mir unter seiner beschreibung rein
gar nichts konkretes vorstellen kann.


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 01:39
Warten wir mal ab, ob bis FR noch was neues kommt. Vielleicht kann mit neueren Daten mehr spekuliert werden.
Mir kommt die Story auch zu "gut geschrieben" rüber, aber es könnte was dran sein.


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 02:00
mt55465,1248739256,Gyrotron

Ich möchte etwas "rumspinnen", was das ominöse Gerät angeht.

Vor einiger Zeit habe ich aus persönlichem Interesse in Wikipedia über Radioröhren recherchiert (http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronenröhre), weshalb mir in den Sinn kam, dass es eine sehr starke Röhre gibt, nämlich das Gyrotron (Wikipedia: Gyrotron). Diese Röhre wird auch für das Active Denial System der US Army eingesetzt (Wikipedia: Active_Denial_System). Das ADS soll mit Mikrowellen beim Feind durch Erhöhung der Hauttemparatur Schmerzen verursachen, wobei Kritiker meinen, dass aufgrund der schlechten Dosierung Menschen auch verbrannt/gekocht werden könnten.

Folgt man einem Link auf dem Wikipediaeintrag über das Gyrotron (http://bibliothek.fzk.de/zb/berichte/FZKA7023.pdf), findet sich dort der Aufbau und Betrieb eines Gyrotrons. Unter Punkt 2.4.1 ist zu lesen, dass die Röhre eine Beschleunigungsspannung von 26000 Volt benötigt (das macht ein Röhrenfernseher zwar auch), dass aber der eine Magnet mit 112 Ampère betrieben werden muss, was gut das 10-fache des normalen Haushaltverbrauchs ausmacht (normal sind die Hausanschlüsse mit 10A geschützt).

Worauf ich hinaus will: Evtl. hat der Sohnemann versucht, sich eine grosse Mikrowellenröhre Marke Eigenbau zu basteln (für was auch immer) und hat damit versehentlich die alte Dame getötet.

Wir wissen noch nicht, was "flackerndes Licht" bedeutet. Ging es einfach einmal aus und wieder an oder blinkte es? Wenn es nur aus und an ging, gabs evtl. irgendwo eine Stromspitze.

Ich hoffe, Thomas G. kann etwas zu meiner "Theorie" betreffend Machbarkeit sagen.

es grüsst sisyphos


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 10:36
Sollte nicht vorher die Sicherung rausfliegen, bevor selbst die Strassenbeleuchtung in Mitleidenschaft gezogen wird?


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 10:47
@ThomasG
mein instinkt wäre es meine kinder zu packen und weg da ,das risiko wäre mir zu gross das irgendetwas passieren könnte !überwachungskameras schlägst du aus wie wäre es mit einen wachhund?


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 12:07
genau an einen hund habe ich auch schon gedacht wie haben auch welche und wenn leute an unserem haus entlanglaufen bellen sie und das auch in der nacht...
und wenn sie dann nachts mal alarm schlagen den hund vor die tür lassen damit er den stalker mal ein bisschen jagt :D


melden

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 13:24
ich hätt da angst um meinen hund
weil wer sowas mit einer katze macht,is für mich in dieser hinsicht unberechbar


melden
Anzeige

Involviert in etwas Größeres

28.07.2009 um 13:43
Sorry, ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber hat ThomasG gesagt wo er wohnt, vielleicht könnte jemand der in der nähe wohnt sich vor dem Haus der besagten Dame auf die Lauer legen und beobachten wer dort ein und aus geht!?


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aberglaube11 Beiträge
Anzeigen ausblenden