Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Mann aus Taured

112 Beiträge, Schlüsselwörter: Mann, Land, Flughafen, Mysterium, Urban Legend, Hoax, Tokyo, 1956, Taured

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 16:59
Hallo allmy-community,

folgende seltsame geschichte habe ich durch zufall im internet aufgestöbert, die ich spannend finde und hier mit euch diskutieren möchte (die sufu hat hierzu nichts ausgespuckt, daher eröffne ich einen neuen thread).

die story:
im sommmer 1956 soll personal des tokyoter flughafens auf einen mann aufmerksam geworden sein, der ihnen etwas suspekt vorkam. er sah ordentlich, gepflegt und gut gekleidet aus, dennoch war er irgendwie "anders", sodass die angestellten beschlossen, ihn anzusprechen und zu befragen. soe wollten wissen, wo er herkam, und er gab an, aus einem land namens "taured" zu kommen. er hatte papiere (reisepass, führerschein etc.) aus diesem land dabei. das seltsame daran: der pass war bereits in anderen ländern, z.b. in frankreich, problemlos gestempelt worden. die flughafenmitarbiter hatten nie von so einem land gehört, und als der mann auf der weltkarte zeigen sollte, wo seine heimat taured liegt, zeigte er zwischen spanien und frankreich - auf andorra. als er den namen "andorra" las, war er beunruhigt und meinte, die karte würde so nicht stimmen, denn dort würde ebne taured liegen. auf den einwand der flughafenangestellten hin, dass es so ein land nicht gibt, antwortete er, seine heimat hätte bereits eine 1000-jährige geschichte.
der mann behauptete, beruflich in tokyo zu sein und in einer bestimmten firma zu arbeiten (die es gibt) und er hätte bereits ein hotelzimmer (auch das genannte hotel gibt es) reserviert zu haben. die angestellten riefen die firma und das hotel an - dort hat man jedoch nie von diesem mann gehört. da er aber insgesamt geordnet wirkte, wies man ihn nicht ins gefängnis ein, sondern reservierte ihm ein hotelzimmer und postierte zwei wachleute für die ganze nachtvor der zimmertür. als man ihn dann am nächsten morgen befragen wollte, war er spurlos verschwunden. man schloss auch aus, dass er aus dem fenster geflüchtet sein könnte - das zimmer lag sehr hoch und die fenster sollen zusätzlich verschlossen gewesen sein...

theorien und diskussion:
1) ein streich:
kann es sein, dass jemand dem tokyoter flughafenpersonal einen ziemlich kreativen streich spielen wollte (was ihm dann auch gelungen wäre)? doch wie erklärt man sich dann die stempel aus anderen ländern auf seinem pass? hat das dortige personal nicht so genau auf das herkunftsland geschaut und das seltsame "taured" übersehen?
2) gefälschte papiere, verschleierung der identität:
so etwas kommt immer wieder mal vor, dass welche aus irgendwelchen (illegalen) gründen nicht unter ihrer richtigen identität reisen, sondern sich gefälschte papiere mit falschem namen, herkunftsland etc. besorgen, um nicht erkannt zu werden, z.b. weil sie etwas zu verbergen haben. aber wieso erfindet sich dann einer ein land, welches es gar nicht gibt?
3) ein verwirrter/drogenabhängiger mann:
vielleicht war er geistig verwirrt oder/und hat das falsche zeug geraucht und hat sich einen "pass" aus seiner eigenen fantasiewelt gebastelt, wobei er seine fantasiewelt nicht von der realität unterscheiden konnte?
4) alles nur ein hoax:
vielleicht ist die komplette geschichte - oder zumindest ein großteil davon - frei erfunden? gut, im internetzeitalter sind erfundene netzlegenden eher die regel als die ausnahme. aber die geschichte stammt angeblich aus dem jahr 1956, als es noch kein internet gab...
5) ein zeitreisender:
es wird darüber spekuliert, dass der mann sich aus einer fernen zukunft in unsere zeit "verirrt" haben könnte. naja... ;-)
6) eine parallelwelt:
es kursiert eine theorie von einer möglichen parallelwelt, die unserer welt fast identisch sei, wo aber möglicherweise alles anders heißt. (naja...)

nichts davon aber (bis auf vllt. 5 und 6 xD) erklärt das spurlose verschwinden des mannes aus deme hotelzimmer. durch die tür kann er es nicht verlassen haben. oder war er vllt. ein agent und hatte "bekannte" bei den behörden und beim flughafenpersonal?

quelllen:
http://deletedwikipedia.gawker-labs.com/wiki/Taured_mystery
http://unfassbar.es/super-gruselig-diese-8-mysterioesen-geschichten-kann-bis-heute-niemand-erklaeren/2/
http://weekinweird.com/2014/05/20/man-without-country-mystery-man-taured/

leider gibt es eher wenige quellen, die seriös wirken (manche sind es wohl auch wirklich), und dann noch in deutscher sprache... vllt. weiß jemand noch mehr darüber?


melden
Anzeige

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 17:12
Es kann auch sein, dass das einfach nur sowas wie eine creepypasta ist.

Aber natürlich kann dieser mann auch aus dem Berenstein-Universum zu uns gekommen sein :D


Aber:

Was war an dem verlinkten Youtube-Kanal so schlimm?


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 17:16
durchaus möglich, dass alles bloß ein hoax ist. wobei ich denke, dass die wahrheit irgendwo in der mitte leigt, also dass es wahre und erfundene teile der geschichte gibt....

das mit dem youtube kanal weiß cih auch nicht, vermute, der ist wohl nur sensationsgeil und nicht wirklich seriös.


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 17:17
@nutzerin
Naja, viele dieser Geschichten, die man im Internet findet sind genau das, Geschichten...
nutzerin schrieb:vermute, der ist wohl nur sensationsgeil und nicht wirklich seriös.
Oder halt minimalst rechts ;)


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 17:22
das ist eben die frage, die sich mir stellt: ist das eine bloße urban legend oder könnten teile davon doch wahr sein? heutzutage verbreiten sich solche hoaxes wie ein lauffeuer über das internet und werden zu selbstläufern. daher wundert es mich schon, dass es da relativ wenig dazu im netz gibt. urban-legend-potential hat die story ja ;-)

es stimmt leider, dass sich nicht selten rechte auf mystery-themen stürzen. an diesem kanal konnte ich jedoch keine anzeichen für rechtes gedankengut entdecken (habe ich aber womöglich übersehen). kennst du den kanalß


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 17:46
hier ein interessanter artikel über "urban legends". an die erste geschichte kann ich mich sogar selbst noch erinnern. http://www.spiegel.de/einestages/moderne-mythen-zu-schoen-um-falsch-zu-sein-a-948288.html
dort ist auch eine sammelseite für solche storys verlinkt: http://www.sagen.at/cgi-bin/search/search.pl?mode=all&q=taured&suchen.x=0&suchen.y=0
die geschichte, um die es hier geht, ist dort leider jedoch nicht dabei... an die "älteren" hier im forum: erinnert sich jemand, dass die story damals durch die medien (zeitung, fernsehen) ging oder als "urban legend" herumerzählt wurde?


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 17:55
@nutzerin
nutzerin schrieb:dennoch war er irgendwie "anders"
Tja. Alleine schon deshalb würde ich da eher es für einen Streich halten. "irgendwie anders" ist jetzt nun wirklich kein Grund, finde ich.
Und wie du schon schreibst, es ist eine "Urban Legend" Daraus werden sehr gerne Creepypastas gemacht. Ich persönlich sehe es eher als einen Streich an den jemand da sich halt mühe gegeben hat vor 60 Jahren.


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 18:01
naja, heutzutage wird man insb. an flughafen schnell verdächtigt, wenn man "anders" ist ;) aber damals nicht unbedingt, das stimmt.
ein ziemlich kreativer streich, dass muss man dem herrn lassen. ;)

war es damals bereits bekannt oder wurde es erst nchträglich über das internet bekannt?
wundert mich shcon etwas, dass diese filmreife legende es nicht zu mehr bekanntheit geschafft hat als z.b. die "spaghettiernte" oder so ein quatsch^^


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 20:22
Ich habe mich schon gewundert, weshalb dieser interessante, aber fragwürdige Zwischenfall bislang in Deutschland so wenig Beachtung erfahren hat. Aber leider ist meine Meinung dazu, auch, wenn ich sie gerne anders haben würde, dass es Quatsch ist. Der Tokioter Flughafen war in den Fünfzigern (ich war 1959 auf einer Familienreise dort) noch sehr militärisch und alles wurde bis aufs kleinste geprüft. Auch wurde viel militärisch überwacht, doch über diesen Taured Mann existieren so weit ich weiß keine Aufzeichnungen aus der Zeit. Und da wurde wirklich jedes kleine Detail abgefasst. Aber vielleicht könnte es auch vertuscht werden, denn Akteneinsicht habe ich natürlich nicht und nie gehabt. nur das Prozedere kenne ich - und eben die Aussage, dass es keine Zeugen und/oder Dokumente darüber gibt.

Übrigens gab es dieses, nennen wir es Phänomen schon in den 1970ern, da habe auch ich das erste Mal davon gehört und mich gleich übereifrig an die Arbeit nach Nachforschungen gemacht, vor allem, da es an einem Ort passiert ist, der mir bekannt ist.

So etwas ist übrigens schon öfters vorgekommen, dass sich Personen, die scheinbar nichts in unserer Realität verloren haben, aus dem nichts aufgetaucht sind, auch diese redeten von uns unbekannten Ländern oder gar in einer unserer Welt unbekannten Sprache.

Zwei davon:

1851 in Frankfurt. Es taucht ein Mann auf, der aufgrund seltsamem Verhaltens vor ein militärisches Organ gebracht wird. er stellt sich als Jophar Vorin (auch Joseph) vor und gibt zu Protokoll, aus dem Lande Laxaria auf den Kontinent Sakria zu kommen. Letzteres ist die Antarktis. Scheinbar ist er von der Norm gar nicht so isoliert, da er Christentum praktiziert und ihm die anderen Erteile unter abgewandelten Namen wie Euplar oder Aflar (Europa und Afrika) bekannt sind. Meiner Meinung nach entweder Angehöriger einer uns unbekannten Kultur oder aber bei dem pfeift der Wellensittich zu laut.

Ebenfalls im 19. Jahrhundert in Deutschland. Ein junger Mann wird beim stehlen von Brot erwischt und vor die Polizei gezerrt. Er gibt an, aus einer Stadt namens Lizbia zu stammen, ansonsten ist er aufgrund Sprachbarrieren unverständlich. Natürlich nahm man an, dass diese Stadt Lizbia Lissabon sei und holte einen Portugiesen zum dolmetschen hinzu. Der hat aber seine Sprache noch nie gehört.

Dann gibt es natürlich noch einen uns allen wohl bekannten Fall von Out-of-Place-Individuen, wie ich sie gern nenne. Ich rede von den grünen Kindern von Woolpit. 1154, zur Regierungszeit meines seligen Vorvaters König Stephan (schon mein Großvater hat mir diese Geschichte erzählt) tauchten in Woolpit zwei grünhäusige Kinder plötzlich auf einem Feld auf. Sie sagten, sie kämen aus einem land ewiger Dunkelheit und äßen lediglich Bohnen. Die gleiche Story wurde später, warum auch immer, in den fiktiven Ort Banjos in Spanien und in das 19. Jahrhundert übertragen. Aber nur die erste Geschichte ist das (wenn auch wohl nicht uneingeschränkt wahre) Original. In Woolpit zieren noch heute zwei grüne Kinder die Stadttafel. Schön und mysteriös.


melden

Der Mann aus Taured

29.07.2016 um 23:58
Ah, ich freue mich immer, wenn in einer freien Minute fern von nervenaufreibender Agententätigkeit @AgentDoggettX hier auch ein wenig Öffentlichkeitsarbeit betreibt, wenn auch nur mit deklassifizierten Akten :-)

Also zu den grünhäutigen Kindern von Woolpit, nicht
AgentDoggettX schrieb:grünhäusige Kinder
ich glaube, da kam der der Universalgelehrte Robert Burton (1577-1640), der die größte Zeit seines Lebens in der Bodleian Library in Oxford verbrachte, der Wahrheit am nächsten, als er diese zwei armen Vorfahren von ET in Verbindung brachte mit der Theorie bewohnter Planeten, welche letztere Theorie auch noch in Immanuel Kants Frühwerk Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels aufzufinden ist. (Ja, der Herr Spielberg brachte auch da nur wenig Neues; nur die Sache mit dem Telefon hatte einen gewissen Charme.)

Nur noch als Amerkung, zu dieser "Akte" gibts hier auch einen Thread mit dem Titel "Grüne Kinder in UK".

Liebe Grüße.


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 11:17
@AgentDoggettX
Vielen Dank dass du die Geschichte von den grünhäutigen Kindern erwähnt hast. Als ich sie vor ein paar Jahren das erste Mal gelesen habe, war ich sehr fasziniert davon aber dann habe ich mich nicht mehr weiter damit beschäftigt und nicht mehr daran gedacht.

@Dogmatix
Danke für deinen Hinweis auf den Thread über die Kinder. Den werde ich mir gleich mal durchlesen.

@nutzerin
Ich frage mich was die ursprüngliche Quelle der Geschichte war. Da müsste es doch Zeitungsausschnitte oder dergleichen geben falls dies wirklich passiert ist.


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 13:59
interssanter beitrag, @AgentDoggettX !
AgentDoggettX schrieb:Ich habe mich schon gewundert, weshalb dieser interessante, aber fragwürdige Zwischenfall bislang in Deutschland so wenig Beachtung erfahren hat. Aber leider ist meine Meinung dazu, auch, wenn ich sie gerne anders haben würde, dass es Quatsch ist. Der Tokioter Flughafen war in den Fünfzigern (ich war 1959 auf einer Familienreise dort) noch sehr militärisch und alles wurde bis aufs kleinste geprüft. Auch wurde viel militärisch überwacht, doch über diesen Taured Mann existieren so weit ich weiß keine Aufzeichnungen aus der Zeit. Und da wurde wirklich jedes kleine Detail abgefasst. Aber vielleicht könnte es auch vertuscht werden, denn Akteneinsicht habe ich natürlich nicht und nie gehabt. nur das Prozedere kenne ich - und eben die Aussage, dass es keine Zeugen und/oder Dokumente darüber gibt.
ok, das wusste ich nicht, dass ter tokioter flughafen damals "durchmilitarisiert" war. das könnte dann aber auch erklären, dass man auf den mann überhaupt aufmerksam wurde. "zeugen" müsste es der story zufolge schon geben: z.b. französisches flughafenpersonal, welches den pass abgestempelt hat (es sei denn, der typ hat auch diese stempel gefälscht), dann das tokioter fkughafenpersonal, welches ihn zur rede gestellt hat, dann die wachleute im hotel. indirekte zeugen wären die hotelangestellten sowie mitarbeiter der firma, in der er angeblich arbeitete und die vom flughafenpersonal angerufen wurden. angeblich soll er seine papiere in dem hotel zurückgelassen haben. aber fotos kann man bekanntlich ja fälschen...
auch möglich, dass es vertuscht werden sollte (dehsalb die theorie bzgl. einer möglichen agententätigkeit)
"out-of-place-individuen" gefällt mir :D

@Spookywoman
die frage nach der quelle der geschichte stellt sich mir auch... vllt. gibt oder gab es zeitungsmeldungen in japanischer sprache? aber wenn es vertuscht wrden sollte, dann wurde vllt. dafür gesorgt, dass die entfernt werden.
leider finde ich kaum weitere helbwegs seriöse seiten zu diesem fall, insb. in deutscher sprache und mit den bildern der angeblichen dokumente... :-/

habe den betreiber der hoax-forschungsseite www.sagen.at angeschrieben und auf diese geschichte aufmerksam gemacht. bin gespannt, ob und wie die reagieren...


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 14:07
hier ein artikel mit dem bild des angeblichen passes - leider auf englisch: https://theghostinmymachine.wordpress.com/2015/07/06/unresolved-who-was-the-man-from-taured-and-did-he-even-exist-at-all...
ich kenne die webseite nicht - sollte sie unseriös sein oder gegen irgendwas verstoßen, dann bitte löschen.

der pass sieht aber normal aus und ich kann da kein "taured" erkennen...


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 15:01
Wird wohl nichts weiter als eine Urban Legend sein.
Wie meistens bei solchen Geschichten fehlen wichtige Daten. Konkret bei dieser Geschichte fehlt folgendes:

1) Genaues Datum. Es wird nur das Jahr 1954 erwähnt. Keine weiteren Angaben.
2) Die Firma, für die er angeblich arbeitet wird nicht genannt.
3) Die Firma, die er angeblich besuchen wollte, wird auch nicht genannt.
4) Das Hotel, wo er einchecken sollte, wird nicht genannt
5) Der Name seiner angeblichen Bank wird auch nicht namentlich erwähnt.
6) Das Hotel, von wo aus er angeblich entkommen ist, wird nicht genannt.

Mir stellt sich außerdem die Frage, wieso man ihn in einem Hotel festhält. Dafür gibt es Zellen bei der Polizei.
nutzerin schrieb:der pass sieht aber normal aus und ich kann da kein "taured" erkennen...
Der Pass scheint wohl eher ein x-beliebiger Reisepass zu sein, ein Symbolfoto so zu sagen. Man kann ein USA Visum und ein China Visum erkennen, sowie ein Datum, der 26.03.1999.
Wo sind die europäischen Stempel? Wieso kein Bild vom Deckblatt?
Wird also wohl kaum der Pass des mysteriösen Mannes sein.


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 16:15
@nutzerin
Der Flughafen dort war als Präventivmaßnahme so militärisch. Und das musst du dir auch tatsächlich ganz extrem vorstellen. An den Wänden standen Soldaten, draußen natürlich auch und auch innen war alles bewacht. Die Passagiere und Handelsreisenden wurden in ihrer Kolonne auch stets begleitet. Wir hatten es da etwas besser, da wir nicht mit Linienflug kamen. Wir wurden schon vorher etwas ausgesondert und dann ging die Fragerei los. Das war wie bei de r Polizei, nur eben, dass wir die Angaben machen mussten, um uns dort aufhalten zu können, nicht, weil wir etwas getan hatten. Ich erinnere mich noch so wie heute, dass ein nicht unbedingt unfreundlicher Mann, der auch als Oberst hätte durchgehen können unsere Daten aufnahm, hinter ihm ein Uniformierter (im Nebenraum mit einem Plakat an der Wand, über das sich meine jüngere Schwester dümmlich lustig machte, ihr großer Bruder natürlich ein Inbegriff der Reife) Es war eine triste Stimmung dort, nur die hier und da stehenden Pflanzen und japanischen Schriftzeichen haben es etwas lockerer gemacht. Aber wenigstens gab der Soldat uns Kindern Süßkram, nennen wir es Bonbons. Wir dachten natürlich an Pfefferminzbruch oder was, aber das Zeug war scharf wie nichts. Auch zum Hotel wurden wir eskortiert.

Ungefähr so wird es wohl auch, rein hypothetisch, beim Besucher aus Taured gewesen sein. Gerade so etwas wie ihn, also Spionage und Seltsamkeiten wollte man ja vermeiden, da es damals auch intern viel Spannungen gab. Der Kaiser hatte seinen göttlichen Status am Ende des Krieges ja widerrufen, die ganz konservativen konnten das natürlich nicht hinnehmen.
Aber ja, es müsste eigentlich Zeitzeugen geben. Das erste Mal, wo ich davon gehört habe, war so um 73 herum. Niemals früher! Daher gehe ich von einer Erfindung aus, auch, da der Flughafen gar nicht weiter geschildert wird. So ein Kerl wäre nicht im Hotel festgesetzt worden, sondern direkt von den Soldaten festgenommen. Und auf eine militärische Einrichtung gebracht.


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 19:52
@onuba
ich glaube, das eine hotel, aus dem er abgehauen sein soll, wir doch genannt bzw. in den videos gezeigt, um zu zeigen, dass er nicht au dem fenster geflüchtet sein kann, weil es zu hoch war. könnt ihr bei youtube oder google bildersuche sehen. da ich nie in tokio war, kann ich leider nicht sagen, ob dieses gezeigte gebäude wirklich ein hotel ist... :(
es wird gesagt, dass man ihn nicht zur polizei gebraucht hat, weil er nicht wirklich kriminell gewirkt hätte, bloß wollte man das "missverständnis" mit dem herkunftsland klären. hm...
diese videos und texte scheineb bloß zusammenfassungen zu sein, so kann ic h verstehen, wenn details wie firmennamen etc. weggelassen werden. ABER: vor allem vermisse ich die quellenangaben, aus denen sich diese namen entnehmen lassen müssten...

@AgentDoggettX
danke für die information bzgl. tokio damals. weißt du, wann diese militarisierung dort zu ende ging? und ob das in den videos gezeigte helle gebäude wirklich ein hotel (ggf. welches) ist?

habe irgendwo in einer kommentarspalte die theorie gelesen, dass es sich um einen kriegsverbrecher gehandelt haben könnte, der sich nach japan absetzen wollte. finde den kink gerade nicht wieder, ich suche noch mal...

ja, es wird eine urbane legende sein. dennoch würde mich deren ursprung/inspiration/motiv interessieren, da sie sich durch ihre kreativität von den anderen mir bekannten urbanen legenden unterscheidet.^^


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 20:05
hier will man angeblich sein gesicht rekonstruiert haben: http://www.contactoparanormal.us/2014/04/man-of-alternate-reality-that-arrived.html

wer wirklich hinter diesem foto steckt (wenn es eines ist)? oder ist es ein fiktives öl-portrait...


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 20:44
@nutzerin
Puh, du stellst Fragen. Ich werde mal versuchen, zumindest auf einige eine Antwort zu geben. Die Militarisierung müsste so ungefähr Mitte der 60er aufgehört haben, mehr kann ich dazu aber wirklich nicht sagen, da ich eben lediglich ein Mal als junges Kind dort war. Das Hotel kenne ich leider auch nicht, gut möglich, dass es eins ist. Wir waren damals etwas außerhalb von Tokio. Der Airport war aber schon sehr unheimlich damals, mit all den Männern in Uniform. Wir waren übrigens in so einem Hotel, wo alles noch typisch japanisch war und uns jeden Morgen eine junge Frau bedient hat. Aber der Tee war echt bäh. Zwei Wochen oder so um den Dreh waren wir da.

Irgendwann werde ich sowieso noch mal mit meiner Schwester telefonieren. Dort werde ich dann dieses Thema mal anschneiden und nachfragen, ob sie Japan noch genauer in Erinnerung hat. Nächte Woche melde ich mich dann noch mal dazu.


melden

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 21:13
@nutzerin
Die Geschichte kommt im Buch "Strange But True - Mysterious and Bizarre People" (1998) von Tom Slemen vor, das wäre die früheste Erwähnung, die ich auf die schnelle finden konnte.

Das ist wohl die Urform der Geschichte:
The Man Who Fell to Earth—There have been many reports of visitors from elsewhere dropping in on this island Earth from time to time. In 1954, the Japanese authorities detained a man trying to enter the country with a passport that revealed he was from an unheard country named 'Taured'. A thorough check was made by the customs officials to see if there was such a place anywhere on Earth, but they drew a blank. The stranger refused to throw light on the whereabouts of the mysterious nation of Taured and quickly left Japan.
http://www.oocities.org/hollywood/park/9968/alencon.html

Der Rest dürfte wohl später dazu gedichtet worden sein, nach Google Trends hat sich die Geschichte ab 2014 erst stärker im Netz verbreitet.


melden
Anzeige

Der Mann aus Taured

30.07.2016 um 22:09
@sarkanas
Laut der letzten Quelle im Eingangsbeitrag wäre die erste Erwähnung im Buch "The Directory of Possibilities" in 1981 gewesen. Aber richtig alt ist auch diese Quelle leider nicht. Fragt sich wiederum auf welche Quelle sich dieses Buch stützt.


melden
590 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sternzeichen141 Beiträge