Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Auserwählten?

3.389 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Glaube, Magie, Wesen, Geister Kontakte, Gummidödel
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 09:57
Mich beschäftigt seit einiger Zeit eine Frage, und hoffe ihr könnt mir da ein wenig mit euren Meinungen weiterhelfen;

Es geht um „Auserwählten“!

Ich weiß nicht so Recht wohin damit, aber mich interessieren die „Auserwählen“ die Menschen bei Geisterangelegenheiten helfen wollen, wie zum Beispiel angeblich Kontakte mit den verstorbenen herstellen können oder mit übernatürlichen Wesen Kontakte haben wollen. Unteranderem auch die Magier, die behaupten dass sie über übernatürliche Kräfte und „geheime Wissen“ verfügen und diese auch benutzen bzw. an „Schülern“ weitergeben können.

Auserwähltsyndrom

Die Technik ist einfach: Man wählt die höhere Macht nach seinen Wünschen aus und behauptet sodann, von ihr auserwählt worden zu sein.

Das Auserwähltsein besitzt folgende Aspekte:

• Einzelne Menschen oder große Gruppen wähnen sich von Gott, einer übergeordneten Idee oder einem weltanschaulichen System für einen besonderen Auftrag auserwählt.

• Auserwählte sind in höherem Auftrag auf einer Mission.

• Auserwählte fühlen sich im Besitz einer besonderen Weltanschauung und nehmen dafür die absolute Wahrheit in Anspruch.

• Die Weltanschauung der Auserwählten ist in der Regel nicht zu verifizieren. Es ist ein Glaube. Die Unterschiede zwischen Glaube und Ideologie aber sind minimal.
• Aus naturwissenschaftlicher Sicht bestehen Glaube und Ideologien aus philosophischen Systemen, Mythen, Legenden und Fiktionen.

• Durch ihren Glauben besitzen Auserwählte ein geschlossenes Weltbild.

• Gleichzeitig aber müssen sie mit einer Reihe 'verbotener Fragen' leben, ihr eigenes Denken wird durch das geschlossene Weltbild beschränkt.

• Auserwählte ignorieren den Widerspruch zwischen ihrem Gedankengebäude und den Naturwissenschaften.

• Ihr Weltbild macht das Leben der Auserwählten einfacher. Daraus resultiert der Drang, die 'Ungläubigen' auch auf den 'rechten Weg' zu führen.

• Deshalb sind Auserwählte auch immer auf einer Mission, um für ihre Sicht auf die Welt einzustehen und sie zu verbreiten. Der absolute Wahrheitsanspruch macht Auserwählte intolerant. Deshalb sind Auserwähltsein und Toleranz Gegensätze.

• Auserwählte überschätzen sich selbst und erhöhen sich über andere.

http://www.storyal.de/story2004/auserwaehlt.htm

Auch Vernunft und naturwissenschaftliche Wahrheiten spielten und spielen bei den Auserwählten keine Rolle.

Diese Auserwählten haben Visionen und führen uns in 'höherem Auftrag' zu neuen Ufern. Fatal Error inklusive!

Was für Vorteile und Nachteile haben diese „Auserwählten“, ich meine warum will man ein „Auserwählte“ sein?

Haben diese Menschen zu viel Fantasie?

Sind sie befriedigt wenn sie Menschen finden die an ihren Behauptungen Glauben schenken?

Wie sieht diese Befriedigung aus?

Und warum brauchen einige Menschen diese „Auserwählten“?

Was meint ihr, helfen diese „Auserwählen“ Menschen überhaupt?

Hoffe es macht allen Freude sich hier zu äußern.

Key


melden
Anzeige

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:10
@Keysibuna

Erst mal interessanter Gedankengang.

Jetzt zum Thema.

Zu den "Auserwählten" an sich kann ich nicht wirklich viel sagen, da ich solche Menschen noch nie kennen gelernt oder genug über sie gelesen habe um mir da ein Urteil zu erlauben.
Keysibuna schrieb:Und warum brauchen einige Menschen diese „Auserwählten“?

Was meint ihr, helfen diese „Auserwählen“ Menschen überhaupt?
Ich denke das jeder Mensch einen "Auserwählten" braucht. Für manche ist es Gott (Auserwählt um die Menschen zu leiten), für manche ist es eine Sekte, für manche auch etwas ganz anderes.

Aber jeder Mensch braucht meiner Meinung nach das Gefühl "geführt" zu werden in einer Art und Weise.
Hier kommen also die "Auserwählten" ins Spiel. Manche Menschen können sich einfach mit keinem Glauben identifizieren und suchen nach etwas, an das sie glauben können, etwas das sie führt.

Hier kommen die sogenannten Auserwählten meiner Meinung nach ins Spiel. Manche glauben vielleicht wirklich das sie für eine bestimmte Mission auf der Erde sind, andere sehen in der Geschichte ihres "Auserwählt-sein" nur eine Methode ihren Ego zu stärken oder vielleicht sogar Geld daraus zu beziehen.

Wären die Menschen nicht immer auf der Suche nach etwas an das sie glauben können währen würde es bestimmt auch viel weniger dieser Auserwählten geben.

Wir suchen uns das was wir wollen und wenn es das nicht gibt verstricken wir uns in Fantasien und Idealen die es eigentlich gar nicht gibt.

Ich denke das viele "Auserwählte" sich das nur einbilden. Beweisen kann ich nichts, genausowenig wie ich nicht beweisen kann das es "echte" Auserwählte gibt.

So das ist meine Meinung. Freue mich auf weiter Beiträge. Sehr interessantes Thema!!

Gruß

SaiMen


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:18
@SaiMen
Danke für deine ausführliche Antwort :)

Du sagst;
SaiMen schrieb:Aber jeder Mensch braucht meiner Meinung nach das Gefühl "geführt" zu werden in einer Art und Weise.
Man kann aber jemandem nur in einem unbekannten "Gebiet" führen, denn wenn er sich in diesem Gebiet gut auskennen würde dann brauchte er gar keine Führer.

Und der Führer braucht eine unbekannte Gebiet damit er jemanden führen kann, und Teilweise werden diese Gebiete von den Führern selbst erschaffen und behauptet das es solche Gebiete gibt, damit sie den unwissenden dort führen zu können.


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:20
@Keysibuna
@SaiMen
Man kann naturgemäss nicht alle Auserwählten über einen Kamm scheren.
Es hat sie schon immer gegeben und wahrscheinlich werden sie die Menschheitsgeschichte auch bis zu ihrem Ende begleiten.
Wenn wir uns mal hier auf Allmy beschränken, ich denke, eine grössere Ansammlung Auserwählter wird schwierig zu finden sein ;) , so fällt auf, dass bisher niemand einen Beweis seiner Fähigkeiten antreten konnte, ganz gleich, ob er/sie sich nun im Besitz des ultimativen Wissens wähnte, paranormale Fähigkeiten zu haben vorgab oder Hexe, Magier, Astralreisender ect. sein wollte.
Die Beweisflucht scheint also alle zu einen und ist vielleicht als conditio sine qua non für diese Spezies zu nennen.


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:25
@Keysibuna
oh vielen dank mal für diesen thread. finde ich mehr als angebracht, in anbetracht der hülle und fülle an "auserwählten", die sich hier in allmystery bewegen.
ich hoffe, dass sich von denen auch hier mal paar zu wort melden und auf deine eingangs gestellten fragen eingehen. wird sehr interessant, da bin ich mir sicher ;)

meine theorie geht in die richtung, dass das menschen sind, die entweder psychisch sehr labil sind und sich krampfhaft in ihre auserwählten-rolle reinstiegern oder eben die, die sich in ihrem lebensinhalt nicht ganz ausgefüllt fühlen und nun verzweifelt versuchen, sich auf diese art und weise gehör zu verschaffen und zu profilieren.

und ich hoffe, dass diesmal keiner kommt a la "ich kann dies und das und zaubern, etc. bin aber hier keinem rechenschaft schuldig, ichkanns einfach" so wie die meisten das hier immer tun.


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:26
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Haben diese Menschen zu viel Fantasie?
Bin ich überzeugt von. Was ansich nicht schlecht ist. Wenn man sie kretiv und künstlerisch ausleben kann.
Keysibuna schrieb:Sind sie befriedigt wenn sie Menschen finden die an ihren Behauptungen Glauben schenken?
Keysibuna schrieb:Wie sieht diese Befriedigung aus?
Hmmh.... zumindest fühlen sie sich bestätigt.
Aber man sollte es trennen. Da gibt es "Auserwählte" die ausschließlich Geschäftsleute sind, und durch profitgier getrieben, andere "Gläubige" in den Ruin treiben.
Dann gibt es anscheinend auch "Auserwählte" die wirklich an ihrer Überzeugung festhalten. Und somit auch ihren Glauben weiter geben. Ich denke eher dass es ihnen dann ein warmes und gutes Gefühl vermittelt, wenn sie andere "bekehrt" haben. Und eigentlich ist der "Glaube" auch nichts schlechtes. Man sagt nicht umsonst, dass er Berge versetzen kann.
Glaube kann sich positiv wie auch negativ auswirken...!
Keysibuna schrieb:Und warum brauchen einige Menschen diese ?Auserwählten??
Weil die meisten Menschen gerne einem Alphatier folgen. Beste Beispiel hierzu ist wohl Hitler!
Manche brauchen die Ermutigung, und das Sinnbild eines "Führers" um sich selbst "gebraucht" zu fühlen. Als Teil des Ganzen... oder so, schätz ich mal!
Manche brauchen sie evtl. auch, um negative Erlebnisse erklären zu können. Quasi, wie eine Aufarbeitung beim Psychologen.
Keysibuna schrieb:Was meint ihr, helfen diese ?Auserwählen? Menschen überhaupt?
Tja... ich denke zu 90% machen diese "Auserwählten" mehr kaputt als dass sie helfen. Aber... immerhin bleibt ein kleiner Prozentsatz übrig. Ja, manche werden wohl tatsächlich anderen auch helfen.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:29
@Zyklotrop

Ich suche nicht nach Beweisen, sondern zu verstehen wieso solche Bedürfnisse vorhanden sind und wozu sie gut sein solllen.


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:30
@Keysibuna

Ja deswegen gibt es auch so viele verschiedenen "Gebiete" dieser "Auserwählten".

Und zu dem unbekannten Gebiet: Würde jemand der sich in einem gewissen Gebiet auskennt weiter auf die Suche begeben etwas zu finden an das er glaubt?

Ich denke eher nicht, da wenn du dich in einem Gebiet auskennst bist du in gewisser Weise schon "darin".

Die Leute die diesen Auserwählten folgen sind meiner Meinung nach "verlorene" Seelen, die nicht wissen an was sie glauben sollen und dann gewissen Theorien verschiedener Auserwählten nachgehen, bis sie irgendwann etwas gefunden haben an das sie glauben können, etwas das sie mit sich selbst vereinbaren können.

Viele der selbsternannten Auserwählten haben eine gewisse Menschenkenntniss und können gut Reden, sind überzeugend.

Wer reden kann wird immer Anhänger finden. Das mussten wir leider schon unter Hitler erfahren.

Fände es aber jetzt echt interessant wenn sich mal ein "Auserwählter" hier melden würde.,


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:31
@godfree
godfree schrieb:dass das menschen sind, die entweder psychisch sehr labil sind und sich krampfhaft in ihre auserwählten-rolle reinstiegern oder eben die, die sich in ihrem lebensinhalt nicht ganz ausgefüllt fühlen und nun verzweifelt versuchen, sich auf diese art und weise gehör zu verschaffen und zu profilieren.
Das ist bei manchen mit Sicherheit zutreffend und traurig zugleich.
Mit solchen Fantasien können einige andere labile Menschen beeinflusst werden und das nicht immer im guten Sinne.


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:36
@Keysibuna
eben, das ist das fatale. ich bezieh das jetzt mal wieder aufs bespiel allmystery. hier eröffnen user teilweise threads, bei denen die natur der dargestellten phänomene eindeutig psychischer natur (also wirklich überoffensichtlich) sind und der te sich am besten in psychologische hilfe begeben sollte. das sieht er dann auch manchmal ein, nachdem ihn genug user drauf hingewiesen haben.das wird dann jedoch wieder kaputt gemacht, in dem diese "auserwählten" kommen, um ihm irgendwelche jenseits-geschichten und okkultistischen heilmethoden einreden. das macht meistens mehr kaputt als zu helfen

@SaiMen
jaa zu den auserwählten hier, wäre wirklich interessant, wenn die sich beteiligen. habe da gerade so user wie contragon oder der andre typ da im kopf, der behauptet, er könnte das romanmonster ctulthu oder wie das geschrieben wird beschwören^^


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:38
@Empusa

Ich finde Fantasie ganz und gar nicht schlecht, nur wenn man Fantasie und Realität nicht mehr unterscheiden kann wird es kritisch.
Empusa schrieb:Ich denke eher dass es ihnen dann ein warmes und gutes Gefühl vermittelt, wenn sie andere "bekehrt" haben.
Das hast du sehr schön gesagt, so kann ich wenigstens mir ein Bild machen was man dabei empfindet.
Empusa schrieb:Manche brauchen sie evtl. auch, um negative Erlebnisse erklären zu können. Quasi, wie eine Aufarbeitung beim Psychologen.
Dann müssten man aber doch alle Seiten in Betracht ziehen und nicht nur das an was man glauben will, denn dann tröstet man sich einige Zeit lang nur damit.
Empusa schrieb:ich denke zu 90% machen diese "Auserwählten" mehr kaputt als dass sie helfen.
Denke auch das die Schaden größer sind als was man eigentlich beheben wollte


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:39
Wenn wir mal davon ausgehen, dass es Auserwählte geben könnte, würden sie das sicher nicht in die Welt hinausposaunen, oder?
Ich denke, sie würden eher so agieren, dass es nicht offensichtlich ist, gerade weil viele Menschen eine eingefahrene Denkschiene haben. Diese Auserwählten sollten dann schon schlau genug sein, zu wissen, wie sie sich entsprechend nähern und ihr Anliegen der Menschheit übermitteln können.


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:41
godfree schrieb:jaa zu den auserwählten hier, wäre wirklich interessant, wenn die sich beteiligen.
Aber die Auserwählten arbeiten doch um diese Zeit ;)^^


Allmystery: The place, where the chosen get choosen X-D


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:41
@SaiMen
SaiMen schrieb:Die Leute die diesen Auserwählten folgen sind meiner Meinung nach "verlorene" Seelen, die nicht wissen an was sie glauben sollen und dann gewissen Theorien verschiedener Auserwählten nachgehen, bis sie irgendwann etwas gefunden haben an das sie glauben können, etwas das sie mit sich selbst vereinbaren können.
Du hast sehr zutreffend diese "Verlorene Seelen" definiert :)


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:42
@Mixmax
ach das hat nix zu heißen, die tummeln sich hier den ganzen tag, warte mal ab. da kommt sicher noch der ein oder andere ;)


melden

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:42
@Keysibuna
@godfree

Ja das ist manchmal echt krass wie man jemanden im Laufe einer Diskussion zu der offensichtlichen Lösung (die auch logisch ist) führt, über Stunden und Tage und dann kommt ein "Auserwählter" und sagt einfach nur Dinge wie "Lass dir nichts sagen" , "Du bist was besonderes" , Du kannst das wirklich" etc.

Und siehe da auf einmal glauben sie wieder an ihr "Auserwählt sein".

Das zeigt doch nur das Menschen viel leichter dazu zu bringen sind das etwas so ist wie sie glauben. Die Menschen WOLLEN das glauben. Und diese "Auserwählten" machen sich das zu nutze.

Bestimmt ist es nicht immer so, aber oft.
Ob es "echte" Auserwählte gibt oder nicht wird man sehen...

Vielleicht meldet sich ja einer zu Wort.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:43
@godfree
godfree schrieb:das wird dann jedoch wieder kaputt gemacht, in dem diese "auserwählten" kommen, um ihm irgendwelche jenseits-geschichten und okkultistischen heilmethoden einreden. das macht meistens mehr kaputt als zu helfen
Aber man hatte wenigstens die Möglichkeit gehabt dem Betreffenden einige andere rationale Erklärungen gezeigt die sie, wenn sie wollen, in betracht zeihen können. :)


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:44
Ich glaube diese Menschen haben zu der übermäßigen Fantasie noch ein besonderes Geltungsbedürfnis welches sie dann unter Gleichgesinnten oder im Netz ausleben, wo sie auch die Möglichkeit haben neue wie ihr sie nennt verlorene Seele an sich zu binden indem sie ihnen glaubend machen etwas besonderes zu sein...!


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:45
@1st
1st schrieb:Wenn wir mal davon ausgehen, dass es Auserwählte geben könnte, würden sie das sicher nicht in die Welt hinausposaunen, oder?
Die im geheimen operieren finde ich noch gefährlicher als die kein Geheimnis daraus machen ^^


melden
Anzeige

Die Auserwählten?

25.03.2011 um 10:46
@SaiMen
ja eben genau. man fühlt sich besser wenn man ein vorgefestigtes weltbild vorgeschrieben bekommt, denn das ist ja bequemer, als selber mal die dinge zu hinterfragen und sich sein eigenes weltbild zu bilde ;)

auf dei frage mit den "echten" auserwählten..dazu müsste man ja erstmal definiern, für was die überhaupt auserwählt sein sollen. ich mein, ich bin dazu auserwählt, hier gerade auszubildender zu sein..insofern wäre ich ja auch ein "auserwählter" ;)

@Keysibuna
jaa die möglichkeit hatte man, aber auf uns wird am ende dann ja doch nicht gehört oder ;)?
meistens werden wir noch als die idioten abgestempelt, die an NICHTS glauben und alles als fake abstempeln


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt