Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.426 Beiträge, Schlüsselwörter: Ostsee, Kreisstruktur

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 08:23
Vor allem wegen der Posts.
Dafür, daß es sie üüüberhaupt nicht mehr interessiert und es ganz sicher nur ein blöder Stein ist, der da unten liegt, sind manche aber noch recht eifrig dabei und wiederholen Gebetsmühlenartig, wie langweilig sie das Ganze doch finden, und daß das Thema für sie nun endgültig erledigt sei. Und überhaupt würden einige User hier natürlich alles viiiel besser machen.
Ja nee, is klar ...


melden
Anzeige
nas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 08:26
@Snow69
Das musste jetzt mal gesagt werden!


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 08:29
"Boah, is dat langweilig! … Haste mal´n Rätselheft für Omma?" (Hape Kerkeling)


nee, dann doch lieber ein ein wenig unterhaltsamer Nonsens.
Wir verpassen doch eh nichts wichtiges.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 08:35
würde den der 3 sexy clip schon gepostet?
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=JyfnhxHiGa0


melden
nas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 08:37
6 Minuten in 12 Sekunden geschaut.Das trainiert und hält fit!


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 08:57
ich glaub die drehn keine doku mehr, ich meine jetze wirds doch interesannt und wir sind jetze mit solchen clips dabei...


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 09:00
zumindestens kein Filmteam an Board so wie es aussieht.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 09:14
@empty77
Das vierte Video von gestern fehlt hier noch:



melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 09:43
ja kool...



also wie es ausieht haben die auf einmal ne menge kohle um 2 wochen draussen zu bleiben und titan is auch nicht bei, die 2 amomaly wird untersucht und titan fehlt, ich meine diese 2 wochen werden interessanter als die vergangenen monat.
wirds doch keine doku geben? is es jetze eine privsat sache von irgend einem reichen?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 10:07
@empty77
Es wurde doch schon gezeigt, wo das Geld jetzt herkommt. Es scheinen einige finanzstarke
Firmen aufgesprungen zu sein.
Schau dir doch mal die neuen Partnerlogos auf der Homepage an.

-Oakley – Sunglasses, Goggles and Apparel
-Hitachi – Consumer and Buisness Technologies
-Texstar – Functional Wear
-Baltic – Swedish Lifejackets
-BenQ – Communications, Consumer electronics and Computing.
-Carmatic Finans AB – Car Services
u.a.

Ausserdem gibt es noch ein Online-Wettbüro als Sponsor,
dass einen Finanzierungsvertrag angeboten hatte.

Beitrag von lenzko, Seite 393


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 10:10
@empty77
empty77 schrieb:also wie es ausieht haben die auf einmal ne menge kohle
Das ist irgendwie unübersehbar, und wer es trotzdem nicht zur Kenntnis nimmt, dem wird es auf dem Clipboard als "Todays special" nochmal eindrücklich klar gemacht:

Wir sind nicht hier um zu sparen!
Stehen lassen!!

("vi är inte här för att spara!
låt står!!")

t584039 524157 10151029294399932 8628051


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 10:23
Aktuell von Hauke Vagt nachgestellt sieht das Ding jetzt jedenfalls so aus:

baltic anomaly updated by vaghauk-d54ecm

baltic-anomaly-staircase-artist-impressi


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 10:27
Am besten gefällt mir von Hauke noch immer das "Holy propaganda vehicle"

holy propaganda vehicle by vaghauk-d2ptg


melden
aschenbecher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 10:33
wem es interessiert , zwecks Streckenverlauf gestern abend (geschätzt bis ca 1 Uhr )

kvqda23j.jpg 22 20title 22Kostenlos 20Bi

würde auch die Aufnahmen der Küstenfahrt erklären


Wo Sie jetzt gerade sein könnten ....keine Ahnung , weiss jemand wieviel Knoten die Ancylus macht ?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 10:47
@aschenbecher
Site Location
Der eigentliche Ort der Anomalie ist immer noch ziemlich geheim, aber vor kurzem wurde bekannt, dass die Fahrt von Hafen zum Objekt ungefähr 24 Stunden dauert. Von der Anomalie wird gemunkelt, dass sie etwa 60 Meilen vor der Küste zwischen Schweden und Finnland mit der Aland-Inseln in der Nähe liegen soll.

Aland-Islands-Baltic-Sea
Baltic-anomaly-location
http://truthfall.com/tag/baltic-sea-anomaly/


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 11:01
Geologie

Die Inseln Ålands bestehen zum größten Teil aus metamorphen und magmatischen Gesteinen, die oft als Fels zum Vorschein treten. Sie sind präkambrischen Alters (circa 1,6 Milliarden Jahre) und gehören zum Baltischen Schild. Vor allem im östlichen Teil der Inselgruppe steht Gneis an.

Auf der Hauptinsel und in ihrer Umgebung findet man meist Granite. Bekannt bei Geologen ist die auf den Inseln vorkommende rötliche Granitvarietät Rapakiwi, die man auch sehr häufig in Norddeutschland als eiszeitliches Geschiebe findet.

Die Landschaft wurde von den Vereisungen des Eiszeitalters geprägt. Typisch sind Rundhöckerlandschaften und Schären. In der letzten Eiszeit wurde das Land von den Eismassen vollständig unter den Wasserspiegel gedrückt, so dass nach dem Abschmelzen der Gletscher die Ålandinseln fast komplett von Wasser bedeckt waren.

Seit etwa 13.000 Jahren hebt sich das Land allmählich aus dem Meer, beginnend mit dem höchsten Punkt Ålands, dem Orrdalsklint. Im Laufe der Zeit stieg das Land weiter an und immer mehr Inseln bildeten sich. Dieser Prozess setzt sich bis heute fort: Åland steigt mit einer Geschwindigkeit von etwa sieben Millimetern pro Jahr aus dem Meer empor.

Dort, wo sich Meeresablagerungen (meistens Feinsande und Schluffe) in größerer Mächtigkeit (einige Meter) absetzen konnten, ist heute, nach der Landhebung, Landwirtschaft möglich. Landwirtschaftlich nutzbar sind auch die Areale, auf denen die Gletscher beim Abschmelzen noch geringmächtige Sedimente auf den anstehenden Felsen ablagerten.


http://de.wikipedia.org/wiki/Åland


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 11:09
@aschenbecher
aschenbecher schrieb:weiss jemand wieviel Knoten die Ancylus macht ?
Die Reisegeschwindigkeit soll lt. Verkaufsprospekt bei etwas über 10 Knoten liegen.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 11:15
Auch noch interessante Geschichtsinfos aus der Gegend in Wikipedia:

Der Lumparn (finnisch Lumpari) ist eine große, nahezu runde, landfreie Fläche in dem Archipel der Åland-Inseln

Die Entstehung des Lumparn wird auf einen Meteoroideneinschlag zurückgeführt, der zwischen 1,2 und 0,5 Giga-Jahren (Gya) gewesen sein dürfte, dabei entspricht ein Gya 109 Jahren. In Finnland sind elf solcher Einschläge nachgewiesen worden. Typisch für außerirdische Einschläge sind petrologische und geophysikalische oder auch morphologische Merkmale.

Die Größe der Durchmesser solcher Einschläge in Finnland variiert zwischen etwa 1,3 und 23 km, und ihr Alter von vermutlich Mesoproterozoikum (~ 1800 mya) bis zur späten Kreidezeit (~ 73 Mio Jahre vor unserer Zeitrechnung). Der Impakt Lumparn gehört mit etwa 9 km Durchmesser zur mittleren finnischen Größe.

Seit 1989 wurde Lumparn geologisch genauer untersucht. In dem 1997 erschienden Abschlussbericht wurde Urgestein mit einem Alter von 1,59 bis 1,57 Gya nachgewiesen.

Am Nordufer der Bucht ist ein Teil der Landmasse von den eiszeitlichen Erosionen ausgespart gewesen und Kalkstein aus der Zeit des Ordovizium weist noch außerirdische Ablagerungen auf.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 11:24
(dabei entspricht ein Gya 10 hoch 9 Jahren.)


melden
Anzeige

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.07.2012 um 11:37
Diese Objekte dort könnten zu der besagten Einschlagsgruppe aus dem Weltraum gehören
und wären damit ur-ur-alt ! Sollte sich das evtl. wirklich bestätigen, wäre das schon unzweifelshaft
eine imposante Entdeckung, an denen dann noch sehr viel untersucht werden wird !


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Teufels Frau43 Beiträge
Anzeigen ausblenden