Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.426 Beiträge, Schlüsselwörter: Ostsee, Kreisstruktur

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

23.11.2018 um 13:24
Niederbayern88 schrieb:Zugegebenermaßen mich würde es schon interessieren, was da unten ist :D
Warum fährst du nicht hin und schaust selber mal nach? :)
Die Koordinaten sind ja bekannt, zumindest wenn man den Schatzsuchern da trauen kann: N 60° 49' 31,4" O 19° 47' 37,8"
Niederbayern88 schrieb:Wobei ich eher an eine Gesteinsformation denke.
Wäre auch mein Kandidat.


melden
Anzeige

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

23.11.2018 um 16:38
@Thorsteen
Was soll ich da dann?
Ich kann bzw. darf nicht tauchen weil ich nicht ruhig atmen kann mit einem Tauchgerät. Hatte ich mal im Urlaub probiert und habe da Panik bekommen in 10 Meter tiefe.
Also nein Danke.

Außer ich gewinne heute den Jackpot dann mache ich eine Allmyexpedition :troll:
Spaß :D


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

23.11.2018 um 16:55
Niederbayern88 schrieb:Ich kann bzw. darf nicht tauchen weil ich nicht ruhig atmen kann mit einem Tauchgerät. Hatte ich mal im Urlaub probiert und habe da Panik bekommen in 10 Meter tiefe.
80m ist keine Tiefe für Sporttaucher. In dem Bereichen bist du schon bei Mischgas (Trimix) und, je nach Grundzeit, bei ewigen Dekozeiten. Wenn kommt eh nur ein ROV in Betracht, sonst musst du wirklich ein riesen Schiff mitschleppen. :) Das doofe ist nur das man 45 Km vor der Küste ist, da benötigt man schon mehr als ein "Ruderboot". :)


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

24.11.2018 um 03:34
Ist die Stelle nicht Militärisches Sperrgebiet, oder bringe ich da was durcheinander?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

24.11.2018 um 10:54
Stefan1982 schrieb:Ist die Stelle nicht Militärisches Sperrgebiet, oder bringe ich da was durcheinander?
Nein, ist ganz normales offenes Gewässer.
Hier mal die Sonarkarte von der Gegend:

2018-11-24 10 50 45-Navionics ChartViewe


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

24.11.2018 um 11:06
@Stefan1982
Mit was verwechselst du es?
Im Grunde genommen ist es, wie @Thorsteen schrieb, offenes Gewässer, auch wenn es relativ nah am Festland ist.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

24.11.2018 um 11:34
Niederbayern88 schrieb:Im Grunde genommen ist es, wie @Thorsteen schrieb, offenes Gewässer, auch wenn es relativ nah am Festland ist.
Es ist schon ein wenig entfernt vom Land, rund 45 Km in jede Richtung.

2018-11-23 22 50 17-QuoVadis 7.3.0.41 -


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

24.11.2018 um 11:46
@Thorsteen
Naja auf den Meer bzw da im finnischen Meerbusen ist das für mich jetzt keine "große" Entfernung :D

Aber siehst mal wieder? 45 Entfernung da kann man mit Forschungsbooten relativ schnell da sein. Außer im Winter weil da wird wohl alles einfrieren, denke ich.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 18:48
Niederbayern88 schrieb am 23.11.2018:Wenn ich kurz einen Vergleich ziehen darf:
Oak Island, darüber gibts hier auch einen Thread. Und man bekam dann nur Infos, wenn der Sender, der das alles vermarktet, Folgen raus bringt.
Kenne ich den Thread, hatte da auch schon mitgeschrieben.
Niederbayern88 schrieb am 23.11.2018:Ich finde es daher nicht gut, wenn man ein Thema, welches wohlmöglich doch interessant ist, "vermarktet".
Siehe oben, nicht wahr?
Niederbayern88 schrieb am 23.11.2018:Weil dann würde ich persönlich denken, dass das ganze Thema nicht mehr seriös ist, weil eben die Produzenten bei sowas entscheiden, was gefunden wird, wann etwas gefunden wird, wie es den Leuten Präsentiert wird usw.
Verstehst was ich meine?
Klaro verstehe ich. Dich und auch die Produzenten. Die sind ja nicht von der Heilsarmee. Haben jede Menge Kohle eingebracht und wollen die natürlich wiedersehen. Plus Gewinn!
Niederbayern88 schrieb am 23.11.2018:Zugegebenermaßen mich würde es schon interessieren, was da unten ist :D
Wobei ich eher an eine Gesteinsformation denke.
Denke ich auch. FrankD (leider vor kurzem verstorben :( ) hatte dazu hier auch mal was geschrieben, bezüglich Erosion, der Gesteinsart etc.
s..zwerg05 schrieb am 23.11.2018:Kein öffentliches Interesse --> Keine Finanzierung, Keine Finanzierung ---> Keine Forschung.

Privates Interesse --> Kapitalertrag --> Vermarktung --> gesteuerte Informationen

Gilt in der Ostsee genauso wie auf Oak Island und dem Rest unserer Welt.
Stimmt leider, auf den Punkt gebracht.
s..zwerg05 schrieb am 23.11.2018:Es sei denn, es findet sich ein Privatmann, der genügend Kapital zur Verfügung hat und die die nötigen Genehmigungen erhält. In dem Fall gibt´s aber keine Berichterstattung und keine Infos für´s Mysteryforum. Auch doof.
Und dann stiftet er die Kohle wohltätig, finanziert alles. Für nix? Ne... Wenn da jemand Infos hätte, würde er diese gewiss rausgeben. Nur eben für umsonst ist die Chance verschwindend gering.

Aber nehmen wir als Beispiel einmal ein paar Allmy-Enthusiasten. Ich glaube, ich hatte @HollyRoxx schon mal aus Spaß gefragt, ob sie auf Tauchfahrt mitkommt... :D Möglich wäre es, aber es kostet eben. Selbst wenn es nur um Selbstkosten ginge, ohne Gewinnabsicht, müssten wir sehen, wie wir die Kohle dafür bekommen bzw wieder reinbekommen. Und da hätten wir, wenn alles gut läuft: Bootcharter plus laufende Kosten für sagen wir mal 1 bis 2 Wochen, wenn alles glatt läuft! Tauchausrüstungen für mehrere Taucher (Safety First), Stageequipment etc. Technik, von Sonar bis Foto/Videokamera und so weiter und so fort.

Tauchtechnisch könnten auch keine Anfänger mitmachen, 80 Meter und entsprechende Deko sind eine Hausnummer, TaucherInnen und Equipment muss Mischgaskompatibel sein. Also die Tropenausstattung von der örtlichen Basisstange bringt das auch nicht wirklich...

Und natürlich Vorbereitungszeit als auch Tauchgänge.

Und schnell läppern sich ein paar zigtausend zusammen.

Und wer auf Allmy würde dann, aus reiner Nächstenliebe und so, ein paar Euronen abdrücken wollen, um sich die Ergebnisse, Filmchen oder Bücher anzuschauen, die dann eben diese Kosten (nur) wieder reinholen sollen? Gelle? ;)

LG
Eye


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 19:29
lbahn
Es wird mit SICHERHEIT etwas aus der Luft sein, womöglich ein sg. "UFO" was durch was auch immer abgestürzt ist, dass haben ja schon die Spuren bestätigt, dass es über einen gewissen Weg geschart ist, also mit großer Geschwindigkeit und Wucht da draufgestürzt ist.
"Normale" Dinge, wie Flugzeuge, die auf die Wasseroberfläche auftreffen bremsen aprubt ab, der Gegenstand taucht wenige Meter tief ein und singt dann wie ein Stein zu Boden und hinterlässt also KEINE Schleifspur.
Raumschiffe benutzen allerdings einen Antrieb der ein eigenen Schwerefeld erschafft und das Wisser "rund herum" fließen lässt hier eine Grafik die das Phänomen zeigt :

image010

Somit zeigt sich also, dass das Ufo "durch" das Wasser gezogen wird, also NICHT an Geschwindigkeit verliert und nicht aufgehalten auf den Boden kracht und durch die restliche Bewegungsenergie eine Weile über den Boden geschliffen wird, was dann diese Spur verursacht.
Wenn die Energie nachlässt bleibt das Ufo stehen und versingt im Laufe der Zeit im Meeresboden, sodass irgedwann nurnoch die Oberfläche rausschaut.
Von der Größe her könnte es ein Ufo von Greys sein.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 19:37
@wanagi
Wasser ist aber 24mal dichter als Luft.

Ein Antrieb, der für den Einsatz in einer Atmophäre, als auch in der Schwerelosigkeit des Alls konzipiert wäre, muss nicht unbedingt auch unter Wasser funktionieren (können).

Zudem, was auch immer der Schub produziert, eben die höhere Dichte auch ausgleichen können muss. Wie gesagt, 24mal dichter.

Und unter Wasser eine Schleifspur von 300 Metern, die Geschwindigkeit müsste enorm sein, was eben an Reibung draufgeht bei dem Vorgang UND der höheren Dichte... Die einwirkenden Kräfte müssten das hypothetische Gefährt schlichweg zerreißen.

LG
Eye


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 19:43
@PrivateEye
Ein Antrieb, der für den Einsatz in einer Atmophäre, als auch in der Schwerelosigkeit des Alls konzipiert wäre, muss nicht unbedingt auch unter Wasser funktionieren (können).
Es gibt zig Ufozeugen, auch Militärs die ein schnelles Unterwasserobjekt auf dem Radar hatten, was dann aufgetaucht und weggeflogen ist, da fällt mir sogar ein Buch ein wo ein Fall in den 80ern geschildert wurde ich hoffe mir fällt noch der Name ein...
Solche hochentwickelten Wesen haben Technologien da träumen wir von, selbst die Forscher in der Area 51 können sie nicht verstehen und die Dinger versauern da in Hangars...
Und unter Wasser eine Schleifspur von 300 Metern, die Geschwindigkeit müsste enorm sein, was eben an Reibung draufgeht bei dem Vorgang UND der höheren Dichte... Die einwirkenden Kräfte müssten das hypothetische Gefährt schlichweg zerreißen.
Richtig, die Oberfläche die rausragt sieht ja auch nicht wirklich heile aus, vielleicht liegt nurnoch der Grundkorpus da, der Roswell Absturz hat ja gezeigt, dass sie Metalle haben, die fast unzerstörbar sind.
Mfg
Wanagi


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 19:54
PrivateEye schrieb:Tauchtechnisch könnten auch keine Anfänger mitmachen, 80 Meter und entsprechende Deko sind eine Hausnummer, TaucherInnen und Equipment muss Mischgaskompatibel sein. Also die Tropenausstattung von der örtlichen Basisstange bringt das auch nicht wirklich...
Bei welcher Grundzeit? Ich habe hier keine Planungssoftware, aber wir reden hier doch von einem Bereich von 10-15 Minuten!
Tauchen halte ich persönlich für die schlechteste Alternative, ideal ist ein Einsatz von einem ROV. Hat fast eine unbegrenzte Einsatzzeit und wäre selbst mit leichtem Gerät einfach zu bewegen.
wanagi schrieb:Es wird mit SICHERHEIT etwas aus der Luft sein, womöglich ein sg. "UFO" was durch was auch immer abgestürzt ist, dass haben ja schon die Spuren bestätigt, dass es über einen gewissen Weg geschart ist, also mit großer Geschwindigkeit und Wucht da draufgestürzt ist.
Das es eine Bruchkante sein könnte und die Sedimente also vom oberen Teil des Bildes in den unteren fließen, die Idee ist wirklich zu schlimm als das man sie verfolgen könnte. Da sind UFOs je gleich realistischer. *augenverdreh*


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 20:48
@wanagi

Gab es da nicht UW-Raketenstarts, die fehlgedeutet wurden? Weil ja keiner dem anderen gesagt hatte, wir machen heute mal einen Test und so?
wanagi schrieb:Richtig, die Oberfläche die rausragt sieht ja auch nicht wirklich heile aus, vielleicht liegt nurnoch der Grundkorpus da, der Roswell Absturz hat ja gezeigt, dass sie Metalle haben, die fast unzerstörbar sind.
Der Tunguskazwischenfall von 1908 sagt dir bestimmt auch was.

Wikipedia: Tunguska-Ereignis

Hier ist aber wohl (fast) nichts übrig geblieben. Steht damit im krassen Gegensatz zu deiner Hypothese zu der Ostseeanomalie.

Hier kam es jedenfalls zu einer massiven Umwandlung kinetischer Energie in einen mächtigen Badaboom! Warum dann nicht in der Ostsee? Auch jetzt sollten dann doch noch Restspuren erkennbar sein, finde ich.
Thorsteen schrieb:Bei welcher Grundzeit? Ich habe hier keine Planungssoftware, aber wir reden hier doch von einem Bereich von 10-15 Minuten!
Tauchen halte ich persönlich für die schlechteste Alternative, ideal ist ein Einsatz von einem ROV. Hat fast eine unbegrenzte Einsatzzeit und wäre selbst mit leichtem Gerät einfach zu bewegen.
Habe ich auch nicht auf die Schnelle, da ich nur mit normalem PTG unterwegs bin. Mischgas ist natürlich komplizierter. Die Grundzeit sollte aber schon etwas höher sein, je nach Art des Mischgases und der Geräte (Kostenfaktor!!!), in der Deko bist du auf jedenfall und der TG dauert damit etliche Stunden, keine Frage. Zudem Stageflaschenfür die Deko ja auch nach Tiefe und Austauchplan gestaffelt sein müssten, auch je nach Atemgas etc.

Aber ein ROV dürfte noch teurer sein. Wieder die Kostenfrage, gelle?


LG
Eye


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 21:27
wanagi schrieb:Raumschiffe benutzen allerdings einen Antrieb der ein eigenen Schwerefeld erschafft und das Wisser "rund herum" fließen lässt hier eine Grafik die das Phänomen zeigt :
Bring mal Belege für Deine seltsamen Thesen Du Meister der evidenzbasierten Wissensgewinnung
wanagi schrieb:Solche hochentwickelten Wesen haben Technologien da träumen wir von, selbst die Forscher in der Area 51 können sie nicht verstehen und die Dinger versauern da in Hangars...
Irgendwelche handfesten Belege oder wieder nur Dein Glaube und YouTube?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

27.11.2018 um 21:31
@Thorsteen
@PrivateEye
@wanagi
Mir fällt es irgendwie schwer mich mit der Idee anzufreunden, dass es sich hierbei wirklich um ein UFO handeln soll.
Sollte es einen Antrieb geben, welcher im Vakuum des Weltalls geht, okay. Aber einer der bei jeden Druck und bei jeder Dichte funktioniert bezweifle ich stark, da eben Wasser Dicher ist als Luft und im Vakuum gibts ja keinen Druck.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

28.11.2018 um 12:37
PrivateEye schrieb:Habe ich auch nicht auf die Schnelle, da ich nur mit normalem PTG unterwegs bin. Mischgas ist natürlich komplizierter. Die Grundzeit sollte aber schon etwas höher sein, je nach Art des Mischgases und der Geräte (Kostenfaktor!!!), in der Deko bist du auf jedenfall und der TG dauert damit etliche Stunden, keine Frage. Zudem Stageflaschenfür die Deko ja auch nach Tiefe und Austauchplan gestaffelt sein müssten, auch je nach Atemgas etc.
Bei einer 15 Min Grundzeit auf 80 Meter Dauert dein Tauchgang 81 Minuten, zuzüglich der Zeit zum abtauchen, die Zeiten sind ab Grundzeit T=0 gerechnet. Bei 25 Minuten Grundzeit kommst du auf 127 Minuten. Zwischen 80-39m Tx15/55, 39-24m = Tx35/25, 21-6m = Nitrox50, 6-0m = reinen Sauerstoff. Problem ist das Helium dich auskühlt, selbst im Trocki wirst du dir den Arsch abfrieren. Das ist jetzt nur auf die Schnelle mit einem Tool ausgerechnet, ich persönlich würde nicht mit 4 Gasen hantieren wollen, wenn du auf 80m ein paar Züge aus der Nx50 nimmst dann wirst du auch eine Reise antreten, Ziel sehr ungewiss. Wiederholungstauchgänge könnte man mal durchrechnen, aber dafür habe ich kein Programm, aber das wird dann nochmal eine Schippe heftiger.
PrivateEye schrieb:Aber ein ROV dürfte noch teurer sein. Wieder die Kostenfrage, gelle?
Bauprojekte, es gibt sogar ein OpenROV, sind nicht mal so teuer als Bausatz. Fertige kosten je nach Ausstattung rund 1.400€ aufwärts. Untern Strich günstiger als wenn man sich eine komplette Trimix-Ausrüstung kauft.
Niederbayern88 schrieb:Mir fällt es irgendwie schwer mich mit der Idee anzufreunden, dass es sich hierbei wirklich um ein UFO handeln soll.
Was ich immer noch nicht verstehe, und mir bisher auch kein Schwurbler wirklich überzeugend erklären konnte, die fliegen also MINIMAL 4 Lichtjahre (Proxima b) durchs All, und dann fallen sie einfach bei uns vom Himmel, so mir nichts dir nichts. Poooff und dann liegen die unten, wie realistisch ist das ganze? Kepler-1652b ist sogar läppische 822 Lichtjahre entfernt, also selbst mit Lichtschnellem Flug nicht zu erreichen, bedeutet das die also die Physik betrügen müssen damit sie überhaupt mal in unsere Nähe kommen. Da springen die durch einen Warptunnel um die 822 Lj zurück zu legen und dann fällt in unserer Atmosphäre eine Sicherung raus und die stürzen in der Ostsee ab. Und vor allem kommen die in Untertassen, der denkbar schlechtesten Form um in eine Atmosphäre einzutauchen, im All selber ist die Form fast egal, wobei bei einem Lichtschnellen Flug auch das eine Atom pro Kubikmeter Vakuum das Schiff zerreibt beim Flug.

@wanagi

Also ich würde von dir gern eine auf Fakten basierende Erklärung haben warum ein Raumschiff abstürzen soll das vorher zig Millionen Kilometer Raumflug ohne was überstanden hat.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

28.11.2018 um 14:35
wanagi schrieb:Raumschiffe benutzen allerdings einen Antrieb der ein eigenen Schwerefeld erschafft und das Wisser "rund herum" fließen lässt hier eine Grafik die das Phänomen zeigt
Da würde mich jetzt aber tatsächlich eine seriöse Quellenangabe extrem interessieren.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

28.11.2018 um 18:17
wanagi schrieb:hochentwickelten Wesen haben Technologien da träumen wir von, selbst die Forscher in der Area 51 können sie nicht verstehen und die Dinger versauern da in Hangars...
Und das weißt du genau woher?


melden
Anzeige

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

28.11.2018 um 18:24
@berlinandi
ich rate dir dich mit Bob Lazar zu befassen, da gibts auch eine gute Doku von Michael Hesemann die rate ich dir anzuschauen da kann man viel über die "schwarze Welt" also die Ufotechnologie lernen.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden