Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

318 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Heimsuchung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 02:32
@Eowin
karoflos Sarkasmus richtete sich eher gegen die "Esos" und nicht gegen Dich. Hab ich zumindest so verstanden.

War aber vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 02:35
@Eowin
Zitat von EowinEowin schrieb:noch einmal zum x-ten male an dich.Natürlich möchte ich mich an seriöse Stellen halten,aber es galt ja erstmal herauszufinden wohin ich mich damit wenden kann,und dafür musste ich ja erstmal meinen Fall schildern.Ich weiss nun wohin ich mich wenden kann,und das werde ich auch tun.Das habe ich dir bereits mehrfach geantwortet!
Es kommt mir halt komisch vor das du das erstemal diesen rat ignoriert hast ( der kam nicht von mir), das zweite mal, der dann von mir kam auch, beim dritten mal wurde dieser rat ignoriert und beim vierten mal haste dann drauf geantwortet, jaja mach ich ( oder so ähnlich) und in dieser zeit haste dir aber vergnüglich die Eso dinger angehört....da fragt man sich natürlich als aufmerksamer Leser was der TE, also du, überhaupt will...will ihm wirklich geholfen werden oder will er nur unterhalten werden.

Das du dich dadurch gestört oder beleidigt gefühlt hast ist deine reine Interpretation. Meine Intention war es dich wohlwollend in "guten Händen" zu wissen und dich nicht inne gewisse Schiene laufen zu lassen. Vorrausgesetzt du bist "Echt".


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 02:36
@ X-RAY-2 ok!dann habe ich es wohl auch falsch verstanden!tut mir leid!


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 02:41
@karoflo

Nein,ganz Gegenteil.Ich habe den Hinweis schon ziemlich früh erhalten wenn du mal schaust das war schon bevor du da warst.Ich glaube schon auf der 2. Seite und da habe ich schon geantwortet das ich das auch tun werde und mir die Seite vom Zentrum heute oder morgen mal anschauen werde.Wenn ich 6 mal den Hinweis erhalte,aber noch mehrfach andere Antworten bekomme,dann antworte ich natürlich den anderen weil auf die andere Sache habe ich ja bereits zu Beginn schon geantwortet!Und ich habe definitiv nicht etwas in der Art wie ´jaja mache ich und jetzt lass mich in Ruhe´ geschrieben!

Schau doch mal direkt auf Seite 1 steht es schon es war der Tipp von @GrafHolderberg


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 02:54
@Eowin
Vielleicht: http://www.parapsychologische-beratungsstelle.de/
Das kam sogar schon auf Seite 1.

Ich verabschiede mich mal. Gute Nacht allerseits!


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 02:56
@x-ray-2 genau das meinte ich.

Ich wünsche dir auch eine Gute Nacht!

Bis Morgen!


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 03:01
Hi !
Erstmal möchte ich sagen die geschichte ist echt gruselig! ich will dir zwar keine angst machen aber ich muss feststellen deine geschichte hat so einige gemeinsamkeiten mit einem film den ich vor kurzem gesehen habe ! falls du den mut hast dann schau dir den mal selbst an ! (Paranormal Activity) und vergleich mal deine storry !! und du siehst es gibt gemeinsamkeiten ! ich bin ein sehr aufgeschlossener mensch was geister angeht und mich interessiert das thema schon seid ich ein kind war der eine sagt ja ja geister ihr spinnt doch aber es ist ein thema worüber sich streiten lässt ich persönlich denke es gibt geister !
wie dem auch sei falls du dir den film anschaust ?! wäre nett wenn du mal berichtest wegen den gemeinsamkeiten !
gruss frank


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 03:07
@koelsch75
dir ist aber schon klar das der film inszeniert worden ist, oder?!?!?! :-D


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 03:15
ja das ist mir schon klar aber die gemeinsamkeiten sind da! oder nicht!!!!!


1x zitiertmelden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 03:41
@koelsch75
Zitat von koelsch75koelsch75 schrieb:ja das ist mir schon klar aber die gemeinsamkeiten sind da! oder nicht!!!!!
Ich vermute mal deine 6 Ausrufezeichen sind nen Fragezeichen? Würde zumindest besser im Kontext passen whatever "Poltergeist" Phänomene passen glaub ich zu allen Filmen mit dem Thema Poltergeist z.b Poltergeist...


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 03:47
na ja wie auch immer darüber lässt sich jetzt streiten hier gibt es unzähllige geschichten wo ich bestimmt einen film finde der auch gewisse gemeinsamkeiten aufweisst !
aber die geschichte passt sehr gut zu dem genannten film! finde ich zumindest !
wenn die storry stimmt ? dann hoffe ich findet sich bald ein ende für die familie weil das stelle ich mir sehr anstrengend vor


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 03:51
@koelsch75
Wenn du doch jemanden ansprichst, in diesem Falle mich, dann setzt doch bitte nen @karoflo etc davor, dann kann Ich sehen das du geantwortet hast ;-)


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 08:29
@Eowin

diese Abdrücken zeigen immer wenn man genau hinsieht ein Dreieck,
schau die Tarotkarten an,dieses Dreieck kommt darin vor,es hat was mit Magie zu tun,
warum ist immer dein Sohn auf dem Bildern zu sehen ?


1x zitiertmelden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 08:49
Deine Geschichte erinnert mich ein bisschen an die Amerikanische Serie "Poltergeist" in denen Szenen von Familien nachgestellt werden die Paranormal Sachen erlebt haben.
Viele haben sich einen Priester oder Medium geholt, aber scheint nicht viel zu nützen da viele Geister recht hartnäckig sind. Es hilft nur wenn man ihnen klarmacht wer hier Herr im Hause ist.


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 09:43
@Eowin

Kann es nicht sein, dass diese Abdrücke schon vorher da waren, auch schon vor eurem Einzug? Und du sie erst, zufällig bemerkt hast und du dachtest, sie wären über Nacht gekommen?
Passiert mir auch ab und an, dass ich irgendwelche "Farbspuren" oder ähnliches an meiner Wand entdecke, die mir vorher nie aufgefallen sind ;)

Ich glaube dir deine Geschichte wirklich, das wollte ich nur noch ein Mal anmerken. Aber überlege ob du dir wirklich sicher bist, dass diese Abdrücke an den Wänden wirklich von einen auf den anderen Tag entstanden sind


melden
QX ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 11:28
@Eowin

Hallo, das braucht ihr nicht machen.... take it easy ...

>Es ist tatsächlich so das wir momentan auf der Suche nach einer neuen Wohnung sind. Wir hoffen das ganze dadurch dann loszuwerden<.

PS: Hab Dir ein mail geschrieben.

Gruß -QX-


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 11:41
Ich bin erstaunt, denn diese Geschichte erinnert in einigen Punkten sehr an die Erlebnisse eines guten Freundes und seiner Angehörigen, vor allem die Schilderung eines "schwarzen Mannes" im Türrahmen bzw. am Bett und der Geräusche von "herumlaufenden Leuten".

Ich will diesen Fall mal kurz zusammenfassen, um nicht zu sehr abzulenken:

Die Ereignisse waren an ein bestimmtes Gebäude gebunden, dummerweise aber auch zeitgleich an die Beziehung zu einer Frau, die diversen afrikanischen Riten und Drogenexperimenten sicher nicht abgeneigt war

Knackende Geräusche im Treppenhaus und "Schritte" haben praktisch alle Personen vernommen, die längere Zeit im Gebäude anwesend waren. Jedoch immer nur dann, wenn sich nicht mehr als zwei oder drei Personen in dem doch recht großen Haus befanden. Einzelpersonen erlebten diese Dinge durchaus auch tagsüber.

Der "schwarze Mann" erschien nur dem Hausbesitzer selbst, sowie einem kleinen Kind, stets abends oder nachts. Die Beschreibungen davon sind beklemmend real, bis hin zu kurzem körperlichem Kontakt (Würgen des im Bett liegenden Hausbesitzers) mit sofortiger Flucht der Gestalt bei entsprechender Gegenwehr.

Der Hausbesitzer, sein Bruder und seine Eltern dürfen als seelisch wie körperlich äußerst robuste Menschen gelten, die weder Tod noch Teufel schreckt und die mit "Glauben", ganz gleich welcher Richtung, nicht viel am Hut haben.

Die damalige Freundin des Hausbesitzers (und Mutter eines seiner Kinder) war Afrikanerin und ganz eindeutig mehr auf das Geld ihres "Mannes", denn auf eine reibungslose Beziehung aus. Ausgerechnet sie blieb von allen "Erscheinungen" verschont, und ausgerechnet sie ist auch für einige Offenheit gegenüber "Voodoo", sprich: anderen Leuten Drogen ins Essen mischen, bekannt.

Das Haus selbst wurde lange Zeit von einem alleinstehenden, älteren Herrn bewohnt und war wohl schon zuvor in dessen Familienbesitz. Im Dachgeschoss hatte dieser ein Kinderzimmer eingerichtet (bzw. stets unverändert gelassen), zur Erinnerung an seinen in früher Jugend bei einem spektakulären Verkehrsunfall umgekommenen Bruder.
Der ältere Herr selbst hatte mit Grundstück und Bebauung einige Betrügereien gegenüber der Gemeinde laufen (illegale Grundstückserweiterung um Gemeindeeigentum, Bauen ohne Baugenehmigung usw.), was für meinen Freund finanziell ein bitteres Nachspiel hatte - zumal der ältere Herr sofort nach dem Hausverkauf praktisch "spurlos" verschwunden war.

Diese Geschichte lässt natürlich bereits mehrere rationale Erklärungen zu und endete in jeder Hinsicht mit dem Verkauf des Hauses, zeitgleich aber auch der Trennung von der Afrikanerin.
Interessant mag sein, dass auch die folgenden Besitzer dieses Haus nicht lange behalten haben, wobei die rechtlichen Dinge zu dieser Zeit bereits geklärt waren und als Ursache ausscheiden.


Jetzt aber zurück zum Thema:

Auf die "Orbs" und die Eindrücke in der Decke möchte ich nicht lange eingehen, beides ist allzu leicht ganz "normal" erklärbar und wurde hier bereits mehrfach angegangen.

Was die Geräusche von herumlaufenden Leuten und den "schwarzen Mann" betrifft:
Hier muss man immer in Betracht ziehen, dass beides ganz real ist und von echten, lebendigen Menschen verursacht wird.
Wer könnte also Interesse daran haben, Eowin derart auf den Wecker zu gehen?
Wer hat (bzw. hatte, bei der älteren Geschichte) Zugang zu dem Gebäude, einen Zweit- oder Drittschlüssel o.Ä.? Hausmeister, Vormieter/Vorbesitzer...?
Dabei kann es durchaus interessant sein, einfach mal alle Schlösser an Außentüren auszutauschen. Im Falle meines Freundes war diese Maßnahme jedoch in dem Moment wirkungslos, als seine Freundin die neuen Schlüssel selbstverständlich ebenfalls erhalten hat.
Mein harter Rat: Traue niemals dem Menschen neben Dir im Bett.
Bitter, aber leider allzu oft angemessen.

Falls solche "echten" Vorkommnisse definitiv ausfallen, würde ich mich tatsächlich auf "übersinnliche Erfahrungen" im Sinne von handfesten Wahrnehmungsstörungen konzentrieren.
Was eindeutig nichts damit zu tun hat, dass die betreffende Person "verrückt" oder "krank" ist!
Ich schaue dabei viel eher auf Vergiftungserscheinungen, die in einigen Fällen durchaus sehr effektiv von der Mutter auf ihre Kinder vererbt werden können, hierbei vor allem Schwermetalle.

Nun meine Frage dazu:
- Hatte Deine Mutter metallhaltige Zahnfüllungen?
- Hattest oder hast Du selbst metallhaltige Zahnfüllungen, eventuell noch gepaart mit handelsüblichen Allergien?
- In welchen Berufen und welchem Umfeld hat Deine Mutter gearbeitet (chemische Belastungen)?
- In welchen berufen und welchem Umfeld hast Du selbst gearbeitet?
- Kann es sein dass, Du längere Zeit, ggf. auch unbewusst, mit Schimmel Kontakt hattest (Wohnräume, Arbeitsräume)?
- Hast Du jemals mit synthetischen Drogen wie z.B. LSD experimentiert?
- Hattest Du jemals Freunde, die so etwas getan haben - bzw. hast Du bei diesen gern und oft gegessen?

Was metallhaltige Zahnfüllungen aus einem Menschen machen können, inklusive handfesten Wahnvorstellungen und Halluzinationen, habe ich bereits zwei Mal mit ansehen müssen und empfehle dazu die eingehende Lektüre von:
http://toxcenter.de/
http://www.toxcenter.de/artikel/Wahnvorstellungen-Halluzinose-wahre-Ursache-ist-Amalgam.php (Archiv-Version vom 06.04.2008)
Natürlich ist Herr Daunderer ein derber "Polterkopp" und nicht immer leicht verdaulich, fachlich unter Experten jedoch durchaus anerkannt, spätestens hinter vorgehaltener Hand.
Hochinteressant ist vor allem die Kombination Schwermetall-Allergien-Schimmelpilze-Hefepilze.

Auch die Spätfolgen von Drogenexperimenten sind mir aus dem Bekanntenkreis vertraut, bis hin zur Vorstellung, dass tausende Spinnen im eigenen Körper leben oder jemand vom leibhaftigen Teufel verfolgt und heimgesucht wird (auch auf der Autobahn...).


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 11:48
@Eowin
Ich finde auch du solltest dich an diese beratungsstelle wenden !
Scheint seriös zu sein.
Kopierst die Geschichte mit der Du den Thread eröffnet hast und dann werden die sich melden .


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 13:23
@x-ray-2
Wieso findest Du es bedenklich EVP´s zu machen?


1x zitiertmelden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 13:26
Hallo, ich habe mir deine Geschichte durchgelesen und war echt verblüfft !
Bin beim Lesen fast vor schrecken vom Stuhl gefallen als meine Tür wegen Durchzug
zugefallen ist.

Wenn ich du wäre und alles wirklich so ist wie du erzählst ( ich glaube dir eig. schon weil du nicht so rüber kommst als würdest du schwachsinn erzählen) , würde ich mich bestimmt garnicht mehr trauen zu schlafen! Dein Mut ist sehr beachtlich !

Ich habe mir die meisten Beiträge durchgelesen, hoffe das dir diese frage noch keiner gestellt hat weil es sicher auch anstregend ist immer die selben fragen gestellt zu bekommen (
Du musst mir auch nicht antworten, sehe ja wie viele hier schreiben ;) )

Hast du in der Zeit schon mal wo anders übernachtet ? Du könntest doch mal einen Tag mit deiner Familie wo anders übernachten, um zu schauen
ob es euch verfolgt.

Wenn ich du wäre würde ich vermutlich versuchen klare beweise zu finden. Die Abdrücke in deinen Wänden sind wirklich seltsam aber dafür kann es ja immer noch eine logische erklärung geben.

Ich würde versuchen z.B Mehl auf den Boden auszustreuen und am nächsten Tag schauen ob irg. welche Abdrücke zu finden sind. ( Ist bestimmt ne Dumme idee und vilt. auch Unsinn, aber wenn ich in deiner Situatuin wäre würde ich glaube ich genau solche komischen Sachen machen um Klarheit zu bekommen.


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 14:00
Hast Dus schonmal mit räuchern versucht?
Oder wende Dich mal an Deinen Pfarrer und frag ihn ob er evtl. Deine Wohnung segnen kann...


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 14:18
@Anixiel
Zitat von AnixielAnixiel schrieb:diese Abdrücken zeigen immer wenn man genau hinsieht ein Dreieck,
schau die Tarotkarten an,dieses Dreieck kommt darin vor,es hat was mit Magie zu tun,
warum ist immer dein Sohn auf dem Bildern zu sehen ?
Meinst Du dass das Kind auf dem Bild etwas mit den Orbs zu tun haben könnte?

Ich hab selbst viele Orb-Bilder mit Kindern drauf. Genaugenommen kann man meine Orb-Bilder in zwei Kategorien unterteilen: Einmal Bilder aus einem leerstehenden Gebäude, dass den Ruf eines Spukhauses hat und der Rest sind ausschliesslich Bilder von Kindern.

Aber es gibt ja ansonsten auch viele Orb-Bilder ohne Kinder und ebensoviele, die nicht an "gruseligen Orten" aufgenommen wurden.

Dem Dreieck würde ich jetzt keine symbolische Bedeutung beimessen. Schliesslich ergeben 3 Punkte, solange sie nicht durch eine einzige grade Linie verbunden werden können, immer ein Dreieck, wenn die Punkte miteinander verbindet. Genauer gesagt mit 2 Linien ergibt sich ein Winkel, mit 3 Linien ein Dreieck.

@MacRaph
Zitat von MacRaphMacRaph schrieb:Wieso findest Du es bedenklich EVP´s zu machen?


Grundsätzlich finde ich das ja auch garnicht bedenklich.

Aber in diesem speziellen Fall schon. Weil ich glaube, dass es nicht der richtige Weg ist, dem ganzen auf den Grund zu gehen.

Vielleicht überseh ich auch was, und so ein EVP-Versuch könnte doch Aufklärung bringen. Schon möglich. Aber ich wüsste nicht, was das sein sollte ...


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:12
die parapsychologische beratungsstelle in freiburg IST seriös.
bis vor wenigen jahren gehörte sie auch noch als lehrstuhl zur universität.
also keine sorge, du kannst da ganz beruhigt anrufen und wirst sicher hilfe bekommen!


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:31
/dateien/mt63941,1278509507,SAM 3867Original anzeigen (0,4 MB)@x-ray-2

Hallo zusammen!

Mein Mann hat mir diese Punkte des Vierecks im Kinderzimmer ausgemessen.
Sie haben einmal einen Abstand von 8,5 cm und einmal von exakt 9 cm.

Die im Flur haben wir heute noch nicht geschafft,ich werde sie später auch noch nachreichen.
Übrigens möchte ich noch einmal betonen das es sich dabei um eine harte Betondecke handelt.Selbst wenn man viel Kraft und Mühe aufbringt schafft man es in keinem Fall so ein Loch dort hereinzudrücken.Sie waren vorher nicht dort.Wir haben 2x renoviert,unter anderem auch die Decken.Sie waren vorher wirklich wirklich nicht dort!Die im Flur waren erst gestern morgen neu,nach dem wir in der Nacht wieder "Besuch" hatten!

Liebe Grüße


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:32
/dateien/mt63941,1278509543,SAM 3870Original anzeigen (0,4 MB)2


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:34
Ich möchte mich auf diesem Wege auch noch mal für eure zahlreichen Zuschriften bedanken!Ich werde jedem einzelnen Antworten versprochen!Morgen Vormittag habe ich frei,dann werde ich mich direkt hinsetzen und das erledigen!Letzte Nacht war es übrigens relativ ruhig.Ein paar Schritte,jemand wanderte umher,und es setzte sich auch wieder jemand zu uns.Aber ich wurde im Schlaf in Ruhe gelassen!

Liebe Grüße


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:41
ich habe mal irgendwo gehört,dass diese etwas-dinger nichts böses wollen und einfach nicht fertig mit der welt sind und noch was zu erledigen haben.vielleicht ist das hier der fall.Und das ihr davor angst habt ist ja verständlich,sowas kommt ja nicht alle tage vor(jedenfalls bei anderen) und es ist natürlich komisch so etwas zu erleben.
nur eine frage: was sind Orbs?


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:42
@Eowin


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:45
@Jimba_Slide

Wikipedia: Geisterfleck

Hier kannst du alles darüber lesen.


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:51
Interessante Geschichte,

aber ich persönlich würde immer nach rationalen Antworten suchen so lange eine winzige Möglichkeit des Zutreffens besteht! Möchte deine Geschichte damit nicht in Zweifel ziehen aber ich meine man MUSS alles andere ausschließen bevor man an Paranormales denkt...!


1x zitiertmelden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:52
@marco23
dankeschön^^


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:53
Ich kann Dir ganz sicher helfen...!

Aber vielleicht auch nicht, weil es im wesentlichen von Dir abhängt...?

Die gute Nachricht erstmal vorweg: Du brauchst Dich nicht zu schützen; Du brauchst keine Angst zu haben - alles was bei Dir geschieht beruht auf einer sehr wissenschaftlich fundierten Erklärung. Aber diese kann ich Dir leider nicht mal eben so und nebenbei rüberbringen - leider! Das ganze beruht auf geisteswissenschaftlicher Erklärung, das das gesamte Rätsel und sogar zum Geheimnis aller Schöpfung und des Urprinzips der Schöpfung ist. Leider habe ich das ganze noch nicht niederschreiben können und überlege auch noch, ob bzw. wie ich das machen soll.

Jedenfalls weiß ich sehr gut wo von Du sprichst, weil ich selber sehr viele außergewöhnliche Erfahrungen gemacht habe und aus Erkenntnissen bzw. Selbsterkenntnis heraus - alles aufgelöst habe. Bevor ich mal ein paar kleine Auszüge meiner unmengen an Selbsterfahrungen mit außergewöhnlichen Phänomenen erzähle, sei Dir erstmal zu weiterer Erklärung in Bezug auf geisteswissenschaftlich gesagt, dass das ganze bedingt durch das Urprinzip (Dir völlig unbekannt) durch Deine Überzeugungen/Glaubenssätze wirkt. Das mag erstmal komisch für Dich klingen - und genau darin liegt auch die Schwierigkeit für Dich - der Unwissenheit. Auf ganz natürliche Weise - wie bei allen von uns, hast Du die Tür für die Phänomene durch das blinde Vertrauen der Erzählungen Deiner Eltern + Erfahrungen der Mutter und Eigenerfahrung geöffnet. Das bitte nicht falsch verstehen: Diese Erfahrungen sind ja real - ich habs ja selber auch erlebt. Was ich aber mit blindem Vertrauen meine ist, dass keiner von Euch (wie alle anderen Menschen auch) sich die Mühe gemacht hat, die Dinge zu hinterfragen. Wir alle glauben zum einen an das was wir glauben möchten, aber vor allem an das, was erfahrbar, real erlebbar ist. Und hier ist eigentlich ein komplettes, neues Wissensgebiet zu erschließen, dass schon in Schulen Einzug halten sollte (vielleicht irgendwann mal wird), damit die Menschen die wirkenden Prinzipien und damit Ihr Selbst verstehen lernen.
Du musst verstehen und wissen, dass ja grundsätzlich alles real erfahrbar und erlebbar ist. Und das alles einen Gegenpol besitzt - wie Liebe und Hass, warm und kalt etc. Das bedeutet, und klärt sich im weiteren Verlauf dieser Ausführungen, dass da immer auch eine Entscheidung zu treffen ist - für etwas. Du musst überlegen und verstehen, inwieweit Du durch Dein Selbst Entscheidungen treffen kannst.

Kurzum: Wenn ich Dir meine ganze Geschichte inklusive meiner persönlichen Vorstellungen, Glaubenssätze, Wünsche, Interessen und meine ganzen Erfahrungen in chronologischer Reihenfolge mit den stufenweisen, langsam erworbenen Erkenntnissen; und den gesteigerten Phänomenen (zumeist sehr positiv, wundervoll, wunderhaft und sogar das Erreichen des höchsten Zustandes/Einheit mit dem Universum das über jedes vermittelbare Staunen und Verstehen, aber auf die großartigste Weise, hinausgeht) mit meiner persönlichen - doch eher auf positive Erwartungshaltung eingestellt - aber dennoch bis hin zu Todeserfahrung und körperlichem Leid - dass letztendlich dazu geführt hat, den Dingen noch mehr auf den Grund zu gehen; und mit all den erweiterten Erkenntnissen und Auflösungen schildern würde - inklusive dem Erreichen eines Wissens/Verstehens über die Schöpfung des Universums und dessen Prinzip, sowie die Entwicklung des Menschen und dessen Fähigkeiten darin - dann würdest Du alles verstehen! Aber dazu müsste ich mehrere Bücher schreiben - weil das ganze nur in seinem vollständigen Zusammenhang zu verstehen und wissenschaftlich erklärbar und nachvollziehbar ist. Denn wissenschaftlich heißt erfahrbar und überprüfbar - aber dazu braucht es ja solcherlei Erfahrung, und weil den Meisten diese fehlt, ist ist unabdingbar, dass ich meine eigenen Erfahrungen/Erlebnisse dazu schildere, die ja erstmal ohne meine heutigen Erkenntnisse und Erfahrungen dazu, stattgefunden haben. Ansonsten bliebe es bei blindem Vertrauen und Glauben müssen, und das bringt keine nachvollziehbare Erkenntnis, ohne die sich nichts auflösen lässt.

Hier mal schnell in Kurzform einige meiner Erlebnisse:

-Gerade ins Bett legend und Augen schließend weht plötzlich an starker, warmer Luftzug mir direkt ins Gesicht und meine Haare wehen nach hinten weg.
-Vorm Fernseher sitzend und neben mir eine große Yuka-Palme stehend, bemerke ich plötzlich, dass da neben mir was ist; ich schaue nach links zur Palme und nehme aus den Augenwinkeln nur etwas verschwindend wahr, dachte aber ich täusche mich, kann ja nicht sein und sehe aber das ein Palmenblatt noch wippt.
-Plötzlich Lichter vorm Auge wahrnehmend während ich meine Strümpfe im Sitzen vom Boden greife, komme ich ganz langsam wieder hoch - weil mir seltsam erscheinend und dann bildet sich ein Lichtkreis vor mir der sich dreht. Staunend beobachtend hält das einige Zeit an.
-Abends im Bett liegend, nehme ich etwas auf der rechten Bettkannte sitzend hinten am Fußende wahr (aber nichts erkennend/sehend). Kann ja nicht sein dachte ich... Neben meinem Bett rechts am Fenster stand noch der Wäscheständer, den ich plötzlich sich bewegend wahrnahm. Am nächsten Morgen gehe ich zum Fenster vor dem Wäscheständer stehend, an der Stelle an der ich zuvor jemand auf meinem Bett sitzend fühlte und trat in eine Pfütze Wasser.
-Lichterscheinungen in meiner Wohnung an der Decke und manchmal komplett um mich herum.
-Luftzug an den Beinen, Füßen und im Gesicht. Ein merkwürdiger mir völlig unbekannter Geruch immer mal plötzlich auftauchend.
-Klirren in meiner Wohnung. Aura sehend. Lichtkreuze an der Wand. Unmengen geheimnisvoller E-mails, einmal mit Ankündigung etwas erscheint auf blauem Untergrund. Habe keine Ahnung was.... 2-3 Stunden später macht sich der Himmel auf und es erscheinen Zeichen, Bilder und zum Schluß mein Nymphensittich den ich als Jugendliche hatte.
-Nach 3. Umzug immer noch klirren in der Wohnung. (Hab das immer als Engelbotschaft gedeutet - hatte mich damit viel beschäftigt. Es stellte sich für mich später heraus dass alle Phänomene in einem Buch beschrieben waren, hatte ich vergessen). Ebenfalls heftiges Schlagen/Klopfen in der Küche. Zeitweise jede Nacht Geräusche aus der Küche.
-Eine weiß/lila Kugel schwebte durch meine Wohnung. Am Morgen auf medialem empfangen, ich bekäme eine Überrachung.
-Bei meiner Schwester seiend und in der Küche stehend, während sie kochte, bemerkte ich ein Tuch auf dem Boden. Meine Schwester zeigte mir daraufhin dass der Boden da nass ist, sie da aber nicht war und auch kein Wasser dort hingekommen sein kann.
-Starke Kälte am Körper - schon schmerzhaft aber nicht äußerlich durch Temperatur messbar.
-Stimme, nur einmal ganz laut und böse, sagt mir, dass mich jemand (kenne ich) hassen würde.
Ein helles Licht erscheint überm Haus, bleibt stehen und wird immer größer und heller. Denke an Flugzeug, aber stehend..? In dem Moment ganz schnelle Seitwärtbewegung - das kann kein Flugzeug der Welt. Danach immer wieder Lichter - wie Sterne die sich über meinem Haus bewegen, plötzlich erscheinen und wieder verschwinden - entweder in der Weite oder auch sich auflösend sehend.
-2005 habe ich entdeckt, dass ich hellsichtig, hellwissend bin. (Das hatte ich mir aber auch mal gewünscht und wieder vergessen.) 4 Monate damit professionell auf einer Line gearbeitet, mit außergewöhnlichem Erfolg. War aber nur Spielerei - bzw. wollte wissen, ob es wirklich bei Fremden funktioniert, dann wieder aufgegeben.
-An meinem Geburtstag eine Art Todeserfahrung. Lag abends nachdem der Besuch weg war auf der Couch. Plötzlich zog (über meine Füße anfühlend) sich meine Energie aus dem Körper. Ich fing an zu frieren und wusste, jetzt stirbst Du. Ich rief sogar noch schnell meine Schwester an um ihr zu sagen, dass ich sterbe.... Ich lebe, konnte das aber erst durch sehr viel später einsetzende Panikattacke abwehren. Das ganze Spiel kam aber samt dem Gefühl nochmal wieder und danach noch ein paar mal heftige Ängste innerhalb der nächsten paar Tage - ich rief einmal den Notarzt. Und wollte mich danach selber in die Irrenanstalt einweisen lassen. Die haben mich wieder gehen lassen... :-)
-Plötzliches Gefühl des Platzens - als ob Atome in meinem Körper gesprengt würden - sehr heftiges, unangenehmes Gefühl - das mich so wütend machte, dass ich dem Spuk endlich den Kampf ansagte.

Etc. etc., da sind noch viele andere Phänomene, die sich im Laufe der Zeit angesammelt, erschaffen haben und den Rahmen hier sprengen würden. Wichtig ist nur: Alles durch Wissen, Intelligenz, Logik aufgelöst - nach vielen Jahren befreit durch Erkenntnis/Ursache in mir selbst, gepaart mit dem Wissen (durch Erforschung von Ursache und Wirkung) des universellen Schöpfungsprinzip.


Fazit: (und jetzt kommt die erwähnte Schwierigkeit/Frage, ob ich Dir schnelle Hilfe geben kann?)
Ich kann unmöglich kurze knappe Erkenntnisse vermitteln, die Dein Vertrauen so stärken, damit Du selber - und das ist das wichtigste dabei, Eigeninitive ergreifst indem Du selber Deinen Kopf anstrengst und anfängst die Dinge zu überprüfen: a) mit/durch Deine eigenen Glaubenssätze/Überzeugungen (vorwiegend / und durch gemachte Erfahrung); b) durch Vergleich/logisches auseinandersetzen anderer Menschen - ohne solcherlei Erfahrung (weil nicht damit in Berührung gekommen - daher nicht darauf konzentriert, und daher auch nicht glaubend bzw. zweifelnd), was Dein Vertrauen in das was ich Dir dazu noch sage stärken könnte/sollte und Deine Logik aktivieren sollte, damit überhaupt verstehen möglich wird.
Aber was ich Dir zur Eigeninitative jetzt geben kann, sind folgende Fragen: Bist Du bereit, Deine Erfahrungen und den damit verbundenen Glaubenssätzen loszulassen, um eine andere Erklärung dafür zuzulassen? (Wenn ja, dann höre auf, nach immer weiteren Fragen für die Wirkungsweisen der phänomenalen Ereignisse und der Bestätigung ihrer Echtheit zu suchen, sondern lass das sofort los, gehe nicht weiter darauf ein und konzentriere Dich auf Dein eigentliches Anliegen - nämlich davon wieder befreit zu werden. Solange Du die Phänomene in Ihrer Wirkung bewunderst/Dich wunderst - bist Du der Ernährer der Phänomene, die immer häufiger, und stärker zu Tage treten. Hör sofort damit auf und konzentriere Dich nur noch auf den Anfang der Dinge und somit der Ursache. Beobachte genau die Veränderungen - erinnere Dich! Geh das ganze Spiel von Anfang an durch. Jeder einzelne Schritt und erkenne, was ich Dir jetzt sage: In uns allen schlummert oder ist offensichtlich der Glaube an etwas Höheres, sei es Gott/Engel/Teufel/Seelen etc. die das was wir nicht erklären können, scheinbar erschaffen haben. Die Pflanzen, Tiere, Menschen, Welt etc. Der Glaube an unsichtbare - vor uns verborgenen Mächten ist so stark, dass wir natürlich und fast ausschließlich in unangenehmen, angstvollen Situationen uns dieser Mächte/Kräfte "wieder" bewusst werden. Solange für uns positive Dinge geschehen, beachten wir diesen, unseren Glauben an das "Höhere" nicht weiter - erst bei Unangenehmen, und dann schieben wir sofort die Schuld etwas "scheinbar" Verborgenem, Unsichtbarem, Gott mit samt einer Schuld in Form von Bestrafung für uns oder einer bösen Absicht, einem Bösen Feind zu! Dieses Schlummern ist das gespeicherte Bewusstsein - die Überzeugungen, Glaubensmuster, die nicht aufgelöst sondern gespeichert sind und man daher das Unbewusste nennt, weil sie nur bei den entsprechenden Situationen in Erscheinung treten. Und unbewusst deshalb, weil man keine Erkenntnis in Form von Wissen über diese Überzeugungen und Glaubensmuster und deren Entstehung hat.
Angst und Glaube an etwas Böses oder Gheimnisvolles ist daher immer der Auslöser für negative Erfahrungen/Erscheinungen/Phänomene. Ein einfaches Türknarren kann besonders bei Dunkelheit bei besonders ängstlichen (durch Unwissenheit verursacht) oder stark an Böses glaubenden Menschen schon ausreichen, eine ganze Serie, sich steigernde Phänomene hervorzurufen. In ähnlicher Weise geschah es auch bei Deinen Eltern und hat sich bewusst (also durch Aufmerksamkeit, aufmerksam gemacht worden) auf Dich übertragen - genauso wie es jetzt bei Deinen Kindern und Deinem Mann geschieht. Nochmal! Die Dinge sind real - und werden aufgrund der Stärke des Glaubens, Erfahrungen und Überzeugungen real, weil Geist etwas reales ist, das in Allem was Ist, wirkt und im Universum/universell existent ist, so wie Du und ich Geist haben.
Es gibt keine rein geistigen, eigenständige Wesen! Geist wirkt nur mit und durch Körper, also Objekt/Stoff. Körper und Geist sind eins! Es gibt keine höheren Wesen! Es gibt kein Gott-Wesen! Gott ist ein Prinzip, ein universelles Prinzip! Was glaubst Du was Geist ist? Ist das etwa verschieden von Denken, Gedanken, Verstand? Geister sind Gedanken, die durch Manifestation Realität erzeugen. Und das ist so, weil das Urprinzip allen Seins - des Universums, aus Geist und feinstofflicher Materie besteht. (Das näher zu erklären sprengt hier den Rahmen.) Ich will Dir helfen aufzulösen - ein Umzug wird Dir gar nichts bringen! Oder wohnst Du immer noch da, wo alles anfing!? Für Dich ist jetzt wichtig zu verstehen, dass Deine Gedanken entsprechend der Stärke Deiner Überzeugung, Glaubensmuster und festhaltens - entsprechend stark sichtbare, hörbare Gestalt annehmen, Realität formen. Du bist auch ganz und gar nicht verrückt oder sowas. Ich weiß das und Du hast auch die Bestätigung, weil andere (Familie) das auch "real" wahrnehmen. Ich habe das ganze nur eben sehr tief erforschen können und mich aus den Glaubensmustern, Überzeugungen und insbesondere der real erfahrbaren Phänomene, durch meine individelle Persönlichkeit (des sich nicht abfindens v. Situationen, des Forschens und wenig ängstlich seiens, sowie eines starken Willens - weniger schnell aufgebend - positiv glaubend daran die Wahrheit zu finden) befreien können. Aber auch weil ich die Gabe (des abrufbaren, universellen Wissens) kennengelernt und zur Forschung benutzt habe.
Alles im Universum ist also auch schöpferischer Geist, Mitschöpfer. Nicht nur Menschen.
Das schwierigste für mich Dir klarzumachen ist natürlich, dass es weder Geister, noch Böses, noch Seelen gibt. Ich weiß und mir ist völlig klar, dass dagegen phänomenale Erscheinungen, die ein scheinbares Eigenleben/Persönlichkeit, Intelligenz besitzen, steht. Aber auch dafür gibt es eine Erklärung, die auf dem gleichen Prinzip beruht wie alles, aber wohl aufgrund Ihrer Art und Weise von scheinbarer fremder Intelligenz am schwersten zu verstehen ist. Aber es gibt viel krassere Fälle von Erscheinungen, die mit einem sprechen, als die Deine. Aber schön ist jedenfalls, dass bei Dir (die nur von Dir angenommene Erscheinung als Oma) diese Erscheinung nicht in Worten sprach, sondern erst durch Dich sich Worte formten. Das geschah deshalb, weil Du nicht verstehen konntest, aber durch die reale Wahrnehmung und daher natürlich glaubend bedingt, sie verstehen wolltest. Hier ist es ein Beispiel, wie die Erwartung die Realität formt.

Wenn Du also mit meinen Ausführungen etwas anfangen kannst und versuchst einiges davon zu beherzigen und zu verstehen, dann wird sich auch bei Dir der Spuk nach und nach komplett auflösen. Denk aber bitte zukünftig daran, nur Dinge zu denken/erdenken, die Du wirklich willst und nur noch solchen Gedanken Platz einzuräumen. Denn auch die werden in Deiner Realität sichtbar Gestalt annehmen.

Liebe Grüße von

Heilung4you.


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 15:55
...noch sind Dobie's Fragen ja unbeantwortet geblieben....

...vielleicht ergeben si eine logische Antwort für all diese renitente Ereignisse?!


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 16:09
@The_Wolverine
Zitat von The_WolverineThe_Wolverine schrieb:aber ich persönlich würde immer nach rationalen Antworten suchen so lange eine winzige Möglichkeit des Zutreffens besteht! Möchte deine Geschichte damit nicht in Zweifel ziehen aber ich meine man MUSS alles andere ausschließen bevor man an Paranormales denkt...!
ach also doch keine Beschwörungen, EVP's und Schutzschilde aufbauen? :-D

Bin da nämlich der gleichen Meinung wie du. Und wenn man hier mal Kritik übt an der geistigen Gesundheit mancher "Ratgeber" die mit esokram ankommen wird man hier direkt verwarnt weil sie das anscheinend als Beleidung annehmen wenn man die Sache von ner psychologischen Seite angeht...aber Ich melde mich trotzdem noch zu Wort! Schutzschilde aufbauen oder mit imaginären Geistern Kontakt aufzunehmen entstammt einer Fantasie, die bei manchen Usern hier schon pathologisch zu seien scheint! Diese Vorstellungen sind nicht dem eines klar denkenden Menschen zu entnehmen und wird sicherlich nicht zu der Lösung des Problems beitragen!


melden

Ich brauche Hilfe-eine lange Geschichte!

07.07.2010 um 16:12
@karoflo

bedanke mich für die Unterstützung - man erntet echt häufig Kritik wenn man versucht manches logisch zu erklären!


1x zitiertmelden