weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.356 Beiträge, Schlüsselwörter: Ostsee, Kreisstruktur
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

14.09.2014 um 19:49
@Lupo1954
Ähnelt dem Fighting Falcon aus Star Wars.
Aber solange da nicht ernsthaft geforscht wird, führt das alles zu nichts.


melden
Anzeige
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

14.09.2014 um 22:22
poipoi schrieb:Es gibt die verrücktesten Formationen, wieso nicht sowas?
Natürlich gibt es die, aber hier passt nichts zusammen. Ich will hier keine Einzelheiten zum 20.male schreiben aber die Struktur hat geologisch an dieser Stelle sozusagen "nichts zu suchen". Dazu noch diese "Feuerstellen" mit Steinen, die mit organischen Material (Asche?) behaftet sind - das ist alles hochinteressant.
Wenn es denn stimmt.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

14.09.2014 um 23:56
Lupo1954 schrieb:Dazu noch diese "Feuerstellen" mit Steinen, die mit organischen Material (Asche?) behaftet sind - das ist alles hochinteressant.
Ich dachte bis jetzt gibt es nur Radarbilder von dem Ding. WIe kann man denn darauf Feuerstellen erkennen? Achja, Asche unter Wasser hätte ich dann auch gerne mal gesehen. Bei mir schwimmt die immer weg, wenn ich Wasser drauf schütte.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.09.2014 um 03:54
@Spöckenkieke
Sie sind mehrere Male runter mit Tauchern und einem Roboter und haben Material geborgen und Fotos gemacht.
Ich kopiere mal aus meiner alten Zusammenfassung (Stand vor zwei Jahren), was dabei herausgekommen ist:

Die Steinkreise
An mindestens einer, nach Crew-angaben evtl. mehreren Stellen („ vier oder fünf, wie Perlen auf einem Halsband“) auf der Oberfläche des Objektes befinden sich annähernd kreisförmige Ansammlungen von 25-30 gerundeter Objekte von über Faustgröße bis wenigen Zentimetern, die visuell wie große Kiesel wirken. Sie liegen in einer lockereren kreisförmigen Anordnung von ca. einem Meter Durchmesser. Der Fundort vermittelt einerseits den Eindruck, dass die „Kiesel“ dort nicht zufällig liegen und äußere Kräfte auf sie eingewirkt haben. Andererseits ist die Anordnung auch nicht so regelmäßig, dass zwingend von einer Ablage durch intelligente Lebewesen („Feuerstelle“) ausgegangen werden muss. Die „Kiesel“ auf dem Foto sind unberührt und von Staub bedeckt. Daneben gibt es auf der Oberfläche des Objektes aber offenbar noch eine andere Sorte „schwarzer Steine“ (auf dem Foto nicht sichtbar), welche auffällig blank sind. Die Crew beschreibt sie „wie verbrannt“ und „zermahlen“ (melted down). In späteren Erklärungen wird das Material als „gewöhnliches Mineral“, sowie als „Magma“ beschrieben. Es sind Proben genommen worden, die von dem Meeresgeologen Anders Elhammer analysiert worden sind. Das Ergebnis liegt vor, ist jedoch nicht veröffentlicht. Von Seiten der Crew wurde angedeutet, ein Stein aus einen Material, dass „mitten im Atlantik“ vorkomme, der andere „in der Ostsee“, aber tausende Meter in Erdinneren“. Anfang Septemter hat es deshalb eine Kontroverse mit dem Geologen gegeben der nach Presseberichten geäußert haben soll, dass es sich um vulkanisches Gestein handelt. Dass sei ungewöhnlich für den Fundort, aber in der Eiszeit könnte solches Material natürlich von weither heran transportiert worden sein.
Ein Foto eines an Bord geholten Steins ist veröffentlicht, ist jedoch wenig spektakulär und für Leien nicht zu deuten. Mit Vorbehalten kann gesagt werden, dass das gelb/bräunlich/schwarze Material tatsächlich optisch wie vulkanides (aus der Erdtiefe stammendes) Gestein aussieht.
Es gibt inzwischen Einzelfotos, die von einer Videofahrt mit dem Tauchroboter stammen. Sie zeigen, dass auch außerhalb der „Feuerstellen“ sehr viele einzelne Steine auf dem Objekt liegen. Die Crew hält das für ein eiszeitliches Geschehen: nach dem Abschmelzen des Eises sei der Dreck und eben auch Steine auf dem Objekt liegen geblieben.

Ende der alten Zusammenfassung. Die Analyse wurde tatsächlich durchgeführt und veröffentlicht. Das Ergebnis siehe hier:
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/04/analyse-belegt-verbranntes-organisches.html
Alle Angaben stehen unter dem Vorbehalt, dass sie evtl. von den Schatzsuchern ausgedacht oder manipuliert worden sind!
Es gibt zwar ein Video, wie solch ein Stein an die Oberfläche geholt und geborgen wird, aber auch so etwas kann man faken.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

16.09.2014 um 01:38
Ist sehr interessant die ganze Sache! Wäre nice wenn ein professionelles Team mal da runtergeht und das Teil erforscht aber es scheint irgendwie die Forscher nicht so sehr zu interessieren :/


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

17.09.2014 um 16:17
Halbu schrieb:Ähnelt dem Fighting Falcon aus Star Wars.
Wat?


@ Topic: Wiedermal ein Fall, wo der Mensch zu voreilig zu dem Ergebnis kommt, sowas gäbe es nicht in der Natur, ergo muss es was "besonderes" sein, vorzugsweise außerirdischen, göttlichen oder dämonischen Ursprungs...


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

17.09.2014 um 16:26
Also ich bin ja gerade hier Urlaub machen, aber hier in der Ostsee gibt es noch so ein Ufo Wikipedia: Teufelsstein_(Pudagla)


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

17.09.2014 um 19:12
@kalamari
Wie um alles in der Welt kommst du zu dem Schluss, ich würde da etwas unnatürliches sehen?
Wieder mal ein Fall, in dem ein Mensch liest, und nicht verstehst.
unterlasse künftig derlei Unterstellungen.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

18.09.2014 um 19:26
Spöckenkieke schrieb: hier in der Ostsee gibt es noch so ein Ufo
Wobei die Anomalie mit 60 Metern Durchmesser eigentlich zu groß ist für einen Findling. Wenn doch, so wäre es der mit Abstand größte bekannte.
@kalamari
Die Entdecker halten das Objekt nicht für ein Raumschiff. Nach der Analyse hat das Ding zwar einen hohen Eisenanteil, ist jedoch grundsätzlich mineralischen Ursprungs, also Gestein.
Wichtig: Damit ist Objekt selbst gemeint, nicht die aufliegenden Steine!


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

18.09.2014 um 21:14
@Lupo1954
hierzu gab es auch eine Analyse, die im Diagramm dargestellt war
Leider finde ich spontan nichts mehr dazu.
Vlt. hast Du das noch


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

18.09.2014 um 21:19
@schelm1
Ist auf
schelm1 schrieb:http://www.oceanexplorer.se/
unter 2013-4-9


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

18.09.2014 um 21:28
@Lupo1954
Danke, genau das.
... hilft vlt. kalamari weiter - ins Thema rein zu kommen


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

18.09.2014 um 21:36
schelm1 schrieb:... hilft vlt. kalamari weiter - ins Thema rein zu kommen
@kalamari
Na viel Spass nach 10.000 Postings. Wenns Dich wirklich interessiert kann ich Dir per PN meine "Zusammenfassung" senden. Ist zwar schon 2 Jahre alt, aber wirklich wichtiges hat sich seitdem nicht getan.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

19.09.2014 um 00:40
Halbu schrieb:
Ähnelt dem Fighting Falcon aus Star Wars.

Wat?
@kalamari

Da war wohl der Millennium Falcon gemeint:

Wikipedia: Millennium_Falcon

Naja, eine gewisse Ähnlichkeit besteht...obwohl ich nicht glaube, das Chewi so einen Mist baut ;) Han auch nicht...


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

04.10.2014 um 18:23
Mal wieder Neuigkeiten von unseren Schatzsucher-Freunden
http://www.oceanexplorer.se/wp-content/uploads/2014/10/243.jpg
"News" anklicken
Ein Standfoto aus einem Film, der mit dem Tauchroboter gemacht worden ist.
Es wäre schön, wenn man mal den ganzen Film zu sehen bekäme.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

04.10.2014 um 18:28
@Lupo1954

Wirklich beeindruckendes Foto! ;)


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

04.10.2014 um 19:13
@HBZ

:D


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

04.10.2014 um 21:29
@Lupo1954
Das Foto als solches sieht mir zu symmetrisch aus,
als das es naturell entstanden wäre.

Kommt da noch mehr an Bildern ?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

05.10.2014 um 16:50
@schelm1
Also auf deren News-Seite schreiben die OXen zu dem Foto leider nur folgendes:

"Picture of the object in the Baltic Sea,
Its a still frame from the ROV video, In one of the corridors, with a 90 degree angle."


Was das für ein ROV-Video ist (also ob von einer alten Mission oder von einer aktuellen) ist nichts zu lesen. Wenn es wirklich von dem "Objekt" ist, dann wäre es ja schon mal recht interessant auch noch den Rest des Videos zu sehen.

@Lupo1954
Du scheinst Dich ja am besten mit dem Thema auszukennen. Ist eigentlich bekannt, ob da noch mal was passiert ist in diesem Sommer? Da war mal ein Video, bei dem ein Militärmanöver gefilmt wurde. Das hatte an sich ja nichts damit zu tun, aber waren die da gerade auf dem Weg zu dem Kieselsteinchen? Und sind die nach dem Manöver dann noch mal hin?


melden
Anzeige

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

05.10.2014 um 18:07
@Lupo1954

Was soll auf dem Foto denn zu sehen sein? Da erkennt man ja gar nichts drauf.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden