Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

5.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Video, Leben Nach Dem Tod

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

07.09.2016 um 21:33
Nehmen wir an...
...wir verlassen unseren Körper, verlassen die Zeit und betrachten unser Leben von Außen. Jeder Augenblick unseres Seins wäre aus dieser Perspektive ewig.
Selbst nach dem Punkt unseres Endes würden unsere gelebten Augenblicke von außen betrachtet bestehen bleiben.
Von unserer jetzigen Warte wäre es uns nicht möglich, diese Ewigkeit wahrzunehmen, da wir Zeit von "hier drinnen" als linear wahrnehmen.
Folgt man dieser Vorstellung, gibt es für unser aktuelles Ich tatsächlich nur ein Leben, das allerdings aus jeweils ewigen Momenten besteht. Unser jetziges Leben wäre also bereits unser Leben nach dem Tod.

Damit sollten wir alles tun, um es uns und möglichst vielen anderen so angenehm wie möglich zu machen. Denn jeder glückliche Moment würde ewig dauern. Nehmen wir an, glückliche Momente würden leuchten, während traurige oder ängstliche Momente dunkel wären. Würde man unser Leben quasi aufwickeln, dann würde ein überwiegend glückliches Leben leuchten, während ein trauriges dunkel wäre. Nun hat Licht die Eigenschaft, sich auszubreiten, während Dunkelheit die Abwesenheit von Licht darstellt. Da alle unsere Leben eng miteinander verflochten sind, müsste sich auch das Licht der Momente anderer auf unsere dunkleren Momente auswirken und diese auf ewig erhellen. Es wäre also niemals nutzlos, einem anderen (Mensch, und vielleicht auch Tier oder sogar Pflanze) etwas gutes zu tun, da dies einem selbst möglicherweise in einem dunkleren Moment hilfreich sein könnte.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

07.09.2016 um 23:06
Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

Früher oder später werden wir es erfahren, ein jeder von uns. Bis dahin ist alles Spekulation...


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

07.01.2020 um 17:42
Also ein paar Fälle der Reinkarnationsforschung sind schon interessant, aber wenn ich Raten müsste würde ich sagen das es kein Leben nach dem Tod gibt, auch wenn ich sagen muss das dieser Dieter Hassler das schon überzeugend rüberbringt.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

19.01.2020 um 02:13
Erst muß man die Begriffe näher erläutern um das was du wissen willst zu antworten. Was ist der Tod und was "stirbt". Der Mensch besteht aus Geist-SEhle und Körper. Was du mit tod meinst ist das du körper und geist-Sehle getrennt werden........


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

20.01.2020 um 14:28
Ich hab ehrlich gesagt gar keine Ahnung was ich glauben soll. Ich hab schon vielen Leuten viel zum Thema Reinkarnation gehört und dass sich Kinder an ein Leben von früher oder Personen die sie waren/kennen erinnern und dass diese Erinnerung dann irgendwann verschwindet, aber eben nur gehört. Man kann daher nicht ausschließen ob das alles so stimmt oder eben nicht. Ich halte zumindest die Vorstellung von Himmel und Hölle für nicht wahr und denke auch nicht dass man nach dem Tod in einem ewigen Paradies lebt. Außer Reinkarnation kann ich mir nicht vorstellen wie es weitergehen soll. Ich finde das Thema interessant aber habe schon zu viel Zeit zum darüber nachdenken verschwendet. Erfahren werden wir es nach dem Tod. Oder eben nicht, weil wir einfach nicht mehr existieren. Das kann ich mir auch gut vorstellen.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.01.2020 um 22:10
Das man nach dem Tod als Geist irgendwo rumspukt, halte ich für Quatsch.

Das einzige woran ich glaube ist dass man irgendwo als anderes Lebewesen wiedergeboren wird, vielleicht auf einem anderen Planeten in einer anderen Galaxie...vielleicht auch zufällig wieder hier...


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

28.01.2020 um 09:50
Ich glaube nach dem tot kommt das große Nichts. Das Ende, die Auflösung. Nichts ist mehr von einem existent was den vorteil hat das man sich nicht drüber ärgern kann.

Ich hätte auch keine lust wiedergeboren zu werden oder im himmel oder der hölle zu landen.


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

28.01.2020 um 13:12
Gibt es ein Leben vor dem Tod?


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

28.01.2020 um 13:42
@Flyingpower88

Wenn es Reinkarnation gibt, dann auf jeden Fall. Ansonsten eher nicht


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 00:45
Zitat von Flyingpower88Flyingpower88 schrieb:Gibt es ein Leben vor dem Tod?
In Asien dachte man früher, dass die ersten Schreie, die ein Baby von sich gibt, die Todesschreie aus dem Leben davor waren. Auch erinnern wir uns nicht ans erste Lebensjahr, weil wir uns in diesem von unseren alten Leben verabschieden. Aber was wissen die Asiaten schon.. ;)

Am Ende ist die Frage über ein Leben nach dem Tod eine reine Glaubensfrage, da wir nie die Möglichkeit haben werden einen Beweis anzutreten. Man kann sicher Argumente dafür und dagegen finden, sicher wurde auf den 208 Seiten hier auch schon mal Nahtoderlebnisse diskutiert usw. Aber ich denke, dass viele Argumente, egal wie sachlich sie dargestellt werden immer etwas tendenziös werden in dieser Thematik. Immerhin versucht man seinen "Glauben" zu unterstreichen und kommt somit automatisch in die Subjektivität. Jemand der Angst vor dem Tod hat, wird nach langer "Recherche" irgendwann zu dem Punkt kommen, dass zumindest eine Wiedergeburt nicht auszuschliesen ist.

Ich für meinen Teil halte alles für Möglich, sowohl das Nichts, als ein Leben nach dem Tod und auch, dass die Zeit ein riesiger Kreis ist und wir irgendwann einfach wieder genau an dem Punkt hier sind, wo ich meinen Beitrag verfasse. :D

Um ehrlich zu sein gruselt mich die Existenz an sich schon genug. Die Tatsache, dass hier etwas ist und wir da sind. Ich würde mir wirklich wünschen, dass die Welt so einfach ist, wie wir uns sie vorstellen und die Existenz mit dem Tod endet. Versteht mich nicht falsch, ich lebe gerne, aber die Tatsache das wir alle Leben und etwas existiert ist eben total awkward und birgt leider die Chance, dass nach dem Tod erst der ganze Mist los geht. Immerhin sind wir nichts im Vergleich zur Unendlichkeit (oder den paar Mrd. Jahren, die das Universum schon existiert).


2x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 01:17
@Polunochnaya

Das ist mal interessant das wusste ich jetzt so auch nicht.

Die Frage mal anders herum zu stellen war eigentlich mehr scherzhaft gemeint 😅

Aber so lernt man halt nie aus


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 09:21
Zitat von PolunochnayaPolunochnaya schrieb:In Asien dachte man früher, dass die ersten Schreie, die ein Baby von sich gibt, die Todesschreie aus dem Leben davor waren. Auch erinnern wir uns nicht ans erste Lebensjahr, weil wir uns in diesem von unseren alten Leben verabschieden. Aber was wissen die Asiaten schon..
Naja, das Baby muss schreien um die Lungen zu entfalten und die richtig zum funktionieren zu geben. Außerdem schreit nicht jeder im Tod.
Ich für meinen Teil halte alles für Möglich, sowohl das Nichts, als ein Leben nach dem Tod und auch, dass die Zeit ein riesiger Kreis ist und wir irgendwann einfach wieder genau an dem Punkt hier sind, wo ich meinen Beitrag verfasse
Vielleicht kommentierst in 100 Jahren sogar deine eigenen Beiträge, bzw die deines Ichs davor, wenns das Forum bis dahin noch gibt. :D


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 10:24
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Naja, das Baby muss schreien um die Lungen zu entfalten und die richtig zum funktionieren zu geben. Außerdem schreit nicht jeder im Tod.
Ich denke Volksglauben ist immer etwas einfacher gestrickt. :D Allerdings kann man hier auch argumentieren, dass zwar nicht jeder während des Sterbens schreit, aber eventuell jeder der durch eine Art Tunnel auf einmal wieder aus der Mutter heraus kommt und es wie eine Art Flash ist. Manche sind dann so schockiert das man denen mit einen Klapps auf den Hintern die Realität nahe bringen muss. :D Mit den Lungen ist zwar richtig aber kann einfach eine Nebenerscheinung sein, niemand sagt, dass die Schreie nicht auch nützlich sind.

Versteh mich aber nicht falsch, ich glaube da selber nicht wirklich dran, argumentiere nur gerne. :P
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Vielleicht kommentierst in 100 Jahren sogar deine eigenen Beiträge, bzw die deines Ichs davor, wenns das Forum bis dahin noch gibt. :D
Ganz gruseliger Gedanke, ich hab mir mal eine Zeit lang überlegt, was wäre wenn wir jedes Leben, dass einmal gelebt hat, selber leben würde. Quasi ich sterbe und wach morgen als Du auf. Dann hätten die Karmisten zumindest damit recht, was du anderen antust, tust du dir selber an. Wenn ich daran denke, dass es nicht unwesentlich wenig Menschen gab, die ein jahrelanges Mathyrium durchlebt haben, ist das wohl der schrecklichste Gedanke. 😅

Am Ende sollten wir uns erden und erstmal das Leben schätzen was wir momentan haben, der Tod kommt bestimmt und das schnell genug. Wenn es dann etwas geben sollte, müssen wir uns dann auch zwangsläufig damit beschäftigen, aber auch erst dann. Wenn es nichts gibt, dann eben nicht.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 16:49
Zitat von boredcultureboredculture schrieb:Das einzige woran ich glaube ist dass man irgendwo als anderes Lebewesen wiedergeboren wird, vielleicht auf einem anderen Planeten in einer anderen Galaxie...vielleicht auch zufällig wieder hier...
Ist das nicht ähnlicher Quatsch?
Zitat von pharmipharmi schrieb:ch glaube nach dem tot kommt das große Nichts. Das Ende, die Auflösung. Nichts ist mehr von einem existent was den vorteil hat das man sich nicht drüber ärgern kann.

Ich hätte auch keine lust wiedergeboren zu werden oder im himmel oder der hölle zu landen.
Ich würde Ewige Existenz nicht zwingend Ausschlagen.

Aber so gesehen ist es Bedauerlich das die ganze Existen egal wie geführt völlig gleichwertig wäre..oder eigentlich alles total belanglos
Zitat von PolunochnayaPolunochnaya schrieb:Ich für meinen Teil halte alles für Möglich, sowohl das Nichts, als ein Leben nach dem Tod und auch, dass die Zeit ein riesiger Kreis ist und wir irgendwann einfach wieder genau an dem Punkt hier sind, wo ich meinen Beitrag verfasse. :D
Also glaubst du schon an die Hölle? :)


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 21:22
Ich dachte immer, vielleicht in einem früheren Leben schonmal "da" gewesen zu sein. Dann hatte ich eine Nahtoderfahrung, aber nicht so wie andere Leute mit Licht, es war einfach absolut das Licht aus, nichts. Ich denke sehr oft darüber nach und ich sehe jeden Tag als absolutes Wunder, daß ich noch hier sein darf. Aber ich glaube nicht mehr an ein Leben nach dem Tod und auch nicht mehr an eine Seele. Ich denke da mittlerweile, das es einfach aus ist, das Hirn ist aus, keine Gedanken oder Emotionen mehr, so gesagt. Ich kann mir nicht vorstellen, das meine Persönlichkeit irgendwo anders als in meinem Gehirn existiert und alle meine Ideen und Gedanken werden wohl mit mir sterben, wie bei allen anderen Menschen. Eine nichtexistenz, wie all die Zeit vor meiner Geburt.

In dieser Sicht finde ich es aber immer wieder erstaunlich, was wir Menschen in unsrer bloßen, kurzen Menschenexistenz tolles schaffen können, vor allem was Kunst betrifft. Somit also nichts negatives für mich. Man muss das leben zu schätzen wissen


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 21:29
Zitat von Marie8291Marie8291 schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, das meine Persönlichkeit irgendwo anders als in meinem Gehirn existiert und alle meine Ideen und Gedanken werden wohl mit mir sterben, wie bei allen anderen Menschen. Eine nichtexistenz, wie all die Zeit vor meiner Geburt.
Ja, einfach aufhören zu existieren ist einfach schwer vorstellbar. Dabei ist es eigentlich das am nächsten liegende finde ich.

Mir ists inzwischen echt egal was da kommt, oder ob nichts kommt, denn den Kopf zerbrechen macht keinen Sinn. Also lieber was aus der Zeit machen die man hat


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2020 um 22:16
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist das nicht ähnlicher Quatsch?
ja das mag sein

mir ist auch klar, dass sowas nie wissenschaftlich bewiesen wurde.


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2020 um 19:57
Worüber ich mir Gedanken mache, wenn wir sterben, wo bleiben die Erinnerungen, das Wissen, was unser Gehirn im Laufe des Lebens gespeichert hat und auch teils abrufbar ist. Unser Gehirn ist so komplex, alles nur Verschwendung um nichts?

Ich favorisiere auch die Reinkarnation. Wenn wir das zeitliche gesegnet haben, ist erstmal Schicht im Schacht. Wir schlafen.
Wer reinkarniert wird, weiß es nicht, als Bruchstücke von Erinnerungen an ein früheres Leben vorhanden sein könnten.
Es gibt ja Beispiele, die Frau Demarmels als Rückführerin angeblich festgestellt hat.
Zitat von boredcultureboredculture schrieb:mir ist auch klar, dass sowas nie wissenschaftlich bewiesen wurde.
Der Buddismus ist wissenschaftlich auch nicht beweisbar, die Menschen glauben halt nur daran.
Wobei Buddismus eine liberale menschenfreundliche Religion ist, wo jeder für sich selbst verantwortlich ist, anderen keinen Schaden zu zuführen, um die Leiter bis zum Nirwana auf dieser zwischenmenschlichen Basis durch Wiedergeburten erreichen möchte.
Das wäre doch ein Argument, wenn man sein persönliches Leben für eine Religion so gestalten würde, um wiedergeboren zu werden?

Aber es sind halt auch nur Spekulationen, die ich mal zum Besten geben möchte.


2x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2020 um 20:04
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Worüber ich mir Gedanken mache, wenn wir sterben, wo bleiben die Erinnerungen, das Wissen, was unser Gehirn im Laufe des Lebens gespeichert hat und auch teils abrufbar ist. Unser Gehirn ist so komplex, alles nur Verschwendung um nichts?
Das Gehirn ist ja die Festplatte, wenn die kaputt ist, dann gibts keine Erinnerung mehr. Ist bei Demenz ja auch so


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2020 um 21:39
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Worüber ich mir Gedanken mache, wenn wir sterben, wo bleiben die Erinnerungen, das Wissen, was unser Gehirn im Laufe des Lebens gespeichert hat und auch teils abrufbar ist. Unser Gehirn ist so komplex, alles nur Verschwendung um nichts?
Es ist keine Verschwendung, es hat uns evolutionär zum Überleben verholfen, das hat alles seinen Zweck. Denk nur mal drüber nach, wo die Menschen geblieben wären könnten wir uns nicht richtig bzw nur kurz erinnern. Nur so konnten wir uns entwickeln


1x zitiertmelden