Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seltsame Ereignisse

259 Beiträge, Schlüsselwörter: Seltsame Ereignisse

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 13:56
@LoggDog
LoggDog schrieb:Ich glaube nicht. Wird besser als nichts sein, aber Klorex (richtig geschrieben?) ist Pflicht :/
Nur das Chlor (auch Bleiche genannt glaube ich) vernichtet den Schimmel wirklich.
Man bekommt eine Flasche in jedem Supermarkt für unter 4€ (habe meine im Kaufland für 2,50€ bekommen ^^).
das stimmt nicht, dass man schimmel nur mit chlor wegkriegen könnte.
ausserdem ist chlor hochgiftig und extremstens gesundheitsschädlich, mal ganz abgesehen davon dass du chlor in reiner form nicht so einfach bekommen kannst.
LoggDog schrieb:Schädlich kann Chlor sein, jedoch nicht schädlicher als Schimmel.
chlor ist hochgiftig!!! und WESENTLICH gesundheitsgefährdender als JEDER schimmel!
mal abgesehen davon dass es sehr viele schimmelsorten gibt die bei weitem nicht alle gesundheitsgefährdend sind.
LoggDog schrieb:Versuch es mal einen Monat lang mit betupfen, ohne ihn zu informieren. Wenn es danach nicht komplett weg ist (du musst dennoch bis zu zwei Monate weiterhin tupfen), dann kannst Du ihn einschalten. Behaupte dann einfach, Du hast es erst vor einer Woche bemerkt ;)
Das Gegenteil kann er Dir nur dann beweisen, wenn es ein riesiger Schimmelfleck ist.
das wird nicht klappen, das sieht man nämlich dass daran schon rumgemacht wurde.
und dann biste wieder der dumme.

lieber ganz korrekt vorgehen und den vermieter sofort informieren.

und lieber zitronensäure oder essig nehmen - chlorvergiftungen können tödlich sein.


melden
Anzeige
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 16:25
@wobel
Nee wir tun NUR stoßlüften.Aber die Balkontür ist nicht richtig dicht,das merkt man weils da zieht.So allgemein ist uns aufgefallen jetzt wos so kalt war,das die Haustür u fast alle Fenster nicht richtig dicht sind.

Bei uns ist ja auch,das hab ich glaub scho mal kurz gesagt,innen isoliert.Das soll angeblich nicht gut sein,der Vermieter hat gesagt das war billiger als von außen Isolieren zu lassen.


melden

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 16:42
@engel87
engel87 schrieb:Nee wir tun NUR stoßlüften.Aber die Balkontür ist nicht richtig dicht,das merkt man weils da zieht.
na das kann schon ausreichen - weil die laibung der balkontür dann an der undichten stelle auskühlt und das wasser in der warmen zimmerluft da dann kondensiert. sprich: da ist's feucht, das mag der schimmel gerne.
habt ihr euren vermieter darüber informiert dass die fenster undicht sind?
häufig reicht's nämlich schon wenn man die entsprechend neu einstellt, das ist keine grosse sache und ist streng genommen aufgabe des vermieters das regelmässig machen zu lassen...
engel87 schrieb:Bei uns ist ja auch,das hab ich glaub scho mal kurz gesagt,innen isoliert.Das soll angeblich nicht gut sein,der Vermieter hat gesagt das war billiger als von außen Isolieren zu lassen.
naja - bei innen-isolierung hängt viel davon ab wie's gemacht ist, was du da für 'ne bausubstanz hast usw. können wir also jetzt nicht beurteilen. innen-isolierung ist nicht grundsätzlich von vornherein schlecht. das problem ist da hauptsächlich, dass du immer lücken haben wirst in der isolierung, ist ja klar, da wo dann innenwände an aussenwände stossen fehlt die isolierung, entsprechend kühlen diese wände dann an diesen stellen entsprechend von innen aus.
ich persönlich halte absolut nichts von innenisolierung und musste da leider auch schon katastrophale erfahrungen mit machen, das heisst aber nicht dass man das nicht auch gut machen könnte.


melden
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 17:39
@wobel
Also ja sie war da mit ihrem Vater.Ja nee,am Schimmel sind natürlich wir schuld,man tut nicht stoßlüften,man tut Fenster kippen.Und die Fenster sind in Ordnung die wurden erst vor 1.5Jahren eingebaut.
Hach und allgemein ist das ja so wenig,das nicht schlimm.
Die haben wohl ne Meise.


So,wir werden jetzt folgendes machen,wir kennen die Firma die das hier isoliert hat und da arbeitet ein bekannter von uns,der hat gesagt er kommt mal vorbei und schaut es sich an.Dann haben wir nen befreundeten Maler,der kommt auch.Der kennt sich auch mit Schimmel aus.


melden

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 17:41
@engel87
engel87 schrieb:Also ja sie war da mit ihrem Vater.Ja nee,am Schimmel sind natürlich wir schuld,man tut nicht stoßlüften,man tut Fenster kippen.
das ist totaler schwachsinn - kannst du überall nachlesen. kippen ist (zumindest im winter) absolut tödlich...


melden
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 17:44
@wobel
Haben wir auch gesagt,aber die denken,wenn das Fenster ganz auf ist kühlt der Raum schneller aus.Stimmt ja auch,aber er erhitzt sich auch schneller und besser wieder.


melden

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 17:52
@engel87
also eigentlich kühlt der raum eben nicht aus - es wird nur die luft ausgetauscht, das ist ja der witz am stosslüften, alte (feuchte) luft raus, frische (trockenere) luft rein. wände nicht auskühlen lassen, sonst dauert's ewig bis es wieder warm wird.


melden
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

22.02.2012 um 17:55
@wobel
Ich mach immer so max 5min das Fenster auf,wenns richtig kalt ist auch mal nur 2-3min,wenn der Raum frisch riecht mach ich zu,und dann wird der Raum auch schnell wieder warm


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 13:38
@wobel
Auszüge :) :

Wikipedia: Datei:Dan_Klorix_Kanister_db.jpg

Früher hat man sich mit Benzol die Hände gewaschen, und heute beschwert man sich über Rohrreiniger. Soweit hat es die Chemiephobie schon gebracht.

Es empfiehlt sich das mal vollständig zu lesen, räumt mit chemischen Vorurteilen auf! Wenn man sich mal das MSDS (Material Safety Data Sheet-Sicherheitsdatenblatt) anschaut: http://www.igefa.de/cms/php/scripts/popUp.php?vz=pdf_dinblaetter&datei=17709...
dann stellt man fest das da zwei Hauptinhaltsstoffe drin sind. Natriumcarbonat (auch als "Soda" bekannt. Das ist als starke Base für die "Ätzwirkung" verantwortlich) und Natriumhypochlorit ("Poolchlor" für die desinfizierende Wirkung).

Die Wirkung des Reinigers beruht sowohl auf der fettlösenden Wirkung des Sodas (Fettverseifung) und der desinfizierenden Wirkung von Chloritionen (Spaltung ["Disporoportionierung"] der Ionen zu Chloridionen und Sauerstoff)

Das läuft (im alkalischen Millieu des Sodas >Doppelwirkung) so ab: 2NaOCl (Natriumhypochlorit) --> 2 NaCl (Kochsalz) + O2 (Sauerstoff) Der Sauerstoff entsteht dabei singulettär und zerstört Krankheitserreger und Schmutz durch Oxidation.

Es bleibt also tatsächlich nach der Anwendung nur Kochsalz, Soda, Wasser und Sauerstoff über. Der Chlorgeruch, der bei der Anwendung sowie in der Flasche immer vorhanden ist, kommt von einer langsamen Eigenzersetzung des Hypochlorits, ist aber keinesfalls gesundheitsschädlich (völlig vernachlässigbare Mengen), nur eben stark riechend (allgemeine Eigenschaft der Halogene)

Durch die doch hohe Konzentration des Sodas in der Lösung (NICHT des "Chlors") ist die Lösung tatsächlich ätzend. Die Ätzwirkung beschränkt sich aber auf ein Anlösen der obersten Hautschicht (also nicht gravierender als mit Seife baden). Um Schäden auf der Haut bei langfristigem Einsatz (im Putzeimer anstatt direkt auf dem Schmutz) wird eben empfohlen, den Reiniger zu verdünnen. Dies verhindert auch Probleme bei Spritzern in den Augen (was aber aufgrund der Gelkonsistenz dees Reinigers fast obsolet ist) und führt zu höherer Ergiebigkeit, da die Reinigerkonzentration meist unnötig hoch für die Reinigungsaufgabe ist.

Und als letzter Punkt: Da minimale Mengen Chlor bereits stark riechen, und sich Chlor an so ziemlich alles organische bindet, bleibt der Geruch noch einige zeit an der Hand haften. Das ist aber genauso ungefährlich wie eine Hand die nach Pommesfett riecht. Ist halt ein anhänglicher Geruch, aber aufgrund der Konzentration wie gesagt völlig ungefährlich.

Es empfiehlt sich das mal vollständig zu lesen, räumt mit chemischen Vorurteilen auf!

Gruß, Propanon


---

Also, alle Quellen die ich spontan finden konnte, sprechen von einer "möglichen" Karzogenität. Und anders als manche Chlororganika (Dioxine, PCB...) ist es tatsächlich das, was jede Studie zeigt: Es erhöht die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken. In der heutigen Zeit wird "Krebs" so hochgespielt. Alles was heute Chemie ist und "Krebserregend" (das gibt es übrigens sehr selten. Nur wenige Chemikalien können "Krebs erzeugen". Die meisten erhöhen eben nur sehr geringfügig die ! Wahrscheinlichkeit ! an Krebs zu erkranken) Auch darf man dann nicht sagen: Ja das darf man nicht einatmen. Blödsinn. Schon atmen erhöht das Krebsriksiko, und das schon sehr stark. Atemgifte, Abgase, SAUERSTOFF (-radikale sind sehr starke Zelltöter) und natürlich das allseitsbeliebte (Passiv)Rauchen.

Und dann noch die Wörter "möglich" und "erhöht". Krebs ist ein pures Spiel der Wahrscheinlichkeiten. Und von dem bisschen Chlor, das durch den Zerfall (NICHT die Benutzung s.o.) von Reinigern entsteht, nimmt man in seinem ganzen Leben nicht genug auf um wirklich Krebs zu erregen. Selbst bei täglicher Benutzung. Genauso das Schwimmbadchlor (man merke aber auch: Wasser wird heutzutage eher gebromt, da Brom in der Verdünnung weitaus Haut- und Augenfreundlicher ist. Wird auch empfohlen. Für die Chemiekritiker paradox: Brom ist giftiger als Chlor aber unschädlicher!) Schon eine Zigarette pro Tag weggelassen und ich verwette meine Gesundheit drauf das man dafür jeden Tag mit Klorix rumsauen kann wie du möchtest. Denn das bisschen Chlor liegt garantiert 100.000 fach unter dem Krebsrisiko, das man durch eine einzige Zigarette bekommt.



Und deine Aussage...
wobel schrieb:chlor ist hochgiftig!!! und WESENTLICH gesundheitsgefährdender als JEDER schimmel!
... stimmt einfach nicht (es geht hier um beispielsweise Klorix, nicht um Chlor als "Chlor" :).
Beim Hantieren mit Chemikalien zum Bleichen der Wäsche oder zur Desinfektion des Schwimmbeckens kommt man jedoch nicht in Kontakt mit Chlor selbst, da reines Chlor nur bei industriellen Anwendungen eingesetzt wird.
http://www.lenntech.de/pse/elemente/cl.htm

Wir haben vor einigen Jahren in knapp über 1,5 tausend Haushalten mit niederländischen und deutschen "Schimmelexperten" zusammen gearbeitet. Wenn man vorher kaum Ahnung hat, solltest Du mal gucken, wie doof man guckt :D Sprich; wie doof wir damals guckten!

Und Gedanken an "ich kippe mir jetzt Reiniger/Bleiche in die Äuglein" lasse ich komplett bei Seite. Es geht um gewohnte Anwendungen. Hierbei ist Schimmel massiv gefährlicher als Klorix (ich redete nicht von reinem Chlor :shot: So viel musst Du mir bitte zutrauen :( ).
wobel schrieb:das wird nicht klappen, das sieht man nämlich dass daran schon rumgemacht wurde.
und dann biste wieder der dumme.
Man sieht bei Schimmelbehandlungen der Oberfläche nie etwas.
Wenn man nicht gerade das umliegende oder gar betroffene Material beschädgt, aufschwämmt, wegreibt, sieht man nichts, aber auch rein garnichts (hier spreche ich nur aus Erfahrung).

Deine Empfehlung zu Ersatzmittelchen wie Essig beispielsweise verstehe ich höchstens vom Faktor aus der Sicht eines "Bio-Liebhabers", mehr aber auch nicht. Die meisten Mietgesellschaften et cetera werden dir nämlich mitteilen, dass eine Chlorbehandlung ein gängiger Standard und die übliche Bekämpfungsmaßnahme bei Schimmelbefall an beispielsweise Mauerwerk ist, soweit nur 2-4 mm tief geschimmelt wird (hatte vor 8-10 Monaten erst wieder das Vergnügen die Profis begleten zu dürfen, in einer Nachbarswohnung :D). Es war nur ein 08/15 Trupp ohne Guru, doch haben sie quasi fliessenden, schwarzen Wandschmmel mit höchster toxizität beseitigt. Dies mittels oberflächlcher Chlorbehandlung, gefolgt von 2 wöchigem Austrocknen mittels Heizgebläse und anschliessender Sanierung der obersten Schicht.
Die dort vorher lebenden Personen erkrankten alle innerhalb von Wochen(!) an schweren Atemwegserkrankungen und einige erlitten teilschäden (zum Glück nur minderer Natur) einiger Organe.


Solltest du Essig verwenden, hast du eine hohe Chance, dass sowohl Vermietung als auch später damit beschäftigte Gerichte dir mitteilen, dass deine Behandlungswahl unzureichend/ausserhalb jedes Standards war. Nach einem recht neuen Urteil eines osnabrücker Gerichtes haftet der aktuelle Mieter für Schimmelschäden ab dem 6 Wohnmonat. Des eben nur dann nicht, wenn Schimmel zügig gemeldet wird oder den gängigen Vorgehensweisen nach behandelt und dann gemeldet, sollte der kleine Pilzfreund sich nicht zügig in Wohlgefallen auflösen.

Aussagen lassen sich gegebenenfalls innerhalb eines Falles bei dem zuständigen Gericht nachfragen und bestätigen.

Will auch nichts als Fakt an die Türen nageln... vielleicht hat sich ja in letzter Zeit einiges getan, was ich nicht weiß und somit nicht berücksichtgen kann :) Die Empfehlung von Dir, es sofort zu melden, wenn Schimmel auftritt, finde ich natürlich gut.


melden

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 16:51
@LoggDog
LoggDog schrieb:... stimmt einfach nicht (es geht hier um beispielsweise Klorix, nicht um Chlor als "Chlor" :) .
na siehste. chlor selbst ist - wie du nachlesen kannst - trotzdem hochgiftig.
du hast die ganze zeit von chlor geschrieben!
LoggDog schrieb:(ich redete nicht von reinem Chlor :shot: So viel musst Du mir bitte zutrauen :( ).
das hättest du vielleicht besser dazugeschrieben, denn weisst ob @engel87 aus deinen worten automatisch schliessen kann "der meint kein richtiges chlor"?

@LoggDog
LoggDog schrieb:Solltest du Essig verwenden, hast du eine hohe Chance, dass sowohl Vermietung als auch später damit beschäftigte Gerichte dir mitteilen, dass deine Behandlungswahl unzureichend/ausserhalb jedes Standards war.
also zum einen bin ich vermieter und nicht mieter. und zum anderen vertraue ich da lieber meinem bauphysiker und den experten, die die erforderlichen proben genommen und analysiert haben.
was du nämlich immer vergisst: es kommt immer auf die schimmelsorte an.
und btw.: ich hab die entsprechenden empfehlungen von akademikern schriftlich und könnte mich bei bedarf vor gericht darauf berufen.

deine empfehlung erstmal tätig zu werden (betupfen) und dann erst dem vermieter bescheid zu geben, halte ich für völlig falsch, denn:
damit boykottiert man die übliche vorgehensweise abklatschprobe/sporenmessung. zumindest die abklatschprobe ist dann nämlich nicht mehr möglich.
und das kann einem dann auch mächtig ärger seitens des vermieters einhandeln, denn spätestens bei der abklatschprobe fliegt das auf, dass du mit chemie an der wand warst.

mal ganz abgesehen davon dass du mit harten chemikalien auch die bausubstanz schädigen kannst, was dann RICHTIG teuer für dich werden kann.

aber vielleicht fragen wir einfach den hiesigen experten:
@amsivarier, wo bist du?


melden

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 17:13
engel87 schrieb:Und die Fenster sind in Ordnung die wurden erst vor 1.5Jahren eingebaut.
Wurden die schon nachjustiert?Gerade "frisch" eingebaute Fenster hängen nach geraumer Zeit sehr durch.
engel87 schrieb:Ja nee,am Schimmel sind natürlich wir schuld,man tut nicht stoßlüften,man tut Fenster kippen
Das ist wirklich tödlich.Bei Kippstellung kühlt das Mauerwerk und der Boden des Jalousiekasten sehr aus.

Und zur Schimmelbehandlung:
Wenn man irgendwo in der Ecke etwas Schimmel hat,kann man mit SchimmelEx versuchen es zu behandeln.
Bringt aber nicht viel,weil nur der Effekt,nicht aber die Ursache behandelt wird.
Bei regelrechten Schimmelrasenflächen sollte auf keinen Fall ein Eigenversuch vorgenommen werden,sondern ein Fachmann gerufen werden.
In solchen Fällen muss oft der Putz entfernt werden und unbedingt die Ursache für den Pilz beseitigt werden.

Eine "biologische" Alternative ist Ethanolalkohol.Meine Empfehlung:Mindestens 90% Alkohol.
wobel schrieb:mal ganz abgesehen davon dass du mit harten chemikalien auch die bausubstanz schädigen kannst, was dann RICHTIG teuer für dich werden kann.
Das stimmt absolut.Die Chemiekeule kann nach hinten logehen.


melden
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:08
@amsivarier
Vielen lieben dank.

Also ich tu nur Stoßlüften,nicht kippen.Der Vermieter hat deswegen heut schon wieder gemotzt.


Ich bin jetzt leicht verwirrt.Also lieber nicht mit Chlor behandeln?

Hab zwar so schimmelspray,aber wie du scho sagst,das bringt nicht viel


melden

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:12
@engel87
Das was du siehst vom Schimmel,ist quasi der abgestorbene Teil.
Das wischt du weg und denkst "Gut ists"....
Auch das oberflächliche einsprühen bringt nicht viel.
Der Pilz braucht 3 Sachen:Feuchtigkeit,Wärme und Nahrung.
Sucht den Grund warum er alles offenbar hat.


melden
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:17
@amsivarier
Und wie finde ich den Grund?

Ich denke,ich werd jetzt zu allererst mal wen holen,der den anschaut.


melden

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:19
@engel87
Welcher Raum ist?
Beschreib mal die Gegebenheiten.


melden
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:23
@amsivarier
Im Wohnzimmer.Neben der Balkontür unten an der Leiste.
Im Wohnzimmer sind immer so um die 21Grad und 45%Luftfeutigkeit.Kann ich an mein Thermometer sehen.

Die Balkontür ist undicht,es zieht spürbar.Fenster wurden seit Einbau nicht mehr nachgesehen.


melden

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:24
Unter der Sockelleiste?
Ist im Raum nebenan das Bad?
Oder sind die Ablauflöcher im Fensterrahmen dicht?


melden
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:32
@amsivarier
Ne über der Sockelleiste.Also gleich daneben ist eine Außenwand.


melden

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:34
@engel87
Kannst du mal ein Foto machen?
Wäre nett.


melden
Anzeige
engel87
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsame Ereignisse

23.02.2012 um 18:36
@amsivarier
Und wie stell ich das dann rein?


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Witchboard46 Beiträge