Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Weißer Mann am Straßenrand?

512 Beiträge, Schlüsselwörter: Mann, Weiß

Weißer Mann am Straßenrand?

08.01.2011 um 00:26
@Dobi:

Ja, beide Sichtungen an einem Mittwoch.

Nein, wann der Müller damals verstorben ist, ist nicht überliefert - sein genauer Hinrichtungstermin ebenfalls nicht mehr - es existieren seit dem Brand bei Hr. Ügner ja keinerlei Dokumente / Aufzeichnungen mehr.

Ich weiß nicht, ob der TE die Geschichte kennt ( von einer Legende will ich nicht sprechen, den Müller hat´s ja echt gegeben - die Sache hat sich ja auch wirklich so zugetragen.)


melden
Anzeige

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 04:28
Guten Morgen @ all.

Aus gewissen Gründen kann ich erst heute die weitere Entwicklung in dieser Sache posten - lange Rede-kurzer Sinn:

In den letzten zwei Wochen habe ich , zwar über Umwegen ( um nicht zu sagen aus unsicheren Quellen ) nochmal von zwei angeblich ähnlichen Sichtungen eines "weißen Mannes" erfahren.

Die erste Sichtung soll sich am Mittwoch den 12.01.11 gegen 1:00 Uhr an der Schleuse in Hausen ( bei Forchheim ) ereignet haben. Dort will ein Kurierfahrer einen "ganz in weiß gekleideten großen Mann mittleren Alters" am Strassenrand gesehen haben, der eine " dicke Stange von Kopfhöhe in der einen Hand trug"
Mehr konnte ich über diese Sichtung nicht in Erfahrung bringen. Leider konnte ich bis heute noch nicht mit dem Kurierfahrer selbst reden, sein Arbeitgeber ist mir bekannt, nur weiß ich den Namen des Fahrers noch nicht.

Die zweite, weit aus interessantere Sichtung hat sich angeblich exakt eine Woche später auf dem Gelände des Burgberggartens in Erlangen zugetragen. Dort sind ja, Insider werden es wissen - auch heute noch alte Reste einer Villa zu finden, u.a. so etwas ähnliches wie das Fundament einer Terasse ( rechts von dem kleinen Wasserspiel )

Genau auf dieser "Terasse" wollen Jugendliche ebenfalls einen ganz in weiß gekleideten Mann stehen haben sehen etwa gegen 23.30 Uhr - seine Kleidung wurde als ziemlich "abgefuckt" beschrieben, ich nehme an damit ist " abgetragen" gemeint. Interessant ist, das diese Terrasse nicht all zu weit von der Stelle ist, an der das letzte Domizil des von mir erwähnten Heimatpflegers einst stand. Noch interessanter finde ich allerdings den Umstand, das sich dort um diese Zeit noch Jugendliche aufhalten, wo der Zugang zu besagter Parkanlage um 22:00 Uhr abgeschlossen wird.

Unabhängig davon wie zuverlässig diese beiden neuen Sichtungen sind, finde ich doch eines bemerkenswert: Die Kleidung des " weißen Mannes" wird des öfteren als "abgetragen" beschrieben, eine Paralelle die mir zu denken gibt.

Ich habe mir wenige Tage später die Stelle sehr genau angesehen, also besagte Terrasse und konnte leider nichts auffälliges / besonders finden.

Soweit ein Lagebericht zum derzeitigen Stand der mir bekannten Dinge.


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 05:04
Das ist ja interessant, hab ich richtig verstanden das die Sichtungen jeweils an einem Mittwoch waren?


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 07:40
hmmm... also der geist eines verbitterten boshaften Müllers der an keinen Ort gebunden ist? nicht grad das was man sich als einsamer Autofahrer wünschen würde wenn man dann aussteigt und helfen will...aber grade Müller haben ja irgendwas gruseliges an sich ^^ ich meine selbst das Buch Krabat von Otfried Preußler soll ja auf eine Geschichte zurück gehen die der Autor erlebt hat.. und da Müller im damaligen zeitalter nicht grad der ungefährlichste Berufszweig war...kann man sich das sogar vorstellen...BTW... hat steineiche eine esoterische Bedeutung oder hat das mit hexenkult zu tun ? mir ist als ob ich schon mal was davon gehört hab....


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 12:31
der Beruf des Müllers war ja in früheren Zeiten auch einer der unehrlichen Berufe, inwieweit das dort regional galt, weiß ich nicht, aber vllcht hilft der Denkanstoß ja weiter...


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 13:11
Der Thread ist echt ein Kracher. :)

Meiner Meinung nach war's entweder eine optische Taeuschung, immerhin war's dunkel, der TO sicherlich muede und es hat geregnet, dazu kommt, dass der Mann anscheinend mit dem Gesicht zur Gegenfahrbahn stand, also koennte es auch ne Figur gewesen sein oder ein Schild oder was weiss ich, oder wie schon gesagt ein Baecker oder Maler hat gewartet dass er zur Arbeit abgeholt wurde. Es hat nicht jeder nen Schirm bei sich! :)


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 15:21
ich frag mich grade, wer als Bäcker in seiner ganzen Arbeitskluft ausm Haus geht... die ziehen sich doch i.d.R. im Betrieb um, weil die Arbeitskleidung sauber bleiben muss wegen der Hygienevorschriften...

Bei Malern ist das ja anders und ein solcher wäre von der Arbeitskluft her durchaus möglich, aber die Uhrzeit wurmt mich dann ein wenig, wenn das wirklich erst 4 Uhr gewesen sein soll. Im Dunkeln kann man auch nich wirklich gut Malerarbeiten verrichten. ;)

Und ein rastloser, irrer Müllersgeist klingt genauso seltsam, der ist natürlich die einzig "sinnvolle" Erklärung für ein weißes Männlein, das am Waldesrand um 4Uhr nachts im Regen steht ;-p


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 17:17
Zuerst möchte ich sagen, dass dieser Thread einer der wenigen im Mystery Bereich ist, der mal wirklich interessant und lesenswert ist. Ein besonderer Dank geht hier an den TE und an Zekol!!

@Zekol Da deine Schilderungen, bezogen auf einen anderen Thread, größtenteils mit meinen Erfahrungen, die ich ausdrücklich machen durfte!, übereinstimmen (um nicht zu sagen nahezu identisch sind), verfolge ich deine Beiträge mit großem Interesse. Leider konnte ich damals nicht näher darauf eingehen, da eben dieser Beitrag nach wenigen Stunden gelöscht wurde..

Wie dem auch sei, ich vermag nur davor zu warnen, sich speziell über Zekol's Beiträge lächerlich zumachen. Ich kann nur expizit dazu raten, eure Ansichten nochmals zu überdenken...
Gleichwohl weiß ich, dass dies so manchen schwerfallen wird. Ich kann euch das nicht wirklich verübeln, zumal es mir nicht anders erging und ich vielen anderen Themen extrem skeptisch gegenüberstehe.

@Topic:
Zekol schrieb:Leider konnte ich bis heute noch nicht mit dem Kurierfahrer selbst reden, sein Arbeitgeber ist mir bekannt, nur weiß ich den Namen des Fahrers noch nicht.
Das dürfte wohl kein Problem darstellen, trotzdem wäre es unklug, dem Arbeitgeber voreilig
mitzuteilen, weshalb du nun mit dem Mann sprechen möchtest. Vielleicht sollte man sich eine "Ausrede" zurechtlegen, sodass er vorest keinen Verdacht schöpft, worum es letztlich geht.

Ich hoffe sehr, dass du uns vom weiteren Verlauf berichtest, da mich auch dieses Thema interessiert, obwohl ich hier über keinerlei Kenntnis verfüge.


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 19:21
@Jay-Jay


klar ziehen sich Müller heute auf der Arbeit um...wir reden aber von nem Müller der n bissel älter ist.. vor nicht mal 100 Jahren haben die da noch in der Mühle gelebt... und sind tagelang mit den selben Klamotten rumgerannt...da war eine Mühle schon piekfein sauber wenn da kein Rattenkadaver in der Gesellenstube lag. Und ein kleines Wort...an all die ganzen Flamer, die ständig und in allen Foren wegen Serien wie Supernatural oder Charmed und wie die alle heißen heulen und nörgeln...ES NERVT! Bitte, bitte, bitte mit gaaaanz viel Zucker oben drauf...Geht! sucht euch ein Forum...erstellt einen eigenen Thread oder ähnliches, aber hört auf uns den Lesespaß kaputt zu machen. Man kann ja kaum einen Esoterik-Thread oder so aufmachen ohne irgendwo geheule von einem eurer Zunft zu lesen. Wenn ihr nicht daran glaubt, das Geister oder irgendwas in der Art existiert, dann okay. Ich sehe immer nur ein "Bööh, das hast du von Supernatural....Bäh! Das gabs auch letztens bei Charmed! Bäh, ich kapiere das nicht....nörgel nörgel nörgel...nur mal kurz zur Info...viele Sachen die sich bei diesen Serien finden sind vorher gut recherchiert worden und aus der Literatur (das sind Bücher mit Seiten auf denen Buschtaben stehen- das kennen viele auch nicht mehr -.-) übernommen worden und können sogar als Quelle nachgeschlagen werden.

So, ein schönes Leben noch ^^

Foxxer


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

25.01.2011 um 23:46
so nach längerer abwesenheit hab ich grade mal wieder reingeschaut.
ist ja wahnsinn was hier noch zutage gekommen ist.
wegen dem tag kann ich nur sagen, dass ich mir nicht 100%ig sicher bin ob es mittwoch gewesen ist aber es ist durchaus im bereich des möglichen.
was mich wiederum ein bisschen verwirrt ist dass der geist scheinbar in der ganzen stadt sein unwesen treibt.
und ich kann mich sehr gut in den taxifahrer einfühlen.

allerdings hat der weiße mann bei mir keine äste zertrümmert oder etwas in der richtung, er war einfach nur da gestanden und hat NIX gemacht.

wie gesagt ich kannte die geschichte vorher nicht und bin in geister-sachen nicht so up to date, ich bin eigentlich wegen den aliens hier ;)

aber wenn ich hier so lese was zekol schreibt dann wird mir ganz anders, kanns kaum glauben dass das was ich da gesehn habe wirklcih ein geist gewesen sein könnte
gruselige sache....

ich ärger mich grad richtig dass ich nicht angehalten habe, das würde dem gespräch und meiner persönlichen einstellung gegenüber dem mann sicher gut tun, wenn ich gesehen hätte wie er im wald VERSCHWINDET dann gäbs für mich keinen zweifel mehr

und ihr müsst wissen, ich versuche hier nicht euch was vom pferd zu erzählen, ich bin da ganz objektiv und ihr könnt euch drauf verlassen dass das was ich hier schreibe meine persönlichen beobachtungen im geistesklaren zustand sind



ach nochwas: ich fahre die strecke öfters und dort gibt es keine figuren oder menschengroße-gegenstände auf der fahrbahn die ich falsch hätte interpretieren können


bin gespannt was noch kommt


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 00:10
@Huso_Kevlar
Huso_Kevlar schrieb:ich ärger mich grad richtig dass ich nicht angehalten habe
Respekt, das hätte ich mir nicht getraut^^

Aber klingt schon sehr interessant die Geschichte.
Vielleicht kannst du ja nochmal mit jemanden Mittwochabend da vorbeifahren mit einer cam?


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 00:30
@Foxxer

das mit dem umziehen bezog sich ja nicht auf den vermeintlichen Müllersgeist, sondern auf aktuelle Angestellte in Müllerei- und Bäckerbetrieben. Das die früher in/an der Mühle gelebt haben und es dann nicht notwendig war, sich erst in der Mühle umzuziehen, ist schon klar ^^


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 00:31
@Kaetzchen
@Huso_Kevlar
@Zekol
Vorab:
Wow...endlich mal ein interessanter Thread ohne viel unsinniges rumgespamme und wertvollen Beiträgen! (Allmy-Resurrection)

Genau das Selbe was Keatzchen gesagt hat, hab ich mir die ganze Zeit auch gedacht!
- Es passiert zwischen 23:00-04:00
- "wahrscheinlich" Mittwochs
- derselbe Feldweg und/oder die nähere Umgebung

Kann man denn nicht mal eine kleine Expiditionstruppe zusammenstellen, die ein oder zwei Abende am Mittwoch ne Kamera hinhalten? Noch einfacher wäre natürlich das Aufstellen von diversen Webcams.

@Huso_Kevlar
Den einen Freund, den du besucht hast, hast du ihm eigentlich auch schon davon erzählt? Hat er dir evlt mal solche Geschichten von einem weißen Mann erzählt? Denn er wohnt ja da und muss wohl auch öfters diesen Feldweg benutzen um Heim zu kommen. Vielleicht hat er ja n paar mal was gesehen, aber war zu "schüchtern" es weiterzusagen oder dachte er bilde es sich nur ein.

CU


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 00:57
Ich frage mich grade, wozu dieser "Müller" eine Stange in der Hand hält...

Aber das was ich hier jetzt so lese, ist wirklich wirklich interessant..
Vorallem, weil er schon von mehreren gesehen wurde..


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 04:13
@Laremi
Soweit ich über die von mir geschilderten Sichtungen informiert bin, waren diese wohl alle an einem Mittwoch. Warum das so ist/war lässt mir persönlich vorerst zuviel Raum für Spekulationen.

@Foxxer:
Foxxer schrieb:hat steineiche eine esoterische Bedeutung oder hat das mit hexenkult zu tun ?
Viele einheimische Bäume haben in der ( keltischen ) Mythologie eine gewisse mystische - magische Bedeutung. Allerdings ist die Steineiche nicht in Deutschland heimisch, soviel ich weiß.

Eibe, Ulme ,Weide zum Beispiel sind heimisch - aber deren Bedeutung hier aufzulisten wäre wohl off topic.
Lylat schrieb:Das dürfte wohl kein Problem darstellen, trotzdem wäre es unklug, dem Arbeitgeber voreilig
mitzuteilen, weshalb du nun mit dem Mann sprechen möchtest. Vielleicht sollte man sich eine "Ausrede" zurechtlegen, sodass er vorest keinen Verdacht schöpft, worum es letztlich geht.
@Lylat

Das mit der Recherche nach dem Fahrer möchte ich - verständlicher Weise - mit sehr viel Feingefühl, und somit ohne einer Ausrede ( Notlüge ) angehen. Ich kenne den Typen überhaupt nicht, weiß nichts über seinen Status in seiner Firma - wer weiß was ich da unter Umständen anrichten würde, wenn ich versuchen würde, den mittels einer Ausrede / Notlüge ausfindig zu machen. Aber ich habe eine Idee, die ich auch umsetzen werde, kann nur etwas dauern..

@TimTom:
TimTom schrieb:Kann man denn nicht mal eine kleine Expiditionstruppe zusammenstellen, die ein oder zwei Abende am Mittwoch ne Kamera hinhalten? Noch einfacher wäre natürlich das Aufstellen von diversen Webcams.
An sich keine schlechte Idee, nur ich habe weder die Ausrüstung, noch die Zeit dazu. Derzeit befinde ich mich in einer innerbetrieblichen Weiterbildung, dazu die Familie und meine eigene kleine Fa, sowie die von mir wieder aufgenommenen Recherchen nach Hinterbliebenen des Heimatpflegers Ügner.
Wenn wir den weiteren Sichtungen wirklich glauben schenken wollen, sind diese Erscheinungen keineswegs an den Feldweg gebunden, demnach müsste man nach und nach oder zeitgleich an allen bis jetzt bekannten Sichtungsorten sowas installieren, ist denke ich schon aus Zeit - und Finannzgründen nicht umsetzbar. Aber wer Zeit und Lust hast - kein Thema. Wäre vielleicht ein Beitrag, der neue Erkenntnisse an den Tag bringen könnte.

@dog:
dog schrieb:Ich frage mich grade, wozu dieser "Müller" eine Stange in der Hand hält...
Das frage ich mich schon seit der betreffenden Schilderung - es ergibt keinerlei Sinn. Wenn es den wirklich eine paranormale Erscheinung sein sollte ( also das, was umgangssprachlich als
" Geist" bezeichnet wird ) dann ist´s ja ein körperloses Etwas, und sowas braucht mit Sicherheit keinen Wander / Stützstock, weder aus Gründen von körperlichen Handycaps, noch aus Altersgründen.
Wenn es jedoch ein " Witzbold" war ergibt es dennoch keinen Sinn, das der den Prügel zertrümmert hat. ( außerdem ist Steineiche sehr hart und bruchfest, da gehört richtig Kraft dazu, so ein dickes Teil an einen Baum zu zertrümmern, das prellt richtig in den Händen.)
Außerdem leuchtet mir nicht ein, warum jemand so einen doch hier bei uns eher seltenen "Wanderstock" mit doch erheblichen Aufwand aus dem Ausland mit heim bringen sollte, nur um ihn dann in einem zweifelhaften Szenario kaputt zu hauen ?!
Dafür hätte es ein 0815-Fichtenprügel aus´m Wald auch getan.

Die Gründe für die angeblich abgetragene, schmutzige Kleidung würden ja schon grundlegend und schlüssig erwähnt.

Ich habe am Spät-Nachmittag des 25.01.die Gelegenheit genutzt, und ein paar Sätze mit einem Menschen reden können, der die Parkanlage Burgberggarten in und auswändig kennt, und dort die meiste Zeit seiner Freizeit verbingt. Diese Person reagierte etwas " erschrocken" als ich sie auf eventuelle "Sichtungen in Richtung Paranormale Erscheinungen" ansprach.
Nach längeren Zögern erzählte er mir, das die "Legende" umgeht, das man in bestimmten Nächten Geräusche hören kann, die von "Metall & Schlosserarbeiten" herrühren könnten, es soll der Geist des Bildhauers Kirchner sein, der in dieser Parkanlage einst seine zum Teil mehrere Meter hohen Sklupturen zusammengebaut und aufgestellt hat.
Wikipedia: Heinrich_Kirchner

Damit habe ich nicht gerechnet, und um ehrlich zu sein, weiß ich nicht in wie weit ich diese Geschichte werten soll. Ich kenne den Park selbst sehr gut, habe allerdings von dieser
"Legende" noch nie etwas gehört. Dennoch kam mir die Geschichte relativ günstig, sie war ein guter " Aufhänger" für eine direkte Frage nach einer weißen, mänlichen Gestalt in abgenützten Klamotten. Als Antwort bekam ich kurz und knapp: " Ich habe dir eh schon zuviel erzählt, du musst nicht alles wissen!"
Wüsste ich nicht, das besagter Mensch bei klaren Verstand ist, würde ich diesen Erzählungen und seinen Reaktionen keine größere Bedeutung zumessen, so ergaben sich aus diesen Gespräch leider mehr neue Fragen als Antworten.

Ich werde in den nächsten Tagen versuchen, diesen Typen nochmal zu kontaktieren, des weiteren steht eine Fahrt in ein Stadtarchiv an. Dort erhoffe ich mir, ( Wunschdenken?! ) doch noch Spuren auf noch lebende Hinterbliebende vom Ügner zu stoßen. ( Alte Kontakte machen´s möglich - smile. )
Ich hege immer mehr Zweifel, das damals wirklich alles an Unterlagen vernichtet wurde....aber auch das kann reines Wunschdenken sein - es wird sich zeigen.

Gruß Z.


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 08:13
Jay-Jay schrieb:Bei Malern ist das ja anders und ein solcher wäre von der Arbeitskluft her durchaus möglich, aber die Uhrzeit wurmt mich dann ein wenig, wenn das wirklich erst 4 Uhr gewesen sein soll. Im Dunkeln kann man auch nich wirklich gut Malerarbeiten verrichten
Nehmen wir mal an die Malerfirma hat einen groesseren Auftrag in einer Stadt, die ein bisschen weiter entfernt ist. Da wird dann ein VW-Bus losgeschickt, der morgens, mitten in der Nacht quasi, die ganzen Leute aufsammelt und zum Auftragsort faehrt. Das kann schonmal um vier Uhr sein, damit man puenktlich um sieben anfangen kann!

Jedenfalls einleuchtender als ein Mueller-Geist, ich bitte euch! :)


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 10:33
@Alari

Ich kenne selber einen Maler, der auch mal weitere Strecken zurücklegen muss und die fangen nie früher an, sondern die übernachten dann in dieser besagten Stadt für eine Nacht.

Und außerdem wurde diese Person ja mehrmals gesehen von 23.00-04.00 früh an unterschiedlichen Orten. Also meinst du das ist eine Malerfirma die nur Nachtdienst hat? Das ist auch unrealistisch ;)


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 11:57
@Kaetzchen
Ich kenne einen Maler, in dessen Firma es genau so gehandhabt wird wenn die Fahrt nicht zuuu weit ist.

Diese wiederholten Sichtungen zweifle ich ganz einfach an! :)


melden

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 12:00
@Alari

hm okay, wenn du das aber anzweifelst, ist deine Erklärung auch sehr wankelhaft ;)
wie schon gesagt ist das sicherlich keine Firma die nur nachts arbeitet.

und das der Maler einen Stock zertrümmert und starr am Straßenrand bei regen steht, macht die Sache auch nicht glaubwürdiger, wenn würde dieser sicherlich von daheim abgeholt werden oder wer verlangt schon von jemanden:

Du geh mal frühs um 3paar Kilometer in den dunklen Wald rein, ich hole dich dann gegen 4.Uhr am Straßenrand ab...hä??
Weisst du sicherlich auch wie gefährlich das ist im Wald ohne Fußweg mitten in der Dunkelheit von einem Auto mitgenommen zu werden (also umgefahren ;) )

ist für mich alles noch absurder ^^


melden
Anzeige

Weißer Mann am Straßenrand?

26.01.2011 um 12:03
Nicht so absurd wie ein Geist. :)

Uebrigens, was bedeutet "wankelhaft"?


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
reiter d. apokalypse27 Beiträge