Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mit Toten "reden"

620 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Tote, Reden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 13:23
@Keysibuna
:)
@venefica
wahr gesprochen... seien wir beruhigt.....nicht wahr @munZouR @Baran
Gute Antworten*
zofft euch nicht, es lohnt sich bei Einigen doch gar nicht.


melden
Anzeige
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 14:17
amsivarier schrieb:Und wie sind astrale Freunde mit den Gesetzen vereinbar?
Sie leben illegal in Deutschland,zahlen keine Steuern und arbeiten im Wahrsagebereich ohne Steuerkarte.
Sind dann die Auftraggeber steuerrechtlich zu belangen?Also z.Bsp. die User die behaupten astrale Freunde zu haben?
Also, ich fühle mich da jetzt mal angesprochen.
Dazu sei zu sagen, dass wir nicht im Wahrsagebereich arbeiten, um damit unser täglich Brot zu verdienen. Es fallen demnach dafür keine zu zahlenden Steuern an.

Trotzdem danke für den Tip @amsivarier . Vielleicht gelingt es meinem Mann ja, die Behörden davon zu überzeugen, dass sein Job in Wahrheit von 2 verschiedenen Personen ausgeführt wird, die halt denselben Körper dafür benutzen. Dann müsste das Gehalt auch durch 2 geteilt werden, womit beide Gehälter unter der Steuergrenze liegen. Die Krankenversicherung bleibt allerdings gleich, weil es kann ja nur dieser eine Körper krank werden.


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 15:38
Baran schrieb:die Behörden davon zu überzeugen, dass sein Job in Wahrheit von 2 verschiedenen Personen ausgeführt wird, die halt denselben Körper dafür benutzen.
...nennt man das nicht dissoziative Identitätsstörung oder multiple Persönlichkeitsstörung?


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 15:40
@amsivarier

exakt....


melden
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 15:41
@amsivarier
@Nerok
Wir nennen das "Brücke".


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 16:39
Wisst ihr,ich habe vollstes Verständnis das man lieber an astrale Freunde glaubt,als einer Erkrankung den Vorrang zu geben.
Aber,ich habe Erfahrung mit geistigen/körperlichen Veränderungen.

Bei mir war es so,das ich ein Workoholic war.Aber plötzlich wurde ich träge.Ich konnte mich nicht mehr motivieren.Es gab diverse körperliche Veränderungen.
Dann wurde ich sogar depressiv.Das dachte ich zumindest.
Nach einer wahren Odysee bei Fachärzten kam heraus: Hormonaktiver Hirntumor.

Der Tumor steuerte total unlogisch meine Hormone.Mal war ich anfällig und empfindlich und später extrem aggressiv.(Das passiert mir ja sogar hier bei Allmy ab und zu... :) )

Ich würde jedem Menschen mit astralen Freunden usw. erstmal raten,eine Therapie zu machen.
Oder zumindest erstmal mit einem Arzt reden.
Der Versuch ist es wert.Und es ist ein Irrglaube das die Ärzte einen in die Klapse stecken oder mit Medis vollpumpen.
Nehmt die ärztliche Hilfe an,versucht ein normales Leben zu führen.

Ich habe zu spät den richtigen Weg erkannt und mir die Hilfe zu spät geholt.
Macht nicht auch den Fehler.
Ich möchte niemanden hier persönlich eine Krankheit andichten,aber jedem diesen Tip wärmstens ans Herz legen.

Ich hätte noch ein Beispiel mehr,aber das ist sehr traurig und nicht für jeden gedacht...

LG


melden
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 16:48
@amsivarier
Das ist zwar jetzt off-topic, aber -zu Deiner Beruhigung- , kann ich Dir sagen, dass bei meinem Mann körperlich alles okay ist. Er litt unter einer rheumatischen Erkrankung, wobei sein Immunsystem seinen Körper angriff. Er war einige Zeit im Krankenhaus , alles mögliche wurde untersucht, auch MRT wurde gemacht. Es konnte nichts festgestellt werden. Die Lösung brachte dann seine Zahnärztin, sie entfernte ihm einen Backenzahn, unter dem sich ein Abzess gebildet hatte. Seit dem hat er keine Schmerzen mehr, aber die "Stimmen" sind immernoch da.
Ansonsten sind alle "Brücken", die ich kenne, gesunde junge Menschen.


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 17:04
@Baran
Baran schrieb:Ansonsten sind alle "Brücken", die ich kenne, gesunde junge Menschen.
Ich seh sogar jetzt noch aus wie ein gesunder junger Mann.
Viele fragen:"Hä,du bist krank?man sieht ja nix!"
Erst wenn ich die MRt-Bilder und ähnliches hole,machen sie große Augen oder werden blaß.

Lasst euch beraten.Es muss nicht immer ein Tumor sein.

Frag doch Godfree oder Hatsune89 .Ich hab von beiden die Erlaubnis ihre Namen zu nennen im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen.
Und OT ist das auf keinen Fall.Denn Erkrankungen des Hirns ermöglichen es doch erst mit Toten zu reden.


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:05
amsivarier schrieb:Und OT ist das auf keinen Fall.Denn Erkrankungen des Hirns ermöglichen es doch erst mit Toten zu reden.
oO das ist jetzt aber Hart,du unterstellst den Menschen die "Kontakt"zu Verstorbenen habe,das
sie Hirnkrank sind? Woher nimmst du diese Behauptung? zeig mal deine Quelle(das forderst du ja auch immer von Anderen). ich gehe mal davon auf,das dies deine Meinung ist!?
dann hättest du es aber etwas anderst formulieren müssen!

Die einfachste aller Möglichkeiten; aller Hinweiss auf ein "Weiterexistieren" nach dem Körperlichen
Tot,nämlich das es so ist!,scheint keine Möglichkeit in deinem Denken zu finden..

Es ist ja auch sooo schwer mal über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen..


melden
venefica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:14
@Spirit61
oO das ist jetzt aber Hart,du unterstellst den Menschen die "Kontakt"zu Verstorbenen habe,das
sie Hirnkrank sind? Woher nimmst du diese Anschuldigung?
@amsivarier behauptet es nicht sondern erzählt von ihrer Sicht wie es bei ihr/ihn ist oder war.

@amsivarier sagte auch nur was die Ursachen sein könnten.

ich habe es so verstanden und denke mal das ich es richtig verstanden habe und sehe da keine Anschuldigungen sondern bewunder @amsivarier für ihren mut.


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:18
Natürlich bekommst du Quellen,mein lieber @Spirit61


Nehmen wir die Schizophrenie:
Schizophrenie ist eine tief greifende, psychische Erkrankung, die Veränderungen der Gedanken, der Wahrnehmung und des Verhaltens auslöst. Menschen mit Schizophrenie sind zeitweise nicht in der Lage, zwischen Wirklichkeit und Fantasie zu unterscheiden: Sie hören beispielsweise Stimmen die andere nicht hören oder fühlen sich verfolgt.

Schizophrene Menschen glauben jedoch nicht, eine andere oder mehrere andere Personen zu sein (multiple Persönlichkeitsstörung), wie das etwa in der Geschichte von Dr. Jekyll und Mr. Hyde der Fall ist. Die Erkrankung gehört zu den sogenannten endogenen Psychosen, das heißt, die Krankheit entsteht zum großen Teil anlagebedingt.

Schätzungsweise 800.000 Bundesbürger erkranken mindestens einmal im Leben an einer Schizophrenie. Die Krankheit tritt meist erstmals zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr auf. Männer und Frauen betrifft die Erkrankung gleich häufig, Männer im Durchschnitt nur etwas früher: Bei ihnen beginnt sie zwischen 15 und 30 Jahren, bei Frauen meist im Alter zwischen 25 und 35.


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:20
venefica schrieb:@amsivarier sagte auch nur was die Ursachen sein könnten.
Lies es bitte mal Genau!
Und OT ist das auf keinen FallDenn Erkrankungen des Hirns ermöglichen es doch erst mit Toten zu reden.

Da ist keine Rede von "Könnte" sondern eine feststehnde Behauptung ohne Fakten,das dies so ist!


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:21
Geometrie der Räume: Stehen die Wände von Räumen in einem bestimmten Verhältnis zueinander, können sie Haluzinationen (Geistererscheinungen) auslösen. Man hat sogar mal die Räumlichkeiten eines Schlosses, in dem es "spukt" in den Computer eingegeben und Menschen mit Cyberspace virtuell durch diese Schloss laufen lassen. Sie hatten ebenfalls Haluzinationen / Geistererscheinungen.
2. Niedrigfrequenz-Töne: Sind Töne so niedrigfrequentiert, dass sie nicht mehr hörbar sind, können sie Haluzinationen auslösen (z.B. Fahrstühle, alte küchengeräte)
3. Ungewollte Radioempfänger: eine Frau dachte einst, in ihrem Wasserkocher hätte sich ein Untoter eingenistet. Immer wenn sie Wasser kochte, hörte sie Stimmen aus dem Kocher. Man fand heraus, dass sich in der Nähe ein Sendemast befand. Die Herdplatte fungierte als Antenne, der Kocher selber als Lautsprecher.


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:22
@Spirit61
Ich schrieb aber auch:
amsivarier schrieb:Ich möchte niemanden hier persönlich eine Krankheit andichten,aber jedem diesen Tip wärmstens ans Herz legen.


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:23
@Spirit61
das ist die Kommunikation mit Toten aber auch. Nichts weiter als eine Behauptung. Und wenn ich das mal mit der Möglichkeit einer psychischen Störung aufwiege, dann sehe ich eben die Störung als vil wahrscheinlichere Ursache, da diese nun mal nach gewiesen werden kann.

Generell sollten hier mehr User so ehrlich sein, wie @amsivarier und die wahren Gründe für solche Phänomene erläutert, auh wenn es für den betreffenden User in den privaten Bereich geht.

Gruß
CM_Punk


melden
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:23
amsivarier schrieb:Die Krankheit tritt meist erstmals zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr auf. Männer und Frauen betrifft die Erkrankung gleich häufig, Männer im Durchschnitt nur etwas früher: Bei ihnen beginnt sie zwischen 15 und 30 Jahren, bei Frauen meist im Alter zwischen 25 und 35.
hmm, lass mich mal nachdenken:

meine Tochter und mein Sohn haben bereits im Kindergartenalter "Geister" wahrgenommen. Mein Mann wird nächstes Jahr 50, vor ca. 4 Jahren, fing es bei ihm an..... Ja, ich sehe, das passt... O_O


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:26
@Baran
ach komm,du versteifst dich doch jetzt nicht auf ein paar Zahlen?
Ausserdem steht da : MEIST.....uund ERSTMALS
amsivarier schrieb:tritt meist erstmals zwischen


melden
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 19:35
amsivarier schrieb:ach komm,du versteifst dich doch jetzt nicht auf ein paar Zahlen?
Ausserdem steht da : MEIST....
genau, was sind schon 20 Jahre Abweichung vom Durchschnitt......

Ich diskutiere da nicht weiter drüber. Ich weiß, dass meine Familie und meine Freunde wohl kaum alle schizophren sein können, sie führen ganz normal ihre Leben, gehen zur Schule/Arbeit. Sie glauben auch nicht,irgendwelche anderen Leute zu sein, sondern sie lassen andere Seelen -ganz bewußt !!! - ihren Körper benutzen!!


melden

Mit Toten "reden"

18.12.2011 um 20:50
@amsivarier

ich weis was Schizophrenie ist,die Tochter meines Freundes hat Halozinogene Schizophrenie,
und ja sie Hört ab u an Stimmen, aber die bringt sie nicht mit dem Jenseits in verbindung!,
da die stimmen meist nur wirres zeug enthalten..aber bitte was soll das für ne Beweiskräftige
Quelle für deine Äüsserung sein???
Aniara schrieb:das ist die Kommunikation mit Toten aber auch. Nichts weiter als eine Behauptung
Wie bitte? tu mir einen gefallen und Recherchiere mal in allen Spaten der Jenseitsforschung nach,
bevor du dich dazu Äusserst,dann siehst vielleicht auch du,das es keine blosse "Behauptung" ist.,
denn alle indizien zusammen, geben schon einen nicht zu unterschätzenden Hinweis,das dies
doch so ist.Auch wenn die bei einigen nicht in ihr "Weltbild" passt.


melden
Anzeige

Mit Toten "reden"

19.12.2011 um 00:03
@venefica
venefica schrieb:eigendlich ja das ist eine öffentliche bedrohung ! :D
hmmm.... eigentlich eher eine wahrnung.... und nicht´s was ihn gesundheitlich beeinträchtigen würde...... es ist wenn dann schon was lehrreiches..... bösartig bin ich sicher nicht, doch wer meint jeden der hier etwas ungewöhnliches preisgibt, derart primitiv und agressiv nieder machen zu können, und dann noch auf verleumdnerische art persöhnlich anzugreifen... überschreitet eindeutige grenzen und braucht sich nicht wundern wenns dann mal kracht.
auserdem kann man bedenkenlos jemanden das auszahlen, was er sich redlich verdient hat ohne mit karmischen konsequenzen rechnen zu müssen.....
auserdem ist dies, soweit ich mitbekommen habe ein forum, welches dazu dienen sollte sich unteranderen über mystische erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. doch wie es scheint, ist es für manche eher zu einem ort geworden, wo sie sich auf kosten anderer amysieren wollen, offenheit mit diskreminierung, vertrauen mit verachtung und erlichkeit mit verleumdnung vergolten wird.
normalerweise sind derartige foren dazu da interessenten der jeweiligen gebiete die möglichkeiten zu bieten untereinander zu sein und ihre erfahrungen sowie verschiedenen wissensbereiche auszutauschen und sich bei erfahreneren rat zu holen.
jene welche offensichtlich nur auf stress aussind, werden in der regel relertiev schnell ausgeschlossen, so garantieren die meisten foreninhaber für ein angenemes klima und gutem miteinander.
doch wenn ich mich hier so umschaue, scheint es ja eher recht rau zu zu gehen. jene welche kommen weil sie hilfe brauchen, werden vertrieben und jene welche dem angebot vertrauen schenken, da sie der annahme sind hier auf ihresgleichen zu stoßen, werden dafür mit spott, verachtung begrüßt und mit allen mitteln versucht ins lächerliche zu ziehen.
am meisten entsetzt mich der umgang mit hilfesuchenden. sie kommen ausversehen mit wesen, kräften in berührung, mit denen sie nicht umzugehen wissen.
sie überfliegen das angebot des forums und sehen die mitgliederzahl. in der annahme, dass sie hier hilfe finden und davon berichten können ohne für verrückt gehalten zu werden, beschreiben sie ihre erfahrungen.
doch anstelle dass ihnen rat, verständniss und mitgefühl entgegen gebracht werden bereuen sie es warscheinlich eher sich mitgeteilt zu haben und sind möglicherweise, derart entmutigt, dass sie aufhören in foren um hilfe zu suchen und schließlich entmutigt alleingelassen mit ihren problemen da stehen.
teilweise befinden sich die hilfe suchenden in ernsthafter gefahr, denn derartige wesen trachten nicht selten danach, besitz von menschen zu ergreifen.
selbst für erfahrene magisch praktizierende ist das arbeiten mit dämonen meist nicht gerade ungefährlich.
einige meinen sich wohl hier einen spass daraus machen zu können, doch vergessen dabei dass es für andere tod ernst ist, und durchaus nicht ungefährlich.
möchte mal nicht wissen, was manche persohnen hier schon so alles auf dem gewissen haben....
ich habe nichts gegen skeptiker, im gegenteil.... sachliche, gut argumentierte und nach den regeln des anstandes geführte diskusionen finde ich erfrischend und sehr lehrreich, da sie oft bereiche beleuchten, auf welche man für sich persöhnlich noch nicht so direckt gestoßen ist und stellen eine bereicherung da.
doch gerade bei den hilfegesuchen sollten sich jene, welche eh keinerlei interesse haben denjenigen auch nur ansatzweise ernst zu nehmen und nur wieder ihr spiel spielen wollen raus halten...... und sich jenen weisen satz zu herzen nehmen "wenn man keine ahnung hat....... einfach mal fresse halten"
wer meint leichtsinnig mit derartigen thematiken umgehen zu können und sich über geister, dämonen und anderen magische wesen lustig zu machen...... sei gewarnt... ihr beschäftigt euch trotz, dass ihr euch als die großen skeptiker gebt, mehr mit diesen wesen, als normale menschen es tun, welche normalerweise nicht wirklich oft gedanken in diese richtung schicken, und nähert euch ihnen immer näher an. und bevor ihr euch versehen könnt werdet ihr plötzlich selbst zum gejagten.
lg


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt