Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eigene Eltern, Energievampire?

1.071 Beiträge, Schlüsselwörter: Eltern, Misshandlung, Energievampire, Elterliche Gewalt
ragnaroek22
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 10:56
@Lilithian

In Stuttgart.

Such mal im Thread herum. Deutschland, über das Gesundheitswesen, stellte meinen Eltern alle Vollmacht über meine Schwester aus. Sie war entmündigt worden. Warum wirst du in diesem Thread finden, mit den Psychiatern, Kliniken und so.

Meine kleine Schwester verachtet mich, wegen meiner Schwäche, hat sich von meiner Mutter vollständig abhängig gemacht, wurde von ihr viel besser behandelt als wir zwei, was ich ihr gar nicht übel nehme, sondern mich ein wenig freue das es so war. Sie hat einen Freund, der sie nur ausnutzt, von dem sie abhängig ist, sie ihn überall herum fährt in ihrem Auto. Ihr Freund ist ein abzieher vor dem Herrn, der auf die Wohnung scharf ist, wie ich denke, die meine Eltern gerade abzahlen. Man muss nicht zweimal hin sehen, um zu erkennen wie sehr er auf sie scheißt. Sie ist völlig blind, spielt irgend etwas vor, was sie nicht ist, tut sogar eine künstliche Betonung, einen Akzent in ihrem Sprechen einbauen, lies sich am Hals einen Schmetterling tätowieren, was wohl auch dieser Freund veranlasste. Sie wird immer mehr, was ihr Freund aus ihr machen will.

Sie bekomme ich nicht zurück. Als ich es mehrere Tage lang versuchte, Wohungen im Internet fand, WG´s wo wir zwei hinziehen können, schon etwas vorbereitet haben wollte, mit ihr zusammen diesen Schritt mache, lief sie immer weg. Wenn nicht rief sie meine Mutter und sie ging aus dem Zimmer. Raus wollte sie gar nicht mehr, z.B. ins Internet Cafe, um WOhnungen zu finden. Jetzt mit diesem Freund. Früher sagte sie immer unter Tränen, sie will niemals so werden wie meine Eltern. Sie ist gescheitert.

Bevor ich komplett so werde wie sie, werde ich lieber etwas viel schlimmeres. Die Richtung des Glücks ist nirgends zu sehen, wie in einem Tunnel, in dem es immer Dunkel bleibt, alles Sternenfunkeln und Licht an einem vorbei zieht, und selbst wenn es durch Löchlein im Tunnel scheint, fährt der Zug weiter, da keine Hand die zugreifen will diesem Licht folgt.

Aber was beschwere ich mich. Meine Ansprüche stehen wohl auch im weg. Was die Frau angeht, die Freunde. Lustig, das ich im jugendalter gar keine Ansprüche hatte, so gut wie jede Frau genommen hätte. Doch da wollte keine. Was für eine Verarschung.


melden
Anzeige

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 10:59
ragnaroek22 schrieb:Bevor ich komplett so werde wie sie, werde ich lieber etwas viel schlimmeres.
@ragnaroek22
Dir ist klar,dass das sinnlos ist?


melden
ragnaroek22
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 11:09
@Gernotshagen

Ich war schon mal bei der Polizei. Jedoch hatte der Mann nur spöttisches Grinsen übrig und machte höhnische Kommentare gegenüber mir vor seinen Kollegen, wurde dann direkter, das dies nichts bringte, was solle er jetzt machen, das ist schon zu lange her, verwies mich auf eine psychologische Beratungsstelle eines sozialen Dienstes. Das war mit 28.

Mit 22, mal mit 25 oder so, mit 28. Eigentlich immer dasselbe Ergebnisse. Die Kommentare a´la "bringt alles nichts" waren die selben. Auch wenn der eine ernst drein schaute, der andere aussah als wolle er das ich gleich wieder gehe, der dritte...

Jedenfalls bin ich kein Kind mehr. Ich hatte eine Chance mit 8, als ich in der Stadt einfach stehen blieb, meine Eltern weiter laufen lies, in der Hoffnung gerettet zu wurden, in der Polizeistation saß, einen Lutscher bekam, vor lauter Angst nicht mal meinen Namen heruas bekam, am ganzen Körper zitterte, Tränen in die Augen bekam als ich den Plolizeibeamten in die Augen sah, es deshalb vermied. Stotternd und bibbernd sagte ich nach mehrmaliger AUfforderung meinen Namen. Der Polizist fragte ein einziges mal ob alles in Ordnung ist, ich zog die Tränen zurück in meine Augen, zitterte und krallte mich vor ANgst am Stuhl fest. Hätte er nachgehackt, wäre er nicht hinter der theke stehen geblieben, ich hätte alles erzählt. Meine Eltern kamen, völlig außer sich, total nervös an, lächelten den Polizeibeamten an, meine Mutter strahlte geradzu, bedankte sich beim Polizeibeamten mehrfach, was hätte nicht alles passieren können, lächelte und lächelte, lächelte mich an, komm jetzt. Draußen zwickte sie mich in den Arm, so heftig und lange das es Tagelang weh tat. Zuhause wurde ich verprügelt und verprügelt. Seit dem meine Hand ständig gehalten, oder ich wurde verprügelt, wenn ich mich mehr als ein paar Meter draußen von ihnen weg bewegte.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 11:14
@ragnaroek22
Ich wohn leider ganz woanders, kann dir da dann also keinen Rat geben.

Naja, es gibt ja leider viele Menschen, die sich für einen Partner so verstellen und verändern. Und wenn du sagst, sie ist so geworden wie deine Eltern, dann zieh doch ohne sie aus. Vielleicht macht sie irgendwann doch noch mit ihrem Freund Schluss oder erkennt, wie sie sich verändert hat und schlägt einen anderen Weg ein, aber das sollte dich nicht daran hindern, wenigstens zu versuchen dein Glück zu finden. Du kannst andere Menschen - auch wenn sie dir wichtig sind - nicht zu ihrem Glück zwingen, wenn deine Schwester bei deinen Eltern bleiben will und mit ihrem Freund zusammenbleiben will, wirst du das wohl nicht ändern können.
Aber benutz das doch nicht als Ausrede, um immer noch zu Hause zu bleiben. Da solltest du jetzt in erster Linie an dich denken und dir wirklich eine Wohnung oder WG suchen. Auch eine WG mit Fremden wäre eine Möglichkeit. Klar, es könnte passieren, dass man mit diesen dann überhaupt nicht klar kommt. Was solls? Dann sucht man sich eine neue WG. Aber falls du dich mit solchen Leuten dann gut verstehen würdest, wärst du nicht nur von deinen Eltern weg sondern hättest auch schon die ersten neuen Freunde gefunden.

Es ist denk ich mal selbstverständlich, dass man im Jugendalter andere Ansprüche an Freunde / Beziehung hat, als wenn man erwachsen ist. Man sollte seine Ansprüche natürlich nicht zu hoch stellen, doch ich kenne das Problem auch. Ich habe vor einem knappen Jahr den Kontakt zu fast allen meiner Jugendfreunde abgebrochen, da wir uns einfach so weit auseinander gelebt hatten, dass mich ihre Anwesenheit und Gesprächsthemen nur noch genervt und wütend gemacht haben.
Versuch einfach, wenn du neue Leute kennen lernst, sie nicht sofort zu analysieren, ob sie deinen Ansprüchen gerecht werden. Vielleicht stellt sich jemand nach ein, zwei Wochen doch als toller heraus, als du ihn am Anfang eingeschätzt hast, es geht eben nicht alles über den ersten Blick.

Du hast dein Leben selbst in der Hand, auch wenn es für dich so aussehen mag, als würden deine Eltenr über dich bestimmen.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 11:22
@ragnaroek22
Da musst du einen Anwalt einschalten das darf nicht tolleriert werden!


melden
ragnaroek22
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 11:28
@Gernotshagen

Egal an wenn ich mich gewandt habe, alle waren auf der Seite von meinen Eltern. Von daher.
Die Spezies Anwalt wird da wohl nicht anders sein. Hmm, einen Anwalt finden, sie anzeigen, die Genugtuung bekommen? Träum.

Wenn ALLE auf der Seite meiner Eltern waren, alle Psychiater und Sozialpädagogen, alle Mitarbeiter in der Klinik es waren, die Polizisten mich auslachten als ich meine Eltern anzeigen wollte, was werden wohl erst Anwälte dazu sagen.


melden
ragnaroek22
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 11:33
@Lilithian

Hallo Liliathan, ich komme mit dem Zug. Wir treffen uns dann an einem schönen Nachmittag und du wiederhollst deine Worte in einem innigen BLick. lol So ist die Welt, was und wie du JETZT denkst.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 11:40
@ragnaroek22
Ich versteh nicht ganz was du mir damit sagen willst, aber was erwartest du jetzt? Dass ich sage, mit so einem will ich mich nicht treffen? Tja, hab ich kein Problem mit, setz dich doch in den Zug, ist aber ein weiter Weg von Stuttgart aus.

Ich hab in meinem ersten Beitrag hier gesagt, dass ich sowas Extremes nie mitgemacht habe und das wohl auch nicht nachvollziehen kann, aber vorallem verstehe ich nicht, wie du deiner Schwester vorwirfst, sie mache sich von ihrem Freund und deinen Eltern abhängig, aber du selbst auch immer noch in dieser Abhängigkeit lebst. Dagegen kannst nur du selbst etwas tun, egal wie viele Seiten wir hier noch voll schreiben.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 11:57
@ragnaroek22
Wenn du einen Anwalt bezahlst wird der auch auf deiner Seite sein! So funktioniert das!
Mein Vater ist nebenbei gemerkt Anwalt!


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 12:07
Wer zur Polizei geht und jemanden wegen Koerperverletzung anzeigt, wird nicht ausgelacht. Die ganze Erzaehlung enthaelt allerdings zuviel Pathos fuer meinen Geschmack!

Dringend mal zum Psychologen gehen, ganz ehrlich! Ich hoere Untertoene von Paranoia!


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 12:12
@ragnaroek22
ragnaroek22 schrieb:Bevor ich komplett so werde wie sie, werde ich lieber etwas viel schlimmeres. Die Richtung des Glücks ist nirgends zu sehen, wie in einem Tunnel, in dem es immer Dunkel bleibt, alles Sternenfunkeln und Licht an einem vorbei zieht, und selbst wenn es durch Löchlein im Tunnel scheint, fährt der Zug weiter, da keine Hand die zugreifen will diesem Licht folgt.
Ich hätte fast geweint nachdem ich mir deine Geschichte so durchgelesen habe.....aber das hier hat mich total erschüttert und ich dachte mir, vielleicht kannst du was draus machen und anfangen ein Buch zu schreiben. Schon mal darüber nachgedacht? Du bist jetzt erwachsen und mußt anfangen das ganze zu verarbeiten.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

21.06.2011 um 12:15
Schon der 1. Satz:
Seit ich klein war, konnte ich in die Zukunft sehen. Es kam und ging wie es will. Aber leider ist immer das Gegenteil passiert von dem was meine Intuition sagte
D.h. du konntest nicht in die Zukunft sehen!

Noch 2 Beispiele:
kommen meine Eltern zu mir, machen komische Geräusche, immer mit einem höhnischen Grinsen in ihrem Gesicht,
ragnaroek22 schrieb:Meine Mutter kam gerade herein und zeigte mir einem Film, der erst am 23. Juli im Kino anläuft.
Sie fragte ob ich den herunter laden kann, obwohl sie weiß das das erst später geht.
Ihre Augen hatten diesen wahnsinnigen Blick, mit der Zunge schleckte sie an der Lippe entlang.
@ragnaroek22

Das nennt man Paranoia
Wikipedia: Paranoia
Geh zu deinem Hausarzt und laß dich einweisen, dann biste weg von deinen Eltern und dir wird auch noch geholfen.


melden
ragnaroek22
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 00:22
@Alari

Doch genau so war es. Mit acht Jahren in der Innenstadt hätte die Polizei vielleicht etwas gemacht. Jedoch im Erwachsenenalter fand nur eine massive Ablehung statt. Ich verstehe heute noch nicht dieses höhnische Grinsen, von diesem einen Polizisten, der mir die Beratungsstelle einer evangelischen Organisation gab. In dieser Beratungsstelle wurde ich abgefertigt...

Wenn du dir denn Thread anschaust, wirst du sehen wie ich es versuchte zum Psychologen zu gehen.


@titus1960

Solche Bücher verkaufen Leute die ein gutes Ende gefunden haben. Oder diejenigen fangen an es zu schreiben welche ein schlechtes Ende damit finden.

@victory

Nun es kam und ging wie es wollte. Eine Eingebung, nicht von mir gesteuert. Da waren auch andere Sachen, mit Energie sehen und Leute spüren, aber nur wenn ich mal entspannt war, was fast unmöglich gewesen ist mit dem ganzen Dauerstress voller Angst und Folter.

Das mir der Uhr hat eine eigene Bewandtniss. Meine Mutter kaufte mir immer Sachen die ich nicht wollte, zwang mich dann diese zu tragen, sie zu benutzen... Wie Socken zum Geburtstag, nur weil ich sagte sie soll keine Socken kaufen, Monopoly zu Weinachten, obwohl ich sie schon im Laden anflehte, nachdem sie es so nicht mitnehmen wollte, sie soll mir alles kaufen, nur nicht Monopoly.

Darauf hin zwang man mich die Socken zu tragen, oder auch Monopoly zu spielen, sonst wurde ich geschlagen bis die Socken an den Füßen waren, oder beim Monopoly wegen Kleinikeiten verprügelt, dann gesagt "scheiße Dreck mit dir, undankbares Kind. Dir sollte man gar nichts kaufen. Du wolltest Monopoly und jetzt willst du nicht spielen. Du bist ein Schwein und kein Kind... usw. usw. Die sonne, gott, alle sollen die ficken/verfluchen (jebem)" Irgendwann spielte ich brav.

Ich wollte Bücher zu Weihnachten und zum Geburtstag. Doch mein Vater verbot es mir als ich klein war. Es war so schön gewesen dieses TKKG Buch zu lesen, was mir meine Mutter gekauft haft. Danach sagte mein Vater ich darf nur die Bücher lesen, die bei ihm im Regal stehen. Doch auch da, Seiten durften nicht markiert werden, Bücher ins Regal zurück gestellt werden und wenn der Inhalt auf einer bestimmten Seite nicht auswendig gewusst wurde, durfte ich gar nciht mehr Bücher lesen. Natürlich fand alles unter Drohungen, Schlägen und aggressiven Blicken statt.3

Auch war da diese rote Pudelmütze, die ich als das dämmlichste Kleidungsstück befand, das ich je sah. Es war in der ersten und zweiten Klasse. Meine Mutter zwang mich damit in die Schule zu gehen, hohlte mich immer ab, brachte mich zur Schule. Wenn ich die Pudelmütze nicht auf meinem Kopf war, wurde ich zuhause zusammen gebrüllt oder verprügelt. Alle in der Schule lachte mich wegen der Pudelmütze aus. Irgendwann sagte ein Freund zu meiner Mutter, die Pudelmütze sei dumm. Darauf hin musste ich sie nicht mehr tragen. Auch das ich der einzige bin der noch abgeholt werde, sagte mein Freund. Da hohlte mich meine Mutter nicht mehr ab. Als meine Schwester eingeschult wurde, zwang meine Mutter die die gleiche rote Pudelmütze aufzuziehen, trotz all meiner Triaden wie schlecht das für sie ist, was ihre Mitschüler mit ihr machen werden deswegen.

Jetzt, heute, brachte sie mir eine Armbanduhr, weil ich erwähnt habe ich bräuchte eine Batterie für eine andere. Sie wusste genau, das ich diese nur zum Joggen brauche und selber keine Armbanduhren tragen will. Sie wollte mir weder Batterie geben, noch mich die Bönder abmachen lassen. Sie freute sich, als ich irritiert war, nicht wusste ob ich die Armbanduhr anehmen soll oder nicht. Schon ihr Blick sagte, ich verarsche dich. Als sie aus der Tür ging machte sie ein Plopgeräusch mit dem Mund und schaute, seitlich zu mir, mit einem Grinsen nach oben.

Meine Schwester war in der Klinik. Sie wurde zugrunde gerichtet, wurde mit Zeug voll gepumpt, so das sie unsere Gesichter nicht wieder erkannte. Sie war sehr friedlich, nur sehr Mitteilungsbedürftig, was das Personal wohl nervte!

Welche Ironie, das du sagst ich soll mich einweisen lassen. Dann wird alles was war noch weiter unterdrückt.


Sagt mal, wenn gar keine Passion und kein Enthsiasmuss in einem sind, werde diese jemals wieder kommen? Wenn man komplett Energieleer ist, nur noch funktioniert, von wo soll diese Energie dann her kommen? Bitte keinen "sie kommt von innen" bs. Klar macht sie das. Doch wenn keine mehr das ist, wo nimmt man die Energie her?


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 01:18
@ragnaroek22

Die Energie kommt sobald du dich von den Fesseln deiner Eltern löst.
Und ganz Energieleer bist du nicht, sonst würdest du hier nichts schreiben.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 01:19
@ragnaroek22
Die Fragen an mich hat Wobel sehr gut beantwortet, ich hätte es kaum anders geschrieben.

Ich muss ja gestehen, ich war anfangs nicht so sicher, ob Deine Geschichte wahr ist. Aber nach alldem, was Du hier niedergeschrieben hast, kann ich sagen, dass ich Dir glaube.

Was ich über Deine Eltern lese... das sind so bösartige Geschöpfe, die den Namen Mensch gar nicht verdient haben. Du musst sie sehr hassen. Selbst ich hasse sie nach Deinen Berichten. Was ich denen alles an den Hals wünschen würde, das möchte ich jetzt gar nicht in Worte fassen. Aber versuch nicht sie zu schlagen! Den Ärger dadurch, den Du Dir einhandeln würdest - sie sind es nicht wert! Eigentlich hätten sie sogar schlimmeres verdient und zwar genau das, was sie Dir und Deinen Geschwistern angetan haben.

Ich befürchte, dass Dir hier niemand einen wirklich brauchbaren Rat geben kann. Du hast schon so oft Menschen um Hilfe gebeten, die eigentlich dafür da sind und hast keine erhalten. Das ist sehr sehr traurig. Ich glaube, dass Du aber ohne das alles aufarbeiten zu können, nie Freude in Deinem Leben finden wirst. Deshalb musst Du weitersuchen.

Bist Du gläubig? Wäre das eine Möglichkeit Dich einer Gemeinschaft von Menschen anzuschliessen, die gemeinsam versuchen durch Leben zu gehen?

Einweisen lassen würde ich mich an Deiner Stelle auch nicht. Mit Medikamenten ruhig stellen lassen, dadurch kannst Du Deine Kindheit nicht verarbeiten. Du hast aber doch schon erkannt, woran es lag, dass Du bei keinem Psychologen eine Therapie beginnen durftest. Leg Deine Maske ab, sei wie Du bist. Wenn Du freundlich bist, dann bist Du nicht wie Deine Eltern, die sind einfach nur falsch. Ich bin mir sicher, dass Du Hilfe bekommen wirst, wenn Du Dich noch weiter umschaust. Du musst nur beginnen, nicht krampfhaft anders sein zu wollen als Deine Eltern.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 07:20
ragnaroek22 schrieb:Ich verstehe heute noch nicht dieses höhnische Grinsen, von diesem einen Polizisten, der mir die Beratungsstelle einer evangelischen Organisation gab. In dieser Beratungsstelle wurde ich abgefertigt...
Erneut hoere ich paranoide Untertoene!

Wenn Du bei einem Psychologen keine Hilfe findest, wie sieht's mit einer Selbsthilfegruppe aus?

Im uebrigen verstehe ich nicht, was die ganze Sache in der Mystery-Ecke zu suchen hat.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 07:38
Was soll man dir jetzt hier noch raten? Eigentlch ist ja alles gesagt. Schon schlimm was dir passiert ist, aber wenn du da nichts gegen machst, kann da keiner was gegen machen.

Du hast doch mit Sicherheit nur Örtliche bedienstete um Hilfe gebeten, nicht wahr?
Da du eh umziehen MUSST, ob du willst, kannst, oder nicht, anders geht dass so weiter, ziehe in einen anderen Ort, in einen anderen Ortskreis, neues Bundesland, egal. Hauptsache weit weg. Und da dich da keiner kennt, genauso wenig wie deine Eltern, kannst du da Anzeige erstatten. Solltest dennoch Beweise dafür vorlegen, die nicht zu wiederlegen sind, falls deine Mutter echt so falsch ist und mit einem Lächeln alle auf ihre Seite zieht.

Eine andere Mögichkeit als diese sehe ich nicht.


melden

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 08:54
lass dich doch von deinen eltern nicht so schikanieren ... es tut mir in der seele weh wenn ich deine geschichten lesen muss und die lösung doch so einfach ist ....

TRENNE DICH VON DEINEN ELTERN !!!

lass doch nicht zu das du so gequält wirst .... schlussendlich quälst du dich doch auch selbst und lässt es auch noch zu das sie das mit dir machen ich kann es echt nicht verstehen warum du dich nicht von ihnen löst ?
bitte denke doch an dich, du hast den großteil deines lebens noch vor dir und es kann so schön sein wirf das doch nicht weg ..... du hast alle möglichkeiten ein schönes leben zu führen also warum setzt du dich freiwillig solchen qualen aus ..... verstehe ich nicht sorry


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 09:50
@ragnaroek22
Du willst keine Hilfe.....du willst hier einfach diskutieren und allen sagen, dass sie Unrecht haben....
Ganz ehrlich ?

Entweder du gehst zum Sozialamt und beantragst Unterkunftskosten und mietest eine Wohnung.
Oder/Und du gehst zu einem Psychologen....

Ansonsten kann ich dir nur raten mit der Wand zu reden......


Und dieser Quatsch von wegen: Dann fahre mit dem Zug zu mir und sag es mir mit einem innien Blick ins Gesicht.....
Sry aber durch deine Isolation hast du wohl n bischen zu viel TV geschaut....

Deine Probleme sind nicht unsere..... Dafür sind aber unsere auch nicht deine...
Jeder hat Probleme.... ich könnt ja jetzt mal alle meine Probs auflisten.... allein nur die durch ne eigene Wohnung.
Hilfst du mir da in allem ? SO ist die Welt ;)

Mal davon abgesehn hätte niemand was davon dir zu helfen... er würde sich aufopfern um dann sitzengelassen zu werden.... du würdest ihm im Gegenteil sogar Vorwürfe machen, wenn er dann irgendwann den Kontakt schleifen lässt......


Hab sowas schon oft genug gesehn.....

Tu etwas und hör auf rumzuheulen oder bleib halt bei deinen Eltern und lass dich höhnisch angrinsen..... In diesem Forum kannst du keine Hilfe finden.


noch n kleiner Tip: http://www.immobilienscout24.de/de/finden/wohnen/index.jsp;jsessionid=D0723A9693B7E1E165DA2486B393E80D.worker1


melden
Anzeige

Eigene Eltern, Energievampire?

22.06.2011 um 11:19
@ragnaroek22
ragnaroek22 schrieb:Würdest du auf einem einsamen Planeten Leben, nur für dich allein, mit wunderschönen Bächern aus köstlichster Milch, Bäumen von denen Honig tropft, einem Farbenspiel voller Sinneseindrücke, du würdest irgendwann in Babystellung verzweifeln und sterben.
ich glaub eher ich würd vor langeweile sterben...

@ragnaroek22
ragnaroek22 schrieb:Aber lies die meinen Thread durch, um heraus zu finden das ich schon Ärzte und Psychiater aufsuchte.
aber du warst nicht in behandlung...

@ragnaroek22
dass deine eltern sauer waren, als du ihnen als 8jähriger "verloren gingst" kann ich durchaus verstehen.

@Lilithian
Lilithian schrieb:Ich wohn leider ganz woanders, kann dir da dann also keinen Rat geben.
ich wohn in der nähe, kann aber auch keinen rat geben. arbeit hatte ich angeboten, wollte er aber nicht. psychotherapeuten-nummer kriegt er heut noch (hoffentlich, ich suche noch nach der karte), ob er wirklich hingeht sieht man dann.

@ragnaroek22
ragnaroek22 schrieb:Doch auch da, Seiten durften nicht markiert werden, Bücher ins Regal zurück gestellt werden ...
ähm - halte ich für völlig richtig. ich wär auch sauer wenn du meine bücher irgendwie "markierst" und ich würde auch wollen, dass du sie zurück ins regal stellst (an die richtige stelle selbstverständlich). war bei meinen eltern dasselbe, die wären auch sauer gewesen, man hat mir von klein auf respekt vor büchern beigebracht, dass man da nicht drin rummalt oder seiten rausreisst oder sie einknickt etc. sondern halt lesezeichen benutzt. dass sie wieder zurück ins regal gehören ist doch logisch, wohin denn sonst?

ich krieg so langsam immer mehr den eindruck, dass du dich über ganz normale erziehungsgeschichten unnötig aufregst. es mag ja sein dass du anderer meinung darüber bist, was den umgang mit büchern angeht, aber wenn du anderer leute bücher ausleihen möchtest, dann solltest du dich an DEREN spielregeln halten. ansonsten bleibt dir nur dir eigene bücher zuzulegen, mit denen kannst du dann tun und lassen was du willst.
auch das mit dem in der stadt verloren gehen: verstehst du nicht dass deine eltern PANIK hatten? angst dass dir was passiert sein könnte? dass sie danach nur um so mehr auf dich aufgepasst haben halte ich für völlig normal.
klamotten die dir nicht gefallen haben? tja, das kommt vor. ich musste die klamotten von meinem grossen bruder auftragen, mehrfach geflickt wie sie waren. glaubste mir hat das spass gemacht? erst als ich etwas älter war bekam ich eigene klamotten. und socken sind socken. meine güte, was war denn so schlimm an den socken die deine M dir gekauft hat? warum wollstest du sie nicht anziehen?
und was hast du gegen monopoly? ist doch ein prima-familienspiel, ein klassiker! und da ihr 3 kids wart hat deine M sich vielleicht gedacht es wär gut für die familie zusammen spiele zu spielen. ich halte das nach wie vor für 'ne gute sache wenn 'ne familie zusammen spiele spielt. hat bei uns auch immer mal wieder die luft rausgenommen wenn die mal wieder dick war, was selbstverständlich auch bei uns vorkam.

@ragnaroek22
ragnaroek22 schrieb:Jetzt, heute, brachte sie mir eine Armbanduhr, weil ich erwähnt habe ich bräuchte eine Batterie für eine andere. Sie wusste genau, das ich diese nur zum Joggen brauche und selber keine Armbanduhren tragen will. Sie wollte mir weder Batterie geben, noch mich die Bönder abmachen lassen.
kannst du mir mal verraten warum du dir nicht einfach selbst 'ne batterie besorgst? sorry, aber du bist doch 29, da solltest du das auf die reihe kriegen.
und was ist jetzt schlimm daran dass deine mutter dir 'ne neue uhr geschenkt hat? versteh ich nicht. da solltest du dich doch freuen, oder nicht?

hast du denn jetzt eigentlich schon mal versucht 'ne eigene wohnung zu finden?
immoscout (wurde bereits verlinkt) ist eine möglichkeit, für kleine günstige wohnungen von privat (sprich: ohne maklergebühren) kann ich dir noch empfehlen:
http://immobilien.quoka.de/
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/
http://www.wg-gesucht.de/ und
http://www.studenten-wg.de/wohnungsmarkt.html (da gibt's auch wohnungen, nicht nur WG-zimmer)
nachschauen musste aber selbst - ich such dir da ganz sicher nichts raus.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt