weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

299 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Bewusstsein, Esoterik, Dimensionssprung

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

09.07.2012 um 14:39
@rambaldi

Du meinst nach dem Sprung?
Nach dem Sprung kann gerne jeder bei Randi abzocken gehen lol, aber wenn
er den Sprung mitmacht, wird er sich wohl selbst auszahlen. ;)


melden
Anzeige

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

09.07.2012 um 14:58
@Dawnclaude
Und die Spielcasinos machen zu?

Jetzt ernsthaft, es gibt ja jetzt schon genug Leute die behaupten diese Fähigkeiten zu besitzen, es aber nie eindeutig unwiderlegbar beweisen können und wollen (und für Telekineten wäre es halt naheliegend mal mit einer Quote von sagen wir einfach 80% beim Roulette rot/schwarz passend zu beeinflussen.

Macht aber keiner... oder wahlweise, die die es können reden nicht darüber und die die darüber reden lügen...

Wie willst du also nach dem Sprung feststellen daß sich diese Fähigkeiten tatsächlich verbreitet haben?


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

09.07.2012 um 16:16
@rambaldi
Ich kenne nur Ansätze von Telekinese.
Nimm das Beispiel hier. Ich weiß nicht ob denen sowas reicht:
Diskussion: Matrix-Inform
Ich weiß nicht wie sie das testen und hinter welchen Auflagen. Ich weiß nur, obwohl ich Beweise für das Jenseits bekommen habe, bin ich nicht in der Lage einem Skeptiker einen Beweis zu geben. Ich kann nur Menschen helfen, die ähnliche oder kleine Erlebnisse haben und sie dabei unterstützen.

Es ist die Frage ob es nach dem Sprung überhaupt noch eine Währung gibt. Das hängt stark davon ab, wer alles den Sprung macht, wie das Szenario aussieht und welche Aufgaben vorrangig herrschen. Da munkelt man ja vieles. Von Katastrophen Szenario, Eine teilung der Weltbevölkerung (die einen glauben, dass die anderen tot sind und umgekehrt - weil die Teile der Bevölkerung in unterschiedlichen Dimensionen hängen) und einen friedlicheren , eher sehr langsamen Prozess, wie er aktuell statt findet, weil immer mehr Menschen paranormale Dinge erleben.


melden
Marcos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

10.07.2012 um 23:57
Das Mysterium 21.12.2012

Infolge der sich immer wieder kehrenden kosmischen Abläufen befindet sich der uns zugeordneter Teil des Universums im Übergangsbereich von energetisch abgebenden zu den energetisch aufnehmenden bzw. regenerativen kosmischen Abläufen. Dabei ist nicht nur die Stellung unseres Sonnensystems zum Zentrum unserer Galaxie gemeint, sondern auch unserer Galaxie zu ihrem übergeordneten Zentrum. Hierbei erhalten alle unserem Teil des Universums zugeordneten Bereiche mehr Energien und werden dabei energetisch angehoben. Da alle in der Natur stattfindenden Übergänge nicht stetig sondern sprunghaft erfolgen, gibt es auch für diesen Überganz eine gewisse Übergangsspanne. Diese Übergangsspanne kann sich über mehrere Tage erstrecken und muss nicht direkt am 21.12.2012 stattfinden, auch wenn der 21.12.2012 vom Datum her wegen der Wintersonnwende, dem gregorianischen Kalender und dem Maya-Kalender ein elegantes Datum darstellt um alles beenden zu lassen.

Die Menschheit befindet sich in einem seit 13000 Jahren andauernden begrenzten hypnotischen Zustand und mittlerweile so degeneriert, dass sie von ihrem wahren Umfeld so gut wie nichts wahrnehmen können. Weder die anderen Lebewesen, die man mit 5 menschlichen Sinnen nicht erfassen kann noch die uns umgebenden geistigen Zustände.
Dies wurde verursacht durch ein atlantisches Experiment vor 13000 Jahren, das eigentlich gar nicht zur Bewusstseinsreduktion gedacht war. Hierbei wurde die Aktivität zu den anderen 10 Strängen der 12-strängigen menschlichen DNA unterbrochen bzw. blockiert. Ohne den Zugang zu den weiteren 10 Strängen war es den Menschen nicht möglich den vollbewußten menschlichen Zustand zu erhalten. Vieles wurde dadurch stumpfer und träge. Geleitet von den nun zu Göttern von der deformierten Menschheit deklarierten einst gleichbürtigen Geschwistern, die nicht dem Experiment unterworfen waren, wurde die deformierte Menschheit von den „Göttern“ aus Spielereien, Herrschsucht und Profit immer weiter verdummt und in ihrem Bewusstsein begrenzt.

Nach dem die meisten „Götter“ dieses Spielfeld aus anderen Interessen verlassen hatten, ließen sie ein Paar Individuen zurück, die unsere Bewusstseinsmanipulation aufrechterhalten sollten. So befinden sich auf unserer Erde allerlei Lebewesen, die nicht dem Experiment anheim gefallen sind und die uns seit Jahrtausenden im hypnotischen Zustand halten. In der Begrenztheit unserer 5 menschlichen Sinne sind wir nicht mal in der Lage sie zu sehen und in irgendeiner Weise zu erfassen, es sei den sie stellen sich auf die Trägheit unseres Zeitablaufs ein und geben sich somit zu erkennen.

Hierzu gehören dem altlantischen Experiment nicht unterworfene Menschen, Drachen-, Echsen-, Schlangen-, Motten-, Vogel-, Wasser- und Krakenkopf-Menschen aber auch Sagengestalten wie Drachen, Gnome, Mehrjungfrauen, „Höllenhunde“ udgl.

Die Welt ist nicht nur mit Menschen mit begrenztem Bewusstsein überfüllt, sondern auch mit der Vielfältigkeit der für die Menschheit mit begrenztem Bewusstsein unsichtbaren Welt.

Mit der energetischen Potenzierung ab dem 21.12.2012 werden die meisten Menschen ihren vollbewußten Zustand wieder erlangen und sich an vieles erinnern können, was sie über viele Inkarnationen längst vergessen haben und vieles erfassen, was sie vorher nicht konnten.

Raum-Zeit-Zustand wird sich infolge der Energieerhöhung auflösen und jedwede gedankliche Visualisierung wird sich in wenigen Augenblicken manifestieren.

Wenn wir bislang mehrere Jahrzehnte gebraucht haben um ein Haus zu besitzen in dem wir zuerst Geld gespart, ein Grundstück gesucht, das Haus in Planung gegeben und es letztendlich gebaut haben, dauert es im zeitlosen Zustand wenige Augenblicke.

Das dumme ist, dass im Übergang in einen uns fremdartigen Zustand kaum einer an ein Haus oder etwas Schönes denken wird.

Unser begrenztes Bewusstsein ist überfüllt mit negativen Denkmustern und Einstellungen sowie allerlei Horror-Vorstellungen.

Die Gefahr die beim Übergang entsteht ist, dass fremde Zustände in einem begrenzten Zustand Angstzustände erzeugen. Angst zieht weitere Angstaspekte nach sich und führt ins Chaos.

Das heißt für alle bis dahin unaufgeklärten und mit Angst behafteten Menschen volles Programm. Viele werden es gar nicht richtig erfassen, was da eigentlich vor sich geht und ihre eigenen Visualisierungen durchleben, erst recht wenn sie in die Lage versetzt werden einen Drachen, einen Reptiloiden, einen Kraken-Menschen oder eins von vielen Monsterchen zu sehen.

Für die einen, die auch weiterhin nichts merken, wird es wie ein immer währender Traum, für die anderen wie ein Alptraum vorkommen und für die aufgeklärten hoffentlich ein heilvoller Übergang in unser altes Bewusstsein.

Wir dürfen natürlich die Vollidioten nicht vergessen, die die Menschheit im Hintergrund seit Tausenden von Jahren manipulieren und ihre ebenso abgrunddummen Helfer in der Politik, Freimauerervereinigungen, Geheimorganisationen, Kirchen, Wissenschaft, Wirtschaftslobbys udgl. Sie wollen natürlich den gegenwärtigen Zustand aufrecht erhalten und wollen wohl wissend um kommende Veränderungen der Befreiung aus dem begrenzten Bewusstsein dahingehend entgegen steuern, in dem sie versuchen über die üblichen Medien aber auch Manipulationsfrequenzen der Geheimtechnologien der Menschheit einzusuggerieren, dass alles so weiter geht wie bisher.

Man kann sagen, dass für jeden in den kommenden Abläufen, etwas dabei sein wird. Diejenigen, die glauben, dass es weiter geht wie bisher, für die wird sich von ihrer Betrachtungsweise aus zunächst nichts ändern. Für diejenigen die es mitbekommen aber in ihren Angstzuständen gefangen werden, ob aufgeklärt oder nicht, werden an ihren Angst-Visualisierungen umkommen. Wenn z.B. jemand noch an den 3 WK denkt und Vorräte hortet, wird er es sicherlich auch benötigen. Oder wenn jemand zu dem Zeitpunkt erwacht und gerade die Texte aus der Apokalypse rein gezogen hat, kann sie gleich anschließend selbst erleben.

Für alle anderen die aufgeklärt und bewusst diesen Übergang erleben, werden in ihre alten vollbewußten Zustände wiederkehren. Hilfreich ist dabei sich auf den allerhöchsten Gott und Christus in seinem Inneren auszurichten und den allerhöchsten Gott und Christus um Hilfe beim Übergang und danach zu bitten.

Alle zeitlichen Verzerrungen, die durch unzählige Zeitreisen der Minderbemittelten bis dahin erschaffen wurden, werden wieder aufgelöst.

Manche werden auch ihrer Parallelwelten wieder bewusst, denn wir existieren in mehreren Parallelwelten gleichzeitig und manche auch auf unterschiedlichen Ebenen.

Durch die Multidimensionalität des Seins, werden viele sich auf unterschiedlichen Ebenen wieder finden und viele werden sich in dem Anfangsstadium vorerst nicht sehen können, denn sie werden auf unterschiedlichen dimensionalen Abstufungen sich wieder finden. Alles was jemals visualisiert und nicht gelöscht wurde wird hierbei zur Auswirkung kommen. Diejenigen die auf energetisch höheren Ebenen sich wieder finden, werden die Möglichkeit besitzen ihre liebsten in die höheren Dimensionen zu transformieren.

Was und wie möchtet Ihr es haben und wo möchtet Ihr sein wenn es soweit ist?
Möchtet Ihr im hypnotischen Zustand verbleiben und alles durchleben was Eure Sklaventreiber für Euch bereithalten?
Gehört Ihr möglicherweise selbst zu den Sklaventreibern oder ihren Helfer und Helfershelfern und werdet Euch im unvorstellbaren Masse weiterhin belasten, was ihr anschließend an Euch selbst abtragen werdet?
Möchtet Ihr aus Unwissenheit und Desinteresse ins offene Messer Eurer eigenen negativen Vorstellungen und Ausrichtung laufen?

Oder doch lieber auf das allerhöchste Göttliche Sein und Christus sich ausrichten, die noch bestehenden Ängste bis dahin beseitigen, das Gehirn von all den Horrorfilmen und negativen Einflüssen reinigen und sich nur auf das Positive und den positiven Ausgang des Geschehens ausrichten?

Jeder bestimmt den Ort und den Zustand wo er sein wird und in welchem Bewusstseinszustand er weiter existiert.


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

16.07.2012 um 21:09
Marcos schrieb:Man kann sagen, dass für jeden in den kommenden Abläufen, etwas dabei sein wird. Diejenigen, die glauben, dass es weiter geht wie bisher, für die wird sich von ihrer Betrachtungsweise aus zunächst nichts ändern. Für diejenigen die es mitbekommen aber in ihren Angstzuständen gefangen werden, ob aufgeklärt oder nicht, werden an ihren Angst-Visualisierungen umkommen. Wenn z.B. jemand noch an den 3 WK denkt und Vorräte hortet, wird er es sicherlich auch benötigen. Oder wenn jemand zu dem Zeitpunkt erwacht und gerade die Texte aus der Apokalypse rein gezogen hat, kann sie gleich anschließend selbst erleben.

Für alle anderen die aufgeklärt und bewusst diesen Übergang erleben, werden in ihre alten vollbewußten Zustände wiederkehren. Hilfreich ist dabei sich auf den allerhöchsten Gott und Christus in seinem Inneren auszurichten und den allerhöchsten Gott und Christus um Hilfe beim Übergang und danach zu bitten.
Kann ich irgendwo dazu das Buch kaufen oder ist dir alles ganz alleine eingefallen?

Ich kann nur hoffen man zieht die Autoren dieser völlig abstrusen Fantasien über Phantasialand zur Rechenschaft wenns dann um die Bezahlung zur Behandlung der unweigerlich autretenden Neurosen und Psyschosen geht.

Mal ganz im Ernst, das Geschwurbel kommt tatsächlich bei irgendwelchen Menschen an die sich aufgrund solcher Texte immer mehr in eine Traumwelt reden. Diese glauben allen Ernstes am 21.12.12 sie wären höher diemnsionsartig. Und wer behandelt die Leute dann und macht ihnen klar das sie nach wie vor völlig irdisch sind? Ich sehe sie schon gemeinschaftlich in Liebe vom Hochhaus springen in die .. was eigentlich? Irgendeine Dimension die es nichtt gibt eben ein reines Phantasialand der glückseelig freiwillig geistig abgedriffteten. Vieleicht sollte man das mal zum Thema machen. Reale Gefahr der Neurosen und Psyschosen.


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 17:54
Ich empfehle sich das nicht zu Herzen zu nehmen und um Gottes Willen nicht zu Kopf steigen zu lassen.
Es ist gerade für labile oder momentan sehr gestresste eher eine Gefahr an solcherlei Dinge zu glauben oder sich gar reinzusteigern.
Diejenigen die tatsächlich glauben sie würden durch eventuelle Angszustände umkommen sind bereits auf ganz gefährlichen Weg sich in der Klappse wieder zu finden. Ebenso diejenigen sie meinen Erleuchtete Auserwählte zu sein "weil sie mit dem Herzen denken" oder alles mit Liebe sehen. Weder verschwindet das Leid vielorts notleidender Menschen noch werdet ihr erettet in einer rosa Liebeswolke der ominösen 5.Dimension.
Wäre da einer Erleuchtet er bäuchte nicht auf den 21.12.2012 zu warten.
Die Zustände ändern sich nicht eine Sekunde egal wann dieser angebliche Dimensionssprung laut selbst ernannten Propheten wäre.

Es gibt keinen leichten und schonmal garnicht geschenkten Weg zu Erleuchtung oder irgendeiner Dimension oder Bewusstseinsprung. Ich maße mir nicht an zu wissen was Erleuchtung ist aber wer dies ernsthaft sucht sollte sich von solchen abstrusen 2012 Geschichten ganz weit fern halten. Man suche eher geschichtlich von mir aus mit sehr viel Reissen und in Übereinstimmungen aller Religionen und nicht zuletzt durch intensives mentales Training.

Ihr werdet leider alle höchstens bitterlich entäuscht sein mit "euren Herzen" denn es wird sich rein garnix verändern und ihr schonmal garnicht.
Die Angst wenn man nicht an 2012 glaube würde man in Qualen oder ähnlichen leben müssen oder so wie bisher ist unbegründet und soll euch nur etwas aufzwingen.

Macht mit euren Herzen was ihr wollt aber denkt bitte mit dem Kopf dafr ist der nämlich da. Herzen denken nicht wenn dann fühlen sie aber selbst das ist nur eine Metapher.


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 18:55
@grmf
Ja und nein.

Es ist richtig wenn man sich die Lektüren und Verbreitungen aller Art erstmal von sich hält und versucht sachlich die Dinge zu bewerten. Jede Übertreibung ist schlecht, sowohl das Hineinsteigern in nur schlechte Prophezeihungen als auch nur gutes. Ersteres hat zur Folge dass der Mensch in sich die Angst züchtet und ein wirklich unfreier in sich selbst ist, jemand der zuletzt gar keinen Sinn mehr in seinem Dasein sieht.
Das andere Extrem, Menschen die glauben einfach so "gehoben" zu werden, wie du schön sagtest "rosa Liebeswolke" leben in dem Zustande, dass sie gar kein Interesse an den unabänderlichen Gesetzen hegen, an Gerechtigkeit und Rückwirkung ihrer Taten. Aber diese laufen genauso Gefahr, aufgrund ihrer Blauäugigkeit sich bald bitter an der Wahrheit zu stoßen. Erwachen beinahe ausgeschlossen.

Zu sagen aber man solle nur noch auf den Kopf hören, kommt den Tageträumern sehr nahe und wird in kommenden Monaten immer deutlicher ans Licht gezehrt. Schaue dir doch an wohin uns der "kalte menschliche Verstand" führte. Es herrschen Skrupellosigkeit, Genußsucht, Geiz uvm. und steht nahe dem Zusammenbruch. Es wird also stetig offensichtlicher was der Mensch angerichtet hat, ohne Rücksicht auf Verluste nur der Profitgier und Macht hinterher zu jagen, andere zu unterdrücken und der Natur erst recht keiner Achtung bescherte. Wen wundert es da, dass wir im Jahre 2012 Katastrophen in jeglichen Bereichen sehen ?

Was kommt also 2012 ? Nein die Welt geht nicht unter, aber sie wird sich verändern, und zwar wird das zerstört was nicht im Einklang mit der Natur steht, und das ist nunmal heute nahezu alles was der Mensch formte. Genauere Details sind nicht nötig, es wird ja bald jeder selbst erleben.
Wohl dem der dann endlich anfängt ruhig zu werden, in sich zu gehen und beginnt darüber nachzudenken, wieso solch schreckliches Leid überhaupt geschieht.
Um gewissen Einwänden vorweg zu begegnen: 2012 ist nicht das erste und letzte Jahr dieser immensen Umwälzungen. Es liegt ebenso noch in Menschenhand wie lang er diese Phase dehnen wird. Doch dann wird es heißen, "Bis hierhin Mensch und nicht weiter !"


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 19:22
Leander1 schrieb:Was kommt also 2012 ? Nein die Welt geht nicht unter, aber sie wird sich verändern, und zwar wird das zerstört was nicht im Einklang mit der Natur steht, und das ist nunmal heute nahezu alles was der Mensch formte. Genauere Details sind nicht nötig, es wird ja bald jeder selbst erleben.
Wohl dem der dann endlich anfängt ruhig zu werden, in sich zu gehen und beginnt darüber nachzudenken, wieso solch schreckliches Leid überhaupt geschieht.
Um gewissen Einwänden vorweg zu begegnen: 2012 ist nicht das erste und letzte Jahr dieser immensen Umwälzungen. Es liegt ebenso noch in Menschenhand wie lang er diese Phase dehnen wird. Doch dann wird es heißen, "Bis hierhin Mensch und nicht weiter !"
Jaaaa, so seh ich das auch !


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 19:40
Ihr glaubt wirklich das ihr am 21.12.2012 euere Gerichtsshow im Fernsehen schaut während der Nachbar seine Frau verkloppt und der Typ 2 Strassen weiter gerade Kinderpornos runterläd,der Drogenbaron in Mexiko 20 Männer zerstückeln lässt,die selbstgebastelte Bombe im Irak 2 Soldaten tötet und ein Kind gerade im Wald ermordet wird und eine alte Oma in der Innenstadt von einem besoffenen Autofahrer überfahren wird und eine 16jährige sich auf dem Bahnhofsklo den goldenen Schuß setzt und ihr Dealer die Kohle gerade bei Nutten ausgibt,
und das dann plötzlich ET oder sonstwas kommt und euch in eine bessere Dimension/Welt erhebt??

@Fennek
@NiburuAlien
@habiba
@Leander1
@grmf
@Marcos
@Dawnclaude
@rambaldi
@Keysibuna
@Viracocha
@Shakky


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 19:41
@Amsivarier
ich nicht ;)


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 19:53
Wer geht eigentlich zu den afrikanischen Warlords und sagt ihnen das sie ihre Waffen wegschmeissen können weil wir uns jetzt alle lieb haben?
Also ich nicht...ich bleib dann mal in meinen alten,aber liebgewonnenen Dimensionen...


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 19:56
@Leander1
Da kann ich dir in vielen Punkten zustimmen. Es ist leider das Resultat aus dem was vorher geschehen ist. Das mache ich an keinem bestimmten Jahr fest da könnte man unzählige Jahre nennen welche vorher schon für gewisse Fehlimpulse sowohl aber auch für gute Impulse sorgten. Und das hört so schnell nicht auf. Es glaubt doch keiner ernsthaft das nun auf einmal weil wir in dieser Genneration grad leben wir alle aufgehen in eine Art Weiterentwicklung der Menschheit (Das wäre dieses zu unrecht viel gescholtene Ego). Schon mal garnicht wegen einer Jahreszahl oder irgendéines Himmelgestirns (Kalendar). Ist nicht vollends ausgeschlossen das es irgendwann so kommt. Aber bisher sehe ich das nicht und denke auch nicht das es die nächsten Jahrhunderte kommt. Das müsste dann schon eine mir unbekannte und wohl kaum deffinierbare(ich kanns nicht) neue Gesellschaftsform sein die sowas ähnliches jemals erlauben würde.

Aber man kann schon ableiten aus der Natur oder dem ALL das es auch wieder ein Streben in die Urform geben wird. Ich nehme an das führt jetzt zu eit das gross zu erklären. Zumal letztenendes muss jeder selbst wissen was er glaubt. Aber ich erlaube mir die ernsthaft Suchenden zu warnen vor einer völlig naiven DimensionsUtopie. Von allein kommt nix, jedenfalls seltener was gutes.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

17.07.2012 um 20:37
@Amsivarier

Wer immer noch an alten Gedankengut glaubt und sein Leben immer noch danach iwie richtet, der wird umsonst auf ein "Sprung" warten.


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

18.07.2012 um 01:50
Die Tatsache, dass psychisch labile Menschen durch gewisse Beiträge eine Wunschhoffnung aufbauen und dann enttäuscht werden oder durch Panik in Psychosen verfallen ist nicht richtig. Diese Beiträge beschleunigen höchstens einen Vorgang der eh bereits im Vorgang ist. Und wenn es nicht durch diesen Beitrag wäre dann würden gerade diese Menschen etwas Vergleichbares wo anders finden.

Ich bin der Meinung, dass sich in den letzten Jahren ein neues kollektives Bewusstsein entwickelt, welches nicht zuletzt durch die beschleunigte Entwicklung der kommunikativen Medien bedingt ist. Dabei werden fantastische Ideen immer greifbarer und dienen, wenn auch nur metaphorisch, als Katalysator für einen allgemeinen Wunsch nach etwas Anderem. Die womöglich fehlende Bestätigung wird an diesem Wunsch nichts ändern und sollte diesen nur Unterstützen.
Daher finde ich, dass jede Art von Wunsch auf eine Änderung gefördert werden und nicht durch Rationalität im Keim erstickt werden sollte. Die Idee von Vogelmenschen und Drachen die uns begleiten - so aufregend ich diese Vorstellung auch finde - kann doch genauso gut als Motivation dienen um sich seine Umwelt bewusster anzusehen. Solange man sich seiner Subjektivität bewusst bleibt und damit auch Fehler eingesteht, strebt man mit jeder Suche nach noch so abstrakten Dingen einen höheren Bewusstseinszustand an. Dabei geschieht der grösste Lernerfolg durch Fehlschläge. Wie lange die Resignation danach auch dauern mag.

Wenn sich euer Herz also wünscht, dass euch am 21.12 der Märzhase erscheint, dann lasst es ruhig zu. Ich bin sicher es wird auf verschiedenste Arten auch passieren. Aber denkt darüber nach warum ihr ES euch wünscht und seit dabei ehrlich zu euch selbst. Es ist wichtig sich dieser Realität zu stellen (so ungemütlich sie auch ist) und diese zu zu lassen weil genau das den Kontrast zu dem erwünschten Ereignis darstellt in dessen Mitte ihr euch selbst befindet. Denn sich Selbst zu verlieren bringt in keinem der Szenarien was.

Desweiteren finde ich, dass wir uns momentan so oder so schon Mitten in einem Dimensionsprung befinden. Jedoch ist dieser weitaus weniger fantastisch oder auffällig als in den meisten Diskussionen über dieses Thema. Es wird immer wieder von Perioden geredet wird. Am bekanntesten ist wohl das Ende des momentanen Baktun Zyklus im Maya Kalender, welcher um die 5000 Jahre lang ist wenn ich mich nicht irre. Wenn man jetzt annimmt, dass jeder Zyklus, wie auch immer geartet eine gewisse Übergangszeit hat, so kann man doch gut 50 Jahre vor und nach dem Übergang rechnen. In diesem Zeitraum hat der Mensch einen technologischen Stand entwickelt der nicht vergleichbar mit tausenden Jahren von Entwicklung davor ist. Seit der Gutenberg-Galaxis bis zum heutigen Web 2.0 haben sich die Entwicklung der Leitmedien immer weiter beschleunigt und wenn man diese Kurve weiterführen würde müsste der Klimax fast erreicht sein. Dass es fast jedem Menschen (abgesehen vom Digital Divide) möglich ist mit einem entsprechenden Handy an fast jedem Ort der Welt auf fast das gesamte Wissen der Welt zu greifen und mit jedem anderen Menschen zu kommunizieren sollte doch schon objektiv betrachtet reichen um eine Art andere Dimension zu begründen. . Abgesehen davon, dass wir fliegen gelernt haben oder schon fast an den Rand des uns bekannten Universums gucken können. Denn einen andere Dimension muss ja nicht immer direkt mit einem Tor oder abrupten Wechsel, geschweige denn mit anderen Farben oder Wesen zu tuen haben. Eine weitere Dimension ist lediglich eine weitere Möglichkeit. Dabei wird immer mehr möglich und die Entwicklungsgeschwindigkeit nimmt nicht an Beschleunigung ab. Die Welt in 50 Jahren wird aus heutiger Sicht wohl wirklich fantastisch sein. Damit hatten meiner Meinung nach die Maya recht.

Eines führt zum Anderen!
Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.
Vieles wiederholt sich und doch wird nichts wieder so wie es einmal war.
Dies zu akzeptieren ist der beste Weg durch die Gegenwart.


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

18.07.2012 um 15:24
Amsivarier schrieb:Ihr glaubt wirklich das ihr am 21.12.2012 euere Gerichtsshow im Fernsehen schaut während der Nachbar seine Frau verkloppt und der Typ 2 Strassen weiter gerade Kinderpornos runterläd,der Drogenbaron in Mexiko 20 Männer zerstückeln lässt,die selbstgebastelte Bombe im Irak 2 Soldaten tötet und ein Kind gerade im Wald ermordet wird und eine alte Oma in der Innenstadt von einem besoffenen Autofahrer überfahren wird und eine 16jährige sich auf dem Bahnhofsklo den goldenen Schuß setzt und ihr Dealer die Kohle gerade bei Nutten ausgibt,
und das dann plötzlich ET oder sonstwas kommt und euch in eine bessere Dimension/Welt erhebt??
Ja also ich weiss jetzt echt nicht, wie du darauf kommst, dass wir, ich, sowas glauben...


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

18.07.2012 um 15:34
kaskade schrieb:Ich bin der Meinung, dass sich in den letzten Jahren ein neues kollektives Bewusstsein entwickelt, welches nicht zuletzt durch die beschleunigte Entwicklung der kommunikativen Medien bedingt ist. Dabei werden fantastische Ideen immer greifbarer und dienen, wenn auch nur metaphorisch, als Katalysator für einen allgemeinen Wunsch nach etwas Anderem. Die womöglich fehlende Bestätigung wird an diesem Wunsch nichts ändern und sollte diesen nur Unterstützen.
Sehr treffend beschrieben, auch der Rest von deinem Text.
Gerade den Juengeren hier, die mit der neuen Technologie aufgewachsen sind, ist vielfach gar nicht bewusst, wie neu und wie revolutionaer das alles ist und wenn man diese Technologie, die heute so normal ist, mit den Errungenschaften vor 20 Jahren vergleicht, wir damals noch vollkommen in der Steinzeit lebten.

Unsere heutige Technologie hat auch eindeutig einen extremen Effekt auf unsere Psyche und unser Bewusstsein. Nach meiner Meinung haben die Menschen bereits radikal ihr Bewusstsein erweitert, weil man global denkt und fuehlt eben weil man zu allen Informationen Zugang hat.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

18.07.2012 um 16:01
ich will auch daran glauben :} das die menschheit eine bewusst seins erweiterung bekommt.
in der ganzheit.
im gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und politischen. ein paradigmenwechsel :D


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

18.07.2012 um 20:13
@Leander1

Ein sehr trefflich formulierter Beitrag!
Leander1 schrieb:Was kommt also 2012 ? Nein die Welt geht nicht unter, aber sie wird sich verändern, und zwar wird das zerstört was nicht im Einklang mit der Natur steht, und das ist nunmal heute nahezu alles was der Mensch formte. Genauere Details sind nicht nötig, es wird ja bald jeder selbst erleben.
Wohl dem der dann endlich anfängt ruhig zu werden, in sich zu gehen und beginnt darüber nachzudenken, wieso solch schreckliches Leid überhaupt geschieht.
Um gewissen Einwänden vorweg zu begegnen: 2012 ist nicht das erste und letzte Jahr dieser immensen Umwälzungen. Es liegt ebenso noch in Menschenhand wie lang er diese Phase dehnen wird. Doch dann wird es heißen, "Bis hierhin Mensch und nicht weiter !"
Viele verschließen sich diesen Veränderungen oder sind zu taub und blind geworden um sie für wahr halten zu können, doch da diese Einstellung aus ihren freien Entschlüssen hervor gegangen ist, sind sie in den Auswirkungen dieser Entschlüsse auch unabänderlich an die kosmischen Gesetzmäßigkeiten gebunden.
Da nichts und niemand stärker als die Kraft aus Gott ist, wird es einen immer stärker werdenden Widerstand benötigen, sich jener Kraft weiterhin zu verschließen, was sich in immer extremer werdenden Zuständen spiegelt. Aber am Ende muß und wird alles Falsche einfach aufgehört haben zu existieren, und wir müssen uns alle mit ganzer Kraft aufraffen, um nicht zu den Verworfenen zu gehören, denn nur wer sich als menschenwürdig erweist wird noch einen Platz in der Zukunft haben können - und der Weg dorthin führt aufgrund der Verirrung jedes Menschen keineswegs durch rosa Wolken sondern über einen anstrengenden und fordernden Pfad.


Es sei bloß niemand so dumm und glaube, wir Menschen müßten nur dastehen und warten, daß irgendetwas uns erlösend vom Himmel herabsteigen würde oder wir mal eben so eine Dimension höher hüpfen würden; das ist natürliches reines Wunschdenken aus den Köpfen jener, die noch nie Verantwortung übernehmen wollten und es in Zukunft auch lieber anderen überlassen.

Man kann keinen Menschen zur Erleuchtung zwingen da die Entscheidung zum Licht hin aus dem freien Willen kommen muß. Wir sollten anfangen unseren inneren Keller aufzuräumen damit wir die Möglichkeit des Aufstieges wahrnehmen können, welcher ein langer Weg ist und nur durch permanentes eigenes, ehrliches und vor allem starkes Bewegen möglich ist.
Wir sind alle mehr oder weniger vom Aufstieg entfernt und müssen zuerst die Stufen direkt vor unseren Füßen betreten um dann weitere Stufen für Stufen heran zu reifen.



Die neue Welt sowie die neue Gesellschaft wird sich nicht mehr auf dem Weltbild des Materialismus erheben können, sondern muß sich völlig neu orientieren, das heißt, der Mensch muß sich von allen alten Denk- und Handelsmustern trennen und einen neuen, anders ausgerichteten Lebensplan erschaffen.
In dieser alten, sterbenden Ära leben die allermeisten Menschen aus dem Haben anstatt aus dem Sein. Das führt zu unkontrollierten Problemen wie wir sie heutzutage überall vorfinden, da dabei das Schöpfungsgesetz, daß Empfangen nur im Geben geschehen kann, völlig mißachtet wird.
Man kann dieses "Gesetz" aber nicht umgehen, ohne längerfristig Schaden bis hin zur Selbstzerstörung zu erleiden.
Wer im Haben lebt, dessen Konsum und Ausbeutung kennt keine Grenzen da es ihm nur um den Besitz und die Vervielfachung dieses Besitzes geht, es handelt sich dabei um eine Heuschreckenmentalität, die ohne Rücksicht auf die Umwelt und ihre Voraussetzungen sowie Ressourcen immer weiter fressen will.
Im Sein zu leben bedeutet stattdessen, wieder zur menschlichen sozialen Natur zurückzufinden, die umsichtig mit dem gegebenen Lebensraum umgeht und nie mehr haben will, als gebraucht wird.
Erst im Zustand des Seins kann sich das natürliche Gefüge innerhalb der Menschen sowie das Gefüge zwischen Menschen und Natur auf harmonische Weise zum Wohle Aller entfalten.


melden

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

18.07.2012 um 21:53
@Sidhe
Sidhe schrieb:Im Sein zu leben bedeutet stattdessen, wieder zur menschlichen sozialen Natur zurückzufinden, die umsichtig mit dem gegebenen Lebensraum umgeht und nie mehr haben will, als gebraucht wird.
Erst im Zustand des Seins kann sich das natürliche Gefüge innerhalb der Menschen sowie das Gefüge zwischen Menschen und Natur auf harmonische Weise zum Wohle Aller entfalten.
Sehr treffend!
[..] und wir müssen uns alle mit ganzer Kraft aufraffen, um nicht zu den Verworfenen zu gehören, denn nur wer sich als menschenwürdig erweist wird noch einen Platz in der Zukunft haben können - und der Weg dorthin führt aufgrund der Verirrung jedes Menschen keineswegs durch rosa Wolken sondern über einen anstrengenden und fordernden Pfad.
Mir gefällt nicht, dass du den Begriff "Verworfene" verwendest und als ziemlich absolut darstellst. Wenn alles "falsche" aufhört zu existieren, sollte dabei niemand verworfen sondern jeder aufgeklärt/erleuchtet sein. Eben durch den von dir beschriebenen Weg aufgrund der Verirrung. Und wir sollten uns dabei anstrengen jedem so gut wie möglich bei diesem Weg zu helfen. Aber keinesfalls einen Unterschied machen nur weil jemand schon sehr verirrt war. Gerade diese Auffassung zu erlangen sollte zu dem Weg gehören den jeder von uns machen sollte. So schwer es auch sein mag, die falschen Wertvorstellung und damit negativen Energien der Anderen zu "verstehen". Aber es gilt diese zu verstehen und dadurch zu wandeln. Ansonsten wärest du nicht besser als der Materialist der sich aufgrund seiner Errungenschaften von den Anderen abhebt.



Mich macht der Materialismus vieler mitunter auch sehr wütend oder lässt mich verzweifeln. Aber das sind genau dieselben negativen Energien in anderer Form. Diese müssen aufgelöst werden und nicht durch die Hoffnung auf Bestrafung der Sünder oder dergleichen mittelalterlichen religiösen Auffassungen kompensiert werden


melden
Anzeige

Das Jahr 2012 - Dimensionssprung

22.08.2012 um 13:48
Es könnte auch sein, dass die Menschen am 21.12.2012 einer Bewusstseinsveränderung unterlaufen, dies aber danach gar nicht bemerken, da sie denken, schon immer auf dieser Bewusstseins-ebene gewesen zu sein. Man würde also mal wieder sagen: ,, Wie zu erwarten hat sich am 21.12 nichts außergewöhnliches ereignet" ohne das Wissen, eine neue Bewusstseins-ebene erreicht zu haben.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden