weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Mysteriös, Rakete, Kalifornien
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 10:43
@dezember2010
guter mann. weitermachen :D


melden
Anzeige

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 11:05
Dies berichtet www.grenzwissenschaft-aktuell.de zu diesem "Vorfall"!

Mittwoch, 10. November 2010
Kontroverse um "Geister-Rakete" vor Los Angeles

Los Angeles/ USA - Auf den ersten Blick erschien der gewaltige Rauchschweif, der einem aufstrahlenden Objekt folgte, wie ein klassischer Raketenstart am Abendhimmel in der Nähe von Los Angeles. Dennoch verneinen US-Militär, die US-Luftaufsichtsbehörde "FAA" und NASA jegliche Kenntnis eines mit dem Beobachtungszeitraum übereinstimmenden Starts einer bekannten Rakete.


Von zahlreichen Zeugen beobachtet und - unter anderem von dem Helikopter der CBS (s. Abb. und Video) auf Film gebannt, zog das immer noch unbekannte Objekt am Montagnachmittag seine Schweifbahn in den Himmel nördlich von Catalina Island über der kalifornischen Küste nahe der Weltmetropole.

Wie der US-Sender "CBS" über den mysteriösen "Missile Launch" (Raketenstart) berichtete, rauchen selbst bei den verantwortlichen US-Militärs die Köpfe darüber, um was es sich gehandelt haben könnte. Das US-Verteidigungsministerium erklärte, dass bislang noch keine Anhaltspunkte über die Natur und Herkunft des raketenartigen Flugkörpers vorlägen. Ähnliches war von Sprechern der Navy und Air Force zu hören.

Noch Freitagnacht wurde eine "Delta II"-Rakete von unweit gelegenen Vandenberg Ar Force Base gestartet. Seither seien jedoch keine weiteren Raketen von der Luftwaffenbasis abgefeuert worden. Der nächste Start einer Trägerrakete ist erst für Mitte Dezember geplant.

Alles deute darauf hin, dass das Militär an dem Ereignis nicht beteiligt gewesen sei und dass der Kondensstreifen von einem nicht-staatlichen Objekt verursacht worden war. Doch auch zu dieser Erklärung erläutern die verantwortlichen Behörden, dass solche privaten Starts eigentlich einer Genehmigung bedürfen, wie sie für den fraglichen Zeitraum jedoch nicht vorlägen.

Der ganze Vorgang sei "nicht plausibel" und werde bis auf weiteres derzeit als "ungeklärt" eingestuft. Dies bestätigte auch das "Nordamerikanische Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando" (NORAD) gemeinsam mit dem Regionalkommandozentrum NORTHCOM gegenüber Presseanfragen: Man könne ausschließen, dass der Kondensstreifen von einem Raketenstart eines ausländischen Militärs stamme. Weitere Informationen lägen derzeit nicht vor: "Wir können bestätigen, dass keine Bedrohung für unser Land besteht und es sich allem Anschein nach nicht um den Abschuss eines ausländischen Militärs handelt."

Noch mysteriöser lassen auch die Informationen der US-amerikanischen Luftaufsichtsbehörde "FAA" den Fall erscheinen. Gegenüber der CBS erklärte ein Sprecher, man habe die Radaraufzeichnungen der fraglichen Zeit überprüft und darauf keine Hinweise auf einen Raketenstart finden können. "Das Radar konnte kein sich schnell bewegenden unidentifiziertes Ziel in der Gegend nachweisen." Auch habe die FAA zur fraglichen Zeit keine Sichtungsmeldungen von sich in der Gegend befindlichen Piloten erhalten. Zudem sei auch bei der Behörde kein kommerzieller Raketenstart gemeldet worden. Laut "FOX News" hat auch die NASA eine Beteiligung an einem die Himmelserscheinung erklärenden Raketenstart verneint.

Die CBS zitiert hingegen den ehemaligen NATO-Botschafter und einstigen stellvertretenden Verteidigungsminister der USA unter Gerald Ford, Robert Ellsworth, der sich theoretisch vorstellen kann, dass es sich um eine Demonstration der Stärke der USA vor dem Hintergrund der aktuellen Asien-Reise von US-Präsident Barack Obama gehandelt habe. Doch auch diese Vermutung sei, so gesteht Ellsworth selbst ein, "reine Spekulation".

Der "Toronto Star" zitiert unterdessen den Chef des US-amerikanischen Sicherheitsanalysten "GlobalSecurity.org", John Pyke. Er sieht in den Aufnahmen und deren Interpretation als Raketenstart lediglich eine optische Illusion: "Das ist ein Flugzeug, das in Richtung der Kamera fliegt und dessen Kondensstreifen von der untergehenden Sonne angestrahlt werden." Bei dem Objekt könne es sich gar nicht um eine Rakete gehandelt haben, da es an einem Punkt im Video leicht die Richtung verändere: "Raketen tun so etwas nicht." Warum jedoch weder das Militär; die FAA noch die NASA bislang nicht auf diese Erklärung gekommen seien, kann sich Pyke auch nicht erklären. "Zumindest die Air Force sollte doch wissen, wie sich Kondensstreifen bilden." Zu ähnlichen Vermutungen kam es schon 2008 am Himmel über Gadebusch in Deutschland, als Beobachter ein herabstürzenden Objekts zu beobachten glaubten und Kritiker einer unbekannten Quelle einen verwehenden Kondensstreifen als Erklärung anführten.


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 11:12
@Jofe
Jofe schrieb:Dies berichtet www.grenzwissenschaft-aktuell.de zu diesem "Vorfall"!
Naja, was dort kömmen würde, war doch vorauszusehen …

Die VTler werden die normalen Erklärungen wieder ignorieren und die Leute, die denen glauben, wieder Angst bekommen. Das ist doch immer das gleiche Spiel. Da hilft es auch nicht, wenn man mal in Europa bewusst an den Himmel guckt - bei bestimmten Wetterlagen wird man beim Sonnenuntergang sowas öfter mal sehen.

Bei uns sind heute auch schon massenhaft Raketen gestartet. Oder waren das etwa wirklich nur die Flugzeuge, die in Tegel abgehoben haben? :)


melden
RVlerin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 11:14
Warum sollten Geheimprojekte in der Öffentlichkeit erklärt werden ?
Die halten die Menschen für dumm genug um die Lügen zu glauben.

RV


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 11:45
RVlerin schrieb:Warum sollten Geheimprojekte in der Öffentlichkeit erklärt werden ?
Warum sollte das amerikanische Militär bei einem geheimen Raktenstart nicht das sagen was sie immer sagen. "Rakete wurde getestet, ist geheim, keine weiteren Informationen" und statt dessen sich jetzt darzustellen wie der Trottel der nicht weiß was in seinem eigenen Hinterhof geschieht?

Also echt, auch beim beliebten US-Bashing und VT-spin nnen sollote wenigstens ein gewisses Maß an Logik beachtet werden.


melden
RVlerin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 11:51
@UffTaTa

Welche Logik ?
Die Eigene ?
Die von Militär und Geheimdiensten ?
Die politische Logik ?

Jeder hat eine andere Logik zu dem was sie tun.

Dazu kommt noch, wenn etwas schlimmes durch Sabotage passiert, dann müssten
sie ja Machtlosigkeit in der Öffentlichkeit zeigen.


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:04
@RVlerin
RVlerin schrieb:Welche Logik ?
Die Eigene ?
Die sollte vielleicht auch mal eine Rolle spielen …

Wenn ich sowas unbemerkt machen möchte, mache ich das natürlich bei einem Licht, bei dem am Himmel alles auffällt und dann noch vor einer Stadt, die nicht gerade ein Dorf ist. Nur so kann man es geheimhalten - ist doch logisch, oder?


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:15
Al-Bundy schrieb:das irgendwie versucht wird zu erkunden,wie man Asteroiden,Kometen oder anderes gefährliches Zeug aus dem Weltall abschiessen kann
Ohne Quatsch, dasselbe habe ich auch gedacht als ich das heute Morgen im Fernsehen sah :D

Finde ich auch sehr weit hergeholt und eher unwarscheinlich, aber dass niemand davon etwas wissen will finde ich noch obskurer.


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:19
Habt ihr das Bild samt "Erklärung" schon gesehn ?

mt67615,1289387983,2m27s46
Quelle mit "Erklärung" : http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?f=17&t=739&start=30#p13311

ORGINAL-Quelle des Bildes hier (Stark vergrössert...) : http://ge.ssec.wisc.edu/modis-today/index.php?satellite=t1&product=true_color&date=2010_11_09_313&overlay_sector=false&o...


melden
RVlerin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:21
In der heutigen Zeit kann kaum noch irgendwas unbemerkt getestet werden.
Dann wird eher abgewägt was schlechter ist.

Falls das eine geplante Aktion war,müssen sie ja auch die richtigen Verhältnisse
nutzen, dann ist es denen egal wer das sieht.
Mit irgendwelchen Ausreden hat es immer schon funktioniert alle ruhig zu halten,
der rest wird dann als VT abgestempelt.


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:23
Mich wunderts halt das die Amis sagen,sie wüssten nichts davon.
(gut,beim Blackbird haben sie auch behauptet,die wären nicht von ihnen,und so Ufo-gläubigen ordentlich futter gegeben)
Ich kenne mich nicht so wirklich aus,aber vielleicht haben die einfach nur irgend einen Spionagesattelit hoch-geschossen,oder irgendetwas in der Art,was sie nicht jedem unter die Nase reiben wollen.


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:30
@Legion4
Legion4 schrieb:Mich wunderts halt das die Amis sagen,sie wüssten nichts davon.
Naja, die hätten vielleicht eher mal die Flugüberwachung, ATC oder in der Richtung fragen sollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Militär jeden zivilen Flug kennt.
Legion4 schrieb:Ich kenne mich nicht so wirklich aus,aber vielleicht haben die einfach nur irgend einen Spionagesattelit hoch-geschossen,oder irgendetwas in der Art,was sie nicht jedem unter die Nase reiben wollen.
Dann wird das bei Berlin auch öfter mal gemacht? Hier hat man genau solche Anblicke auch öfter mal. Speziell bei bestimmten Wetterlagen …


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:32
@A380

Ich sagte doch,ich kenne mich mit Raketen oder so nicht aus. Aber deine Erklärung ist eigentlich nicht schlecht. Ich meine,wenn das öfters gefilmt wird, wird es wahrscheinlich das selbe Phänomen sein.


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:32
Gabe es schon Reaktionen der Russen oder von Seiten Chinas bzw. Nord Korea?


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 12:42
@Legion4
Legion4 schrieb:Ich sagte doch,ich kenne mich mit Raketen oder so nicht aus. Aber deine Erklärung ist eigentlich nicht schlecht. Ich meine,wenn das öfters gefilmt wird, wird es wahrscheinlich das selbe Phänomen sein.
So sieht es aus, wenn man bei einem solchen Streifen mal etwas mehr Brennweite verwendet:



Das war auch über Berlin.

Im Prinzip sind das ja solche Erscheinungen, auf die unsereins wartet. Nur dass wir dann mal auf das Radar (http://www.flightradar24.com/) sehen, welcher Flieger das genau war.


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 13:00
@Chesus

spätestens die,hätte ein Raketenstart interessiert.
Ich gehe ebenfalls von einem Flugzeug aus.


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 13:27
@Legion4
Jo, deshalb fragte ich ja, da ich nichts, über Reaktionen anderer Länder auf einen vermeintlichen Raketenstart, finden konnte. Und gerade China, N. Korea usw. hätten doch auf die Trommel gehauen.


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 15:17
Naja, es scheint mir auch ziemlich unüberlegt, dass wenn man irgendwelche geheimen Raketen testet, man dies mitten vor einer Millionenmetropole wie L.A. macht. Es gibt tausend bessere Orte, angefangen von Area 51 bis hin zu irgendwelchen abgelegenen Pazifikinseln.

Und wenn es eine Interkontinentalrakete gewesen wäre, dann denke ich, dass der reine Selbsterhaltungstrieb die Leute dazu veranlasst, einen Test anzumelden, denn die Satellitenüberwachung von Russland und China ist genau solchen Ereignissen gegenüber ziemlich ängstlich. Man muss ja nicht sagen was für eine Rakete man genau testet, man kann ja auch behaupten man testete eine alte Rakete um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen, den Unterschied würde sowieso niemand bemerken.

Also die Raketentest-Theorie hat definitiv ihre Schwächen.


melden

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 16:07
der Kondensstreifen wirkt irgendwie ziemlich gewaltig ^^


melden
Anzeige
schwa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Raketenstart vor der kalifornischen Küste

10.11.2010 um 16:10
das ist alles mögliche, aber bestimmt keine Boeing oder ähnlich geartetes flugzeug. Ich tendiere zu einem kampfjet oder einer missile. Wobei , rein von der optik her ist es eine ballistische rakete. Aber abwarten... die frage löst sich von allein. ;)


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden